WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Der Fuchs und das Mädchen
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Der Fuchs und das MädchenMaking Of Der Fuchs und das Mädchen
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Der Fuchs und das Mädchen TrailerKein Der Fuchs und das Mädchen Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Der Fuchs und das Mädchen

RC 2 FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Familie
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
Label:
Arthaus
EAN-Code:
4006680038346 / 4006680038346
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Familie > DVD > Der Fuchs und das Mädchen

Der Fuchs und das Mädchen

Titel:

Der Fuchs und das Mädchen

Label:

Arthaus

Regie:

Luc Jacquet

Laufzeit:
96 Minuten
Genre:
Familie
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Der Fuchs und das Mädchen bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Der Fuchs und das Mädchen DVD

3,98 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 27.04.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Der Fuchs und das Mädchen:


Auf ihrem Weg zur Schule entdeckt die kleine Lila eines Morgens einen jagenden Fuchs. Der kurze Moment, bevor das Tier flüchtet, genügt, um das Mädchen zu faszinieren. Tagelang streift sie durch Wiesen und Wälder, um den scheuen Rotpelz auszuspüren. Behutsam und trickreich gewinnt Lila schließlich sein Vertrauen – der Beginn einer außergewöhnlichen Freundschaft. An der Seite des Fuchses entdeckt sie eine wilde, geheimnisvolle Natur … Der Fuchs und das Mädchen stammt aus dem Hause Kinowelt Home Entertainment.


Der Fuchs und das Mädchen Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Der Fuchs und das Mädchen:
Darsteller:
Bertille Noël-Bruneau,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Der Fuchs und das Mädchen:
Der Fuchs und das Mädchen“ ist das neue Werk von Regisseur Luc Jacquet, der mit „Die Reise der Pinguine“ eine der erfolgreichsten Dokumentationen der Filmgeschichte ablieferte.

Kaum weniger faszinierend ist Jacquets neuer Film: Diesmal erzählt er von der wunderbar erfundenen Freundschaft zwischen einem wilden Fuchs und einem sommersprossigen süßen Mädchen.

Die elfjährige Lila begegnet eines Morgens im Spätsommer einer wilden Füchsin. Lila ist in einem Naturgebiet unterwegs, das an den Bauernhof ihrer Eltern grenzt und folgt mit großem Interesse dem scheuen Tier: Nichts möchte sie lieber, als mit ihm durch die Welt zu streifen. Und tatsächlich schafft sie es: Behutsam und trickreich gewinnt sie sein Vertrauen. Damit beginnt eine ebenso fabelhafte wie erstaunliche Freundschaft. An der Seite des Fuchses entdeckt das Kind die Natur, und erlebt ein Abenteuer, das ihr Leben und ihr Verständnis der Tiere verändern wird.

Wie es von Luc Jacquet zu erwarten ist, bezaubert „Der Fuchs und das Mädchen“ mit wunderbaren Landschafts- und Tieraufnahmen. Hat er sich bei den Dreharbeiten zu „Die Reise der Pinguine“ noch beinahe ein paar Körperteile abgefroren, filmte er dieses Mal in den milden Gegenden des Plateau de Retord im Départements Ain (das der Regisseur gut kennt, weil er dort seine Kindheit verbracht hat)und in einem Nationalpark der Abruzzen.

Der Fuchs und das Mädchen“ ist erneut ein fesselnder Naturfilm, der diesmal aber eher durch seine kleine Geschichte einen Spielfilmcharakter trägt. Im Mittelpunkt steht der Respekt gegenüber der Natur. Jacquet will aufzeigen, dass bestimmte Grenzen nicht übertreten werden dürfen, weil sonst die Gefahr besteht, jemanden, den man besitzen möchte, zu verfälschen (erinnert ein wenig an Antoine De Saint-Exupérys kleinen Prinzen und dessen Begegnung mit dem Fuchs). Seine Botschaft, um ein besseres Natur- und Tierverständnis, ist nicht dick aufgetragen, sondern wird mit leichter Hand und die Kraft seiner Bilder verständlich.

Fazit: „Der Fuchs und das Mädchen“ ist eine wunderschöne Mischung aus Naturdoku und Märchen, und somit bestens geeignet für junge Zuschauer.

Übrigens: Die deutsche Synchronisation der Erzählerin übernahm Esther Schweins

Der Film erscheint erst einmal auf einer Einzel-DVD, der aber eine Special Edition (Doppel-DVD) folgt. An Bonusmaterial enthält die Single-DVD neben Interviews u.a. mit Luc Jaquet und Esther Schweins noch Bonis wie „Die Erstellung der deutschen Synchronisation“ sowie Texte zum Film, eine Fotogalerie und natürlich Teaser & Trailer.

Die Special Edition kommt da natürlich mit ein paar Sachen mehr daher. Neben die schon erwähnten Extras kann man hier noch ein Making Of anwählen sowie eine Dokumentation mit dem Titel „Auf den Spuren des Fuchses“ (52 Min.) und einem Musikvideo („Windy Whistle“). Abgerundet wird alles noch mit einem Booklet.

Zur technischen Umsetzung des Films auf DVD braucht man nicht viel zu sagen. Das Widescreen-Bild (2.35:1 / anamorph) ist einwandfrei, und der Ton in Dolby Digital liefert nette Umgebungsgeräusche. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Auf ihrem Weg zur Schule entdeckt die kleine Lila eines Morgens einen jagenden Fuchs. Der kurze Moment, bevor das Tier flüchtet, genügt, um das Mädchen zu faszinieren. Tagelang streift sie durch Wiesen und Wälder, um den scheuen Rotpelz auszuspüren. Behutsam und trickreich gewinnt Lila schließlich sein Vertrauen – der Beginn einer außergewöhnlichen Freundschaft. An der Seite des Fuchses entdeckt sie eine wilde, geheimnisvolle Natur ... Die Blu-ray-Disc von DER FUCHS UND DAS MÄDCHEN bietet wohl den eindrucksvollsten Transfer, den man derzeit auf diesem Medium käuflich erwerben kann. Das Bild in 1080p / AVC weist eine Natürlichkeit auf, die Seinesgleichen sucht. Eine perfekte Farbbalance sowie eine herausragende Schärfe, die das Detailreichtum der brillanten Naturaufnahmen bis hin zur feinsten Nuance schnörkellos ins Heimkino transferiert, machen den Film zum unvergesslichen HDTV-Erlebnis. Egal ob verschneite Winterlandschaft oder blühende Wiesen und Wälder, man könnte meinen, man sehe durch die Leinwand hindurch: Makellose Kontrast-, Farb- und Schärfepegel sowie das Cinemascope-Format von 2.35:1 machen es möglich.

Dank der hervorragend funktionierenden Kompression sind auch während den schwierigen Gegenlichtaufnahmen in sonnendurchfluteten Wäldern keinerlei Artefakte auszumachen. Trotz kaum sichtbarem Filmgrain scheinen keine einschneidenden Unterdrückungsmaßnahmen unternommen worden zu sein, da keine Schärfeverluste festzustellen sind.

DER FUCHS UND DAS MÄDCHEN ist auf Blu-ray-Disc noch viel beeindruckender als auf SD-DVD, da gerade diese Art von Naturfilm sehr von den hochauflösenden Bildern profitiert. Neben der DTS-HD 7.1-Tonspur besitzt die Blu-ray-Disc wie auch die SD-DVD eine Variante für Sehbehinderte in Dolby Digital 2.0-Surround.

Bot schon der Dolby Digital 5.1-Track auf der DVD eine äußert gelungene Performance, ist der Direktvergleich mit der DTS-HD 7.1-Variante geradezu schockierend. Hier öffnet sich eine ganz neue (Surround-)Welt. Schließt man die Augen, ist es nahezu unmöglich, zwischen Realität und perfekt wiedergegeben Tönen der Blu-ray zu unterscheiden. Das Surround-Panorama wurde mit fantastischen Natur-Geräuschen angereichert, die nur vom minimalistischen Score und den Dialogen unterbrochen werden. Wie auch schon beim Dolby-Track wurde der Sprachausgabe eine etwas höhere Wichtigkeit zugesprochen, weshalb sich die Dialoge etwas vom Geschehen abkoppeln. Doch dies ist auch der einzige Kritikpunkt an der ansonsten perfekt abgemischten DTS-HD-Tonspur. Neben der Single-Disc veröffentlicht Kinowelt zusätzlich eine besser ausgestattete 2-Disc-Special-Edition deren Bonusmaterial zu dem der Blu-ray-Variante identisch ist.

Zunächst findet man das ausführliche, in zwei Parts geteilte Making of, das mit einer Gesamtlaufzeit von über 50 Minuten viele interessante Hintergrundinformationen über die Intentionen des Regisseurs sowie die teilweise schwierigen Dreharbeiten offenbart. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Arbeit mit den (teilweise) trainierten Fuchsen gelegt, welche die Macher vor spezielle Hürden stellte.

Wie schon bei der REISE DER PINGUINE entstand als „Abfallprodukt“ des eigentlichen Filmes eine nicht weniger faszinierende Dokumentation. Im 54 Minuten dauernden Feature „Auf den Spuren der Füchse“ begleitet man Jerome Bouvier, der einer Gruppe wilder Füchse durch Italien folgt.

Weniger interessant sind dahingegen die insgesamt knapp eine Viertelstunde dauernden Interviews etwa mit dem Regisseur Luc Jacquet sowie Esther Schweins, wie auch der Einblick in Entstehung der deutschen Synchronisation. Neben dem Musikvideo „Windy Whistle“ findet man zusätzlich noch eine Fotogalerie, einige Texttafeln sowie weitere Trailer.

Hervorzuheben ist ebenfalls die Hörfilmfassung des Filmes, welche durch ihre beschreibenden Kommentare speziell auf blinde Zuschauer zugeschnitten wurde. DER FUCHS UND DAS MÄDCHEN (2007) ist Luc Jacquets zweiter großer Leinwandauftritt nachdem er vor knapp zwei Jahren alle Rekorde mit seiner REISE DER PINGUINE brach und eine wahre „Pinguin-Manie“ auslöste.

Sein zweiter Film ist dieses Mal keine reine Tier-Dokumentation, sondern verpackt das Wissenswerte über die Natur und vor allem die titelgebenden Füchse in eine rührende Geschichte um ein Mädchen, das versucht, ein wildes Tier zu domestizieren. Luc Jacquet setzt dabei auf die fantastischen Landschafts- und Tieraufnahmen, welche die Handlung oftmals in den Hintergrund drängen. Die brillanten Aufnahmen gewähren endlich einmal auch Einblicke in die heimische Flora und Fauna und beweisen gleichzeitig, dass man nicht unbedingt nach Australien, die Antarktis oder nach Afrika reisen muss, um betörende Naturschauspiele zu entdecken.

DER FUCHS UND DAS MÄDCHEN (2007) ist ein Film mit unbeschreiblich schönen Momenten, aber auch einigen Längen. An die mit etlichen Preisen ausgezeichnete REISE DER PINGUINE kommt das Nachfolgewerk nicht ganz heran, dennoch sollte man einen Blick auf keinen Fall scheuen.

Die Blu-ray-Disc besitzt eine fantastische Bild- und Tonqualität, die selbst Hollywood-Blockbuster wie KING KONG in die Schranken weist. Das Bonusmaterial ist üppig ausgefallen und mindestens genauso spannend wie der Hauptfilm selbst.


Subjektive Filmwertung: 6,5 von 10 Blicke in die heimischen Wälder ()

alle Rezensionen von Matthias Schmieder ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Le renard et l`enfant
Land / Jahr: Frankreich 2007
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Die Erstellung der deutschen Synchronisation, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Texte zum Film, Fotogalerie, Teaser
Kommentare:

Weitere Filme von Luc Jacquet:
Weitere Titel im Genre Familie:
DVD Der Fuchs und das Mädchen kaufen Der Fuchs und das Mädchen
DVD Der Fuchs und das Mädchen kaufen Der Fuchs und das Mädchen
DVD Der Fuchs und das Mädchen - Special Edition kaufen Der Fuchs und das Mädchen - Special Edition
DVD Das Mädchen Krümel kaufen Das Mädchen Krümel
DVD Bibi & Tina - Mädchen gegen Jungs! kaufen Bibi & Tina - Mädchen gegen Jungs!
DVD Bibi & Tina - Mädchen gegen Jungs! kaufen Bibi & Tina - Mädchen gegen Jungs!
DVD Monster Trucks kaufen Monster Trucks
DVD Monster Trucks kaufen Monster Trucks
Weitere Filme von Kinowelt Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label Arthaus: