WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für About a Boy oder: Der Tag der toten Ente
4,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of About a Boy oder: Der Tag der toten EnteKein Making Of About a Boy oder: Der Tag der toten Ente
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
MusikvideoKein Musikvideo
Musikvideo
About a Boy oder: Der Tag der toten Ente TrailerKein About a Boy oder: Der Tag der toten Ente Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow


Trailer im Flash-Format anschauen!

TECHNISCHE DATEN
zu About a Boy oder: Der Tag der toten Ente

RC 2 FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch
EAN-Code:
3259190530423 / 3259190530423
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > About a Boy oder: Der Tag der toten Ente

About a Boy oder: Der Tag der toten Ente

Titel:

About a Boy oder: Der Tag der toten Ente

Regie:

Chris Weitz, Paul Weitz

Laufzeit:
97 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! About a Boy oder: Der Tag der toten Ente bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: About a Boy oder: Der Tag der toten Ente DVD

1,95 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 04.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu About a Boy oder: Der Tag der toten Ente:


„Mit etwas Glück ende ich kinderlos und allein...“ So Will Freemans frommer Wunsch. Der 38-Jährige ist überzeugter Single, glücklich kinderlos und braucht keinen Job, um seinen exorbitanten Lebensstil zu halten. Seit sein Vater mit der Komposition eines Weihnachtssongs seinen einzigen Hit landete, lebt Will von den Tantiemen wie die Made im Speck. Seine Tage verbringt er damit, CDs oder Designer-Klamotten zu kaufen, den angesagtesten Friseur Londons nur für das Haarewaschen zu besuchen und den restlichen Tag zu zappen. Die Abende sind seinen weiblichen Eroberungen gewidmet. Doch keine könnte sein perfektes Solo-Dasein je gefährden. Der Tag der toten Ente ...ändert alles. Per Zufall entdeckt Will die Vorteile kurzer Affären mit allein erziehenden Müttern. Doch wie kommt man an diese Spezies Mensch heran? Will gibt einfach vor, selbst stolzer Vater eines zweijährigen Sohnes zu sein, um beim Treffen allein erziehender Eltern attraktiven Müttern zu begegnen. Doch das erste Picknick mit der schönen jungen Mutter Suzie verläuft unerwartet. Sie bringt nicht nur ihr eigenes Kind mit, sondern auch noch Marcus, den etwas sonderlichen zwölfjährigen Sohn ihrer ebenfalls alleinerziehenden Freundin Fiona. Während Will sich in Lügen über seinen fiktiven Sohn verstrickt, erschlägt Marcus unfreiwillig mit dem selbstgebackenen Brot seiner Mutter eine Ente. Der chaotische Tag endet damit, dass die Ausflügler die kranke Mutter von Marcus ins Krankenhaus bringen müssen. Nach diesem Tag ist Will klar: „Die Will-Show ist kein Stück für ein Ensemble“ Dummerweise sieht Marcus das ganz anders: er braucht einen Vaterersatz und in Ermangelung anderer Kandidaten fällt seine Wahl ausgerechnet auf Will. Schnell findet Marcus heraus, dass der gar keinen Sohn hat, was ihn erpressbar macht. Jeden Tag steht Marcus nun vor Wills Tür. Will denkt aber nicht im Traum daran, für den Jungen auch nur die geringste Verantwortung zu übernehmen. Erst als der Lebemann sich in die hübsche Rachel verliebt und sich erneut als liebender Daddy ausgibt, überkommen Will Zweifel über seine „Notlügen“. Der Zufall bietet Will die Chance, nicht nur einen Jungen, sondern auch sich selbst glücklich zu machen – allerdings auf eine Art und Weise, die Will sich in seinen wildesten Phantasien nicht hätte vorstellen können... About a Boy oder: Der Tag der toten Ente stammt aus dem Hause Universal Pictures Germany.


About a Boy oder: Der Tag der toten Ente Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in About a Boy oder: Der Tag der toten Ente:
Darsteller:
Hugh Grant Hugh Grant Biografie, Toni Collette Toni Collette Biografie, Nicholas Hoult, Rachel Weisz Rachel Weisz Biografie, Sharon Small, Madison Cook, Jordan Cook, Nicholas Hutchison, Ryan Speechley, Joseph Speechley, Nat Gastiain Tena, Laura Kennington, Tanika Swaby, Peter McNicholl, Christopher Webster, Ben Ridgeway, Jack Warren, Russell Barr, Isabel Brook, Orlando Thor Newman, Paulette Williams, Fritha Goodey, Susannah Doyle, Delma Walsh, Jonathan Franklin, John Kamal, Tessa Vale, Lorna Dallison, Bethany Muir, Bruce Alexander, Joyce Henderson, Jenny Galloway, Janine Duvitski, Sue Hyams, Maggie Kahal, Lynn Askew, Beverly Milward, Danielle Harvey, Anna Maria Credenzone Philip, Sarah King, Susan Ghamsary, Edna Johnson, Victoria Smurfit, Frog Stone, Buddy Hunter, Kristine Perrin, Nathan Perrin-Hunter, Rachael Perrin-Hunter, Amy Craven, Rebecca Craven,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu About a Boy oder: Der Tag der toten Ente:
"„Mit etwas Glück ende ich kinderlos und allein...“
So Will Freemans frommer Wunsch. Der 38-Jährige ist überzeugter Single, glücklich kinderlos und braucht keinen Job, um seinen exorbitanten Lebensstil zu halten. Seit sein Vater mit der Komposition eines Weihnachtssongs seinen einzigen Hit landete, lebt Will von den Tantiemen wie die Made im Speck. Seine Tage verbringt er damit, CDs oder Designer-Klamotten zu kaufen, den angesagtesten Friseur Londons nur für das Haarewaschen zu besuchen und den restlichen Tag zu zappen. Die Abende sind seinen weiblichen Eroberungen gewidmet. Doch keine könnte sein perfektes Solo-Dasein je gefährden.

Der Tag der toten Ente
...ändert alles. Per Zufall entdeckt Will die Vorteile kurzer Affären mit allein erziehenden Müttern. Doch wie kommt man an diese Spezies Mensch heran? Will gibt einfach vor, selbst stolzer Vater eines zweijährigen Sohnes zu sein, um beim Treffen allein erziehender Eltern attraktiven Müttern zu begegnen. Doch das erste Picknick mit der schönen jungen Mutter Suzie verläuft unerwartet. Sie bringt nicht nur ihr eigenes Kind mit, sondern auch noch Marcus, den etwas sonderlichen zwölfjährigen Sohn ihrer ebenfalls alleinerziehenden Freundin Fiona. Während Will sich in Lügen über seinen fiktiven Sohn verstrickt, erschlägt Marcus unfreiwillig mit dem selbstgebackenen Brot seiner Mutter eine Ente. Der chaotische Tag endet damit, dass die Ausflügler die kranke Mutter von Marcus ins Krankenhaus bringen müssen.

Nach diesem Tag ist Will klar:
„Die Will-Show ist kein Stück für ein Ensemble“
Dummerweise sieht Marcus das ganz anders: er braucht einen Vaterersatz und in Ermangelung anderer Kandidaten fällt seine Wahl ausgerechnet auf Will. Schnell findet Marcus heraus, dass der gar keinen Sohn hat, was ihn erpressbar macht. Jeden Tag steht Marcus nun vor Wills Tür. Will denkt aber nicht im Traum daran, für den Jungen auch nur die geringste Verantwortung zu übernehmen. Erst als der Lebemann sich in die hübsche Rachel verliebt und sich erneut als liebender Daddy ausgibt, überkommen Will Zweifel über seine „Notlügen“. Der Zufall bietet Will die Chance, nicht nur einen Jungen, sondern auch sich selbst glücklich zu machen – allerdings auf eine Art und Weise, die Will sich in seinen wildesten Phantasien nicht hätte vorstellen können...Das Bild überzeugt durch natürlich wirkende Farben und sehr gute Kontraste, die nur an wenigen Stellen ein klein wenig nachlassen. Die nahezu perfekte Bildschärfe sorgt für eine starke Detailtreue und lässt das Bild sehr frisch erscheinen. Rauschmuster, Nachzieheffekte, Dropouts und Artefakte sind Fremdworte für diesen rundum gelungenen Transfer. Eine noch höhere Wertung verhindern lediglich der ab und zu minimal unruhige Bildstand am oberen Bildrand und die leichte Grobkörnigkeit in ein paar wenigen Szenen. Die negativen Kritikpunkte, sind jedoch so minimal, dass diese beim Anschauen nicht als störend empfunden werden.Der Ton kann ebenfalls als gut bezeichnet werden. In diesem Genre werden erwartungsgemäß keine bzw. nur sehr wenige Surroundeffekte geboten. Bei der vorliegenden DVD sorgt vorwiegend die Filmmusik für ein wenig Räumlichkeit. Hin und wieder verirren sich auch mal ein paar Nebengeräusche auf die hinteren Boxen und auch der Subwoofer kommt ab und zu zum Einsatz. Die Dialoge werden stets klar und deutlich widergegeben, was in diesem Genre wohl das wichtigste Kriterium sein dürfte. Tonfehler waren keine auszumachen, somit kann man mit dem Ton durchaus zufrieden sein.Das Making of besteht aus Szenen vom Dreh, sowie aus Interviews mit diversen Mitwirkenden. Mit knapp elf Minuten ist es etwas kurz geraten und auch inhaltlich hat es nichts Umwerfendes zu bieten. Mehr Hintergrundinformationen zum Film und den Dreharbeiten gibt es beim Audiokommentar der beiden Regisseure. Die geschnittenen Szenen können wahlweise mit oder ohne Audiokommentar abgespielt werden. Einen großen Minuspunkt ernten diese allerdings dafür, dass sie nicht einzeln anwählbar sind. Neben den obligatorischen Trailern gibt es noch zwei Musikvideos und ein Interview mit ""Badly Drawn Boy"". Das war es dann auch schon, was diese DVD an Extras zu bieten hat. Negativ fällt noch das extrem schlichte Menü auf, dass zwar seinen Zweck erfüllt aber optisch sehr wenig zu bieten hat.Bei Bild- und Tonqualität wurde gute Arbeit abgeliefert. Das Bild ist nahezu perfekt und der Ton bietet eben das, was man in diesem Genre erwarten kann. Ein bisschen enttäuschend ist das Bonusmaterial ausgefallen, welches für eine aktuelle Produktion ziemlich mager ausgefallen ist. Es kann weder quantitativ noch qualitativ überzeugen. Schade, der Film hätte eigentlich eine rundum gelungene DVD verdient gehabt. So kann man die DVD, vom Menü mal abgesehen, lediglich als technisch gelungen bezeichnen. Dennoch kann man Kennern des Films uneingeschränkt zum Kauf raten und allen anderen zumindest mal das Ausleihen in der Videothek ihres Vertrauens ans Herz legen." ()

alle Rezensionen von Thomas Trauth ...
4 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: About a Boy / Pour un garçon
Land / Jahr: GB / USA / Frankreich 2002
Produktion: Jane Rosenthal, Robert De Niro, Tim Bevan, Eric Fellner
Vorlage: nach dem Roman von Nick Hornby
Musik: Damon Gough
Kamera: Remi Adefarasin, BSC
Ausstattung: Jim Clay
Kostüme: Joanna Johnston
Schnitt: Nick Moore
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Audiokommentar mit Chris und Paul Weitz (Regie), Deleted Scenes, Zwei Musikvideos von Badly Drawn Boy, Born in the UK - Interview mit Badly Drawn Boy, DVD-ROM Features
  • Kinostart: 22.08.2002;
  • About a Boy Website ;;Die skurrile Geschichte über einen eingefleischten Junggesellen, dessen Leben sich durch einen kleinen Jungen grundsätzlich ändern soll, schoss in Deutschland kinderleicht auf Platz 1 der Kinocharts. 2,2 Millionen Besucher ließen sich von der Verfilmung des Nick Hornby-Bestsellers in die Kinos locken. Inszeniert wurde About A Boy oder: Der Tag der toten Ente von den „American Pie“-Regisseuren Chris und Paul Weitz, die den britischen Charmeur Hugh Grant als egozentrischen Single mit Herz engagierten. An seiner Seite agieren „The Sixth Sense“-Star Toni Colette, „Die Mumie“-Jägerin Rachel Weisz sowie der 12-jährige Newcomer Nicholas Hoult. Der unverwechselbare Soundtrack stammt von Damon Gough alias Badly Drawn Boy.
  • Kommentare:
    Kommentar von sMeies
    Wer High-Fidelity mag wird sich auch bei About A Boy sehr wohl fühlen. Ein Film mit gutem Wort-Witz.

    Kommentar lesen ...

    Weitere Filme von Chris Weitz, Paul Weitz:
    Weitere Titel im Genre Komödie:
    DVD About a Boy oder: Der Tag der toten Ente kaufen About a Boy oder: Der Tag der toten Ente
    DVD About a Boy oder: Der Tag der toten Ente kaufen About a Boy oder: Der Tag der toten Ente
    DVD About a Boy oder: Der Tag der toten Ente - Book Edition kaufen About a Boy oder: Der Tag der toten Ente - Book Edition
    DVD About a Boy oder: Der Tag der toten Ente - Book Edition kaufen About a Boy oder: Der Tag der toten Ente - Book Edition
    DVD About a Boy oder: Der Tag der toten Ente - Book Edition kaufen About a Boy oder: Der Tag der toten Ente - Book Edition
    DVD Die Kunst zu lieben - Liebe oder Freundschaft? Oder beides? kaufen Die Kunst zu lieben - Liebe oder Freundschaft? Oder beides?
    DVD Die Kunst zu lieben - Liebe oder Freundschaft? Oder beides? kaufen Die Kunst zu lieben - Liebe oder Freundschaft? Oder beides?
    DVD Love Birds - Ente gut, alles gut! kaufen Love Birds - Ente gut, alles gut!
    Weitere Filme von Universal Pictures Germany: