WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Nothing to LoseMaking Of Nothing to Lose
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Nothing to Lose TrailerKein Nothing to Lose Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Nothing to Lose

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Niederländisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
7613059800748 / 7613059800748
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Nothing to Lose

Nothing to Lose

Titel:

Nothing to Lose

Label:

ASCOT ELITE Home Entertainment

Regie:

Pieter Kuijpers

Laufzeit:
86 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Nothing to Lose bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Nothing to Lose DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Nothing to Lose:


Die geplante Verlegung in den unbefristeten Gewahrsam einer Klinik für geisteskranke Kriminelle ist für den zu Gewaltausbrüchen neigenden Johan ein Desaster. Sein letzter Strohhalm: die Mutter, die als Einzige zu seiner Entlastung aussagen könnte - dass er zwar seinen Vater aus Notwehr umgebracht, seiner kleinen Schwester jedoch niemals ein Haar gekrümmt hat. Und weil sie sich standhaft weigert, bricht Johan aus der Psychatrie aus, um sie zur Rede zu stellen. Nothing to Lose stammt aus dem Hause ASCOT ELITE Home Entertainment.


Nothing to Lose Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Nothing to Lose:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Nothing to Lose:
Nothing to Lose“ ist ein knallhart inszenierter Thriller aus unserem Nachbarland, den Niederlanden, und entstand im Jahre 2008 unter der Regie von Peter Kuijpers.

Johann sitzt in einer psychiatrischen Anstalt, da er seinen eigenen Vater erschlagen hat und auch seine Schwester ermordet haben soll. Er hofft, dass seine Mutter für ihn aussagt, da der Vater sowohl gegen ihn, als auch gegen seine Mutter körperlich gewalttätig war. Diese verweigert allerdings die Aussage und verschwindet spurlos. Johann flieht schließlich aus der Anstalt. Er macht sich sofort auf den Weg seine Mutter aufzusuchen, um sie zur Aussage zu überzeugen. Unterwegs nimmt er eine neuerliche Geisel, ein 13-jähriges Mädchen.

Das was Regisseur Kuijpers hier auf Film gebannt hat entpuppt sich als Thriller der Extraklasse, der sich hinter den großen Produktionen aus Hollywood nicht zu verstecken braucht. Die Geschichte des Hauptprotagonisten Johann wurde authentisch inszeniert und bleibt bis zur letzten Minute spannend. Der Thriller lebt von einer Art Charakterstudie innerhalb des ungewollten Verhältnisses zwischen Johann und seiner Geisel. Der Charakter des Johann bleibt während des Verlaufes stets undurchsichtig. Was tatsächlich in der Vergangenheit geschehen ist nicht vorherzusehen. Großes Lob gebührt den Hauptdarstellern Theo Maassen und Lisa Smit, die durch ihre Leistung den positiven Gesamteindruck bestätigen.

Leider enthält die DVD von Ascot Elite lediglich den Trailer zum Film und eine Trailershow als Bonusmaterial. Die deutsche Synchronfassung kommt ebenso wie das niederländische Original in Dolby Digital 5.1.

Nothing to Lose“ ist ein Beleg dafür wie gut europäisches Kino sein kann. Ein ruhig verlaufender, atmosphärisch dichter Thriller, der den Zuschauer immer zu unterhalten versteht. ()

alle Rezensionen von Oliver Anter ...
Die geplante Verlegung in den unbefristeten Gewahrsam einer Klinik für geisteskranke Kriminelle ist für den zu Gewaltausbrüchen neigenden Johan ein Desaster. Sein letzter Strohhalm: die Mutter, die als Einzige zu seiner Entlastung aussagen könnte - dass er zwar seinen Vater aus Notwehr umgebracht, seiner kleinen Schwester jedoch niemals ein Haar gekrümmt hat. Und weil sie sich standhaft weigert, bricht Johan aus der Psychatrie aus, um sie zur Rede zu stellen. Der Transfer bietet eine realistische Farbgebung von leicht reduzierter Sättigung. Betont werden Gefühle der Protagonisten durch die Intensivierung einzelner Farben. Der Kontrast mutet etwas hart an und schafft teils etwas grobe Kanten. In dunklen Abschnitten fehlt es an Details. Die Schärfe ist angenehm und erreicht in Nahaufnahmen sogar gute Werte. Das körnige Hintergrundrauschen wurde zugunsten der besseren Schärfe nicht weggefiltert. Bildfehler in Form von Kratzern oder Dropouts treten nicht auf. Die Kompression hinterlässt gelegentlich kleinere Blockmuster. Der Soundtrack des Films ist recht unspektakulär. Es werden nur die „notwendigsten“ Hintergrundgeräusche ohne großes Tam-Tam wiedergegeben. Hierbei beschränkt man sich auf die Frontbeschallung. Die rückwärtigen Kanäle werden nur durch die gute Filmmusik in Beschlag genommen. Die Stimmen kommen klar verständlich aus dem Center, wenngleich sie etwas heller klingen dürften. Die Originalspur ist insgesamt vor allem leiser abgemischt, bietet ansonsten aber die gleichen Eigenschaften wie die Synchro-Spur. Leider gibt es abgesehen vom deutschen Filmtrailer keinerlei Extras zum Streifen. Der Anbieter ließ es sich aber zumindest nicht nehmen eine Progammvorschau inklusive Zwangstrailer nach Einlegen der Disk aufzuspielen. NOTHING TO LOSE ist ein unaufgeregtes, sehr authentisch angelegtes Drama mit Thriller-Note. Es handelt sich um die an sich typische Loser-Geschichte. Johann, hervorragend gespielt von Theo Maassen, ist ein Mann voller Liebe, der irgendwann in seinem Leben Schlimmes durchgemacht haben muss. Er sitzt im Gefängnis für den mutmaßlichen Mord an seinem Vater und seiner kleinen Schwester. Bei einer wiederholten Anhörung zur Bewährung gelingt Johann die Flucht mit einer blutjungen, gerade erst 13-jährigen Geisel (Lisa Smit), die er auf der Straße kidnappt. Auf der Suche nach seiner Mutter, die für ihn aussagen und ihn entlasten soll, sieht er in seiner Geisel seine kleine Schwester und entwickelt brüderliche Gefühle für sie. Verfolgt von der Polizei eskaliert die Situation schließlich…

Der ruhige Fluss der Geschichte und die Charakterstudie eines bemitleidenswerten Mannes aus einer zerrütteten Familie bewegt und fesselt in gewisser Weise. Gegen Ende hin wirkt alles etwas langatmig, der unausweichliche und logische Schluss hätte auch zehn Minuten früher passieren können. NOTHING TO LOSE ist in erster Linie ein hervorragend gespieltes Drama ohne echte Höhepunkte, aber einer dennoch sehenswerten Dramaturgie und von hoher, authentischer Intensität.

Die DVD zum Film bietet ordentliche Eigenschaften in Bild und Ton. Extras hingegen sind über den Filmtrailer hinaus leider nicht vorhanden.

Filmwertung: 7 von 10 Punkten für ein famos gespieltes "Killer-Drama" ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Niets Te Verliezen
Land / Jahr: Niederlande 2008
Produktion: Martin Bregman, Dan Jinks, Michael Bregman
Musik: Robert Folk
Kamera: Donald E. Thorin
Ausstattung: Maria Caso
Kostüme: Elsa Zamparelli
Schnitt: Malcolm Campbell
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Pieter Kuijpers:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Nothing to Lose kaufen Nothing to Lose
DVD Judgment Night ... zum Töten verurteilt! kaufen Judgment Night ... zum Töten verurteilt!
DVD Judgment Night ... zum Töten verurteilt! kaufen Judgment Night ... zum Töten verurteilt!
Weitere Filme von ASCOT ELITE Home Entertainment: