WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Russian TransporterMaking Of Russian Transporter
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Russian Transporter TrailerKein Russian Transporter Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Russian Transporter

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Label:
Savoy Film
EAN-Code:
4041658500555 / 4041658500555
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > Russian Transporter

Russian Transporter

Titel:

Russian Transporter

Label:

Savoy Film

Regie:

Oleg Pogodin

Laufzeit:
114 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Russian Transporter bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Russian Transporter DVD

0,54 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Russian Transporter:


Top-Agent Yegor Kremnyov soll mit einem Spezialkommando des Geheimdienstes einen wich- tigen Zeugen in Malta abholen. Doch sie werden verraten und geraten in einem tödlichen Hinter- halt, den nur Yegor überlebt. Sein Auftrag: den Zeugen lebendig zurückzubringen. Seine Geg- ner: mächtige Oligarchen, Verräter im Geheimdienst und die Mafia. Sie wollen den Zeugen um jeden Preis töten und schicken ihre Killer-Kommandos, die Jagd beginnt… Russian Transporter stammt aus dem Hause Sunfilm Entertainment.


Russian Transporter Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Russian Transporter:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Russian Transporter:
Top-Agent Yegor Kremnyov soll mit einem Spezialkommando des Geheimdienstes einen wich- tigen Zeugen in Malta abholen. Doch sie werden verraten und geraten in einem tödlichen Hinter- halt, den nur Yegor überlebt. Sein Auftrag: den Zeugen lebendig zurückzubringen. Seine Geg- ner: mächtige Oligarchen, Verräter im Geheimdienst und die Mafia. Sie wollen den Zeugen um jeden Preis töten und schicken ihre Killer-Kommandos, die Jagd beginnt… Der anamorphe Transfer bietet trotz deutlich erkennbarem Rauschen eine gute Schärfe. Feinheiten werden stets gut herausgearbeitet. Farben und Kontraste sind natürlich gewählt. Einige Kameraschwenks zeigen leichtes Ruckeln, gelegentlich sind Blockmuster auf Hintergründen erkennbar. Die Kompression arbeitet ohne erkennbare Fehler. Ein Actionfilm ist nur einer, wenn es ordentlich rummst und kracht! Das gilt auch für RUSSIAN TRANSPORTER, sofern man dem niedrigen Ausgangspegel etwas auf die Sprünge hilft. Dann aber liefert der Film einen sehr ordentlichen Actionsoundtrack mit dynamischem, bassgeschwängertem Score, vielen Split-Effekten und klar verständlichen Stimmen, die allerdings über die gesamte Front ausgegeben werden und daher leicht gedoppelt klingen (jedoch nur, wenn man nahe an den Frontboxen sitzt). Was jedoch fehlt ist die Weiträumigkeit, denn die Rears werden nur selten einbezogen und der ganz tiefe Bass wird auch vermisst (zum Beispiel bei Explosionen). Allgemein ist der Klang aber gut, obwohl die Höhen etwas dünn klingen. Deutsche Synchro und russisches Original unterscheiden sich nur in der Stimmwiedergabe. Warum eine deutsche DD 2.0-Spur aufgespielt wurde, bleibt ein Geheimnis, denn jeder AV-Receiver seit den späten 1990ern ist in der Lage einen Downmix selbst zu erstellen, der in der Regel auch noch besser klingt - ergo reine Speicherplatzverschwendung! Der Filmtrailer und ein Teaser sind lobenswerter Weise an Bord, jedoch ohne deutsche Untertitel. Dazu kommen lediglich noch drei Bildergalerien in Form von Slideshows, die einige Filmfotos, Postermotive sowie Bilder von der Kinopremiere in Russland zeigen.

Der Anbieter packt noch eine umfangreiche Trailershow drauf. Produktionsbezogene Extras gibt es leider nicht. Das Menü wartet mit Teilanimation und Musikuntermalung auf. So manches Mal erweisen Anbieter ihren eigentlich ordentlichen Videopremieren einen Bärendienst in dem sie ihnen einen saublöden deutschen oder gar englischen Verleihtitel geben, der den Erfolg aufgrund von ähnlichen Top-Titeln erhöhen soll. Normalerweise geht dieser Schuss aber nach hinten los, denn wer hat schon Lust, sich ein russisches Plagiat im vorliegenden Fall von TRANSPORTER anzuschauen und das noch mit dem “russischen Jason Statham”? Viele Videothekenbesucher werden den Titel wohl aufgrund dieses Faux pas links liegen lassen haben. Ab sofort sollte das jedoch nicht mehr passieren! Denn RUSSIAN TRANSPORTER, der übersetzt eigentlich “Der Unbesiegbare” heißen müsste (zugegeben auch kein so toller Filmtitel), ist ein richtig guter Actioner, der auf jeden Fall für den Genuss zwischendurch geeignet ist. Zwar sollte man den deutschen Dialogen auch nicht zu viel Beachtung schenken, denn die häufigen Oneliner strotzen nur so vor Adrenalin und scherzigen Klischees, doch die präsentierte Action ist gut choreographiert und getrickst und macht durchaus Laune. Dazu nimmt sich der Streifen nicht so ganz ernst und hat einen soliden Soundtrack, was der Unterhaltung ebenfalls zuträglich ist. Warum russische Filme allerdings ein 90-Minuten-Thema immer auf fast zwei Stunden auswalzen müssen, bleibt wohl deren Geheimnis, denn für diese Laufzeit passiert dann doch etwas wenig. Das Finale und die ab dem ersten Filmdrittel immer wieder auftauchende attraktive Olga Fadeva entschädigen aber für den zwischenzeitigen Leerlauf.

Wer tatsächliche Vergleiche braucht, dem sei gesagt, dass RUSSIAN TRANSPORTER augenzwinkernd auf den aktuellen James Bond (Daniel Craig) schielt. Etwas robuster und nicht so filigran wie Jason Statham agierend, ähnelt Vladimir Jepifantsev andererseits dem sympathischen Engländer tatsächlich ein wenig. Der Titel hingegen zielt inhaltlich wohl auch auf die Thematik von TRANSPORTER ab, wo ja der Transporter “VIPs” freischaffend und gegen gute Bezahlung mit seinem Leben schützen und “von-a-nach-b” bringen soll. Im russischen Film ist der Transporter allerdings eigentlich ein Soldat der für den Geheimdienst arbeitet, der das also nicht für Geld sondern im Staatsdienst macht - insofern sind nur rudimentäre Ähnlichkeiten zum Titelverwandten vorhanden.

Die DVD-Video überzeugt mit einem gelungenen Bildtransfer, während die Vertonung zwar durchaus dynamisch und mit Split-Effekten aufwartend daherkommt, jedoch insgesamt etwas zu frontlastig ausfällt. Die Extras kann man getrost vergessen. Filmtrailer und Teaser in Originalsprache ohne Untertitel und einige Bildergalerien liefern nicht wirklich Information über die Filmentstehung! ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Nepobedimyy
Land / Jahr: Russland 2008
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Bildergalerien (Filmfotos, Filmposter, Premierenbilder)
Kommentare:

Weitere Filme von Oleg Pogodin:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD Russian Transporter kaufen Russian Transporter
DVD Russian Transporter kaufen Russian Transporter
DVD Transporter 3 kaufen Transporter 3
DVD Transporter 3 kaufen Transporter 3
DVD The Transporter kaufen The Transporter
DVD The Transporter kaufen The Transporter
DVD The Transporter Collection kaufen The Transporter Collection
DVD The Transporter Collection kaufen The Transporter Collection
Weitere Filme von Sunfilm Entertainment:
Weitere Filme vom Label Savoy Film: