WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Bad Boy Bubby
0,0
Bewertung für Bad Boy BubbyBewertung für Bad Boy BubbyBewertung für Bad Boy BubbyBewertung für Bad Boy BubbyBewertung für Bad Boy Bubby

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Bad Boy BubbyMaking Of Bad Boy Bubby
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Bad Boy Bubby TrailerBad Boy Bubby Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Bad Boy Bubby

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 2 x DVD
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0,Englisch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Digipak
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Alive AG
EAN-Code:
4042564050967 / 4042564050967
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Bad Boy Bubby

Bad Boy Bubby

Titel:

Bad Boy Bubby

Regie:

Rolf de Heer

Laufzeit:
112 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Bad Boy Bubby bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Bad Boy Bubby DVD

16,82 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Bad Boy Bubby:


Seit 35 Jahren hält Mom ihren Sohn Bubby in der heruntergekommenen Ein-Zimmer-Wohnung unter Verschluss. Sie teilt Bad und Bett mit ihm und ist der einzige Mensch, den er kennt. Tagsüber allein gelassen und kaum fähig zu sprechen, kennt er weder Radio noch Fernseher und weiß nichts über den Rest der Welt jenseits der Tür. Als sein Vater nach all den Jahren überraschend wieder auftaucht, und auch wieder in Moms Bett zurückkehrt, kommt es zum Eklat. Nun steht Bubby vor der größten Herausforderung seines Lebens: dem Schritt über die Schwelle der eigenen Haustür. Es ist an der Zeit, sich die Welt da draußen anzusehen... Die international gefeierte Tragikomödie gewann unter anderem den Spezialpreis der Jury auf den Filmfestspielen von Venedig 1993, und vier AFI Awards (australische Oscars) darunter die Preise für Beste Regie, Bestes Drehbuch und Besten Hauptdarsteller. Mit seinem umstrittenen, mittlerweile zum absoluten Kultfilm avancierten Festivalhit lädt uns Regisseur Rolf de Heer (The Tracker, Alexandra`s Project, 10 Kanus...) zu einer Achterbahnfahrt der Gefühle ein. Komisch, traurig, schockierend, rührend und manchmal brutal führt uns BAD BOY BUBBY eindringlich vor Augen, was es heißt, Mensch zu sein. Bad Boy Bubby stammt aus dem Hause Alive AG.


Bad Boy Bubby Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Bad Boy Bubby:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Bad Boy Bubby:
Skurril, grotesk, brutal: Das schockierend böse Porträt „Bad Boy Bubby“, mit seiner um Inzest, Tierquälerei und schwarzen Humor angereicherten Kaspar-Hauseriade, sorgte bei seiner Veröffentlichung 1993 für einiges Aufsehen.

Das neue Kölner DVD-Label Bildstörung startet mit diesem Film seine Reihe „Drop Out“, in der sperrige und radikale Filmkunst verlegt werden soll - und das in liebevollen und exklusiv ausgestatten Edition dazu.

Doch hier erst einmal zurück zum Film: Der Australier Rolf de Heer erzählt hier ohne rührseligen Hollywoodkitsch aus dem Leben eines misshandelten Kindes, das nach 35 Jahren in der Hölle das Licht der Welt erblickt.

Bubby wächst in einer heruntergekommenen Kellerwohnung auf, die er aus Angst vor tödlichem Gas noch nie verlassen hat. Er teilt sich das Verlies in inzestuöser Beziehung mit seiner Mutter. Mama füttert, wäscht, bestraft und demütigt ihn - nach Wahl und mit ausgesuchten verbalen Scheußlichkeiten. Und wenn ihr gerade danach ist, schläft sie mit Bubby, zumal der Vater sie schon vor der Geburt ihres Kindes verlassen hat. Ansonsten kümmert sie sich kaum um ihn, und wenn er nicht gerade still sitzen muss, bis Mama vom Einkaufen zurückgekehrt ist, verbringt er seine Tage damit, die Katze zu quälen oder Küchenschaben in ihre diversen Einzelteile zu zerlegen.

Als Bubbys Vater plötzlich doch wieder auftaucht und seinen Platz in der Familie einnimmt, lässt die Wende nicht mehr lange auf sich warten. Das ödipale Dreieck ist komplett, Bubbys Eifersucht auf dem Siedepunkt, und ohne eigentlich zu realisieren, wie ihm dabei geschieht, beschließt er, die nächste Stufe zu erklimmen und sein Zuhause zu verlassen. Nicht allerdings, ohne zuvor seine Eltern mit einer Frischhaltefolie zu ersticken.

Nun steht Bubby vor der größten Herausforderung seines Lebens: dem Schritt über die Schwelle der eigenen Haustür. Es ist an der Zeit, sich die Welt da draußen anzusehen…

Fazit: Die ersten zwanzig Minuten sind wahrlich schwer zu ertragen: Mehr an sozialer Verwahrlosung, psychischer Gewalt und krankem Wahnsinn ist kaum mehr vorstellbar. Doch sobald Bubby sein Gefängnis verlassen hat, ändert sich die Stimmung des Filmes schlagartig. Aus der Perspektive eines lernenden Kindes blickt Bubby auf diese Welt. Das führt zu chaotischen, absurden, traurigen, manchmal schockierenden und brutalen, aber auch komischen und geradezu märchenhaften Szenen.

Kurz und gut: für „Mainstream-Gucker“ sicherlich keine leichte Kost; für Freunde des besondern Films ebenfalls nicht – aber eine dicke Empfehlung! Ein Film mit Kult-Charakter!

Übrigens: „Bad Boy Bubby“ gewann unter anderem den Spezialpreis der Jury auf den Filmfestspielen von Venedig 1993, und vier AFI Awards (australische Oscars) darunter die Preise für Beste Regie, Bestes Drehbuch und Besten Hauptdarsteller.

Zur DVD selbst: Das Bild (2,35:1/ anamorph/ 16:9), welches hauptsächlich düster inszeniert wurde, bietet einen guten Kontrast, der auch in dunklen Szenen Umrisse und Details nicht vollends verschluckt. Die Schärfe ist ebenfalls sehr gut und die Farben sind kräftig. Ein Minuspunkt gibt es für ein recht deutliches Bildrauschen. Der Ton (Dolby Digital 2.0 Stereo) ist zu jeder Zeit gut verständlich, trotz leichtem Rauschen.

Was das Bonusmaterial angeht, so kann sich die hübsch aufgemachte Doppel-DVD mehr als nur sehen lassen. 110 Minuten Extras, u.a. mit einem absolut sehenswerten Interview mit dem Regisseur. Des Weiteren gibt es noch ein Audiokommentar mit de Heer, ein Interview mit Hauptdarsteller Nicholas Hope, Werbematerial, eine alternative Version des Filmanfangs in 4:3 (von Regisseur geplant) sowie ein Kurzfilm mit Nick Hope als Serienmörder „Cofessor Caressor“, der euphorisch und naiv von seinen Triebmorden berichtet. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Q&A mit Nicholas Hope (25 Min.), Kurzfilm CONFESSOR CARESSOR (20 Min.), Audiokommentar von Rolf de Heer und Nicholas Hope, Separate stereophone Tonspur für Kopfhörer - Hör`s mit Bubbys Ohren!, Stillsgalerie
Kommentare:

Weitere Filme von Rolf de Heer:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Bad Boy Bubby kaufen Bad Boy Bubby
Weitere Filme von Alive AG: