WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Singapur Queens - Born to Dance
0,0
Bewertung für Singapur Queens - Born to DanceBewertung für Singapur Queens - Born to DanceBewertung für Singapur Queens - Born to DanceBewertung für Singapur Queens - Born to DanceBewertung für Singapur Queens - Born to Dance

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Singapur Queens - Born to DanceKein Making Of Singapur Queens - Born to Dance
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Singapur Queens - Born to Dance TrailerSingapur Queens - Born to Dance Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Singapur Queens - Born to Dance

RC 2 FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD und 1 x Audio-CD
Medium: DVD
Genre: Musikfilm
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Doppel Amaray Case
EAN-Code:
4041658222532 / 4041658222532
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Musikfilm > DVD > Singapur Queens - Born to Dance

Singapur Queens - Born to Dance

Titel:

Singapur Queens - Born to Dance

Label:

Tiberius Film GmbH

Regie:

Royston Tan

Laufzeit:
105 Minuten
Genre:
Musikfilm
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Singapur Queens - Born to Dance bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Singapur Queens - Born to Dance DVD

0,01 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Singapur Queens - Born to Dance:


Die bezaubernde, eindrucksvolle und farbenprächtige Musicalkomödie erzählt die Geschichte der „Papaya Schwestern“, die die glitzernde Szene von Singapur im Sturm erobern. Ein glamouröses Girlie-Gesangsduo, phantasievolle und opulente Kostüme, mitreißende Songs und jede Menge Situationskomik machen „Singapur Queens“ zu einem wahrlich betörenden Festival der Sinne! Singapur Queens - Born to Dance stammt aus dem Hause Sunfilm Entertainment.


Singapur Queens - Born to Dance Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Singapur Queens - Born to Dance:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Singapur Queens - Born to Dance:
Auf einem Getai Konzert treffen sich die Little Papaya und Big Papaya. Beide fühlen sich miteinander verbunden und werden zu Schwurschwestern. Obwohl aus unterschiedlichen Verhältnissen kommend, verbindet beide, dass sie keine leichte Kindheit und Jugend hatten und ihre Liebe zum Getai. Während Little Papaya nicht sonderlich gut in der Schule war, keinen Job fand, ihren Vater an Krebs verlor und selbst schwer krank ist, war Big Papaya eine Musterschülerin, ihre Mutter aber ließ sich erst scheiden, heiratete erneut, nur um sich wieder für den ersten Ehemann vom Zweiten scheiden zu lassen und den ersten erneut zu heiraten. Beide beschließen ihre Liebe zum Getai, das sind Aufführungen um die Geister der Verstorbenen zu unterhalten, die sich im siebten Monat des Mondkalenders, während des „Hungry Ghost Festivals“, in den Straßen von Singapur aufhalten, in Taten umzusetzen und fortan als Papaya-Sisters während der Getai Saison aufzutreten. Der Erfolg allerdings will sich nicht so recht einstellen. Darum schleppt Tante Ling, bei der die beiden Unterschlupf gefunden haben, Little Papaya und Big Papaya zu ihrer Zwillingsschwester „Die Göttin“, eine der Stars des Getai. Allerdings haben Tante Ling und „Die Göttin“ schon seit Jahren nicht mehr miteinander geredet, doch um des Erfolges willen ist kein Preis zu hoch. Nachdem Tante Ling bei der „Göttin“ keinen Erfolg hat, schaffen es die Papay-Sisters mit Hilfe eines herzerweichenden Bitten, Betteln und Beten doch, dass „Die Göttin“ Ihnen das „Gewisse Etwas“, geknüpft an die Bedingung, sich nicht zu verlieben, verleiht. Kurz darauf verliebt sich Little Papaya, in Guan Yin, Tante Lings, Sohn. Nachdem die Papaya-Sisters das gewisse Etwas haben, verläuft die erste Getai Saison leidlich gut. Immerhin haben die Papaya-Sisters einen ersten Achtungserfolg, in dem sie sich an der Spendenaktion für Chen Jin Lang, ein Star der Getai Szene, beteiligen. Da beim Getai aber nur der Auftritt, der als erster da ist, hetzen die unterschiedlichen Gruppen von einem Auftritt zum nächsten, ziehen sich notfalls im engen Auto um, sabotieren Konkurrentinnen und noch vieles mehr. Dieser Stress fordert immer mehr sein Tribut und die Leukämie von Little Papaya verstärkt sich immer weiter, die zweite Getai-Saison steht auf der Kippe. Doch woher soll das Geld für die Medikamente und die Behandlungen kommen, wenn nicht vom Getai. Also entschließen sich die Papaya-Sisters zu einer weiteren Getai Saison.

Ausgehend von den ersten Minuten des Films erwartete ich einen völlig überdrehten, schön trashigen Film über die Getai-Szene in Singapur und lag völlig falsch. Nach der einleitenden Vorstellung der beiden Protagonisten Little Papaya und Big Papay lockt einen der Film zunächst auf eine falsche Spur, indem er den Zuschauer, nach einer kurzen Erklärung, was denn nun Getai ist, ins kalte Wasser, sprich die Getai-Szene mit ihrer schrill, schrägen Mischung aus Tanz und Gesang, wirft. Es folgt ein überdrehter Auftritt nach dem Anderen, eine Figur ist schriller und schräger als die nächste und immer wieder tauchen als Running Gag „Techno, Techno, Techno“ und ein Hahn, den zur Not auch als „Hupe“ genutzt werden kann, auf. Gekrönt wird das Ganze nur noch vom Auftritt der „Göttin“, die den Papaya-Sisters, das „Gewisse Etwas“ verleiht. Ja sind wir denn hier in Bollywood? Eindeutig Nein, denn neben diesen schrillen, schrägen Passagen kommen doch schon recht bald die leisen Töne zum Vorschein und schnell merkte ich, hätte ich nur mal besser aufgepasst, was der Erzähler, so alles zu den Personen (ge)sagt und zum Getai erklärt (hat), denn andernfalls geht ein Teil wichtiger Teil zum Verständnis des Filmes schlicht verloren, da der Regisseur später in Szenen Dinge aufgreift, die vorher nur von eben jenem Erzähler gesagt wurden. Während der Erzähler manches Mal einfach nur der Überbrückung von Sprüngen oder der näheren Erklärung dient, wenn bei einer Literatur-/Historienverfilmung ein paar Seiten/Jahre übersprungen werden, ist er in Singapur Queens essentieller Bestandteil des Filmes. Es ist so, als würde Guan Yin, der Erzähler, ein Sachbuch über Getai aufschlagen, anfangen zu lesen und hie und da würde der Regisseur zur Veranschaulichung die fiktive, völlig überdrehte Geschiche der Papaya-Sisters erzählen, dann wird weitergelesen, dann wieder erklärt, dann zur Abwechslung mal die Erklärung verfilmt und die fiktive Geschichte der Papaya-Sisters weitererzählt und so weiter. Ein ungewöhnliches Stilmittel, dass es für mich notwendig machte, den Film noch einmal von Anfang an zu schauen, dass im Endeffekt aber dazu beiträgt, dass der Regisseur Royston Tan, dem Getai selbst und den Menschen dahinter mit ihrern Schicksalen und ihren Geschichten eine liebevolle Hommage setzen kann ohne potentielle Zuschauer, wie Interessierte durch das Etikett Dokumentation und damit „Achtung Anspruch“ abzuschrecken.

Natürlich kann ein solcher Film nur funktionieren, wenn die Schauspieler überzeugen und das tun sie durch die Bank weg alle hier. Jedem Schauspieler, jeder Schauspielerin nimmt man die Rolle, die sie spielt ab und das ist gar nicht mal so einfach, wenn eine Szene überdrehter ist, als die andere und die nächste dann eher nachdenklich, still und leise, voller Träume und Sehnsucht. Unterstützt werden die Schauspieler von echten Getai Stars wie z.B. „Liu Ling Ling“ als Tante Ling bzw. „Die Göttin“. Diese echten Stars verleihen dem Film dann natürlich eine zusätzliche Authentizität und zeigen das komödiantische Talent, dass man neben, Gesang und Tanz, wohl auch im Getai braucht. Technisch gibt es nichts zu meckern am Film. Dafür, dass viel in mit Kunstlicht oder nur sehr spärlich belichteten Räumen gedreht wurde und es viele Bühnenszenen bei Nacht gibt, ist das Bild gut, wiewohl sich, wenn die Farben auftauchen, ein leichter Rot-/Orangestich einschleicht. Überraschenderweise findet sich neben einer deutschen Fassung in Dolby Digital 5.1 auch eine deutsche DTS Version, die einen leicht besseren Ton bietet, auf der DVD und erfreulicherweise auch die Mandarin-Version in Dolby Digital 5.1. Der Zuschauer sollte sich allerdings bei der Mandarin-Version nicht wundern, wenn es in hitzigen Situationen irgendwie „emotionslos“ zugeht. Dies liegt schlicht daran, dass im Mandarin, auch die Aussprache eines Wortes, seine Bedeutung verändern kann und so mag ein Streit für Europäer schon mal sehr „ruhig“ klingen.

Sehr zu empfehlen ist der Besuch der Homepage http://881themovie.com/ . Hier erfährt der „Ahnungslose“, zu denen auch ich gehöre, was Getai ist, welchen Starstatus die Schauspieler in ihrer Heimat haben und noch vieles, vieles mehr rund um den Film. ()

alle Rezensionen von Eric Hoch ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: 881
Land / Jahr: Singapur 2007
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Soundtrack-CD
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Musikfilm:
DVD Singapur Queens - Born to Dance kaufen Singapur Queens - Born to Dance
DVD Born to Dance - 3D kaufen Born to Dance - 3D
DVD Born to Dance kaufen Born to Dance
DVD 2 Movies - watch it: Born to Dance / Dancing in the Streets kaufen 2 Movies - watch it: Born to Dance / Dancing in the Streets
DVD Cinema Treasures: Dance Academy - Dance to win kaufen Cinema Treasures: Dance Academy - Dance to win
DVD Cinema Treasures: Dance Academy - Dance to win kaufen Cinema Treasures: Dance Academy - Dance to win
DVD Best of Dance kaufen Best of Dance
DVD Save the last Dance 1 & 2 kaufen Save the last Dance 1 & 2
Weitere Filme von Sunfilm Entertainment:
Weitere Filme vom Label Tiberius Film GmbH: