WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Der bunte SchleierMaking Of Der bunte Schleier
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Der bunte Schleier TrailerKein Der bunte Schleier Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Der bunte Schleier

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Abenteuer
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case im Schuber
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
7613059800793 / 7613059800793
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Abenteuer > DVD > Der bunte Schleier

Der bunte Schleier

Titel:

Der bunte Schleier

Label:

ASCOT ELITE Home Entertainment

Regie:

John Curran

Laufzeit:
120 Minuten
Genre:
Abenteuer
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Der bunte Schleier bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Der bunte Schleier DVD

2,89 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 07.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Der bunte Schleier:


Shanghai 1925: Dass seine Frau Kitty ihn nicht aus Liebe geheiratet hat, wusste Walter Fane. Aber dass sie gleich nach ihrer Ankunft in China eine Affäre mit dem britischen Vizekonsul beginnt, kann der verschlossene, nüchterne Arzt und Wissenschaftler nicht hinnehmen. Er zwingt Kitty, ihn in ein abgelegenes Dorf zu begleiten, in dem eine Cholera-Epidemie ausgebrochen ist. Eine selbstmörderische Reise, die nicht nur für Kitty tödlich enden könnte ... Der bunte Schleier stammt aus dem Hause ASCOT ELITE Home Entertainment.


Der bunte Schleier Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Der bunte Schleier:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Der bunte Schleier:
Hin und wieder kommt es vor, dass fürs Kino produzierte Filme nicht in die Lichtspielhäuser kommen sondern auf direktem Wege auf DVD wandern. Zumeist ist dies bei schlecht gemachten Action Filmen, unnötigen Fortsetzungen oder Comeback Versuchen alternder Stars so. Dass dieses Schicksal leider auch einen wirklich guten Film ereilen kann sehen wir an „Der bunte Schleier“.

Der Film basiert auf einem Roman von W. Somerset Maugham und wurde in den 1930er Jahren schon einmal mit Greta Garbo in der Hauptrolle verfilmt.
Der bunte Schleier“ schildert das bewegte Eheleben des Ehepaars Fane, gespielt von Edward Norton und Naomi Watts.
Shanghai 1925. Der junge Arzt Walter Fane ist mit seiner Frau Kitty nach China gekommen um seine Studien voranzutreiben. Die junge Ehe der beiden basiert jedoch nicht auf Liebe sondern auf Trotz und Sehnsucht. Kitty ist von der distanzierten Art ihres Mannes enttäuscht und beginnt eine Affäre. Walter weiß vom Treiben seiner Frau, hält seine Gefühle dennoch im Zaum. Als sich die Gelegenheit ergibt in ein abgelegenes Dorf zu gehen in der die Cholera wütet, ergreift Walter diese und zwingt Kitty ihn zu begleiten. Die Verachtung der Beiden füreinander nimmt grenzenlose Formen an, dennoch müssen sie lernen in der trost- und hoffnungslosen Situation, umgeben von Tod und Verderben, miteinander zu leben.

Der bunte Schleier“ ist eine sehr geschmackvolle und edle Verfilmung des Maugham Romans, sie strotzt vor wunderbaren Bildern und hat eine zeitlose Qualität. Die innerliche Starre des Ehelebens und die Unrast der Charaktere wird durch das gute Zusammenspiel der beiden Hauptdarsteller förmlich greifbar. Das Erzähltempo ist eher moderat und die Geschichte ist eigentlich auch vorhersehbar, dennoch ist man immer wieder von der Disziplin der Bilder und dem Engagement der Schauspieler überrascht.
Hier wird klassisches Kino im besten Sinn zelebriert. Für manchen Zuschauer der an schnelle Schnitte, Gewalt und freizügige Sexualität gewöhnt ist wird der Film mit seiner englisch, viktorianischen Noblesse und der über Allem schwebenden Gefühlskälte nicht einfach anzunehmen sein, dennoch sollte man sich auf den Rhythmus des Films einlassen.

Bild und Ton sind in bester Qualität vorhanden, als Extras gibt es leider nur einen Trailer und ein paar Interviews mit den Filmschaffenden. Dabei wäre es sehr interessant gewesen mehr über die Umstände der Dreharbeiten in China zu erfahren, besonders, da es sich um eine gleichberechtigte chinesisch-amerikanische Produktion handelt.
Der bunte Schleier ist andächtiges und elegantes Kino in wunderbaren Bildern, untermalt mit vornehmer Musik. Es ist wirklich eine Schande diesen Genuss nicht im Kino sehen zu können, allerdings kann man dies jetzt in den heimischen vier Wänden nachholen. Für Ästheten empfohlen. ()

alle Rezensionen von Tobias Mielke ...
Shanghai 1925: Dass seine Frau Kitty ihn nicht aus Liebe geheiratet hat, wusste Walter Fane. Aber dass sie gleich nach ihrer Ankunft in China eine Affäre mit dem britischen Vizekonsul beginnt, kann der verschlossene, nüchterne Arzt und Wissenschaftler nicht hinnehmen. Er zwingt Kitty, ihn in ein abgelegenes Dorf zu begleiten, in dem eine Cholera-Epidemie ausgebrochen ist. Eine selbstmörderische Reise, die nicht nur für Kitty tödlich enden könnte ... Die Schärfe weist sichtbare Schwächen auf. Das Bild ist insgesamt zu weich und zu detailarm. Farben und Kontrast sind aber in Ordnung. Auch ist das Bild frei von Artefakten jeglicher Art. Ebenfalls ein Manko ist die Kompression, die deutliche Unruhen in Form von Blockrauschen hervorruft. Der Ton liegt in Deutsch und Englisch in DD 5.1 vor. Zusätzlich gibt es eine deutsche DTS-Spur. Die deutsche DD 5.1-Version bleibt trotz einiger Umgebungsgeräusche und der Musik stets ein bisschen frontlastig, was aber angesichts der Tatsache, dass es sich um einen dialogorientierten Film handelt durchaus vernachlässigbar ist. Das Geschehen spielt sich also überwiegend an der Front ab. Die hinteren Boxen kommen aber immer dann zum Einsatz, wenn etwas Musik oder Umgebungsgeräusche ins Spiel kommen. Dies trägt wenigstens ein wenig zur räumlichen Atmosphäre bei. Die englische OF ist dabei einen Tick leiser als die DF. Die DTS-Spur kommt nicht nur lauter, sondern auch druckvoller und dynamischer daher. Es gibt optionale deutsche Untertitel. Die Extras bestehen aus sechs Interviews (ca. 11 min) und einem Trailer. THE PAINTED VEIL (Originaltitel; USA; 2007) basiert auf dem Roman von W. Somerset Maughan und ist nicht die erste Adaption des Buches. Es gibt bereits eine gleichnamige Verfilmung aus dem Jahre 1934 mit Greta Garbo und Herbert Marshall in den Hauptrollen.

Die Neuinterpretation von Regisseur John Curran ist ein ruhiges Drama, das ganz auf seine Figuren und die sie verkörpernden Darsteller setzt. Der Film lässt sich viel Zeit für seine Geschichte, vermag aber durch die Bank weg zu fesseln. Dies ist vor allem den Akteuren zu verdanken, denn der Film bietet großartiges Schauspielerkino. Dabei brillieren der stets fantastische Edward Norton (FIGHT CLUB, AMERICAN HISTORY X), Naomi Watts (KING KONG, THE INTERNATIONAL) und Liev Schreiber (DEFIANCE, SCREAM) sowie Toby Jones (HARRY POTTER; FROST/NIXON), Diana Rigg (THE AVENGERS, JAMES BOND – ON HER MAJESTY’S SECRET SERVICE) und Anthony Wong (INFERNAL AFFAIRS, THE MISSION) in den Nebenrollen.

Die Inszenierung ist wunderbar entschleunigt und regelrecht elegisch, dabei aber niemals aufgesetzt oder gar pathetisch. Vielleicht ist der Plot ein bisschen zu vorhersehbar, aber das stört den Sehgenuss nicht im Geringsten. Die Geschichte bietet eine weite Bandbreite von Gefühlen, die er mutig ausspielt ohne je kitschig zu werden. Der Film bleibt trotz der kritikwürdigen Handlungen seiner Protagonisten bei der Wertung der Figuren stets objektiv und verurteilt sie nicht für das was sie sind und das was sie tun. So macht man sich selbst unvoreingenommen ein Bild.

Besonders visuell ist THE PAINTED VEIL ein Hochgenuss. Er wurde elegant fotografiert und schwelgt hemmungslos in grandiosen Landschaftsaufnahmen Chinas. So bietet DER BUNTE SCHLEIER nicht nur großes Gefühlskino, das zu Unrecht missachtet wurde, sondern auch intensiv gespielte und opulente Szenen, die wundervoll ins rechte Licht gesetzt wurden. ()

alle Rezensionen von Carlito Brigante ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Painted Veil
Land / Jahr: USA 2006
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews
Kommentare:
Kommentar von stoletzky
Literaturverfilmung in allen Punkten auf allerhöchstem Niveau. Grandioses Schauspielerteam, auch in den Nebenrollen. Bilder gigantisch. Ein elegischer, aber nicht kitschiger Film. Den Ausdruck \\\"Gefühlskälte\\\" finde ich nicht gelungen, vielleicht sollte man eher sagen \\\"sachlich\\\", oder bewusst nicht pathetisch, dem steht allerdings entgegen eine wirkliche und echte emotionale Entwicklung der Charaktere, die durch ihre starke schauspielerische Leistung in jeder Hinsicht glaubwürdig sind. Ansonsten muss ich der vorhandenen längeren Kritik in allen Punkten beipflichten. Sehr empfehlenswert für alle, die Arthouse-Kino zu schätzen wissen. Und die Musik des Films: wurde mit Recht ausgezeichnet. Dieser Film hätte wirklich Kino verdient, aber ein guter Fünfzig-Zoller lässt die schönen Panoramabilder auf den Yang-Tse auch gut rüberkommen. Und wenn ihr nur ein kleineres Daumenkino habt, geht das auch, der Film ist so gelungen, dass ihn auch ein schlechter Fernseher nicht kaputt bekommt.

Kommentar lesen ...
Kommentar von stoletzky
Literaturverfilmung in allen Punkten auf allerhöchstem Niveau. Grandioses Schauspielerteam, auch in den Nebenrollen. Bilder gigantisch. Ein elegischer, aber nicht kitschiger Film. Den Ausdruck \\\\\\\"Gefühlskälte\\\\\\\" finde ich nicht gelungen, vielleicht sollte man eher sagen \\\\\\\"sachlich\\\\\\\", oder bewusst nicht pathetisch, dem steht allerdings entgegen eine wirkliche und echte emotionale Entwicklung der Charaktere, die durch ihre starke schauspielerische Leistung in jeder Hinsicht glaubwürdig sind. Ansonsten muss ich der vorhandenen längeren Kritik in allen Punkten beipflichten. Sehr empfehlenswert für alle, die Arthouse-Kino zu schätzen wissen. Und die Musik des Films: wurde mit Recht ausgezeichnet. Dieser Film hätte wirklich Kino verdient, aber ein guter Fünfzig-Zoller lässt die schönen Panoramabilder auf den Yang-Tse auch gut rüberkommen. Und wenn ihr nur ein kleineres Daumenkino habt, geht das auch, der Film ist so gelungen, dass ihn auch ein schlechter Fernseher nicht kaputt bekommt.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von John Curran:
Weitere Titel im Genre Abenteuer:
DVD Der bunte Schleier kaufen Der bunte Schleier
DVD Der bunte Schleier kaufen Der bunte Schleier
DVD Winnetou - Der Mythos lebt - Limited Edition kaufen Winnetou - Der Mythos lebt - Limited Edition
DVD Winnetou - Der Mythos lebt kaufen Winnetou - Der Mythos lebt
DVD Revolution kaufen Revolution
DVD Revolution kaufen Revolution
DVD Ben Hur kaufen Ben Hur
DVD Ben Hur kaufen Ben Hur
Weitere Filme von ASCOT ELITE Home Entertainment: