WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Om Shanti Om
0,0
Bewertung für Om Shanti OmBewertung für Om Shanti OmBewertung für Om Shanti OmBewertung für Om Shanti OmBewertung für Om Shanti Om

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Om Shanti OmMaking Of Om Shanti Om
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Om Shanti Om TrailerKein Om Shanti Om Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Om Shanti Om

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Bollywood
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Hindi: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Digipak mit Schuber
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Alive AG
EAN-Code:
4260017061623 / 4260017061623
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Bollywood > DVD > Om Shanti Om

Om Shanti Om

Titel:

Om Shanti Om

Label:

Rapid Eye Movies

Regie:

Farah Khan

Laufzeit:
168 Minuten
Genre:
Bollywood
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Om Shanti Om bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Om Shanti Om DVD

4,47 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Om Shanti Om:


Bombay in den 70ern: Om (Shah Rukh Khan) träumt von einer Karriere als Schauspielstar - und von Leinwandgöttin Shantipriya (Deepika Padukone), vor deren Poster er schwärmend Tag und Nacht verbringt. Für Shanti ist Om zu allem bereit, sogar sein Leben zu geben. Sein Glück scheint perfekt, als er einen Abend mit ihr verbringen darf. Aber nach einem Streit mit dem skrupellosen Produzenten Mukesh Mehra (Arjun Rampal) ist Shanti in Gefahr: Om findet sie in brennenden Filmkulissen. Noch bevor er seine Shanti aus den Flammen retten kann, kommt Om ums Leben. Und ihre Liebe bleibt unerfüllt... Doch Om erhält eine zweite Chance: Im Körper eines Bollywood-Stars wiedergeboren, kann er 30 Jahre später an seinen Traum anknüpfen. Om Shanti Om stammt aus dem Hause Alive AG.


Om Shanti Om Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Om Shanti Om:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Om Shanti Om:
Bollywod 1977 Om Prakash Makhija ist ein kleiner Nebendarsteller, der zum einen von einer Karriere als Superstar träumt, zum anderen hoffnungslos in den bedeutendsten weiblichen Superstar Shanti Priya verliebt ist. Dumm nur, dass sich, entgegen der festen Überzeugung seiner Mutter, der Durchbruch zum Superstar nicht einstellen will und sich die gemeinsamen Begegnungen mit Shanti darauf beschränken, dass er ihrem überdimensionierten Filmplakat all seine Sorgen und Nöte offenbart und sich vorstellt, wie sie verständnisvoll zuhört und ihn aufbaut. Oms großer Tag kommt, als er Shanti aus einem brennenden Filmset rettet und sie sich mit einer Verabredung bedankt. Om wähnt sich schon im siebten Liebeshimmel, als er eher zufällig ein Gespräch zwischen Shanti und dem Produzenten Mukesh Mehra belauscht. Er erfährt, dass Mukesh und Shanti verheiratet sind, aber aus filmpolitischen Gründen nicht zu ihrer Ehe stehen können und das Shanti es als größere Ehre ansieht Ehefrau zu sein, denn der Superstar dem Bollywood zu Füßen liegt. Als Muskesh Shanti seine Hochzeitspläne vorstellt und ihr am Set des Films zeigt, wo genau sie heiraten und wo der Champagnerbrunnen steht, scheint das Gespräch eine Wendung zum Guten zu nehmen. Doch Mukesh denkt nicht im Traum an eine öffentliche Hochzeitszeremonie und schon wenige Sekunden später zeigt er sein wahres skrupelloses Ich als er Shanti mehr oder weniger verstößt und den Filmset in Brand steckt. Ob es das mit der Liebe zwischen Om und Shanti war und ob Mukesh tatsächlich ungeschoren davonkommt wird sich dreißig Jahre später zeigen... Hmm, ja, das also war Om Shanit Om, der Film auf den ganz Bollywood in 2007 gewartet hat, irgendwie hatte ich wohl einen ganz anderen Film erwartet, aber genau dadurch, dass Om Shanti Om eben nicht erfüllt, was erwartet wurde, erfüllte er letzendlich dann doch alle Erwartungen und das Jahr 2007 war für Bollywood gerettet. Ganz anders als 2006 als Kabhi Alvida Naa Kehna an den Erwartungen gescheitert ist. Natürlich hilft es nicht gerade, dass Main Hoon Na, Farahs Debüt, bis dato hochgelobt und ebenso beliebt bei Kritikern wie Fans ist und sich Om Shanti Om sicherlich wird daran messen müssen. Wenn das schon so ist, dann dachte sich Farah Khan wohl, besser ich wecke keine Erwartungen, denn das erledigen Fans, Presse, Internet, Blogs und die restlichen Medien schon selbst. So kamm es dann auch, es verging kaum ein Tag, zumindest kaum eine Woche ohne ein Gerücht über die Besetzung, Musik, die Story von Om Shanti Om und das schon ca. sechs Monate vor dem offiziellen Start des Films in Indien. Die Veröffentlichung des Soundtracks, der natürlich von den angesagten Produzenten und Songschreibern kam, fand ein Echo wie bei manch anderem Film nichtmal die Uraufführung selbst. Schon dies hätte die erste Stolperfalle sein können, doch als sei es das Selbstverständlichste überhaupt, hielt der Soundtrack den Erwartungen stand. Gewürzt mit den bis dato durchgesickerten Trailern, Teasern, Filmszenen und Songpromos ward der Hype umso größer. Als dann bollywoodfremde Medien, wie die online Auftritte von faz, Spielgel und Co den Hype um Om Shanti Om aufgriffen gab es auch in Deutschland kein halten mehr und die Berlinale hatte, neben den Hollywoodstars, dann auch zum ersten Mal so richtig einen Bollywoodstar und Bollywoodglamour. Beides natürlich ganz schrill, bunt und ganz und gar gegensätzlich zu dem was Hollywood bietet. Warum allerdings Om Shanti Om so beängstigend perfekt ist, will sich mir nicht so ganz erschließen oder vielleicht doch. Ich hatte den ganzen Film über das Gefühl Farah Khan nichts weiter tat als jeden morgen zum Set zu kommen und zu sagen: „So spielt oder besser seit einfach ihr selbst“ und alles andere wird dann, wie es der Film so schön ausdrückt, vom Universum geregelt, man muss es halt nur von ganzem Herzen wollen und hier scheinen wirklich alle Beteiligten von ganzem Herzen gewollt zu haben, dass dieser Film perfekt wird, denn anders kann ich es kaum nennen. Wer also Bollywoodmasalafilme der neueren Generation mag, wird um den Film nicht herumkommen und SRK Fans schonmal gar nicht, denn die bekommen von ihrem Star genau das, was sie erwarteten, Sixpacks und die ganze Bandbreite der Gefühle, wobei die Liebe in der zweiten Hälfte erstaunlicherweise meist ausgeblendet bleibt und er stattdessen zeigt, dass er auch aus seinen Zeiten als Bösewicht nichts verlernt hat. Im großen und ganzen jedoch spielt SRK einfach mit einem Augenzwinkern den Star und die Karriere des SRK und dass er sich dabei gar nicht so wichtig nimmt tut dem ganzen Film gut und zeigt, welch großer Schauspieler er ist. Sich selbst so grandios wie liebevoll zu persiflieren ist ganz großes Kino und Schauspielkunst. Jetzt aber zu denken, Om Shanti Om sei eine One-Man-Show, ist zu kurz gegriffen. Deepika Padukone glänzt in ihrem Debüt in Hälfte eins als Bollywoodkönigin Shanti Priya und in Hälfte zwei als Naivchen von der Straße, das völlig überraschend eine Hauptrolle bekommt, alles nur für einen großen Spaß hält und, ohne zu sehr zu spoilern, als es darauf ankommt ihre Rolle wirklich mit Leben füllt und der Szenerie die Glaubwürdigkeit verleiht, die sie eigentlich gar nicht hat. Für mich das vielversprechendste Debüt neben Shahrukh seit Gayatri Joshi in Swades. Bleibt zu hoffen, dass Deepika ein Händchen für gute Drehbücher entwickelt, sich nicht unter Wert verkauft und sich nach ihrer Hochzeit, keine Panik die Gerüchteküche hat zur Zeit nichts in diese Richtung in naher Zukunft zu vermelden, nur noch um Ehemann und Kinder kümmern will. Was aber wäre Om Shanti Om ohne Bösewicht und damit ohne Arjun Rampal. Arjun hat neben SRK sicherlich die A-Karte gezogen und macht das Beste daraus. Er gibt als Mukesh Mehra und noch viel mehr in seinem amerikanisierten Ich Mike sehr schön den eiskalten, aalglatten und schleimigen Produzenten, dem Geld und Profit wichtiger sind als alle zwischenmenschlichen Gefühle. Fast schon gespenstig, wie er im Finale, zunächst doch mal Gefühle in Form von Angst zeigt, erschrickt und zweifelt, aber letzten Endes eiskalt bleibt. Von den 31 Gaststars in einem Song mal ganz zu schweigen, hab ich hier sicherlich genügend Schauspieler vergessen, die es wehrt sind erwähnt zu werden, u.a. Kiron Kher, die sich mehr oder weniger selbst spielt und ihre Mutterrollen in Blockbustern augenzwinkernd persifliert und natürlich Shreyas Talpade, der so unprätentiös als Oms bester Freund agiert, dass ich ihn glatt vergessen hätte. Bleiben noch die obligatorischen Songs. Hier hieße es Wasser auf die Mühlen tragen, denn im Prinzip ist dazu schon von mir sehr geschätzten Bollywoodbloggern, u.a. Maria http://www.mariakaefer.de/2007/11/11/filmkritik-om-shanti-om-910/ schon alles geschrieben worden. Dard-E-Disco ist, wie Marco in seiner Kritik auf http://www.molodezhnaja.ch schreibt, „die ultimative Sabbernummer für weibliche Bollywood-Fans“. Deewangi wäre schon alleine wegen den 31 Gaststars erwähnenswert, funktioniert aber auch einfach als sieben Minuten Hirn aus und purer Bollywoodpartysound. So aber dürfen wir Zuschauer uns gleich noch während der 7 Minuten darin versuchen, alle 31 Stars nicht nur zu identifizieren, sondern auch noch die ganzen zitierten Filme zu erkennen. Klar bei Kajol ist es „relativ“ einfach, aber dann verließen sie mich auch schon. Und wo sind die Mängel, das Negative? Wenn es überhaupt Mängel und Negatives gibt, dann finden, dass diejenigen, die mit purem Masala „Made in Bollywood so rein gar nix anfangen können, auch wenn es hoffentlich nach diesem Film weniger Filmfans werden. Aufregen könnte man sich schon gleich bei der dünnen Geschichte, über die Shahrukh Anbetung noch viel mehr und überhaupt über alles :-) Ach ja doch über eines kann ich mich wirklich aufregen und das sind die deutschen Untertitel. Ich weiß es ist schwierig alle Anspielungen, die im Hindi Original vorkommen und gemacht werden zu übersetzen und gerade ins Deutsche wohl besonders, aber selbst ich, der sicherlich nach einigen Bollywoodfilmen so das Gröbste beherrscht, hat gemerkt, dass es an mehr als einer Stelle hinten und vorne gehakt hat mit der Übersetzung. Leider waren Untertitel nicht wirklich die Lösung, da diese nahezu identisch mit den Texten der Synchronisation waren. Allerdings, scheint es um die englischen Untertitel nicht viel besser zu stehen. Schade, aber vermutlich verständlich. Den Spaß am Film schmälert es allerdings nur ganz ganz minimal. Eigentlich müsst ich als Fazit schreiben, das Om Shanti Om der ideale Film ist, alle, die Bollywood gleich setzen mit, spielt da eigentlich immer nur Einer, gemeint ist Shahrukh Khan, mit, Kitsch, dünner Story und garantiertem Happy End, vom Gegenteil zu überzeugen, zu dumm nur, dass genau Om Shanti Om, alle Klischees erfüllt und so werden alle die Bollywood jetzt schon lieben auch diesen Film lieben und alle anderen weiterhin den Kopf schütteln und sich fragen, was den bitteschön so faszinierend an Bollywood ist. Sollen sie ruhig tun, der Autor dieser Zeilen schaut sich derweil Om Shanti Om noch ein weiteres Mal an. ()

alle Rezensionen von Eric Hoch ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Om Shanti Om
Land / Jahr: Indien 2007
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Poster
Kommentare:

Weitere Filme von Farah Khan:
Weitere Titel im Genre Bollywood:
DVD Om Shanti Om kaufen Om Shanti Om
DVD Om Shanti Om kaufen Om Shanti Om
DVD Om Shanti Om - Special Edition kaufen Om Shanti Om - Special Edition
DVD Ae Dil Hai Mushkil kaufen Ae Dil Hai Mushkil
DVD Jodha Akbar - Die Prinzessin und der Mogul - Box 3 kaufen Jodha Akbar - Die Prinzessin und der Mogul - Box 3
DVD Jodha Akbar - Die Prinzessin und der Mogul - Box 2 kaufen Jodha Akbar - Die Prinzessin und der Mogul - Box 2
DVD Shah Rukh Khan in Action kaufen Shah Rukh Khan in Action
DVD Shah Rukh Khan in Action kaufen Shah Rukh Khan in Action
Weitere Filme von Alive AG:
Weitere Filme vom Label Rapid Eye Movies: