WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Total Eclipse
0,0
Bewertung für Total EclipseBewertung für Total EclipseBewertung für Total EclipseBewertung für Total EclipseBewertung für Total Eclipse

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Total EclipseMaking Of Total Eclipse
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Total Eclipse TrailerTotal Eclipse Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Total Eclipse

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4010324026880 / 4010324026880
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Total Eclipse

Total Eclipse

Titel:

Total Eclipse

Label:

Concorde Home Entertainment

Regie:

Agnieszka Holland

Laufzeit:
107 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Total Eclipse bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Total Eclipse DVD

44,79 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Total Eclipse:


Paul Verlaine ist bereits ein recht angesehener Dichter, als er 1871 von dem jungen Arthur Rimbaud einige Verse geschickt bekommt. Als Verlaine Rimbaud nach Paris einlädt, gibt der sich provozierend flegelhaft. Doch gerade Rimbauds Arroganz angesichts der Konventionen seiner Zeit imponieren Verlaine. Schon am ersten Abend verliebt er sich Hals über Kopf in den jungen Poeten. Mathilde, Rimbauds hochschwangere Frau, sieht den wachsenden Einfluss Rimbauds auf ihren Gatten mit Besorgnis. Tatsächlich dauert die Liaison der ungleichen Dichter, die gemeinsam durch Europa reisen, über zwei Jahre. Als sich Rimbaud, geschwächt von Alkoholexzessen und Hasch, der grundlegenden Verschiedenheit endlich bewußt wird und Verlaine zu verlassen droht, kommt es zum Drama... Total Eclipse stammt aus dem Hause Concorde Home Entertainment.


Total Eclipse Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Total Eclipse:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Total Eclipse:
Ob Mozart („Amadeus“) oder Oscar Wilde – Künstlerbiografien werden gern verfilmt, weil die Protagonisten oft ungewöhnliche Lebensgeschichten zu bieten haben. Besonders wenn es sich dabei um so exzentrische Genies wie die beeiden französischen Dichter Paul Verlaine und Arthur Rimbaud handelt, die 1871 ein zerstörerisches Verhältnis miteinander eingingen.

Der Film „Total Eclipse“ von Agnieszka Holland, aus dem Jahr 1995, schildert die zerstörerische Hassliebe zwischen den französischen Dichtern Jean-Arthur Rimbaud und Paul Verlaine (gespielt von David Thewlis und Leonardo DiCaprio) gegen Ende des letzten Jahrhunderts.

Die filmische Umsetzung ist zwar etwas sperrig, aber auf eine krude obsessive Art faszinierend. Doch hier erstmal zum Inhalt des Films, der an Hand der Briefe und Werke beider Schriftsteller entwickelt wurde.

Im September 1871 erhielt der in Paris lebende Schriftsteller Paul Verlaine einen Brief von dem 16-jährigen Schriftsteller Arthur Rimbaud, der acht außergewöhnliche Geschichten von ihm beilegte. Verlaine war sofort begeistert und schrieb zurück: „Meine liebe verwandte Seele, komm zu uns, Du bist eingeladen. Du wirst erwartet.“ Verlaine war ein großer Dichter, aber Rimbaud war ein Genie, ein Revolutionär. Fasziniert von der Unkonventionalität und dem sprühenden Geist Rimbauds verfällt Verlaine in ein totales Abhängigkeitsverhältnis voll blinder Bewunderung. Die beiden werden schon bald ein Liebespaar, wobei der exzentrische, aggressive Jüngere den Ältern nicht selten demütigt. Eine immer bösartiger werdende leidenschaftliche „Amor fou“ bringt die beiden Männer in eine destruktive und auch heftig selbstzerstörerische gegenseitige Abhängigkeit. Doch mit seinem neuen Freund riskiert Paul das Ansehen unter seinen Künstlerfreunden und die Liebe seiner Frau. Rimbaud bringt das nahezu bürgerlich geordnete Pariser Leben Verlaines und dessen schwangeren Frau Matilde völlig durcheinander. Mit dem Ergebnis, das Verlaines seine Frau verlässt. Und so zieht Verlaine mit Rimbaud als Vagabund durch Nordfrankreich, Belgien und England. Das Verhältnis der beiden führt unweigerlich in eine Katastrophe. Als Rimbaud sich von dem zehn Jahre älteren Verlaine trennen will, feuert dieser im betrunkenen Zustand zwei Schüsse auf Rimbaud ab und verletzte ihn an der Hand.

Fazit: „Hätte Leonardo nicht zugesagt, hätte ich den Film nicht gemacht“, so die Regisseurin Holland. Weise erkannt, denn der Film verdankt dem mit verblüffend, kindlicher Wildheit spielenden DiCaprio so einiges. Ohne ihn wäre der Film bei weitem nicht so interessant, er steht und fällt, ja funktioniert eigentlich nur mit DiCaprio. Also für Fans des Titanic-Stars und Fans die das Kino jenseits des Mainstream mögen, ist diese totale Eclipse sehr empfehlenswert.

Leonardo DiCaprio schämt sich inzwischen für dieses „Frühwerke", weil er einen Schwulen spielt und dabei in mehreren Szenen seine ganze Blöße darstellt. Dass er uns aber auf eindrucksvolle Weise das Leben zweier großer Dichter nahe gebracht hat, das lässt der Star aus „Titanic" gerne unter den Tisch fallen. Dies, und das der Film nicht fürs Mainestream-Publikum geeignet ist, mag wohl dann auch der Grund sein, dass die Umsetzung auf DVD leider recht lieblos auf DVD kopiert wurde. Das Bild (Widescreen/ 1.85:1 – anamorph) ist nicht besonders gut, und auch der Ton (Dolby Digital 5.1) ist nicht der Beste, und Bonusmaterial gibt es erst gar nicht. Aber nichts desto trotz ist dies ein wirklich guter Film, der es wert ist gesehen zu werden. Also ruhig zugreifen.

Interessantes am Rande: River Phoenix war ursprünglich für die Rolle des Rimbaud vorgesehen, aber nach seinem Tod wurde die Rolle mit Leonardo DiCaprio besetzt, und die Rolle des Verlaine sollte eigentlich John Malkovich übernehmen, aber er lehnte leider ab. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Total Eclipse
Land / Jahr: Frankreich / England 1995
Produktion: Jean-Pierre Ramsay Levi für Capitol Films / FIT Produktion / Portman - SFPC - K2
Musik: Jan A. P. Kaczmarek
Kamera: Yorgos Arvanitis
Ausstattung: Dan Weil
Kostüme: Pierre-Yves Gayraud
Schnitt: Isabel Lorente
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
TV Spielfilm 12/1996: Die fatale Liebe zwischen den Dichtern Rimbaud und Verlaine bildet die Basis für Agnieszka Hollands mißlungenen Versuch, eine zerstörerische Beziehung abzubilden.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Cinema 06/1996: Nervtötende Biographie über zwei hysterische und arrogante Dichter.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
TV Hören und Sehen 28/1996: Wer's toll findet, wie sich Menschen psychisch zerfleischen, wird gut bedient; wer jedoch etwas über die literarische Bedeutung der beiden Lyriker (um 1870) erfahren möchte, wird enttäuscht!

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Klang: Dolby Stereo SR. Format: 1:1,85. Videostart: 2. Dezember 1996.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Klang: Dolby Stereo SR. Format: 1:1,85. Videostart: 2. Dezember 1996.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Agnieszka Holland:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Total Eclipse kaufen Total Eclipse
DVD Total Eclipse kaufen Total Eclipse
DVD Total Eclipse kaufen Total Eclipse
Weitere Filme von Concorde Home Entertainment: