WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Geschlossene Gesellschaft
0,0
Bewertung für Geschlossene GesellschaftBewertung für Geschlossene GesellschaftBewertung für Geschlossene GesellschaftBewertung für Geschlossene GesellschaftBewertung für Geschlossene Gesellschaft

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Geschlossene GesellschaftMaking Of Geschlossene Gesellschaft
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Geschlossene Gesellschaft TrailerGeschlossene Gesellschaft Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Geschlossene Gesellschaft

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
Label:
ARD Video
EAN-Code:
4037906019443 / 4037906019443
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Geschlossene Gesellschaft

Geschlossene Gesellschaft

Geschlossene Gesellschaft bestellen
Titel:

Geschlossene Gesellschaft

Label:

ARD Video

Regie:

Hans Schweikart

Laufzeit:
175 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Geschlossene Gesellschaft bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Geschlossene Gesellschaft DVD

9,94 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Geschlossene Gesellschaft:


Im Huis clos vom französischen Schriftsteller und Philosophen Jean-Paul Sarte sind drei Tote in einem abscheulichen Empire-Zimmer eingesperrt. Sie treffen sich nach ihrem Tod in der Hölle. Doch die Hölle besteht nicht aus Feuer sondern die Hölle, das sind die andern. Geschlossene Gesellschaft stammt aus dem Hause .


Geschlossene Gesellschaft Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Geschlossene Gesellschaft:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Geschlossene Gesellschaft:
Frank Beyer (1932-2006) gilt mittlerweile völlig zu recht als einer der wichtigsten und bedeutendsten Regisseure der DDR. Mit Filmen wie „Fünf Patronenhülsen“ oder der Roman-Adaption „Nackt unter Wölfen“ wurde er in den frühen 60er Jahren zu einem der Aushängeschilder der Deutschen Demokratischen Republik, die ihn u.a. mit dem Nationalpreis 1. Klasse auszeichnete. Zu einem ersten Bruch mit dem sozialistischen Regime kam es für Frank Beyer 1966, als sein „Spur der Steine“ nur wenige Tage in den Kinos lief, bevor er von der Zensur verboten wurde. Es folgte ein fast zehnjähriges Kinoverbot, währenddessen sich Beyer auf Theater- und Fernseharbeiten beschränkte. Ende der 70er Jahre sprach sich Beyer schließlich öffentlich gegen die Ausbürgerung des Liedermachers Wolf Biermann aus. Sein Film „Das Versteck“ war bei der SED in Ungnade gefallen, weil Beyers Hauptdarsteller Manfred Krug einen Ausreiseantrag gestellt hatte. Und auch Beyers Fernsehfilm „Geschlossene Gesellschaft“ erregte wieder die Gemüter, weil die darin enthaltene Gesellschaftskritik den Oberen ein Dorn im Auge war. Dies führte dazu, dass Beyer schließlich 1980 aus der SED ausgeschlossen und es noch viel schwieriger für ihn wurde, überhaupt noch künstlerisch tätig zu sein.

Ellen (Jutta Hoffmann), ihr Mann Robert (Armin Mueller-Stahl) und ihr kleiner Sohn Micki (Andreas Pfaff) planen mit zwei weiteren befreundeten Paaren einen Urlaub auf dem Lande. Doch es kommt einiges dazwischen. Ein Paar sagt ab, das andere hat auf dem Weg zum Domizil einen schweren Autounfall. Unerwartet finden sich Ellen und Robert nun mehr oder weniger alleine in einem viel zu großen Haus wieder. Gelegentliche Besuche eines alten Nachbarn (Sigfrit Steiner) sind dabei fast genauso rätselhaft wie das ständige Auftauchen eines LKW-Fahrers (Walter Plathe), den Ellen von früher her kennt und auf dessen jüngeren Bruder die hübsche Frau offensichtlich einen nachhaltigen Eindruck ausübt. In der Abgeschiedenheit und mit der einsetzenden Langeweile machen sich die beiden Eheleute zunehmend Gedanken über ihr gemeinsames Leben, schürfen unter der Oberfläche und legen damit Probleme bloß, die schon länger im Verborgenen geschlummert haben.

Trotz des Titels darf man hier keine Adaption des bekannten Jean-Paul-Sartre-Stückes „Huis clos“ (Geschlossene Gesellschaft) erwarten, wenngleich das überschaubare Ensemble und die streng abgesteckte Location sich bei den beiden Stücken nicht unähnlich sind. Außerdem nutzt Frank Beyer bei der Umsetzung von Klaus Poches Buch einige Stilisierungen und Symbolismen, die auch Sartre gut zu Gesicht gestanden hätten. „Was nicht erwähnt wird, existiert auch nicht“, heißt es einmal an einer Stelle, und es sind genau solche Aussagen beim Seelenstriptease des zentralen Paares, die dem DDR-Regime offensichtlich sauer aufstießen. Das dialogintensive Drama hat darüber hinaus kaum etwas von seiner Faszination eingebüßt, was nicht zuletzt am vorzüglichen Starensemble des Films liegen dürfte. Sowohl für zeitgeschichtlich Interessierte als auch Liebhaber anspruchsvoller Wortgefechte eine sehenswerte Ausgrabung. Die DVD-Erstveröffentlichung bietet den Film digital restauriert, was man insbesondere an einem vorzüglichen Bild (im 4:3-Vollbildformat) festmachen kann, bei dem eigentlich nur noch die nicht entfernten Aktmarker auf das Alter des Materials schließen lassen. Auch der Ton (Deutsch in Dolby Digital 2.0 Mono) ist durchweg gut verständlich und genügt den Anforderungen. Auf Bonusmaterial hat man bei der Veröffentlichung allerdings komplett verzichtet. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Geschlossene Gesellschaft
Land / Jahr: Deutschland
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl
Kommentare:

Weitere Filme von Hans Schweikart:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Geschlossene Gesellschaft kaufen Geschlossene Gesellschaft
DVD Das Sacher. In bester Gesellschaft kaufen Das Sacher. In bester Gesellschaft
DVD Marshall kaufen Marshall
DVD Die Liebenden kaufen Die Liebenden
DVD Schlafes Bruder - Special Edition Mediabook kaufen Schlafes Bruder - Special Edition Mediabook
DVD Schlafes Bruder kaufen Schlafes Bruder
DVD Schlafes Bruder kaufen Schlafes Bruder
DVD Der Tod von Ludwig XIV. kaufen Der Tod von Ludwig XIV.