WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of SiskaMaking Of Siska
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Siska TrailerSiska Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Siska

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 3 x DVD
Medium: DVD
Genre: TV-Serie
Bildformat:
Infos folgen...
Tonformat:
Infos folgen...
Verpackung: Digipak
EAN-Code:
4260094641800 / 4260094641800
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > TV-Serie > DVD > Siska

Siska

Titel:

Siska

Label:

Aviator Entertainment

Laufzeit:
720 Minuten
Genre:
TV-Serie
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Siska bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Siska DVD

49,90 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Siska:


Folge 1 - 12 Peter Siska (Peter Kremer) zieht traumatisiert von dem dramatischen Tod seiner Frau von Mühlheim nach München und übernimmt dort eine Mordkommission. Zusammen mit Hauptkommissar Jacob Hahne (Werner Schnitzer) und Oberkommissar Lorenz Wiegand (Matthias Freihof) hat er spannende Fälle zu lösen, die ihm kriminalistische Höchstleistungen abfordern, wobei Action und Gefühl aber niemals zu kurz kommen. Siska stammt aus dem Hause .


Siska Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Siska:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Siska:
Siska war die Nachfolgeserie vom ZDF-Krimi-Klassiker „Derrick“, die in über 100 Ländern weltweit in fast 30 Jahren ausgestrahlt wurde. „Siska“ war ebenso wie „Derrick“ und „Der Alte“ eine Fernseh - Gemeinschaftsproduktion von ZDF (Deutschland), ORF (Österreich) und SF DRS (Schweiz). Die erste Folge wurde am 30. Oktober 1998 gemeinsam in den jeweiligen TV – Programmen ausgestrahlt. In über 20 Ländern wurde die Serie verkauft und gesendet. Bis zur Absetzung der Krimi – Serie im Jahr 2008 wurden 91 Folgen produziert und gesendet. Das ZDF begründete die Entscheidung zum Ende von „Siska“ als „planmäßig“. Die wahren Gründe waren zunehmend mäßige Einschaltquoten (wenig Interesse des Zuschauers), oberflächliche Drehbücher und Desinteresse der Darsteller. Nach dem Ende der Krimi-Reihe „Derrick“, die es auf 281 Episoden brachte, versuchten ihr Autor Herbert Reinecker und Produzent Helmut Ringelmann, einen Nachfolger zu schaffen. Die neue Serie sollte ursprünglich unter dem Titel „Der Kommissar“ an den Start gehen. Schließlich legte man sich auf den Titel Siska fest, dessen gleichnamige Hauptfigur den Vornamen seines ersten Darstellers Peter Kremer annahm. Durch seinen Serientod nach der 56. Episode, folge sein „Bruder Viktor Siska“ Wolfgang Maria Bauer, der dann die Serie mit Folge 91 zum Ende bracht. Er selbst betrachtete das Format als kaum Innovation und die Dreharbeiten waren „nur noch quälend“.

Die Leitung einer Münchner Mordkommission mit seinen Kollegen Kriminalhauptkommissar Jacob Hahne (Werner Schnitzer), der bereits seit Serienstart dabei ist, und Kriminalkommissar Gerhard Lessmann (Tobias Nath), der gemeinsam mit Viktor Siska seinen Dienst in München begann. Frühere Kollegen waren außerdem Kriminaloberkommissar Lorenz Wiegand (Matthias Freihof) und Kriminaloberkommissar Felix Bender, gespielt von Robinson Reichel. Nath stieg im Dezember 2005 aus der Reihe aus. Neuer Assistent ist Kok Robert Dallberg, gespielt von Dirk Plönissen.

Als geistiger Vater der Serie Siska schrieb Herbert Reinecker nur vier Folgen (1-3 und 8), anschließend schrieben andere Autoren die Drehbücher wie Detlef Müller, Albert Sandner, Siegfried Schneider und Adolf Schröder. Auch zahlreiche Regisseure inszenieren die Bücher so gut wie sie konnten, zum Beispiel namhafte Regisseure wie Joseph Vilsmaier, Vadim Glowna, Hans-Jürgen Tögel, Gero Erhardt und Dietrich Haugk. Der Komponist und Musiker Eberhard Schoener schreib die begleitende Musik zur Kriminal – Serie.

Ausgangspunkt der Serie:
Peter Siska wird nach dem Tod seiner Ehefrau von Mühlheim nach München versetzt und übernimmt die Mordkommission. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit den neuen Kollegen schweißen mit der Zeit das Team zusammen.

Siska Folge 13 – 24 / Die Episoden:
Disc 1: 13. Der Schlüssel zum Mond, 14. Das Ende von Haug, 15. Der Jobkiller und 16. Leonardos Geheimnis. - Disc 2: 17. Mord frei Haus, 18. Sonjas Freund, 19. Das letzte Konzert und 20. Du lebst noch drei Minuten. - Disc 3: 21. Laufsteg ins Verderben, 22. Der Erlkönig, 23. Zeit genug für einen Mord und 24. Herrn Lohmanns gesammelte Mörder. ()

alle Rezensionen von Nils Grundmann ...
Siska war die Nachfolgeserie vom ZDF-Krimi-Klassiker „Derrick“. „Siska“ war eine Fernseh - Gemeinschaftsproduktion von ZDF (Deutschland), ORF (Österreich) und SF DRS (Schweiz). Die erste Folge wurde am 30. Oktober 1998 gemeinsam in den jeweiligen TV – Programmen ausgestrahlt. In 20 Ländern wurde die Serie verkauft und gesendet. Bis zur Absetzung 2008 wurden 91 Folgen produziert und gesendet. Das ZDF begründete die Entscheidung zum Ende der Serie als „planmäßig“. Die wahren Gründe waren zunehmend mäßige Einschaltquoten (wenig Interesse des Zuschauers) und oberflächliche Drehbücher. Nach dem Ende der Krimi-Reihe „Derrick“, die es auf 281 Episoden brachte, versuchten ihr Autor Herbert Reinecker und Produzent Helmut Ringelmann, einen Nachfolger zu schaffen. Die neue Serie sollte ursprünglich unter dem Titel „Der Kommissar“ an den Start gehen. Schließlich legte man sich auf den Titel Siska fest, dessen gleichnamige Hauptfigur den Vornamen seines ersten Darstellers Peter Kremer annahm. Durch seinen Serientod nach der 56. Episode, folge sein „Bruder Viktor Siska“ Wolfgang Maria Bauer, der dann die Serie mit Folge 91 zum Ende bracht. Er selbst betrachtete das Format als kaum Innovation und die Dreharbeiten waren „nur noch quälend“.

Die Leitung einer Münchner Mordkommission mit seinen Kollegen Kriminalhaupt-kommissar Jacob Hahne (Werner Schnitzer), der bereits seit Serienstart dabei ist, und Kriminalkommissar Gerhard Lessmann (Tobias Nath), der gemeinsam mit Viktor Siska seinen Dienst in München begann. Frühere Kollegen waren außerdem Kriminaloberkommissar Lorenz Wiegand (Matthias Freihof) und Kriminalober-kommissar Felix Bender, gespielt von Robinson Reichel. Nath stieg 2005 aus der Reihe aus. Neuer Assistent ist Kok Robert Dallberg, gespielt von Dirk Plönissen.

Als „geistiger“ Vater von Siska schrieb Herbert Reinecker vier Folgen (1-3 und 8), anschließend schrieben andere die Drehbücher wie Detlef Müller, Albert Sandner, Siegfried Schneider und Adolf Schröder. Auch zahlreiche Regisseure inszenieren die Bücher so gut wie sie konnten, unter anderen namhafte Regisseure wie Joseph Vilsmaier, Vadim Glowna, Hans-Jürgen Tögel, Gero Erhardt und Dietrich Haugk. Der Komponist und Musiker Eberhard Schoener schreibt die begleitende Musik.

Ausgangspunkt der Serie: Peter Siska, der nach dem dramatischen Tod seiner Frau nach München zog, bildet zusammen mit Hauptkommissar Jacob Hahne und Lorenz Wiegand ein unschlagbares Team in der bayerischen Landeshauptstadt. Gemeinsam spüren sie jede noch so kleine Fährte auf, legen Verbrechern das Handwerk, lehren Betrügern das Fürchten und bringen Mörder zum Zittern.

Siska Folge 24 – 36 / Die Episoden:
Disc 1: 25. Die Zeugin, 26. Die halbe und die ganze Wahrheit, 27. Das Böse an sich und 28. Der Tote im Asphalt. - Disc 2: 29. Die Hölle des Staatsanwalts, 30. Letzte Zuflucht, 31. Der zweite Tod des Max Holler und 32. Zehn Minuten vor Mitternacht. - Disc 3: 33. Hexe im Feuer, 34. Eiskalt auf der Bahre, 35. Hass macht blind und 36. Im Schatten des Mörders. Bonusmaterial ()

alle Rezensionen von Nils Grundmann ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Titel im Genre TV-Serie:
DVD Siska kaufen Siska
DVD Siska - Folge 69-80 kaufen Siska - Folge 69-80
DVD Siska - Folge 81-91 kaufen Siska - Folge 81-91
DVD Siska - Folge 57-68 kaufen Siska - Folge 57-68
DVD Siska - Folge 37-46 kaufen Siska - Folge 37-46
DVD Siska - Folge 25-36 kaufen Siska - Folge 25-36
DVD Siska - Folge 13-24 kaufen Siska - Folge 13-24
DVD Siska - Folge 01-12 kaufen Siska - Folge 01-12