WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of PrincessMaking Of Princess
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Princess TrailerKein Princess Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Princess

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Animation
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Dänisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0886970398794 / 0886970398794
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Animation > DVD > Princess

Princess

Titel:

Princess

Label:

UFA home entertainment

Regie:

Anders Morgenthaler

Laufzeit:
78 Minuten
Genre:
Animation
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Princess bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Princess DVD

3,78 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 08.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Princess:


Der 32-jährige Missionar August kehrt aus dem Ausland nach Dänemark zurück, weil seine Schwester Christina unerwartet verstorben ist. Sie war einst ein strahlender Pornostar, The Princess genannt, deren Karriere wegen Drogenmissbrauch ein frühes Ende fand. Wütend über ihren Tod und von Schuldgefühlen geplagt, beschließt August Christinas fünfjährige Tochter Mia zu sich zu holen, um sie aus dem Porno-Umfeld reißen, in dem sie lebt. Als er erkennt, dass Mia sexuell missbraucht wurde, beginnt er einen brutalen und blutigen Kampf gegen die Pornoindustrie. Mit Mia an seiner Seite wird er zum Racheengel seiner geliebten Schwester. Wer wird seinen Rachefeldzug überleben und kann er die kleine Mia beschützen? Princess stammt aus dem Hause Universum Film.


Princess Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Princess:
Der 32-jährige Missionar August kehrt aus dem Ausland nach Dänemark zurück, weil seine Schwester Christina unerwartet verstorben ist. Sie war einst ein strahlender Pornostar, "The Princess" genannt, deren Karriere wegen Drogenmissbrauch ein frühes Ende fand. Wütend über ihren Tod und von Schuldgefühlen geplagt, beschließt August Christinas fünfjährige Tochter Mia zu sich zu holen, um sie aus dem Porno-Umfeld reißen, in dem sie lebt. Als er erkennt, dass Mia sexuell missbraucht wurde, beginnt er einen brutalen und blutigen Kampf gegen die Pornoindustrie. Mit Mia an seiner Seite wird er zum Racheengel seiner geliebten Schwester. Wer wird seinen Rachefeldzug überleben und kann er die kleine Mia beschützen? Der anamorphe Transfer zeigt knallige Farben von teils hoher Sättigung. Ein Überstrahlen wird aber nie sichtbar. Die Kontraste wurden hart gewählt, so grenzen sich Flächen und Kanten immer gut voneinander ab. Die Schärfe ist in „Nahaufnahmen“ sehr gut, Hintergründen fehlt es oft an Details oder sie werden (absichtlich) unscharf dargestellt. Hier wurden die Zeichnungen realen Kamerabildern mit dem Fokus auf den jeweiligen Vordergrund nachempfunden. Der Bildstand ist ruhig, Hintergründe flimmern mitunter und zeigen oft bewegliche Rauschmuster. Aufgrund des etwas ausgefransten und tuscheartigen Zeichenstils der Hintergründe werden gröbere Bildfehler nicht sichtbar. Während man einige gewöhnungsbedürftige Merkmale sicherlich dem Zeichenstil zusprechen kann, sind die artefaktähnlichen Rauschmuster wohl auf die digitale Verarbeitung der Bilder zu schieben. PRINCESS ist ein Film der eher leisen, melancholischen Töne. Überraschend und zugleich gelungen ist der realistische Soundtrack, der viel Stimmung durch die authentische, vollständige Abbildung der Geräuschumgebung erzielt. Jedes Signal nimmt seinen logischen, richtigen Platz ein, die Kulisse scheint stets greifbar. Dazu kommt ein dezent, aber passend eingesetzter Score mit perfekter Dynamik und Räumlichkeit. Die wenigen Actioneffekte stehen dem nicht nach, lassen höchstens das letzte Quäntchen Druck vermissen. Die Stimmen kommen stets klar aus dem Center beziehungsweise dem bildlogisch zugeordneten Lautsprecher. Obwohl die ganz großen Momente ausbleiben, bietet PRINCESS eine wirklich gute Vertonung, die sich acht Punkte vor allem durch die Authentizität redlich verdient.

Die Originalsprecher haben übrigens eine deutlich höhere Stimmfärbung, als die der deutschen Synchronstimmen, was in der letzteren eine noch wesentlich düsterere Stimmung erzeugt. Leider enthält die Disk keinerlei Extras zum Film, abgesehen vom Trailer (01:39). Der Anbieter weist in einer Trailershow auf weitere Programmhighlights hin. Das Hauptmenü bietet immerhin animierte Teilsequenzen und Musikuntermalung, der Rest ist stumm und starr. PRINCESS ist ein Drama mit sehr ernsthaftem Thema, dass hier seiner meist üblichen Tabuisierung entrissen wird. Obwohl die drastischen Bilder bewusst im Zeichentrickformat vorliegen, verfehlen sie ihre Wirkung nicht. Dieser Teil des Films wirkt wie eine Art (Alb-)Traum, denn Start und Ende des Streifens zeigen dagegen die realen Darsteller. Der Schluss hält ein quasi versöhnliches Ende bereit, wenngleich es eigentlich eine Tragödie ist. Aber so grausam kann das Leben wohl sein.

Der Zeichenstil ist außergewöhnlich, realistisch und bisweilen sehr detailliert. Da wird der Flug von Pollen und Staub dargestellt, sehen Flugzeugkondensstreifen lebensecht aus und Graffitis wirken wie gemalt beziehungsweise gesprüht. An anderen Stellen wirken Hintergründe dagegen eher nur skizziert (zum Beispiel Bäume im Park) und die Charaktere sehen wirklich gezeichnet aus, ohne Anspruch auf Realismus. Es gibt harte, brutale Bilder der Gewalt und im Gegensatz dazu fast märchenhaft schöne Abschnitte (Stichwort: Blütenblätterflug).

Der dänische Streifen ist so was wie ein kleines Meisterwerk, gerade aufgrund seiner ungewöhnlichen bildlichen Verarbeitung eines sehr heftigen, realen Themas. Kein reiner Unterhaltungsfilm, sondern eher einer, der nachdenklich stimmt.

Die Disk bietet den sehenswerten Film in einer ordentlichen Technik an, bei der vor allem die realistische Vertonung durchaus zu überzeugen weiß. An erhellenden Extras hingegen fehlt es komplett, so dass die Gesamtwertung leider runtergezogen wird! ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
Regisseur Anders Morgenthaler inszenierte mit „Princess“ 2006 eine deutsch-dänische Co-Produktion. Hierbei handelt es sich um einen größtenteils animierten Film, der zugleich einen Nebenhandlungsstrang als Realfilm enthält. Unter dem Namen The Princess feierte die junge Christina große Erfolge im Pornobusiness. Eines Tages muss sie ihrem Drogengebrauch Tribut zollen und stirbt. Daraufhin kommt der als Missionar tätig gewesene Bruder August zurück und erfährt erst hier vom Lebenswandel seiner Schwester und deren fünfjähriger Tochter Mia. Fortan macht er es sich zur Aufgabe für die kleine Mia zu sorgen und den Tod seiner Schwester zu rächen. Dadurch das er es auch auf sämtliche pornographischen Inhalte mit seiner Schwester abgesehen hat, macht er sich auch in der Pornoindustrie Feinde … Das von Anders Morgenthaler inszenierte Machwerk “Princess” weiß durch eine sehr an die Nieren gehende Geschichte zu überzeugen. Hierbei wird der animierte Film immer wieder durch Realfilmszenen angereichert, die auf die Vergangenheit der Hauptcharaktere eingehen. Die Animationen wirken teilweise etwas hölzern und erreichen nicht den heute üblichen Standard. Zudem bleibt das Geschehen insgesamt recht ruhig, da auf große Spezialeffekte oder Actionsequenzen verzichtet wird. Die Verbindung von Animation und Realfilm ist durchaus gelungen und sorgt für zusätzliche Abwechslung. Die Geschichte von „Princess“ ist dramatisch und beinhaltet einige Tabuthemen wie Menschenhandel oder Prostitution. Dadurch das August schließlich auf einem blutigen Rachpfad wandelt entwickelt sich die Story allerdings immer mehr in einen knallharten Rachethriller und verspielt dadurch einige Möglichkeiten den Film zu etwas ganz besonderem zu machen. Leider muss der Silberling auf große Extras verzichten. Lediglich der Trailer zum Film und eine Programmvorschau schaffte es auf die DVD. Die enthaltene deutsche Synchronfassung kommt ebenso wie das dänische Original in Dolby Digital 5.1. Animationstechnisch ist „Princess“ zwar nicht erste Klasse, bleibt aber dennoch gerade aufgrund der einfachen Gestaltung und der Verbindung mit Realfilmszenen optisch ansprechend. Hinzu kommt eine fesselnde schonungslose Story was „Princess“ insgesamt zu einem unvergesslichen Erlebnis macht. ()

alle Rezensionen von Oliver Anter ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Princess
Land / Jahr: Dänemark 2005
Produktion: Whitney Houston, Debra Martin Chase, Mario Iscovich
Vorlage: Meg Cabot
Musik: John Debney
Kamera: Karl Walter Lindenlaub, A.S.C., bvk
Ausstattung: Mayne Berke
Kostüme: Gary Jones
Schnitt: Bruce Green, A.C.E.
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Animation:
DVD Princess kaufen Princess
DVD Prinzessinnen-Doppelpack: Princess Party - Feiern wie eine Prinzessin Vol. 1 + 2 kaufen Prinzessinnen-Doppelpack: Princess Party - Feiern wie eine Prinzessin Vol. 1 + 2
DVD Zeo - Meine zweite Sammelbox kaufen Zeo - Meine zweite Sammelbox
DVD Digimon Adventure 02 - Ep. 18-34 kaufen Digimon Adventure 02 - Ep. 18-34
DVD Stockmann kaufen Stockmann
DVD Stockmann kaufen Stockmann
DVD Sam - Ein fast perfekter Held kaufen Sam - Ein fast perfekter Held
DVD LEGO - Friends - Komplettbox kaufen LEGO - Friends - Komplettbox
Weitere Filme von Universum Film:
Weitere Filme vom Label UFA home entertainment: