WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für The Wicker Man - Special Edition
1,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of The Wicker Man - Special EditionMaking Of The Wicker Man - Special Edition
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
The Wicker Man - Special Edition TrailerKein The Wicker Man - Special Edition Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Wicker Man - Special Edition

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Verpackung: Doppel Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4006680047843 / 4006680047843
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > The Wicker Man - Special Edition

The Wicker Man - Special Edition

Titel:

The Wicker Man - Special Edition

Label:

Kinowelt Home Entertainment

Regie:

Robin Hardy

Laufzeit:
183 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Wicker Man - Special Edition bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Wicker Man - Special Edition DVD

11,49 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 21.02.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Wicker Man - Special Edition:


Nach dem spurlosen Verschwinden eines jungen Mädchens führen seine Nachforschungen Ermittler Neil Howie nach Summerisle, einer entlegenen Insel vor der Küste Schottlands. Die mysteriöse Dorfgemeinschaft scheint alles andere als erfreut über den ungebetenen Gast und hüllt sich in Schweigen. Doch Howie lässt sich nicht einfach abschütteln. Das seltsame Verhalten der Einheimischen, die einem heidnischen Fruchtbarkeitskult frönen, löst bei dem strenggläubigen Sergeant jedoch zunehmend Unbehagen aus. Sein Instinkt trügt ihn nicht, die Gemeinschaft ist in eine tödliche Verschwörung verwickelt... The Wicker Man - Special Edition stammt aus dem Hause Kinowelt Home Entertainment.


The Wicker Man - Special Edition Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Wicker Man - Special Edition:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Wicker Man - Special Edition:
1973 drehte der britische Regieroutinier Robin Hardy mit dem Genreveteranen Christopher Lee und der als vollbusiges Starlet gerade sehr beliebten Britt Ekland (Der Mann mit dem goldenen Colt) den billigen kleinen Sektenhorrorfilm The Wicker Man, der weder in der Filmgeschichte noch im Genre selbst einen allzu großen Eindruck hinterlassen hat. Immerhin zählen sich aber Neil LaBute (Besessen) und Nicolas Cage zu den größten Fans der kleinen Trash-Perle. Die beiden suchten und fanden sich und haben nun ein zeitgemäßeres Remake des Stoffes abgeliefert, für das sie auch größere Veränderungen an der Handlung vornahmen. Im Mittelpunkt steht hier der Motorradcop Edward Malus, der den Unfalltod einer Frau und ihrer kleinen Tochter nicht verhindern konnte, danach seinen Dienst quittiert hat und tablettensüchtig geworden ist. Der Hilferuf seiner einstigen Verlobten von einer abgelegenen Insel weckt Malus aus seiner Lethargie: sie vermisst ihre Tochter Rowan. Vor Ort auf Summersisle stößt Malus auf eine eingeschworene Frauengemeinschaft, in der Männer nur am Rande vorkommen. Alle verhalten sich misstrauisch bis feindselig und scheinen an obskuren Ritualen ihrer Vorfahren festzuhalten. Der Aufbau einer bedrohlichen Spannungsatmosphäre gelingt Neil LaBute auf der Insel des Grauens schon recht schnell ausgezeichnet. Zusammen mit Nicolas Cage gerät der Zuschauer in einen Sog aus mysteriösen und unheimlichen Vorkommnissen. Der trashige Ursprung der Geschichte wird dabei gar nicht verleugnet. Dennoch gelingt es in Wicker Man mit wesentlich bescheideneren Mitteln als in so manchem aktuellen Slasherstreifen, eine unheilvolle Spannung zwischen Stephen King und Aussteigerhorror aufzubauen, wobei man über so manches Logikloch hinwegsehen muss, um sich am perfiden Schluss zu laben. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Nicht jeder Film braucht ein Remake! Selten wurde diese Aussage im Kino so nachdrücklich illustriert wie mit Neil LaBute's Wiederverfilmung von „The Wicker Man“ 2006. Robin Hardy's Original („The Wicker Man“, 1973) genießt den Ruf eines Insider Kultklassikers mit einer bescheidenen, aber eingeschworenen Fangemeinde. Die Neuverfilmung, mit Nicolas Cage in der Hauptrolle, legte offenbar alles daran, dass es auch so bleibt. Kinobesucher, welche diese kraftlos-prüde Adaption des Gruselklassikers ertragen haben, sollten sich jedoch nicht davon abhalten lassen, sich das Original anzusehen, welches nun endlich den Weg auf DVD geschafft hat, und das gleich in einer Doppel-DVD, die den Film in der gekürzten englischen Fassung zeigt sowie auch den Director´s Cut beinhaltet. Allerdings sind beide Versionen nur in der englischen Sprachfassung zu sehen bzw. zu hören, da es der Film seinerzeit nicht bis zu uns in die Kinos schaffte, und so keine deutsche Synchronisation vorliegt. Aber keine Panik, deutscher Untertitel ist natürlich vorhanden.

Doch nun erst einmal zur Handlung: Ein britischer Polizist erhält einen Brief, dessen Schreiberin ihn bittet, nach einem verschwundenen Mädchen auf einer Hebriden-Insel (vor Schottland) zu suchen. Der Polizist (Edward Woodward), streng gläubig, aufrecht und gerade heraus, macht sich auf den Weg und trifft auf der Insel auf eine verschworene Bevölkerung, die ihn sogleich ablehnt (die Musik geht aus, wenn er einen Pub betrifft) und über kurz oder lang erfährt er, dass die Einwohner der Insel einem heidnischen Fruchtbarkeitskult angehören (die christliche Kirche ist längst zerfallen), dessen Anführer ein gewisser Lord Summerisle (Christopher Lee) ist. Nicht nur, dass die Bevölkerung sich teilweise in Orgien ergeht, die das Weltbild des christlichen Polizisten gehörig ins Wanken bringen, die Situation wird für ihn auch persönlich immer bedrohlicher.

Phallussymbole, Fruchtbarkeitsgötter und ein Kriminalfall, der sich als monströse Falle entpuppt, dass sind die Zutaten von „The Wicker Man“, der zweifelsohne zu den innovativsten Werken im Horror-Genre gehört, und mit Edward Woodward (in „Hot Fuzz“ als Tom Weaver zu sehen), dem Bond-Girl Britt Ekland („Der Mann mit dem goldenen Colt“) sowie Mr. Dracula persönlich Christopher Lee und dem Hammer Star Ingrid Pitt („Gruft der Vampire“) absolut brillant besetzt ist. Wer jetzt angesichts der Hammer-Ikonen einen Horrorfilm erwartet, liegt hier falsch, obwohl es sich hier um einen Genrefilm handelt. Er ist nämlich auch zugleich Mystery und nutzt Elemente aus Musicals. Und so kommt der Film mit einem ruhigen Erzählfluss daher, und anstatt Gore und Trash gibt es hier schöne Folksongs und so manche barbusige Frau zu sehen. „The Wicker Man“ braucht zwar etwas Zeit, um die Atmosphäre aufzubauen, was ihm spielend dank der Darsteller und der Landschaftsaufnahmen gelingt.

Fazit: In Großbritannien ist „The Wicker Man“ einer der beliebtesten Horrorfilme aller Zeiten, und wer den Film gesehen hat, kann das durchaus nachvollziehen. Denn „The Wicker Man“ hat im Laufe der Jahre nichts von seiner dichten und spannenden Atmosphäre eingebüßt, und wird durch seine DVD-Veröffentlichung sicherlich seine Fangemeinde vergrößern. Darum: absolut sehenswert! Zu den DVDs: Der Unterschied zwischen der gekürzten Fassung und dem Director´s Cut liegt neben einer anderen Schnittfolge hauptsächlich in der Darstellung des Charakters von Edward Woodward, der im Director´s Cut ausführlicher behandelt wird, und so den Identifikationsgrad des Publikums deutlich steigert, und damit auch der geschnittenen Version vorzuziehen ist. Der Nachteil hier ist leider, dass die um 6 Minuten längere Fassung nicht mehr im ordentlichen Zustand ist. Die auf DVD erhältliche Fassung stammt ersichtlich von verschiedenen Mastern, die zwischen sehr ordentlich bis gruselig unscharf einzuordnen sind. Dies fällt aber nicht wirklich ins Gewicht, denn viel schlimmer wäre es, wenn nur noch die gekürzte Version erhalten geblieben wäre. (technische Daten: Bildformat: 1,85:1/ 16:9; Tonformat: die Kinoversion wurde extra in Dolby Digital 5.1 abgemischt, während man bei der längeren Version den original Monoton gelassen hat). An Bonusmaterial findet man neben einer sehr schönen Dokumentation („The Wicker Man Enigma“, 35 Minuten) noch ein 25-minütiges Fernsehinterview mit Christopher Lee und Robin Hardy. Die Bildqualität ist hier zwar auf unterster Schiene, aber das Interview ist sehr interessant und enthält wissenswerte Hintergrundinfos zum Film selbst. Neben diesen zwei Bonis gibt es noch eine Einführung (Texttafeln) zum Film sowie natürlich den Originaltrailer. All diese Extras befinden sich auf der Director´s Cut-DVD, die DVD mit der Kinoversion beherbergt lediglich den Originaltrailer sowie weitere Trailer anderer Filme. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
1 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Wicker Man
Land / Jahr: Großbritannien 1973
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Historisches Interview mit Robin Hardy und Christopher Lee, Dokumentarfilm: „The Wicker Man Enigma“, Einführung zum Film
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Horror:
DVD The Wicker Man - Special Edition kaufen The Wicker Man - Special Edition
DVD Wicker Man - Ritual des Bösen kaufen Wicker Man - Ritual des Bösen
DVD Warner Archive Collection - Wicker Man - Ritual des Bösen kaufen Warner Archive Collection - Wicker Man - Ritual des Bösen
DVD High Tension - Special Edition - Uncut Edition kaufen High Tension - Special Edition - Uncut Edition
DVD The Being - Special Edition kaufen The Being - Special Edition
DVD Bug - Special Edition kaufen Bug - Special Edition
DVD Audition - Special Edition kaufen Audition - Special Edition
DVD We are what we are - 2-Disc Special Edition kaufen We are what we are - 2-Disc Special Edition
Weitere Filme von Kinowelt Home Entertainment: