WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für The Messengers
0,0
Bewertung für The MessengersBewertung für The MessengersBewertung für The MessengersBewertung für The MessengersBewertung für The Messengers

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of The MessengersKein Making Of The Messengers
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
The Messengers TrailerKein The Messengers Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Messengers

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Universum Film
Label:
Falcom Media
EAN-Code:
0886970519892 / 0886970519892
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > The Messengers

The Messengers

Titel:

The Messengers

Label:

Falcom Media

Regie:

Oxide Pang, Danny Pang

Laufzeit:
87 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Messengers bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Messengers DVD

15,95 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Messengers:


Auf der Suche nach neuem Glück zieht Roy (Dylan McDermott) mit seiner Familie nach ein paar harten Jahren in Chicago auf eine heruntergekommene Sonnenblumen-Farm in North Dakota. Doch die angenehme Landstille hat bald ein Ende, als die 16-jährige Tochter Jess (Kirsten Stewart) und ihr dreijähriger Bruder mit gespenstischen Erscheinungen konfrontiert werden – bedrohende Visionen, die kein anderer sieht! Schrecklich knirscht es im Gebälk, finstere Erscheinungen drängen immer vehementer ans Licht. Jess Warnungen werden von den Eltern als Ausdruck der Unzufriedenheit mit dem Umzug abgetan und auch die stillen Hilferufe des Jüngsten übersehen. Jess ist auf sich allein gestellt. Kann sie ihre Familie vor dem Grauen beschützen? The Messengers stammt aus dem Hause Universum Film.


The Messengers Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Messengers:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Messengers:
Nachdem es für Familie Solomon in Chicago nicht besonders gut lief, wagt sie einen Neustart auf dem Land. Die letzten Ersparnisse reichten, um eine heruntergekommene Sonneblumenfarm aufzukaufen. Vater Roy (Dylan McDermott), der was von Landwirtschaft versteht, ist guter Dinge, neben dem finanziellen auch die familiären Missstände in den Griff zu bekommen. Tochter Jess (Kristen Stewart) hat vor einiger Zeit einen Autounfall verursacht, bei dem ihr kleiner Bruder Ben (Evan Turner/Theodore Turner) zu schaden kam. Die äußeren Wunden sind zwar geheilt, reden will der Kleine trotz seines Alters jedoch nicht. Mutter Denise (Penelope Ann Miller) hat ihr Vertrauen in Jess verloren und lässt sie dies, wenn auch nicht immer beabsichtig, spüren. Schon kurze Zeit nach dem Einzug merkt Jess, dass mit der Farm etwas nicht stimmt. Ihr Bruder Ben scheint für die im Haus wirkenden Phänomene noch empfänglicher zu sein. Als Jess eines Tages einer Gestalt in die leer stehende Scheune folgt, wird sie von einem Geist angegriffen. Natürlich glauben ihre Eltern die Geschichte nicht, insbesondere weil Jess sie bereits mehrfach gebeten hat, die Farm zu verlassen. Jess, aufgebracht über das Misstrauen ihrer Eltern, versucht auf eigene Faust zu ergründen, was es mit der Farm und den Erscheinungen auf sich hat. Sie kommt einer Familientragödie auf die Spur und findet schnell heraus, dass ihre eigene Familie in höchster Gefahr schwebt.

Danny und Oxyde Pang, zwei aus Hongkong stammende Brüder, sorgten 1999 mit dem spektakulären Action-Drama „Bankok Dangerous“ für Aufsehen in der asiatischen Filmwelt. Mit dem 2002 nachgelegten Horrorstreifen „The Eye“ festigten die beiden ihren Ruf als talentierte Filmemacher. Im Zuge der amerikanischen Remakesucht wurden die US Studios auf das junge Duo aufmerksam. Da „The Eye“ von Lionsgate bereits als Remake ohne Zusammenarbeit mit den Pang Brüdern angekündigt wurde, entschied sich Sam Raimi sie für ein Projekt unter seiner Firma Ghost House Pictures zu verpflichten. Das Drehbuch zu „The Messengers“ stammt diesmal jedoch nicht aus der Feder der Pang Brüder. Raimi, der von dem abflauenden Interesse am Asia-Horror Wind bekommen haben musste, kombinierte amerikanische Drehbuchautoren mit den Regiekünsten der Pang Brüder. Eine in sofern sinnvolle Entscheidung, da es sich bei „The Messengers“ um klassischen American Gothic irgendwo zwischen „Poltergeist“ und „Amityville“ handelt. Es gelingt durch die zurückhaltende, sich langsam aufbauende Inszenierung ein stimmiges Szenario aufzubauen, doch wird dieses im späteren Verlauf des Films kaum genutzt. Zwar lassen die ersten Auftritte der Geister und die gut eingefangene, bedrohliche Atmosphäre des Hauses anfangs guter Hoffnung sein, doch gerät dies mit dem Fortschreiten der Ereignisse schnell wieder in Vergessenheit. Vermisst habe ich ebenfalls einen spannenden Background zu der Geschichte des Hauses. Gerade durch die mysteriös anmutenden Auftritte von William B. Davis („Akte X“-Fans werden sich freuen) der sich bemüht, Roy das Haus wieder abzuschwatzen, wird eingangs ein spannender Hintergrund zum Geisterhaus angedeutet, doch auch dieser Ansatz wird nicht weiter verfolgt. Die unspektakuläre Auflösung der Geschichte, in der für meinen Geschmack zu sehr mit Familienwerten hausiert wird, enttäuscht. Fazit „The Messengers“ bietet solide Unterhaltung, hegt aber nicht den Anspruch, dem Zuschauer etwas Neues zu bieten. ()

alle Rezensionen von Jan Heesen ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Messengers
Land / Jahr: USA 2007
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, B-Roll
Kommentare:

Weitere Filme von Oxide Pang, Danny Pang:
Weitere Titel im Genre Horror:
DVD The Messengers kaufen The Messengers
DVD The Messengers kaufen The Messengers
DVD Messengers 2 - The Scarecrow kaufen Messengers 2 - The Scarecrow
DVD Messengers 2 - The Scarecrow kaufen Messengers 2 - The Scarecrow
DVD Bloody Bloody Bible Camp kaufen Bloody Bloody Bible Camp
DVD Bloody Bloody Bible Camp kaufen Bloody Bloody Bible Camp
DVD A Beginner`s Guide to Snuff kaufen A Beginner`s Guide to Snuff
DVD A Beginner`s Guide to Snuff kaufen A Beginner`s Guide to Snuff
Weitere Filme von Universum Film:
Weitere Filme vom Label Falcom Media: