WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3Making Of Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3 TrailerKein Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3 Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 4 x DVD
Medium: DVD
Genre: Science-Fiction
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0,Englisch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Metalpak
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Anbieter:
Koch Media GmbH
EAN-Code:
4020628972226 / 4020628972226
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Science-Fiction > DVD > Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3

Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3

Titel:

Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3

Label:

Koch Media GmbH

Regie:

Rod Holcomb, Daniel Haller

Laufzeit:
463 Minuten
Genre:
Science-Fiction
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3 DVD

19,78 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 29.06.2017 00:38:02.
Inhaltsangabe zu Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3:


Endlich hat es die Galactica unter Commander Adama zur Erde geschafft. Doch die Crew des Kampfsterns muss feststellen, dass die Bewohner der Erde noch längst nicht auf dem technischen Entwicklungsstand der zwölf Kolonien sind. Die Galactica steht also alleine gegen die anrückende Übermacht der Zylonen. Adama entsendet zwei seiner besten Piloten, Dillon und Troy, zur Erde, um Verstärkung gegen die Invasoren zu finden. 10 Episoden Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3 stammt aus dem Hause Koch Media GmbH.


Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3 Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3:
Endlich hat es die Galactica unter Commander Adama zur Erde geschafft. Doch die Crew des Kampfsterns muss feststellen, dass die Bewohner der Erde noch längst nicht auf dem technischen Entwicklungsstand der zwölf Kolonien sind. Die Galactica steht also alleine gegen die anrückende Übermacht der Zylonen. Adama entsendet zwei seiner besten Piloten, Dillon und Troy, zur Erde, um Verstärkung gegen die Invasoren zu finden.

10 Episoden Auch die dritte DVD-Box von KAMPFSTERN GALACTICA 1980 besitzt das Vollbild-Format für sämtliche Episoden. Die Qualität der Transfers kann sich durchaus sehen lassen, wenngleich sie keine Jubelstürme auslösen werden. Die Schärfe ist durchaus in Ordnung und zeigt ein gutes Maß an Feinheiten. Vereinzelt wirken Einstellungen oder Passsagen etwas weich, wobei aber auch die Kamera nicht immer optimal fokussiert zu sein scheint. Die Konturen wirken stabil und nur wenig überschärft. Rauschen zieht sich durchgängig durch die Serie, was aber angesichts des Alters kein Wunder ist. Immerhin hält sich der Pegel meistens in Grenzen. Die Kompression zeigt keine auffällige Artefaktbildung. Die Farben wirken nur wenig blass und weisen eine gute Natürlichkeit auf. An manchen Stellen zeigen sich an den Rändern leichte Verfärbungen. Die Kontrastbalance präsentiert sich ausgewogen, wobei aber der Schwarzwert etwas zu hell ausfällt und helle Flächen des Öfteren zum Überstrahlen verleiten. Schmutz sowie analoge Defekte auf dem Ausgangsmaterial sind zwar durchaus vorhanden und auch erkennbar, aber nicht wirklich störend. Kein Dolby Digital 5.1 mehr für das englische Original, sondern lediglich Dolby Digital 2.0 (Mono) in Englisch und Deutsch wird für KAMPFSTERN GALACTICA 1980 angeboten. Die Klangqualität erscheint durchaus recht satt, aber bisweilen leicht dumpf und muffig. Der Sound könnte klarer sein und erinnert bei beiden Tracks an die Abmischung der deutschen Tonspur in den beiden vorherigen Boxen. Bass oder Effekte gibt es formatbedingt natürlich nicht, dafür sind die Dialoge trotz des nicht ganz optimalen Klangs immer bestens zu verstehen. Die Abmischung konzentriert sich stark auf die Mitten. Die Höhen werden nicht besonders gut aufgelöst und satte Bässe findet man nirgends. Hier macht sich bemerkbar, dass man sich bei der Nachfolgeserie zu KAMPFSTERN GALACTICA in Sachen Remastering keine allzu große Mühe gegeben hat bei Universal, von denen Koch Media die Serie lizenziert hat. Untertitel für die Episoden werden in Deutsch und Englisch angeboten. Das Bonusmaterial enthält neben einigen Trailern zu den Kinoablegern die vierstündige Dokumentation "Galacticon" von Richard Hatch, welche anlässlich des 25-jährigen Serienjubiläums im Jahr 2003 im Universal Sheraton Hotel aufgezeichnet wurde. Dort trafen sich zum ersten Mal wieder die Macher sowie der Hauptcast und berichten stundenlang mit viel Freude über die Zeit, in welcher die Serie entstand. Anekdoten, Witze, aber auch tonnenweise Informationen über die Entstehung der Serie werden hier geboten, wenngleich es schwer ist, den Marathon in einem Stück durchzuschauen. Weiterhin ist noch eine Bildergalerie mit mehreren hundert Motiven vorhanden und das Booklet informiert über die einzelnen Episoden. Im Zuge der Remake-Serie BATTLESTAR GALACTICA wurden die Rufe nach einer DVD-Veröffentlichung der Original-Serie KAMPFSTERN GALACTICA über die Jahre immer lauter. Gerüchte über Rechteprobleme bezüglich der Synchronisation machten die Runde in den Internetforen und sorgten für Frust bei den Fans. Im Jahr 2008, ein halbes Jahrzehnt nach den Auslands-Veröffentlichungen nahm sich endlich Koch Media der Kultserie an, unterlizenzierte sie von Universal und lieferte wahrlich erstklassige Arbeit ab, welche nun mit der Box von KAMPFSTERN GALACTICA 1980 abgeschlossen wird. Die Serie entstand drei Jahre nach dem abrupten Ende von KAMPFSTERN GALACTICA und zeigt, wie die Galactica die Erde erreicht. Dort findet man allerdings ein Menschenvolk vor, welches technologisch und ethisch weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist. Daher beschließt Commander Adama (Lorne Greene, BONANZA), die Erde langsam zu infiltrieren und auf die Bedrohung durch die Zylonen vorzubereiten. Er schickt den erwachsen gewordenen Boxey aus der Original-Serie, der jetzt Troy heißt, zusammen mit seinem Kumpel Dillon auf die Erde, um einige Missionen zu übernehmen. Doch die Anpassung an das Leben auf der Erde gestaltet sich als schwierig...

Die Serie wurde mit ziemlich geringen Mitteln auf die Beine gestellt und das merkt man auch deutlich. Überall wurde Stock-Footage von der Originalserie implementiert und die Effekte wirken eher kärglich. Einzige Ausnahme ist die famose fiktive Angriffssequenz der Zylonen auf die Erde, bei der Mittels Aufnahmen aus dem Film ERDBEBEN mit einkopierten Zylonen-Jägern die Post abgeht. Leider bleibt dies auch für lange Zeit der einzige Höhepunkt der Serie, bevor Galactica-Veteran Dirk Benedict in der letzten Folge "The Return of Starbuck" nochmal vergeblich versucht, die Serie zu retten. Obwohl die Episoden als eine der besten der TV-Geschichte gilt, konnte das KAMPFSTERN GALACTICA 1980 nicht vor dem neuerlichen Ende bewahren. Die unbekannten Darsteller mit den oftmals unpassenden Witzen und Gags, die den Konflikt der überlegenen Kolonisten im Kontrast zu den "primitiven" Erdbewohnern untermalen, kamen beim Publikum leider nicht an. Was bleibt ist eine Science-Fiction-Serie, welche für Fans sicherlich Komplettheitswert besitzt und auf Grund der oftmals unfreiwilligen Komik auch für heitere Momente sorgt, aber an das legendäre Original keinesfalls heranreicht.

Die dritte und letzte DVD-Box enthält alle zehn Episoden der Serie in ordentlicher Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial besticht durch die Dokumentation. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
Es gibt Science-Fiction-Serien, die erreichen mal ganz locker eben den Kultstatus und geben ihn nie wieder her. Kampfstern Galactica gehört mit Sicherheit dazu. Nun erscheint die abschließende Staffel des Battlestars Galactica auf DVD. Und da gibt es eine Reihe von Abenteuern zu bestehen.

In der ersten Folge wird die Crew der Galactica auf die Erforschung der Erde eingewiesen. Dabei wird (jedenfalls mir) auch nochmal deutlich, was aus dem kleinen Boxy der ersten Folgen geworden ist. Nun besteht er zusammen mit Dillon Abenteuer auf der Erde. Und dabei gibt es unter anderem die Begegnung mit einer Motorradgang, die erstaunte Augen macht, als die beiden Piloten in den Himmel entschweben. Dann folgt der erste Versuch, auf einen berühmten Wissenschaftler zu treffen, doch der geht erst einmal gründlich schief und die beiden landen sogar im Gefängnis. Die Journalistin Jamie betreut in einer weiteren Folge die Kinder des Alls. Diese helfen dem Besitzer eines Ferienlagers, indem sie mit ihren Qualitäten während eines Baseballspiels glänzen. Eine weitere Folge lässt Starbuck zurückkehren.

Umfangreiche Extras sind der DVD mit gegeben worden. Neben den zehn Folgen gibt es eine Dokumentation von 233 Minuten Länge. Außerdem ist der Originalkinotrailer ebenso wie eine Bildergalerie enthalten. Ein Booklet vermittelt weitere Informationen. In Deutsch und Englisch mit Untertiteln können die Folgen angeschaut werden. Die DVDs wurden mit dem Bildformat 4:3 ausgestattet. Vor dem Fernseherlebnis steht auf jeden Fall noch das Einstellen der entsprechenden Sprache. Ausgeliefert werden die DVDs in einer edlen Metallbox.

Neben dem berühmten Lorne Greene, der erneut in der Rolle des Commander Adama auftrat, übernahm auch Barry van Dyke eine tragende Rolle. Er eiferte seinem Vater, Dick van Dyke nach. Beide spielten zusammen in der bekannten Serie, dem Dauerbrenner Diagnose – Mord (eine wirklich gut gemachte Serie), Vater und Sohn.

Dabei gibt es natürlich einige lustige Erlebnisse, die die beiden Hauptfiguren haben. So spricht Troy beispielsweise zum Telefon was irgendwie niedlich klingt. Und auch die staunende Motorradclique, die den Motorrädern hinterher schaut und dann im Graben landet, ist natürlich ein Erlebnis für sich. So gibt es viele Situationen, die für heitere Momente sorgen. Doch ist es eine gut gemachte Serie und lädt zu vergnüglicher Kurzweil an den Abenden ein. Denn schließlich gibt es da noch die Dokumentation, die der Box ein rundes Bild verleiht. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Battlestar Galactica
Land / Jahr: USA 1980
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Bildergalerie mit seltenem Werbematerial, Booklet mit Episodenguide
Kommentare:

Weitere Filme von Rod Holcomb, Daniel Haller:
Weitere Titel im Genre Science-Fiction:
DVD Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3 kaufen Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 3
DVD Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 2 kaufen Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 2
DVD Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 1 kaufen Kampfstern Galactica - Staffel 1 - Teil 1
DVD Kampfstern Galactica kaufen Kampfstern Galactica
DVD Kampfstern Galactica - Der Kinofilm kaufen Kampfstern Galactica - Der Kinofilm
DVD Kampfstern Galactica - Der Kinofilm kaufen Kampfstern Galactica - Der Kinofilm
DVD Kampfstern Galactica - Der Pilotfilm - Steelbook kaufen Kampfstern Galactica - Der Pilotfilm - Steelbook
DVD Kampfstern Galactica - Die komplette Serie kaufen Kampfstern Galactica - Die komplette Serie
Weitere Filme von Koch Media GmbH: