WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Die 3-Groschen-OperMaking Of Die 3-Groschen-Oper
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Die 3-Groschen-Oper TrailerDie 3-Groschen-Oper Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Die 3-Groschen-Oper

RC 0 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Klassiker
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Doppel Amaray Case
Untertitel:
Englisch
Anbieter:
Alive AG
EAN-Code:
9783898488723 / 9783898488723
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Klassiker > DVD > Die 3-Groschen-Oper

Die 3-Groschen-Oper

Titel:

Die 3-Groschen-Oper

Label:

Absolut Medien

Regie:

Georg Wilhelm Pabst

Laufzeit:
212 Minuten
Genre:
Klassiker
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Die 3-Groschen-Oper bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Die 3-Groschen-Oper DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 04.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Die 3-Groschen-Oper:


Macheath, genannt Mackie Messer, heiratet Polly, die Tochter des Londoner Bettlerkönigs Peachum. Dieser will seine Tochter nicht hergeben und erpresst den Polizeichef Tiger-Brown, seinen Schwiegersohn zu verhaften. Mackies eifersüchtige Freundin Jenny verrät ihn ... Die 3-Groschen-Oper stammt aus dem Hause Alive AG.


Die 3-Groschen-Oper Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Die 3-Groschen-Oper:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Die 3-Groschen-Oper:
Die Dreigroschenoper ist ein Theaterstück von Bertolt Brecht mit Musik von Kurt Weill. Die Uraufführung fand am 31. August 1928 im Theater am Schiffbauerdamm in Berlin statt. Das „Stück mit Musik in einem Vorspiel und acht Bildern“ wurde die erfolgreichste deutsche Theateraufführung bis 1933. Das Stück wurde damals von den Nazis verboten. Erst nach dem Krieg durfte das Stück wieder gezeigt werden. Einige der Musiknummern wie die Moritat von Mackie Messer erlangten weltweiten Ruhm.

Georg Wilhelm Papst drehte nur kurze Zeit nach der Uraufführung im Jahre 1931 diesen Spielfilm mit damaliger Bestbesetzung. Mit dabei sind u.a. Rudolf Forster, Carola Neher, Reinhold Schünzel, Fritz Rasp, Valeska Gert, Lotte Lenya, Hermann Thiming, Ernst Busch und Wladimir Sokolow.

Der Londoner Bandenchef Macheath, genannt Mackie Messer, heiratet Polly, die Tochter des Londoner Bettlerkönigs Peachum. Dieser ist mit der Hochzeit überhaupt nicht einverstanden und verlangt vom Polizeichef Tiger-Brown seinen Schwiegersohn zu verhaften. Er droht mit einer Demonstration der Bettler bei den Krönungsfeierlichkeiten. Mackie versteckt sich aber bei der Prostituierten Jenny, die ihn jedoch an die Polizei verrät. Durch den nicht mehr aufzuhaltenden Protestmarsch der Bettler geraten Peachum und Tiger-Brown in Schwierigkeiten. Schließlich nimmt Mackie, der inzwischen aus dem Gefängnis fliehen konnte, sie als Teilhaber in einer von Polly neugegründeten Bank auf.

Die uns hier vorliegende Doppel-DVD aus dem Hause absolut MEDIEN GmbH beinhaltet die deutsche Version mit einer Laufzeit von 110 Minuten) sowie eine französische Version mit einer Laufzeit von 102 Minuten. G.W. Pabst drehte parallel zur deutschen Version den französischen Ableger mit dem Titel „L'opéra de quat'sous“.

Das Bonusmaterial der ersten DVD beinhaltet einen Audio-Kommentar zum Film von Wolfgang Gersch und Hans-Michael Bock. Außerdem ist ein neues 30 minutenlanges Interview mit Georg Wilhelm Papsts Sohn Michael zu sehen. Eine Fotogalerie darf natürlich nicht fehlen. Auf der zweiten DVD befindet sich neben der französischen Version mit englischen Untertiteln ein Interview mit Darsteller Fritz Rasp aus dem Jahre 1972. Zu guter Letzt gibt es noch einen Dokumentarfilm von Charles O’Brien zu bestaunen. Er vergleicht die deutsche mit der französischen Version. Ein Booklet im inneren der DVD-Hülle rundet das Gesamtpaket mehr als gut ab. Die Extras haben eine Laufzeit von ca. 105 Minuten.

Somit beträgt die Gesamtlaufzeit dieser Veröffentlichung ca. 317 Minuten. Die Tonspur ist je nach Alter des Materials in Mono und/oder Stereo zu hören. Das Bildmaterial ist trotz des fortgeschrittenen Alters sensationell gut im Vollbildmodus (NTSC 4:3 s/w) anzusehen. Bleibt nur noch zu erwähnen, dass keine Altersbeschränkung seitens der FSK erfolgt ist. Fazit: Eine sehr gelungene DVD, mit reichlich Bonusmaterial und sorgfältiger Überarbeitung. ()

alle Rezensionen von Ingo Lüttecke ...
„Und der Haifisch, der hat Zähne und die trägt er im Gesicht…“, das sind die jedermann bekannten Zeilen aus der Moritat von Mackie Messer aus der „Dreigroschenoper“ von Bertold Brecht. Brechts Theaterstück war schon kurz nach seiner Veröffentlichung 1928 ein großer Kassenschlager und so dauerte es auch nicht lange bis die Idee einer Verfilmung geboren wurde.

Brecht selber setzte sich mit seinem Komponisten Kurt Weill und dem Regisseur Georg Wilhelm Pabst („Die Büchse der Pandora“, „Tagebuch einer Verlorenen“) zusammen um den Stoff auf die Leinwand zu bringen. Interne Turbulenzen sorgten schließlich dafür, dass Brecht und Weill die Produzenten des Filmes verklagten, man sich auf einen Vergleich einigte und der Film fertig gestellt wurde.

Mackie Messer, Chef einer Londoner Unterweltbande, verguckt sich eines schönen Tages in die hübsche Polly und heiratet sie vom Fleck weg. Damit hat er sich allerdings einen Feind geschaffen, Pollys Vater Peachum, den König der Londoner Bettler. Der droht Mackie mit polizeilicher Verhaftung und Repressalien durch seine Bettlerschar, worauf Mackie sich bei der Hure Jenny verschanzt. Die verrät ihn jedoch und bringt ihn hinter schwedische Gardinen. Die „Dreigroschenoper“ ist neben „Berlin Alexanderplatz“ und „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“, einer der wichtigsten deutschen Filme der frühen Tonfilmzeit. Gerade die von Kurt Weill komponierten Lieder, die im Theater für Furore gesorgt hatten, sind ein essentieller Bestandteil der Verfilmung.

Der erfahrene Regisseur Pabst brachte seinen innovativen Kameramann Fritz Arno Wagner mit an Bord, der in der Hochzeit des Weimarer Kinos neben Pabst mit Größen wie Friedrich Wilhelm Murnau und Fritz Lang gearbeitet hatte. Die Kamera im Film ist sehr beweglich, dynamisch und ständig unterwegs um auf Höhe der Schauspieler zu sein. Wagner zeigt hier die ganze Bandbreite seiner Kunst und das ist ein unverkennbares Merkmal des Films. Pabst schafft es den Film zwischen Kammerspiel und großem Kino anzulegen, so dass die Essenz des Theaterstücks vorhanden bleibt, es jedoch dem sich damals rasant entwickelnden Medium Film anpasst und nicht statisch wirkt.

Die Schauspieler, alles Größen ihrer Zeit wie Rudolf Forster, Reinhold Schünzel, Valeska Gert und Fritz Rasp, setzen den Stoff mit ihren herausragenden Fähigkeiten grandios um. Das Bild der restaurierten Filmfassung auf der DVD wirkt ein wenig zu überarbeitet, so dass man bei den vielen Kameraschwenks und –fahrten den Eindruck hat, als würde man die Liveaufzeichnug der Szenen beobachten.
Der Ton ist natürlich, aufgrund des Alters und der damaligen Technik, nicht großartig aber gut genug.

Als Extras gibt es einen film- und theaterhistorischen Kommentar, eine halbstündige Dokumentation über Pabst, in der sein Sohn über die Dreharbeiten der „Dreigroschenoper“ erzählt, eine sehr interessante Bildergalerie und zuletzt ein umfangreiches Booklet, das viele Hintergrundinformationen zum Film und seinen Protagonisten bereithält. Die DVD Edition der „Dreigroschenoper“ erfüllt also ihren filmhistorischen Auftrag voll und ganz, darüber hinaus kann man einen wunderbaren Spielfilm in hoher Qualität erleben und noch einmal mit einstimmen: „Und der Haifisch, der hat Zähne …“. ()

alle Rezensionen von Tobias Mielke ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Die 3-Groschen-Oper
Land / Jahr: Deutschland / USA 1930 - 1931
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Interviews, Audio-Kommentar, Fotogalerie, Booklet, 3-GROSCHEN-OPER MEHRSPRACHIG (Dokumentarfilm von Charles O’Brien)
Kommentare:
Kommentar von Jörg Ugowski
Hallo,
die Darsteller die oben erwähnt werden sind die aus der franz.Sprachversion die G.W.Pabst zeitgleich drehte und auf der 2.DVD ( Bonus ) mit dabei ist. Aus dem deutschen Original fehlen die Namen wie: Rudolf Forster, Lotte Lenya, Ernst Busch, Fritz Rasp usw.

mit freundlichen Grüßen

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Georg Wilhelm Pabst:
Weitere Titel im Genre Klassiker:
DVD Die 3-Groschen-Oper kaufen Die 3-Groschen-Oper
DVD Die 3-Groschen-Oper kaufen Die 3-Groschen-Oper
DVD Das Phantom der Oper - digital remastered kaufen Das Phantom der Oper - digital remastered
DVD Das Phantom der Oper - digital remastered kaufen Das Phantom der Oper - digital remastered
DVD Heinz Erhardt: Noch `ne Oper - Ein musikalischer Spass kaufen Heinz Erhardt: Noch `ne Oper - Ein musikalischer Spass
DVD Dick & Doof kaufen Dick & Doof
DVD Grosse Geschichten: Der Hauptmann von Köpenick kaufen Grosse Geschichten: Der Hauptmann von Köpenick
DVD Der Kleine Lord - Limited Special Edition kaufen Der Kleine Lord - Limited Special Edition
Weitere Filme von Alive AG:
Weitere Filme vom Label Absolut Medien: