WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Monteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in Patria
3,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Monteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in PatriaMaking Of Monteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in Patria
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Monteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in Patria TrailerMonteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in Patria Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Monteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in Patria

RC 0 FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: DVD
Medium: DVD
Genre: Klassik
Bildformat:
16:9 Widescreen
Tonformat:
PCM Stereo
Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
I, D, GB, F, SP NTSC I, GB, F, SP, JP
Anbieter:
Arthaus Musik
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Klassik > DVD > Monteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in Patria

Monteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in Patria

Monteverdi, Il Ritorno d
Titel:

Monteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in Patria

Regie:

Klaus-Michael Grüber

Laufzeit:
155 Minuten
Genre:
Klassik
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Monteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in Patria bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Monteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in Patria DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 07.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Monteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in Patria:


240 Jahre lang wusste niemand von Monteverdis Odysseus-Oper, die sich eng an die Gesänge 13 bis 23 aus Homers Original anlehnt. Doch schon bald nach ihrer Wiederentdeckung wurde sie als Schlüsselwerk der Epochenschwelle zwischen Renaissance und Barock zelebriert. Nikolaus Harnoncourt ist es zu verdanken, dass sich bis heute eine fundierter, wenn auch unverbindlicher Regelkatalog für die Monteverdi-Interpretation durchgesetzt hat. So entwickelte der Dirigent aus verschiedensten Quellen seine Konventionen der Instrumentierung. Nicht zuletzt dieser Bandbreite an buchstäblich "unerhörtem" Instrumentarium war der spektakuläre Erfolg dieser Oper vor 25 Jahren am Opernhaus Zürich zu verdanken. Zu Jean-Pierre Ponnelles kongenialer Inszenierung schnarrte, pfiff und klampfte es aus dem Orchestergraben, wie es noch kein Opernpublikum je gehört hatte. Dem spektakulären Monteverdi-Zyklus der Siebziger Jahre folgte nun eine neue Regie-Arbeit von Klaus Michael Grüber (der bei Strehler am Piccolo Teatro lernte und auch als Schauspieler u.a. in Léos Carax" "Die Liebenden von Pont Neuf" großen Erfolg hatte). Mit Vesselina Kasarova als Penelope und Dietrich Henschel als Ulisse standen ihm zwei der besten Sänger unserer Zeit zur Verfügung. Monteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in Patria stammt aus dem Hause Arthaus Musik.


Schauspieler / Schauspielerinnen in Monteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in Patria:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Monteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in Patria:
In den Ohren des auf gewohnten Repertoirepfaden wandelnden Opernfreundes muss die Kunst des Claudio Monteverdi fremd, ja befremdend klingen. Doch wer sich auf eine nähere Bekanntschaft mit den fast 400 Jahre alten Meisterwerken einlässt, wird sie nicht wieder missen mögen. Denn Monteverdis rezitativischer Stil, der in der 1640/41 uraufgeführten Oper „Il Ritorno d'Ulisse in Patria" zur vollsten Ausprägung gelangt ist, steht der großen Emotionalität und Dramatik, die spätere Jahrhunderte auf für uns offensichtlicherem Weg entdeckten, keineswegs nach.

Im Gegenteil, Monteverdi verwandelt Homers berühmte Geschichte von der Rückkehr des Odysseus in einen Sturm der Leidenschaften, wechselnden Stimmungen und fesselnden Psychodramen, denen ihr Alter kaum anzumerken ist.

Klaus-Michael Grüber, der das mitreißende Werk im vergangenen Jahr für das Opernhaus Zürich inszenierte, ist mit der jetzt auf DVD erschienenen Produktion eine faszinierende Gratwanderung zwischen der archaischen Stilisierung des historischen Stoffes und einer zwingend notwendigen Verlebendigung des aktuellen theatralischen Prozesses gelungen. Seine ebenso bedächtige wie hochkonzentrierte Personenregie gewinnt diese Oper für das 21. Jahrhundert, und das gilt selbstredend auch für die musikalische Ausnahmeleistung, mit der es Nikolaus Harnoncourt - ein Vierteljahrhundert nach dem legendären Züricher Monteverdi-Zyklus - einmal mehr gelingt, die alte Partitur in neuem Licht erstrahlen zu lassen. Mit der überragenden, in allen erreichbaren Tonlagen beheimateten Mezzosopranistin Vesselina Kasarova und dem ausdrucksstarken, dauerpräsenten Bariton Dietrich Henschel konnten zwei herausragende Solisten für die beiden Hauptpartien gewonnen werden. Aber auch die anderen Rollen sind absolut adäquat besetzt, so dass dem Rezensenten schließlich nicht anderes übrig bleibt, als diese Oper in dieser Form vorbehaltlos weiterzuempfehlen.

Monteverdis Musik war für Repertoirefreunde schon immer nur mit Vorsicht zu genießen. Allzuoft vermissten sie Emotionen und Dramatik, doch wenn man sich genauer mit seinen Werken, insbesondere mit der auf DVD enthaltenen Oper „Il Ritorno d’Ulisse in Patria“ beschäftigt, wird man von dieser Ansicht schnell abkommen. Monteverdis Interpretation von der Rückkehr des Odysseus nach der Geschichte von Homer kommt mit einer Lauflänge von 155 Minuten daher. Ausreichend Zeit also, um den Sturm aus Gefühlen und Intrigen episch zu inszenieren. Diese Aufgabe wurde Klaus-Michael Grüber zuteil, der die Oper im vergangenen Jahr für eine Aufführung im Züricher Opernhaus auf die Bühne brachte. Dabei hielt er seine Inszenierung wohltuend ruhig, beinahe kontemplativ und konzentrierte sich primär auf die Darsteller, während das üppige Dekor die Atmosphäre ebenfalls ausgezeichnet transportiert, aber niemals erdrückend ins Bild gerückt wird. Nikolaus Harnoncourt, der auch das diesjährige Neujahrskonzert dirigierte, erweckt Monteverdis Partitur

Fazit: Mit ausgezeichneten Stimmen besetzte Oper, die eine gelungene Balance zwischen einer stilistischen Aufarbeitung des historischen Stoffes und einer vorsichtigen modernen Interpretation versucht und damit nicht scheitert. Ohne Einschränkungen zu empfehlen, auch wegen der hervorragenden Qualität von Ton und Bild. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
3 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Monteverdi, Il Ritorno d'Ulisse in Patria
Land / Jahr: Schweiz 2002
Medien-Typ: DVD
Kommentare:

Weitere Filme von Klaus-Michael Grüber:
Weitere Titel im Genre Klassik:
Weitere Filme von Arthaus Musik: