WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Der Dialog - Special Edition
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Der Dialog - Special EditionMaking Of Der Dialog - Special Edition
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Der Dialog - Special Edition TrailerKein Der Dialog - Special Edition Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Der Dialog - Special Edition

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo,Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Digipak
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Label:
Arthaus
EAN-Code:
4006680061528 / 4006680061528
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Der Dialog - Special Edition

Der Dialog - Special Edition

Titel:

Der Dialog - Special Edition

Label:

Arthaus

Regie:

Francis Ford Coppola Francis Ford Coppola Biografie

Laufzeit:
109 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Der Dialog - Special Edition bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Der Dialog - Special Edition DVD

9,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Der Dialog - Special Edition:


Harry Caul ist einer der besten Abhörspezialisten der USA. Sein Beruf ist ihm jedoch zur Obsession geworden. Er lebt zurückgezogen und hat sich hinter eine Mauer abweisender Kälte zurückgezogen. Als er in San Francisco einen Auftrag ausführt und die Gespräche eines jungen Pärchens belauscht, weiß er noch nicht, dass er in ein Mordkomplott verwickelt wird. Erst als er die Bänder bei seinem Auftraggeber abliefert, schöpft er Verdacht. Der Dialog - Special Edition stammt aus dem Hause STUDIOCANAL GmbH.


Der Dialog - Special Edition Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Der Dialog - Special Edition:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Der Dialog - Special Edition:
Mitte der 70er Jahre war Francis Ford Coppola auf seinem künstlerischen Zenith angelangt. Der ehemalige Schüler des Trashfilm-Papstes Roger Corman hatte sich als Produzent der frühen George-Lucas-Filme „THX 1138“ und „American Graffiti“ sowie mit seiner eigenen Inszenierung von „Der Pate“ künstlerisch etabliert und auch außerhalb von Filmkennerkreisen einen Namen gemacht. Zwischen dem ersten und dem zweiten Teil der „Pate“-Trilogie nach dem Roman von Mario Puzo inszenierte Francis Ford Coppola 1973 noch den vergleichsweise kleinen Psychothriller „Der Dialog“, der auf fast schon kammerspielartige Weise ein topaktuelles Thema aufgriff: Im Sommer 1973 erschütterte der Watergate-Skandal die gesamte US-Nation, und Aussagen über ein lückenloses Tonbandsystem, das sämtliche Unterhaltungen im Weißen Haus aufzeichnet, versetzten die Leute in Abhörparanoia. Da kam ein Film wie „Der Dialog“ gerade recht.

Gene Hackman spielt darin den Abhörspezialisten Harry Caul, der es zu wahrer Prominenz in seinem Metier gebracht hat und von Behörden wie Privatpersonen gleichermaßen als Spitzel engagiert wird. Mit seinem Mitarbeiter Stan (John Cazale) hat er sich darauf spezialisiert, Konversationen an den ungewöhnlichsten Orten verständlich auf Band aufzuzeichnen und seinen Auftraggebern auszuhändigen. Sein aktuelles Engagement ist die Überwachung eines jungen Paares (Frederic Forrest und Cindy Williams). Auch hier erledigt er seinen Job wieder makellos. Beim Überbringen der Unterlagen kommen ihm jedoch Zweifel, ob er wirklich das Richtige tut. Sein eigentlicher Auftraggeber ist nicht anwesend, und dessen aalglatter Assistent (Harrison Ford in einer frühen Rolle) nicht vertrauenswürdig genug. Caul beschäftigt sich noch einmal genauer mit dem aufgezeichneten Dialog und kommt mehr und mehr zu der Ansicht, dass das junge Paar in tödlicher Gefahr schwebt. Auch Caul selbst wird beschattet und scheint sich seines Lebens nicht mehr sicher zu sein.

Ein getragen inszenierter und erzählter Spitzelthriller, der ausgezeichnet zur Bluesmusik und zu San Francisco passt. Die Hauptrolle wird durch den einnehmenden Gene Hackman überzeugend verkörpert, die Spannung erreicht langsam und unterschwellig ihren Höhepunkt am Ende des Films. Wer auf vordergründige Action verzichten und ein wenig Geduld aufbringen kann, wird von Francis Ford Coppolas Spannungsfilm gut unterhalten. Die DVD-Erstveröffentlichung des Semi-Klassikers ist als „Special Edition“ exzellent ausgestattet und bietet die gleiche Fülle an Bonusmaterial wie die zeitgleich erscheinende BluRay. Das Bild kann bei diesem im Jahr 2000 restaurierten Film voll und ganz überzeugen, der Ton liegt im amerikanischen Original in drei Versionen (Dolby Digital 1.0, 2.0 und 5.1) sowie in der deutschen Synchronfassung in Dolby Digital 2.0 Stereo vor. Sowohl deutsche als auch englische Untertitel sind optional einblendbar. Für zwei Audiokommentare haben sich Regisseur und Drehbuchautor Francis Ford Coppola sowie dessen Editor und Tonkünstler Walter Murch vors Mikrofon gesetzt. In historischen Aufnahmen kann man sich die Screentests von Harrison Ford und Cindy Williams (jeweils ca. 5 Minuten) anschauen. In „Keine Zigarre“ (2 Minuten) stellt Coppola Vergleiche zu seinem allerersten Kurzfilm aus dem Jahr 1956 an, der in Ausschnitten zu sehen ist. In einem zehnminütigen Interview befragt der Regisseur seinen damaligen Komponisten David Shire zu diesem Film. Im Feature „Damals und heute“ (3 Minuten) werden die Locations in San Francisco wiederbesucht, die im Film Verwendung fanden. So kann man sehen, wie sie sich zwischen 1973 und 2011 verändert haben. Aus der Entstehungszeit stammen ein 4minütiges Setinterview mit Hauptdarsteller Gene Hackman sowie ein achtminütiges Making Of. In sechs Kapitel ist das Feature „Script Diktate“ (Gesamtlaufzeit 47 Minuten) gegliedert, in denen man Coppola hören kann, wie er das Drehbuch zum Film auf Tonband diktiert. Abschließend bietet die DVD noch den US-Kinotrailer. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Der Riesenerfolg von „Der Pate“ ermöglichte dem Regisseur Francis Ford Coppola die Realisierung seines 1974 entstandenen Film „Der Dialog“ (The Conversation), der ihn schon seit 1966 beschäftigt hatte.

Worum geht es? Um Bespitzelung und Verlust der Privatsphäre, für die der biedere Abhörspezialist Harry Caul, hervorragend gespielt von Gene Hackman, sein Wissen und seine Technik jedem zur Verfügung stellt, der zahlt. Der Sinngehalt seiner abgehörten Gespräche interessiert Harry nicht, bemüht ist er lediglich um eine lupenreine Aufnahme. Das ändert sich erst, als Harry in den Aufnahmen seines aktuellen Falles Hinweise auf einen Mord findet und das zu observierendes Pärchen bedroht glaubt. Er weigert sich, die Aufzeichnungen seinem Kunden, zu übergeben. Immer wieder hört Harry die Bänder ab, um herauszubekommen, was genau dem jungen Paar droht. Vor Jahren wurden drei Personen nach einem erfolgreichen Abhörmanöver ermordet. Caul fürchtet, dies könne auch in diesem Fall passieren.

Nach einer heißen Nacht mit einem Callgirl bekommt er es doch mit der Angst zu tun, da ihm die Tonbänder gestohlen wurden. Um ein Drama zu verhindern, begibt er sich in das Hotel, in dem das Pärchen, wie er glaubt, Lebensgefahr droht. Kurz darauf geschieht tatsächlich ein Mord - allerdings nicht der, den er erwartet hat…

„Der Dialog“, eine perfekte Mischung aus Thriller und Psychodrama, bietet zwar weinig Action oder Gewalt, ist deshalb aber nicht weniger spannend. Das bedrohliche Potenzial des Überwachungs-Szenarios ist furchterregender als irgendwelche Horror-Monster, denn das ist Wirklichkeit. Und was Gene Hackman angeht, so darf man hier durchaus behaupten, dass er eine grandiose Charakterstudie abliefert, die wohl zu seinen besten seiner Filmkarriere gehört.

Begeistert war auch die Jury der Filmfestspiele von Cannes, die den Streifen mit dem Grand Prix geehrt haben. Nur wenige Monate später gab es auch noch drei Oscar-Nominierungen u.a. als „bester Film" und für das von Coppola selbst verfasste Original-Drehbuch. Obwohl „Der Dialog" leer ausging, gewann Coppola im selben Jahr trotzdem gleich zwei Oscars: für Regie und Drehbuchadaption zu sein Meisterwerk „Der Pate – Teil 2“.

StudioCanal veröffentlicht Coppolas Abhörthriller nun erstmals auf DVD, und das in einer Collector's Edition, die mit umfangreichen und neu produzierten Extras daherkommt. Die technische Umsetzung auf DVD gehen in Ordnung. Das Widescreen-Bild (16:9/ 1,85:1- anamorph) präsentiert sich mit guten Farben und eine durchaus guten Schärfe. Was allerdings etwas enttäuscht ist der Ton, der zwar zu jeder Zeit gut verständlich, klar und sauber ist, aber leider nur in Dolby Digital 1.0 vorliegt. Dafür wird man aber mit interessantem Bonusmaterial entschädigt, und das kann sich wirklich sehen lassen. Die DVD bietet mit Audiokommentaren von Francis Ford Coppola und Walter Murch, Screen Tests, Interviews mit Gene Hackman und David Shire, mehreren Featurettes („Keine Zigarre“; „Damals und heute“; Skript-Diktate; Nahaufnahme von „Der Dialog“) sowie natürlich den Trailer. Abgerundet wird das Ganze dann noch mit einem Booklet mit Fotos und nochmals Hintergrundinformationen zum Film.

Randnotiz: Der Film wurde damals von der Realität eindrucksvoll eingeholt, als kurz nach der Uraufführung der Watergate-Skandal in seinem vollen Umfang aufgedeckt wurde. Auch hier spielten Abhörgerätschaften eine besondere Rolle. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Conversation
Land / Jahr: USA 1973
Produktion: Francis Ford Coppola für The Directors Company
Musik: David Shire
Kamera: Bill Butler
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Audiokommentare von Francis Ford Coppola und Walter Murch, Screen Tests von Cindy Williams und Harrison Ford, „Keine Zigarre“, Interviews mit Gene Hackman und David Shire, „Damals und heute“, Skript-Diktate, Nahaufnahme von „Der Dialog“, Booklet
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
Kölner Stadt-Anzeiger: Ein brillant inszenierter, beunruhigender Thriller. ... Ein Film auch über das Eindringen der Technik in den menschlichen Intimbereich.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
TV Spielfilm: Francis F. Coppolas subtiler Thriller um einen Abhörspezialisten ist eine Anklage gegen die Verletzung der Privatsphäre.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Lexikon des internationalen Films: Ein leiser, langsamer Film, der minuziös das Eindringen der Technik in die Intimsphäre des Menschen beschreibt. Ein Alptraum von der Zerstörung des menschlichen Individualbereichs.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Der Film wurde bereits 1969 von Coppola geschrieben, aber erst 1974 produziert und inszeniert. Durch die "Watergate"-Affäre erhielt der Thriller eine unverhoffte Aktualität.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Der Film wurde bereits 1969 von Coppola geschrieben, aber erst 1974 produziert und inszeniert. Durch die "Watergate"-Affäre erhielt der Thriller eine unverhoffte Aktualität.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Francis Ford Coppola:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Der Dialog - Special Edition kaufen Der Dialog - Special Edition
DVD Der Dialog - Special Edition kaufen Der Dialog - Special Edition
DVD Der Dialog kaufen Der Dialog
DVD Evilenko - 2 Disc Special Collector`s Edition - Limited Edition kaufen Evilenko - 2 Disc Special Collector`s Edition - Limited Edition
DVD 21 - Special Edition kaufen 21 - Special Edition
DVD Some - Special Edition kaufen Some - Special Edition
DVD Some - Special Edition kaufen Some - Special Edition
DVD Some - Special Edition kaufen Some - Special Edition
Weitere Filme von STUDIOCANAL GmbH:
Weitere Filme vom Label Arthaus: