WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Die HochstaplerMaking Of Die Hochstapler
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Die Hochstapler TrailerKein Die Hochstapler Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Die Hochstapler

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Dokumentation
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
Label:
Arthaus
EAN-Code:
4006680044958 / 4006680044958
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Dokumentation > DVD > Die Hochstapler

Die Hochstapler

Titel:

Die Hochstapler

Label:

Arthaus

Regie:

Alexander Adolph

Laufzeit:
84 Minuten
Genre:
Dokumentation
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Die Hochstapler bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Die Hochstapler DVD

8,83 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 05.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Die Hochstapler:


Torsten S., Marc Z., Peter G. und Jürgen H. haben eine Gemeinsamkeit: Die vier Männer wurden als Hochstapler entlarvt und zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Alexander Adolph ist es gelungen, die Trickbetrüger für seinen Film zu gewinnen. Vor der Kamera reden sie mit verblüffender Offenheit über ihre Taten, ihre Methoden und ihre Opfer. So gab sich Torsten S. beispielsweise als Freund von Joschka Fischer aus und organisierte als amerikanischer Major eine Nato-Sicherheitskonferenz, während Jürgen H. einem berühmten Manager Millionen für einen Flug zum Mond abnahm ... Die Hochstapler stammt aus dem Hause Kinowelt Home Entertainment.


Die Hochstapler Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Die Hochstapler:
Die vier Männer sind zwischen 35 und 60 Jahren alt und haben allesamt einen Großteil ihres Lebens mit Lug und Trug zugebracht. Als professionelle Hochstapler sind sie in unterschiedliche Identitäten geschlüpft und haben wohlhabende Mitbürger um Millionen betrogen. Hier plaudern sie aus dem Nähkästchen. Drei von den äußerlich harmlos bis durchschnittlich wirkenden Männern sind derzeit noch inhaftiert für das, was sie ihren Mitmenschen angetan haben. Der älteste hat fast die Hälfte seines Lebens im Gefängnis zugebracht.

Torsten S. litt unter Schizophrenie, schlüpfte innerhalb von Sekunden in neue Identitäten und brachte mit der Organisation einer Nato-Sicherheitskonferenz einen mecklenburg-vorpommerischen Ort aus dem Häuschen. Mark Z. verkaufte auf den Kanaren gemietete Häuser an gutgläubige Millionäre weiter, die die spanisch verfassten Verträge nicht hinterfragten. Peter G. führte Banken gekonnt an der Nase herum und ging nach Scheckbetrügereien und Urkundenfälschung schließlich seinem eigenen Bruder, einem Kriminalbeamten, ins Netz. Jürgen H. schließlich gelang es, den Reichsten der Reichen das Geld aus der Tasche zu ziehen, um selbst in Saus und Braus zu leben.

Mit skrupellosem rhetorischem Talent haben die Vier ihre Lügen gelebt, bis sie schließlich teilweise selbst von ihren Fantasiewelten vereinnahmt wurden. Der Kinozuschauer wird hier nun Zeuge dieser fragwürdigen, aber effektiven Gabe. Fasziniert lauscht man den Schilderungen der Hochstapler, die mit unverblümter Offenheit über ihre Maschen und Tricks berichten, die den Film dadurch stellenweise wie einen Leitfaden für unredliche Lebensführung wirken lassen, andererseits aber durch die Aufrichtigkeit professioneller Lügner auch eine Warnfunktion erfüllt. Man wundert sich über die Naivität so mancher der Opfer, ertappt sich aber selbst auch dabei, wie man sich von der Redekunst der Protagonisten einlullen lässt. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Torsten S., Marc Z., Peter G. und Jürgen H. haben eine Gemeinsamkeit: Die vier Männer wurden als Hochstapler entlarvt und zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Alexander Adolph ist es gelungen, die Trickbetrüger für seinen Film zu gewinnen. Vor der Kamera reden sie mit verblüffender Offenheit über ihre Taten, ihre Methoden und ihre Opfer. So gab sich Torsten S. beispielsweise als Freund von Joschka Fischer aus und organisierte als amerikanischer Major eine Nato-Sicherheitskonferenz, während Jürgen H. einem berühmten Manager Millionen für einen Flug zum Mond abnahm ...

Die Dokumentation DIE HOCHSTAPLER von Alexander Adolph begibt sich auf unbekanntes Terrain. Sie befasst mit Hochstaplern – Personen also, die ihre Opfer aus unterschiedlichen Gründen trickreich hintergehen beziehungsweise ihnen etwas vortäuschen. Die insgesamt vier Befragten Hochstapler erzählen dabei ihre faszinierenden Erlebnisse detailreich und nachvollziehbar. Da der Film die Erlebnisse erfreulicherweise nicht wertet, sondern diese neutral wiedergibt, liegt es am Zuschauer, ein moralisches Urteil über die Trickbetrüger zu fällen. Wer Dokumentation mag, sollte sich dieses extravagante Machwerk von Alexander Adolphs nicht entgehen lassen.

Technisch ist der DVD die Low-Budget-Herkunft deutlich anzumerken. So bekommt der DVD-Konsument ein mäßiges Bild geboten, das aus Sicht des Rezensenten am besten im Bereich der knappen sechs Punkte einzuordnen ist. Als störend erweist sich Rauschen, welches je nach Szene in der Intensität von leicht bis stark schwankt. Die Schärfe liegt infolge dessen meist auf einem nur mäßigen Niveau. Der Ton liegt in Dolby Digital 2.0 Stereo vor. Die Stimmen sind dabei jederzeit gut verständlich und auch die zuweilen einsetzenden Musikeinlagen können durch einen klaren Klang und Bassaktivitäten überzeugen. Wie aufgrund der Low-Budget-Herkunft zu erwarten war, ist der Ton von Rauschen nicht befreit; während der Interviews fällt ein dezentes bis teils mittelprächtiges Rauschen auf, das den DVD-Konsumenten jedoch eher geringfügig stören sollte – deutlich nach unten tendierende fünf Punkte.

Das Bonusmaterial besteht aus einem recht kurzen Interview mit dem Regisseur Alexander Adolph (04:24), dem Trailer, dem Promotionfeaure weitere Highlights sowie dem Presseheft. ()

alle Rezensionen von Fabian Sell ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Die Hochstapler
Land / Jahr: Deutschland 2006
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Presseheft als PDF
Kommentare:

Weitere Filme von Alexander Adolph:
Weitere Titel im Genre Dokumentation:
DVD Die Hochstapler kaufen Die Hochstapler
DVD Arthaus Collection Dokumentarfilm - Nr. 10 - Die Hochstapler kaufen Arthaus Collection Dokumentarfilm - Nr. 10 - Die Hochstapler
Weitere Filme von Kinowelt Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label Arthaus: