WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für CineProject: Sideways
0,0
Bewertung für CineProject: SidewaysBewertung für CineProject: SidewaysBewertung für CineProject: SidewaysBewertung für CineProject: SidewaysBewertung für CineProject: Sideways

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of CineProject: SidewaysMaking Of CineProject: Sideways
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein CineProject: Sideways TrailerCineProject: Sideways Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu CineProject: Sideways

RC 2 FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Türkisch
EAN-Code:
4010232046895 / 4010232046895
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > CineProject: Sideways

CineProject: Sideways

Titel:

CineProject: Sideways

Label:

20th Century Fox Home Entertainment

Regie:

Alexander Payne

Laufzeit:
122 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! CineProject: Sideways bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: CineProject: Sideways DVD

0,02 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu CineProject: Sideways:


Miles und Jack sind alte College-Freunde, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Miles (Paul Giamatti) ist ein notorisch depressiver Lehrer, verhinderter Schriftsteller und ein leidenschaftlicher Weinliebhaber. Die Vollkommenheit eines edlen Tropfens bedeutet für den unglücklich Geschiedenen all das, was er in seinem eigenen Leben vermisst. Jack (Thomas Haden Church) hingegen begegnet den Grübeleien seines Freundes mit Unverständnis. Der mäßig erfolgreiche Schauspieler liebt Frauen und Partys und will kurz vor seiner Hochzeit noch einmal richtig auf die Pauke hauen. Gemeinsam bricht das ungleiche Duo zu Jacks Junggesellen-Abschied auf eine einwöchige Reise in die Winelands Kaliforniens auf. Schnell kollidieren die unterschiedlichen Lebenseinstellungen: Jack ist weniger daran interessiert, kalifornische Weine denn Provinzschönheiten zu vernaschen, und beginnt eine wilde Affäre mit Stephanie (Sarah Oh). Und der misstrauische Miles knüpft zarte Bande mit der geschiedenen Kellnerin Maja (Virginia Madsen), die zu seiner Überraschung eine versierte Weinkennerin ist. Doch die Leichtigkeit einer Urlaubsromanze will sich für Miles, der voller Vorbehalte schwer an seinen früheren Verletzungen trägt, und Jack, den Stephanie als hoffnungslosen Playboy entlarvt, zunächst nicht einstellen. Als der Termin der Abreise näher rückt wird allen Beteiligten klar, dass sie nicht in ihre eingefahrenen Bahnen aus den Winelands zurückkehren werden… CineProject: Sideways stammt aus dem Hause 20th Century Fox Home Entertainment.


CineProject: Sideways Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in CineProject: Sideways:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu CineProject: Sideways:
Jack (Thomas Haden Church), ein alternder Schauspieler, wird bald heiraten, und möchte sich auf einem Junggesellenabschied ordentlich vergnügen. Gemeinsam mit seinem alten Freund Miles (Paul Giamatti), einem wenig erfolgreichen und zudem seit zwei Jahren geschiedenen Schriftsteller, macht er sich auf, einige gemütliche Tage in den kalifornischen Weinbergen zu verbringen. Doch während der von Frauen enttäuschte Miles sich wirklich nur auf den Wein, den er so sehr liebt, konzentrieren möchte, stürzt sich Jack so schnell wie möglich in eine Affäre mit Stephanie (Sandra Oh) – und lässt nichts unversucht, um Miles mit dessen alter Bekannten Maya (Virginia Madsen) zu verkuppeln. Der Trip nimmt bald unerwartete und nicht immer ganz amüsante Wendungen, während Jack sich immer tiefer in Lügen gegenüber Stephanie und Miles sich immer extremer in seiner Midlife Crisis verläuft.

Noch bevor er dieses Jahr für „The Descendants“ den Drehbuchoscar gewann, konnte Alexander Payne bereits 2004 den gleichen Erfolg vorweisen: „Sideways“, welcher für 5 Oscars ausgezeichnet war, konnte eine der begehrten Trophäen ergattern. Nicht zu unrecht, denn das Werk ist nicht zuletzt dadurch sehenswert, dass es eine nicht sonderlich originelle Figurenkonstellation dank realistischer und doch stets pointierter Dialoge empathisch und sympathisch vorzustellen vermag. Der Film ist recht langsam und braucht seine Zeit, um in die Gänge zu kommen, doch ihm liegt eine melancholische Grundatmosphäre zugrunde, welche den Trip der beiden Männer zu einem nicht unbedingt umwerfenden, aber angenehmen und nachwirkenden Erlebnis werden lässt.

Doch auch die Darsteller geben sich reichlich Mühe, ihren Figuren glaubwürdiges Leben einzuhauchen: Thomas Haden Church hat dabei zwar etwas mit der Eindimensionalität seines Charakters zu kämpfen, macht dennoch durchgehend eine gute Figur, Virginia Madsen liefert eine unendlich sympathische Performance ab, doch das größte Highlight ist (nicht unerwartet) Paul Giamatti. Sein Miles ist in seiner fast jugendlich-naiven Verklemmtheit und seiner (sehr beherrschten) Verzweiflung ob des Verhaltens von Jack eine sehr liebenswürdige Figur, welche auch die traurigsten Momente ihrer Geschichte mit einer gewissen Würde zu tragen vermag. Wer Giamatti bislang nur als Bad Guy aus der Actiongroteske „Shoot'em Up“ kennt, wird in „Sideways“ eine kleine Überraschung erleben, welche die Vielseitigkeit dieses leider etwas unterschätzten sowie unbekannten Darstellers betont.

Man kommt um die Metapher einfach nicht herum: „Sideways“ ist tatsächlich wie ein guter Wein – auf den ersten Blick bekannt wirkend, für einen Amateur vielleicht auch auf den ersten Schluck, doch seine Reife (das sehr gelungene Drehbuch) und sein eigenartiger, unvergesslicher Geschmack (die tollen Darstellerleistungen) geben sich sehr bald zu erkennen und sorgen für ein ruhiges, aber zuweilen tiefgehendes und sehr menschliches Filmerlebnis, dessen leiser Humor immer wieder die dem Film zugrunde liegende Melancholie würzt. Wer langsam erzähltes Charakter- und Darstellerkino mag, sollte einen Blick wagen – wem Paynes „The Descendants“ gefallen hat, dem sollte auch dieses Werk zusagen.

Die DVD bietet den Film in ordentlicher, recht weicher Bildqualität und mit sympathischen Audiokommentaren der beiden Hauptdarsteller, einem kurzen Behind the Scenes-Feature sowie 7 zusätzlichen Szenen. ()

alle Rezensionen von Dmitrij Panov ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Sideways
Land / Jahr: USA 2004
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Audio-Kommentar von Paul Giamatti und Thomas Haden Church, Featurette, 7 unveröffentlichte Szenen, Inside Look, Easter Eggs, Wendecover
Kommentare:

Oscar Verleihung - CineProject: Sideways:
Prämierungen bei der Oscar-Verleihung im Jahre 2004:
Insgesamte Anzahl der Oscars: 1

- Bestes Drehbuch nach einer Vorlage
Weitere Filme von Alexander Payne:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD CineProject: Sideways kaufen CineProject: Sideways
DVD CineProject: Sideways kaufen CineProject: Sideways
DVD Sideways kaufen Sideways
DVD Sideways kaufen Sideways
DVD Sideways kaufen Sideways
DVD Sideways - Preisgekrönte Filme kaufen Sideways - Preisgekrönte Filme
DVD CineProject: Win Win kaufen CineProject: Win Win
DVD CineProject: Win Win kaufen CineProject: Win Win
Weitere Filme von 20th Century Fox Home Entertainment: