WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Waltz with Bashir - Limited Edition
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Waltz with Bashir - Limited EditionKein Making Of Waltz with Bashir - Limited Edition
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Waltz with Bashir - Limited Edition TrailerKein Waltz with Bashir - Limited Edition Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Waltz with Bashir - Limited Edition

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD
Medium: DVD
Genre: Dokumentation
Bildformat:
16:9 anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0,Hebräisch: Dolby Digital 5.1,Hebräisch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Digipak
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Alive AG
Label:
Pandora Film
EAN-Code:
4042564024807 / 4042564024807
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Dokumentation > DVD > Waltz with Bashir - Limited Edition

Waltz with Bashir - Limited Edition

Titel:

Waltz with Bashir - Limited Edition

Label:

Pandora Film

Regie:

Ari Folman

Laufzeit:
87 Minuten
Genre:
Dokumentation
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Waltz with Bashir - Limited Edition bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Waltz with Bashir - Limited Edition DVD

11,88 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Waltz with Bashir - Limited Edition:


Eines Nachts in einer Bar erzählt ein alter Freund dem Regisseur Ari von einem immer wiederkehrenden Alptraum, in dem er von 26 dämonischen Hunden gejagt wird. Jede Nacht, immer genau 26 Bestien. Die beiden Männer kommen zu dem Schluss, dass ein Zusammenhang zu ihrem Einsatz im ersten Libanon Krieg bestehen muss. Ari ist überrascht, denn er hat jegliche Erinnerung an diese Zeit verloren. Verstört macht er sich auf, Freunde und Kameraden von damals zu besuchen. Er muss die Wahrheit über jene Zeit und über sich selbst herausfinden. Je tiefer Ari in seine Vergangenheit eindringt, desto klarer werden seine Gedanken und die verdrängten Erlebnisse erscheinen in surrealen Bildern... Waltz with Bashir - Limited Edition stammt aus dem Hause Alive AG.


Waltz with Bashir - Limited Edition Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Waltz with Bashir - Limited Edition:
„Waltz with Bashir“ hat schon jetzt Filmgeschichte geschrieben – es ist der erste animierte Dokumentarfilm in Spielfilmlänge, der das Licht der Leinwand erblickte. Ari Folman („Comfortably Numb“) ist seit einigen Jahren als Dokumentarfilmer aktiv, und hat sich in diesem konkreten Fall wohl für diese künstlerische Form entschieden, um das sehr persönliche Thema seines Filmes noch einmal zu filtern. Denn Folman wühlt darin in der eigenen Vergangenheit – in seiner Jugend in den 80er Jahren, in der er als junger israelischer Mann in den ersten Libanonkrieg ziehen musste. Mit Erschrecken ist dem Filmemacher klar geworden, dass er von den Gräueln des Krieges und den Massakern, die an der palästinensischen Bevölkerung durchgeführt wurden, kaum mehr etwas erinnern kann. Er begibt sich auf Spurensuche bei den Kameraden und Freunden von einst, bei denen ein ähnlicher Verdrängungsmechanismus eingesetzt hat, mit deren Hilfe er aber Stück für Stück das Vergangene rekonstruiert. Wie aus den Animationsfilmen von Richard Linklater („Waking Life“, „A Scanner Darkly“) bekannt, wurde auch hier real vorgedreht und anhand des Filmmaterials dann die Animationen erstellt. Das Ergebnis ist ein sehr realistisch wirkendes, aber gezeichnetes Szenario, das auf diese Weise ein Stückweit die Distanz wahrt. Das ist bei dieser Thematik auch gar nicht schlecht, schließlich handelt es sich um Abgründe menschlichen Handels, die von den Beteiligten nicht von Ungefähr verdrängt wurden, oder, wie es im Film einmal passend heißt, im System nicht mehr abrufbar sind. Ari Folman entlarvt bei dieser sehr persönlichen Therapiesitzung in Filmform die unbewussten Mechanismen der Menschen, mit unsagbar Grauenvollem zurechtzukommen und verzehrende Erinnerungen derart zu manipulieren, dass ein Weiterleben danach möglich wird. Ein erschütterndes Dokument. (4/6) ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Kläffende Hunde peitschen durch regennasse Straßen. Sie fletschen ihre Zähne, ihr Speichel verfängt sich in ihrem bläulich glänzenden Fell. Niemand wagt es, sich ihnen in den Weg zu stellen, sie kennen ihr Ziel genau: ein Wohnhaus, vor dem sie knurrend, hasserfüllt nach einem gewissen Boaz Rein verlangen.

Diese animalische Alptraumsequenz wählte der Autor, Regisseur und Produzent Ari Folman als Einstieg für seine Dokumentation „Waltz with Bashir“, die seine Zuschauer zurück ins Jahr 1982 versetzt, als israelische Soldaten in den Libanonkrieg zogen.

Doch „Waltz with Bashir“ ist kein gewöhnlicher Dokumentarfilm. Basierend auf realen Interviews und Ereignissen, ist dieser Film der erste animierte Dokumentarfilm in Spielfilmlänge. In surrealistisch anmutenden Bildern unterstreicht Ari Folman, selbst Soldat zu dieser Zeit, die Sinnlosigkeit des Feldzuges gegen den Terror. Aus seiner Perspektive erzählt Folman seine persönlichen Erlebnisse aus dem Libanonkrieg.

Zur Handlung: Regisseur Ari Folman trifft in einer Bar einen alten Freund, der ihm von seinen Alpträumen erzählt. Sie stehen im Zusammenhang mit dem ersten Libanon-Krieg 1982. Doch Ari selbst kann sich kaum noch an die Ereignisse von damals als Soldat erinnern. Ein Psychiater rät ihm deshalb, alte Freunde und Kameraden aufzusuchen. Je mehr Interviews er führt, desto mehr kehrt die Erinnerung zurück.

Fazit: Anspruchsvoll, erwachsen, markerschütternd und mit gespenstisch-schöne Traumszenen präsentiert sich „Waltz with Bashir“ seinen Zuschauern. Ari Folman gelingt es, auf fantastische und schockierende Weise, an Kriegsverbrechen zu erinnern, die keine Kamera hätte aufzeichnen können. Das Ergebnis ist nicht nur vom Thema her, sondern auch von der Machart her überwältigend. Der Genrebegriff des Trickfilms wird von „Waltz with Bashir“ gesprengt. Sein zeichnerischer Stil der Szenen wechselt ebenso schnell und gekonnt wie die unterlegte Musik. Einige Szenen erscheinen videospielgleich surreal, andere fast fotorealistisch. Kurz und gut, „Waltz with Bashir“ ist ein beeindruckender und absolut sehenswerter Dokumentarfilm, wie man ihn in dieser Machart noch nicht gesehen hat.

Zur Produktion: Die seltene Form eines animierten Dokumentarfilms wurde in der Tat für „Waltz with Bashir“ erfunden. Auf der Grundlange der Recherchen wurde zunächst ein vollständiges Drehbuch geschrieben. Dieses Drehbuch wurde dann auf Video verfilmt, und die beinhalteten Interviews mit den Figuren des Films und die Dramatisierungen der Geschichten, die in den Interviews erzählt wurden, schnitt Folman zu einem 90-minütigen Film. So entstand ein Storyboard mit 2300 Zeichnungen, die er anschließend mit einem Team von Grafikern in Flash-, 3D- und klassischer Animation bearbeitete.

Randnotiz: Der Filmtitel spielt auf den mit Israel verbündeten christlich-maronitischen Milizenführer Bachir Gemayel an, dessen Ermordung mit dem Massaker von Sabra und Schatila gerächt werden sollte.

Der Film selbst zeigt sich dem Zuschauer auf DVD im einwandfreien Zustand. Das Bild (16:9 - anamorph) überzeugt mit satten Farben und der Ton (DD 5.1/ DD 2.0) klingt kraftvoll. Hier gibt es nicht zu beanstanden. An Bonusmaterial gibt es ein „Making Of“ und ein Interview. Der Trailer zum Film selbst und eine Trailershow sind ebenfalls vorhanden. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Mitten in der Nacht wird Ari von seinem langjährigen Freund Boaz angerufen. Sie treffen sich in einer Bar und Boaz erzählt Ari von einem Traum, der ihn seit zwanzig Jahren im Schlaf verfolgt. In diesem Traum hetzt eine Hundemeute durch eine nächtliche Stadt. Am Ziel angekommen fordern sie lautstark Boaz Kopf, ansonsten würden sie alle töten. Boaz erklärt Ari, dass diese Hunde eine Erinnerung an seine Zeit im Libanonkrieg sind. Auf die Frage, an was sich Ari noch aus dieser Zeit erinnert muss dieser perplex zugeben, dass er davon nichts mehr „im System“ hat. Er beginnt sich mit alten Kameraden aus seiner Zeit als Soldat zu treffen. Mit ihren Erzählungen werden auch seine verschütteten Erinnerungen langsam wieder freigeräumt.

„Waltz with Bashir“ gilt als der erste, rein animierte Dokumentarfilm und ist vom Aufbau her mehr ein Spielfilm, als eine Dokumentation. Regisseur Ari Folman wollte die Augenzeugenberichte nicht als reine Interviews hintereinander abarbeiten, sondern wählte den Animationsfilm um die Erinnerungen für den Zuschauer bebildern zu können. Das Ergebnis ist ein einzigartiger, zuweilen surrealer Blick in das Gedächtnis der einstmals jungen Soldaten (Folman war zu der Zeit 19). Die Technik, mit der Folman den Film realisiert hat, war sehr aufwendig. Die Interviews wurden auf Video aufgezeichnet, danach entstand ein Storyboard zu dem über 2.300 Illustrationen angefertigt und dann animiert wurden. Die visuelle Qualität ist beeindruckender als bei der gängigeren Rotoscope-Animation, bei der der Film nur nachträglich übermalt wird. Bis auf Boaz und Carmi, die aus persönlichen Gründen nicht vor der Kamera erscheinen wollten und durch Schauspieler ersetzt wurden, sind alle Interviewten, in ihrem Äußeren, ihrer Gestik und ihrer Art zu reden, originalgetreu in das Filmformat „übersetzt“ worden.

„Waltz with Bashir“ versucht erstmals in einer Dokumentation Erinnerungen zu visualisieren. Hierbei wird auch darauf Rücksicht genommen, dass sich das Gedächtnis an viele Dinge anders erinnert, als sie tatsächlich gewesen sind. Traumsequenzen und echtes Kriegsgeschehen verschmelzen zu den Bildern, die ein Mensch haben mag, wenn er an Erlebnisse denkt, die viele Jahre zurückliegen oder, wie in dem Fall der Interviewten, traumatisch waren. Folmans Film wirkt wie ein Trip, fast hypnotisierend, wobei er nie den Blick für die zynischen Schrecken des Krieges verliert oder zur banale Nachstellung verkommt. Am Ende holt er seine Zuschauer mit einem Medienwechsel zu echten Dokumentarfilmaufnahmen schonungslos in die Realität zurück. Folman hat mit „Waltz with Bashir“ den Dokumentarfilm auf ein ganz neues Level gehoben. Sehenswert! ()

alle Rezensionen von Jan Heesen ...
0 von 50
3


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Waltz with Bashir
Land / Jahr: Israel / Deutschland / Frankreich 2008
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Deleted Scenes
Kommentare:

Weitere Filme von Ari Folman:
Weitere Titel im Genre Dokumentation:
DVD Waltz with Bashir - Limited Edition kaufen Waltz with Bashir - Limited Edition
DVD Waltz with Bashir kaufen Waltz with Bashir
DVD Waltz with Bashir kaufen Waltz with Bashir
DVD The Last Waltz - The Band - Collector`s Edition kaufen The Last Waltz - The Band - Collector`s Edition
DVD The Last Waltz - The Band - Collector`s Edition kaufen The Last Waltz - The Band - Collector`s Edition
DVD Rock & Roll Cinema - DVD 15 - The Last Waltz kaufen Rock & Roll Cinema - DVD 15 - The Last Waltz
DVD 90 Jahre United Artists - Nr. 48 - The Last Waltz - The Band kaufen 90 Jahre United Artists - Nr. 48 - The Last Waltz - The Band
DVD Afrika Natur Edition - Limited Edition kaufen Afrika Natur Edition - Limited Edition
Weitere Filme von Alive AG:
Weitere Filme vom Label Pandora Film: