WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für The Cell 2
0,0
Bewertung für The Cell 2Bewertung für The Cell 2Bewertung für The Cell 2Bewertung für The Cell 2Bewertung für The Cell 2

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of The Cell 2Making Of The Cell 2
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein The Cell 2 TrailerThe Cell 2 Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Cell 2

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Türkisch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Türkisch
EAN-Code:
5051890001092 / 5051890001092
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > The Cell 2

The Cell 2

Titel:

The Cell 2

Label:

New Line Home Entertainment

Regie:

Tim Lacofano

Laufzeit:
93 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Cell 2 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Cell 2 DVD

4,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Cell 2:


Stellen Sie sich einen Serienkiller vor, der seine Opfer umbringt, um sie dann wieder und wieder zum Leben zu erwecken, bis sie darum flehen, zu sterben. Die schöne Polizeipsychologin Maya Castenada war sein letztes Opfer und schwor ihrem Peiniger Rache, bevor sie entkommen konnte. Nun ist der Killer wieder aufgetaucht und das FBI benötigt Mayas Hilfe, um das schwer fassbare Monster zu ergreifen. Maya entdeckt bald, dass sie, um den Täter zu finden, in seinen Kopf eindringen muss. Die Gefahr dabei: Wenn Maya im Gehirn des Killers stirbt, stirbt sie auch im wahren Leben! The Cell 2 stammt aus dem Hause Warner Home Video.


The Cell 2 Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Cell 2:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Cell 2:
Stellen Sie sich einen Serienkiller vor, der seine Opfer umbringt, um sie dann wieder und wieder zum Leben zu erwecken, bis sie darum flehen, zu sterben. Die schöne Polizeipsychologin Maya Castenada war sein letztes Opfer und schwor ihrem Peiniger Rache, bevor sie entkommen konnte. Nun ist der Killer wieder aufgetaucht und das FBI benötigt Mayas Hilfe, um das schwer fassbare Monster zu ergreifen. Maya entdeckt bald, dass sie, um den Täter zu finden, in seinen Kopf eindringen muss. Die Gefahr dabei: Wenn Maya im Gehirn des Killers stirbt, stirbt sie auch im wahren Leben! Respekt verschafft sich der Full-HD-Transfer in 1.080p (1.78:1) vor allem für seine sehr plastisch wirkenden Außenaufnahmen. Die Farben strahlen dort regelrecht und Konturen sowie Details sind erstklassig herausgearbeitet. Nur bei Bewegungen im Bild meint man hier und da kleinere Unschärfen zu erkennen. Das geringe Rauschen spielt hier keine Rolle. Bei Innenaufnahmen jedoch zeigt sich ein gänzlich anderes Bild: Es fehlen wesentlich öfter Details, die Konturen sehen weicher aus und die Farben überstrahlen bisweilen. Auch ist das Rauschen bei der meist geringen Ausleuchtung stärker und störender. So ergibt sich ein zweigeteiltes Bild, dass aufgrund der gelungenen Tageslichtaufnahmen aber eher positiv gewertet wird. Sieben Punkte sind auf jeden Fall verdient. Wie so oft bei deutschen Releases gibt es nur das Original in High-Definition-Sound. Die vorliegende Disk bietet dabei das Format Dolby TrueHD 5.1 in Englisch. In derselben Sprache gibt es auch eine komprimierte DD 5.1-Spur, die auch in Deutsch und Französisch anwählbar ist. Die Vertonung von THE CELL 2 geriet insgesamt zu frontlastig. Der Score und die Kulissengeräusche kommen weitestgehend nur aus einer breiten Front, von hinten herrscht diesbezüglicher Signale meist Funkstille. Während der meisten Zeit zeigt sich der Mix zudem eher undynamisch. Sobald jedoch die Visionen einsetzen, wird es deutlich räumlicher und die Rears werden ins Geschehen mit einbezogen. Auch der Subwoofer darf dann mitspielen und Spliteffekte haben deutlich mehr Druck. Leider sind diese Abschnitte jedoch in der Minderheit anzutreffen und so bleibt der Mix eher mittelmäßig. Auch das Original in High-Definition-Sound kann da nicht viel Besserung erwirken. Eine Spur mehr Differenzierung und das war\'s auch schon mit den Abweichungen. Als einziges Extra bietet die Blu-ray aus dem Hause Warner ein Hinter-den-Kulissen-Feature in Standard Definition von exakt 30 Minuten Laufzeit, dass inhaltlich einem standardmäßigen Making Of entspricht. Der Versatz aus Setaufnahmen, Statements von Cast & Crew und Filmszenen bietet dabei neben viel Lobhudelei für den Film, den Regisseur und die Darstellerleistungen auch einige Informationen über Story, Cast, Stunts, Effekte und die Produktion an sich.

Die von uns getestete Blu-ray bietet kein vollständiges Hauptmenü. Der Film startet sofort nach Einlegen der Disk in Englisch, die Sprachenanwahl musste über die „Audio“-Taste der Fernbedienung nachträglich erfolgen, beim Wechsel in das „Top-Menü“ konnte man lediglich zwischen dem Extra und „Film fortsetzen“ wählen. Eine schöne Frau und ein fotogenes Setting reichen nicht, um einen Serienkiller-Thriller der Extraklasse zu kreieren, denn neben optischen Reizen bedarf es auch Spannung und einer Story, die halbwegs Ansprüche an den Zuschauer stellt und ihm den Mörder nicht zu einfach präsentiert. Doch genau dies wird nicht beherzigt. Während der Film noch recht spannend mit den ersten Tötungen in einer Fabrikkatakombe anfängt, und man den Mörder aufgrund seiner Kapuze nicht erkennen kann, flacht er nach Bekanntgabe des Täters in der Mitte des Films praktisch minütlich ab, bis man sich schließlich eigentlich gar nicht mehr für den dann auch sehr konventionellen, abrupten Schluss interessiert. Tatsächlich wirkt es, als sei das Budget aufgebraucht gewesen und da man eh keinen Einfall mehr für eine Wendung oder Spannungssteigerung hatte, ließ man den Streifen einfach nach knapp 80 Minuten enden. Den ganzen Film über versucht man die Motive des Täters zu erfahren. Außer, dass er über andere Opfer versucht an sein erstes – Maya – wieder ranzukommen, scheint es aber keine zu geben. Und warum will er unbedingt Maya töten? Na ja, nach dem unausgegorenen Quark will man das eigentlich auch gar nicht mehr recht wissen!

Die Darsteller agieren im Rahmen der Drehbuch-Möglichkeiten solide, aber irgendwie auch etwas gelangweilt. Frank Whaley hatte schon bessere Rollen und auch Chris Bruno hatte als Dorfsheriff in der Hit-Serie THE DEAD ZONE irgendwie mehr Charakter. Tessie Santiago ist schön anzuschauen und erinnert vom Typ bisweilen an TV-Star Eva Longoria (DESPERATE HOUSEWIVES). Das langweilige Drehbuch und die fehlenden fantasiereichen, famos in Szene gesetzten Visionen des ersten Teils von Ausnahmeregisseur Tarsem Singh (THE FALL) sind weitere Belege für das Scheitern des Films. Die wenigen hier eingebauten Visionen sehen billig aus – kein Wunder, wenn man dafür kein Budget hat! Vielleicht liegt es aber auch einfach daran, dass der Regisseur des Films bisher eigentlich nur Einzelepisoden diverser TV-Shows inszenierte (z.B. 24 oder SUPERNATURAL) und er sich mit der dünnen Story auf Spielfilmlänge gedehnt einfach übernommen hat. Wie heißt es so schön: Schuster bleib bei deinen Leisten!

THE CELL 2 ist ein B-Movie, dass einzig von der Beliebtheit des Originals lebt, dem aber nicht im Geringsten das Wasser reichen kann. Während es Tarsem Singh 2001 gelang Spannung und außergewöhnliche Bildsprache zu paaren und damit einen sehr ästethischen und unheimlichen Thriller zu kreieren, ist sein Nachfolger nicht mal in der Lage wenigstens die Spannung über die kurzen 80 Minuten aufrecht zu erhalten. Von den restlichen Makeln hatte ich bereits berichtet. Eine überflüssige Fortsetzung, die dem Erstling weder gerecht wird noch ihn gelungen weiterführt – Videothekensch(w)und!

Während der Film stark enttäuscht, weiß die Blu-ray technisch durchaus zu gefallen. So ist das Bild in vielen Aufnahmen plastisch und scharf – nur Innenaufnahmen können dieses Niveau nicht aufrechterhalten. Der Ton überzeugt bei der Untermalung der Visionen in Sachen Räumlichkeit und Dynamik, ist aber sonst eher frontlastig und pegelarm ausgefallen. Das Hinter-den-Kulissen-Feature bildet das einzige Extra, weiß aber neben viel Lobhudelei für Film, Regisseur und Darsteller aber auch einige Informationen über Story, Casting, Stunts, Effekte und die Produktion an sich anzureißen. Darüber hinaus gibt es aber keine weiteren Extras. Die von uns getestete Blu-ray bot kein richtiges Menü. Auch hierfür war anscheinend kein Budget vorhanden oder es handelt sich um ein Kompatibilitätsproblem meines Blu-ray-Players (Sony BDP-S350)?

4 von 10 Punkten für eine enttäuschende Fortsetzung eines seiner Zeit visuell begeisternden Erstlings ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Cell 2
Land / Jahr: USA 2009
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Behind the Scenes
Kommentare:
Kommentar von Patrick
Ein Mix aus der Serie Medium und den Filmen Saw und eben The Cell aus dem Mix gibt es The Cell.2.
Dass Cell.1 um einen langen Alptraum besser ist wird einem schon klar wen der Film anfängt.
Mein Tip ausleihen Ja kaufen Nein den wen man Medium mag wird es einem trotz den B-Darstellern auch ein wenig Spass machen.



Kommentar lesen ...
Kommentar von MrSmith
Mein Tip nicht ausleihen, nicht Kaufen, nicht bei Freunden ansehen. Ein Mix aus Langeweilen, Schauspielleihen für die die Bezeichnung B Riege noch eine Auszeichnung wäre. Kaum begreiflich wie hierfür der Titel Cell 2 verwendet werden durfte zwischen dem Vorgänger und diesem C Machwerk der sinnlosen Geldverschwendung liegen Welten. Es ist absolut nichts mehr von der Spannung und Hochwertigkeit von Cell 1 übrig. Daher mein Tip Finger Weg!

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Tim Lacofano:
Weitere Titel im Genre Horror:
DVD Cell 213 kaufen Cell 213
DVD Cell 213 kaufen Cell 213
DVD The Cell 2 kaufen The Cell 2
DVD The Cell 2 kaufen The Cell 2
DVD Peelers kaufen Peelers
DVD Peelers kaufen Peelers
DVD Bloody Bloody Bible Camp kaufen Bloody Bloody Bible Camp
DVD Bloody Bloody Bible Camp kaufen Bloody Bloody Bible Camp
Weitere Filme von Warner Home Video:
Weitere Filme vom Label New Line Home Entertainment: