WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis
5,0
Bewertung für Antarctic Journal - Das Phantom aus dem EisBewertung für Antarctic Journal - Das Phantom aus dem EisBewertung für Antarctic Journal - Das Phantom aus dem EisBewertung für Antarctic Journal - Das Phantom aus dem EisBewertung für Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Antarctic Journal - Das Phantom aus dem EisMaking Of Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis TrailerKein Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Koreanisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
e-m-s
Label:
e-m-s
EAN-Code:
4020974164863 / 4020974164863
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis

Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis

Titel:

Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis

Label:

e-m-s

Regie:

Pil-Sung Yim

Laufzeit:
116 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis DVD

0,49 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis:


Sechs Männer brechen auf, zu Fuß das Unmögliche zu schaffen: Ihr Ziel: Der Pol der Unzugänglichkeit. Lage: 82°08` südlich und 54°58` östlich mitten in der Antarktis. Temperatur: bis Minus 80°Celsius. Doch die Natur ist nicht ihr größter Feind. Kurz nachdem sie das Tagebuch einer verschollenen britischen Expedition von 1922 finden, beginnt die weiße Hölle ihr wahres Gesicht zu zeigen. Ein Mitglied des Teams verschwindet spurlos in einem Schneesturm, der Kontakt zu ihrem Basislager bricht ab und die Phantome der Antarktis beginnen mit ihnen zu spielen... Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis stammt aus dem Hause e-m-s.


Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis:
Der südkoreanische Mysterythriller „Das Phantom aus dem Eis“ wurde mit einem relativ hohen Budget unter der Regie von Lim-Pil Seong inszeniert. Im Heimatland floppte der Streifen allerdings an den Kinokassen.

Eine Gruppe aus sechs Männern führt eine Expedition in die südliche Arktis durch, mit dem Ziel den inneren Punkt der Arktis zu erreichen. Nach einiger Zeit entdecken die Männer an einem alten Markierungspunkt einer früheren Expedition ein Tagebuch, dass über das Schicksal der früheren Expeditionsteilnehmer Auskunft gibt. Trotz einiger Zweifel lässt der Anführer der Expedition diese fortführen. Nach einiger Zeit wird ein Mitglied plötzlich krank und verschwindet kurze Zeit später spurlos. Innerhalb der Gruppe kommt es zu Spannungen und nicht nur durch die eisige Umgebung droht den Männern Unheil.

„Das Phantom aus dem Eis“ ist ein Mysterythriller, der vor allem von der vorherrschenden Atmosphäre lebt. Hierfür sind neben der gelungenen Kameraarbeit, einer interessanten Story und den hervorragenden Kulissen insbesondere der passende Soundtrack verantwortlich, was den Film insgesamt zu einem atmosphärisch sehr ansprechenden Erlebnis macht. Auf großartige Spezialeffekte wurde glücklicherweise auch verzichtet. Der Film setzt mehr auf Schockeffekte, als auf großes Blutvergießen. Song Kang Ho liefert einmal mehr eine aussergewöhnlich gute darstellerische Leistung ab. Doch auch die ihm zur Seite stehenden Akteure wissen zu überzeugen. Als einzigen Kritikpunkt bleibt das Finale zu nennen, dass nicht so kommt, wie es der Verlauf des Films vermuten lässt.

Das Bonusmaterial des Silberlings besteht lediglich aus dem deutschen und originalen Trailer zum Film, sowie einer Trailershow. Die deutsche und koreanische Tonspur ist jeweils in Dolby Digital 5.1 angegeben.

Lange hat man einen optisch derart ansprechenden Mysterythriller nicht mehr gesehen, der von Beginn an fesselt, mit gut aufgelegten Darstellern aufwartet und von der Atmosphäre bis zum Finale getragen wird. ()

alle Rezensionen von Oliver Anter ...
Sechs Männer brechen auf, zu Fuß das Unmögliche zu schaffen:
Ihr Ziel: Der Pol der Unzugänglichkeit.
Lage: 82°08' südlich und 54°58' östlich mitten in der Antarktis.
Temperatur: bis Minus 80°Celsius.

Doch die Natur ist nicht ihr größter Feind.

Kurz nachdem sie das Tagebuch einer verschollenen britischen Expedition von 1922 finden, beginnt die weiße Hölle ihr wahres Gesicht zu zeigen. Ein Mitglied des Teams verschwindet spurlos in einem Schneesturm, der Kontakt zu ihrem Basislager bricht ab und die Phantome der Antarktis beginnen mit ihnen zu spielen...

Der Film liegt anamorph in seinem Originalbildformat von 2,35:1 vor. Die Schärfe ist gut, ebenso der Kontrast, der angesichts des vielen Weiß hier glänzen kann. Die Farben sind kräftig und zum Teil auch durch Bearbeitung etwas verstärkt worden. Es gibt ein leichtes Bildrauschen, aber die Kompression verhält sich weitgehend unauffällig. Nur ab und zu sind leichte Unruhen auszumachen. Deutsche Synchronfassung und koreanische Originalfassung liegen in DD 5.1 vor. Die deutsche Version weist einen ordentlichen Mix auf, der mit diversen Umgebungsgeräuschen (in der Regel Wind), Soundeffekten und Musik einen soliden Raumklang fabriziert, der auch stets die hinteren Lautsprecher fordert. Die koreanische OF klingt jedoch eindeutig besser. Sie wirkt immer noch ein bisschen kraftvoller, dynamischer und damit auch beeindruckender. Auch der Subwoofer kommt hier besser zur Geltung. Es gibt optionale deutsche Untertitel. Das Bonusmaterial besteht leider nur aus einem Trailer, der aber wahlweise in Deutsch oder Koreanisch.

Zum Vergleich: Die koreanische 2-DVD Special Edition, die wie das „Antarctic Journal“ aus dem Film aufgemacht wurde, bietet neben zwei Audiokommentaren, ein Making of, mehrere Featurettes, diverse Interviews, Deleted Scenes, Storyboards und Bildergalerien. Insgesamt mehr als drei Stunden (ohne AK) an Material!

NAMGEUK-ILGI (Originaltitel; Südkorea, 2005) bzw. ANTARCTIC JOURNAL ist das Regie- und (Co-)Drehbuchdebüt von Pil-Sung Yim, der eigentlich Schauspieler ist und zuvor in THE HOST zu sehen war. Sein Co-Autor Joon-ho Bong (auch Script: PHANTOM – THE SUBMARINE) ist da schon deutlich erfahrener und war auch schon häufiger als Regisseur tätig (MEMORIES OF MURDER, THE HOST). Beiden ist die gute Ausgangsidee nicht abzusprechen, doch das Endergebnis enttäuscht dann doch. ANTARCTIC JOURNAL wurde schön fotografiert und ist deswegen auch attraktiv und visuell schön anzusehen, aber das Drehbuch wird dem nicht gerecht. Der Film gibt sich als Abenteuer-Mystery-Thriller mit Horror-Elementen, was sich aber bald als eine Mogelpackung herausstellt, da nichts davon eingelöst wird. Letztendlich ist er eher ein Drama oder Psychothriller, in dem unheimliche Sachen passieren, sonst allerdings viel heiße Luft existiert. So weit die Landschaft der Antarktis, so klaustrophobisch die Beziehung in der Gruppe der Expeditionsteilnehmer untereinander. Hier könnte man Spannung daraus beziehen, aber das wird durch Drehbuch und Regie verschenkt. Elemente werden angerissen und dann einfach wieder fallengelassen. Die sich aufstauenden Konflikte innerhalb der genregerecht sukzessiv kleiner werdenden Gruppe werden nie wirklich aufgelöst, sondern verschleppt und verpuffen dann irgendwann. Man muss zwar nicht alles auflösen und für den Zuschauer vorkauen, aber so ganz ohne eine Art von Erklärung bleibt das Gefühl mangelnder Befriedigung und damit Enttäuschung. Und da es auch keine wirkliche Spannungskurve gibt, kommt einfach Ungeduld auf. Dazu kommt die sehr ruhige Erzählweise, die manchmal regelrecht kontemplativ ist, aber wenn man nichts zu erzählen hat, mündet das einfach in Langeweile. Schade, denn alles darum herum ist vielsprechend gewesen. ()

alle Rezensionen von Carlito Brigante ...
5 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Namgeuk-ilgi
Land / Jahr: Korea 2005
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis kaufen Antarctic Journal - Das Phantom aus dem Eis
DVD Phantom kaufen Phantom
DVD Das Phantom kaufen Das Phantom
DVD Phantom Detective kaufen Phantom Detective
DVD Phantom Detective kaufen Phantom Detective
DVD Das Phantom der Oper kaufen Das Phantom der Oper
DVD Das Phantom der Oper kaufen Das Phantom der Oper
DVD Das Phantom mit der Stahlmaske kaufen Das Phantom mit der Stahlmaske
Weitere Filme von e-m-s: