WERBUNG
Sie befinden sich hier: Home > TV-Serie > DVD > The Lost Room - Das verschwundene Zimmer

The Lost Room - Das verschwundene Zimmer

The Lost Room - Das verschwundene Zimmer bestellen
Titel:

The Lost Room - Das verschwundene Zimmer

Label:

Filmconfect Home entertainment

Regie:

Craig R. Baxley

Genre:
TV-Serie
FSK:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Lost Room - Das verschwundene Zimmer bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Lost Room - Das verschwundene Zimmer DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 08.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Lost Room - Das verschwundene Zimmer:


Im Zuge seiner Ermittlungen zu einem Mordfall erhält Detektive Joe Miller (Peter Krause, auch bekannt aus „Six Feet Under“), allein erziehender Vater und integerer Polizist, von einem Sterbenden einen geheimnisvollen Schlüssel. Der öffnet jede beliebige Tür und dahinter findet man stets das ordentlich aufgeräumte Zimmer 10 des Sunshine Motels vor. Wir das Zimmer wieder durch diese Tür verlassen, bringt es den Besitzer des Schlüssels an den Ort der Fantasie, den sich kurz vorher gewünscht wurde. Das, was sich als spannendes Raum-Zeit Kontinuum darstellt, entpuppt sich schon bald als mörderisches Spiel. Denn nicht nur der Schlüssel, sondern auch alle anderen Gegenstände des verschwundenen Zimmers besitzen besondere Eigenschaften. Sie alle werden seit Jahren von dem Geheimbund der so genannten „Sammler“ gejagt, der vor nichts zurückschreckt, um die Objekte des mysteriösen Motelzimmers in seine Gewalt zu bringen. Um die Herausgabe des Schlüsselsvon Miller zu erpressen, wird seine achtjährige Tochter (Elle Fanning auch in „Babel“ zu sehen) von den „Sammlern“ entführt. Auf der Flucht vor ihren Entführern verschwindet sie im geheimnisvollen Zimmer und gelangt in ein paralleles Universum. Detektive Joe Miller hat jetzt nur noch ein einziges Ziel: Er will unbedingt seine Tochter wieder finden, koste es, was es wolle… The Lost Room - Das verschwundene Zimmer stammt aus dem Hause Filmconfect Home entertainment.


Schauspieler / Schauspielerinnen in The Lost Room - Das verschwundene Zimmer:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Lost Room - Das verschwundene Zimmer:
Wer hätten nicht gern einen Schlüssel der jede Tür öffnet und den dahinter befindlichen Raum in ein Portal verwandelt aus dem, wenn man es wieder verlässt, aus jeder beliebigen Tür austritt die man sich visuell vorstellen kann.

So ein Schlüssel und weitere Utensilien sind Hauptbestandteil der Mini-Serie „the lost room – Das verschwundene Zimmer“, in der der US-Schauspieler Peter Krause, der vor allen durch seine Rolle des Nate Fisher in der HBO-Serie „Six Feet Under“ bekannt geworden ist, die Hauptrolle spielt.

Die sechsteilige Serie, von den beiden Regisseuren Craig R. Baxley (Steven King Verfilmungen „Der Sturm des Jahrhunderts“ „Das Haus der Verdammnis“) und Michael W. Watkins („Akte X“, „Prision Break“) ist eine Mischung aus „Akte X“, „Heroes“ und „Twilight Zone“, die mit vielen überraschenden und bewundernswerten Momenten überdurchschnittlich und schwer unterhaltsam daher kommt.

Die Story: Joe Miller (Peter Krause), einem allein erziehender Vater und integerer Polizisten, wird eines Tages mit einer Situation konfrontiert, die schon bald sein komplettes Leben auf den Kopf stellen soll. Alles beginnt, als ein sterbender junger Mann ihm einen Schlüssel zusteckt. Dieser Schlüssel hat es in sich! Mit diesem Schlüssel lässt sich jede beliebige Türe öffnen. Hinter der geöffneten Tür betritt man stets dasselbe ordentlich aufgeräumte Motelzimmer. Besagtes Zimmer ist 1961 plötzlich verschwunden und befindet sich seitdem offenbar in einer parallelen Zeit- und Raumebene. Verlässt man das Zimmer wieder durch die Türe und stellt sich in Gedanken ein Ziel vor, so bringt einen das Zimmer genau dorthin, aber nur solange wie man den Schlüssel hat. Falls man ihn nicht hat, gehen Raum und Zeit verloren, und genau dies ist Joes achtjährigen Tochter Anna passiert, als sie auf der Flucht vor einem Entführer, der die Herausgabe des Schlüssels erpressen will, in diesem Zimmer Schutz sucht. Zudem wird er auch noch verdächtig, Anna selbst im Rahmen seines Scheidungsverfahrens entführt zu haben. Also macht Miller sich undercover auf die Suche nach ihr. Und Joe merkt bald, dass es aus diesem Zimmer nicht nur diesen Schlüssel gibt. Auch andere gewöhnliche Objekte haben verborgene Talente, wie ein Kamm, eine Armbanduhr oder eine Nagelfeile, deren Besitz aber einen hohen Preis kostet, manchmal den Verstand und manchmal sogar das Leben. In den Falschen Händen könnten diese Objekte zu einer Katastrophe führen und so geht es für Joe plötzlich nicht nur um das Überleben seiner Tochter, als er sich auf die Suche nach dem Ursprung des Raumes und dem geheimnisvollen „Prime Object" macht.

„The lost room – Das verlorene Zimmer“ ist eine atmosphärisch dichte, innovative von vor allem sehr spannende Mystery-Serie, die trotz der recht simplen Story geschickt verschiedene Realitätsebenen miteinander verwebt sowie mit tollen Ideen und Überraschungen fasziniert, so dass Spannung bis zum Schluss gewährleistet ist, da vor allem die Charaktere, die Inszenierung, sowie die Dramaturgie stimmen. Kurz und gut, eine herausragende Serie für alle Mystery- und Science-Fiction-Fans.

Nebst Hauptdarsteller Krause glänzt Emmy-Gewinnerin Julianna Margulies, die seit ihrer Rolle als Krankenschwester Carol Hathaway in „Emergency Room“ zu den beliebtesten Serien-Darstellerinnen zählt. Außerdem mit dabei: Kevin Pollak („Hostage“) und als Peter Krauses Filmtochter Elle Fanning (die kleinere Schwester von Dakota Fanning).

Technisch gesehen bietet die Serie auf DVD ein sehr gutes Bild (16:9) und einen ebensolchen Ton (Dolby Digital 5.1). Hier gibt es keinerlei Beanstandungen. An Extras gibt Interviews mit Cast & Crew, ein Making of („Inside the lost room“) sowie eine Trailershow.

Randnotiz: Es gab nach der Premiere 2006 einige Gerüchte, wonach der Sender durchaus mit dem Gedanken zu einer Serien-Bestellung gespielt hatte, aber leider blieb es nur bei dem Gedanken. Dabei hätte die Serie sicherlich noch genügend Platz für weitere Gegenstände geboten. Aber wie heißt es so schön: „Wenn es am Schönsten bzw. am Besten ist, soll man aufhören“. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Als die Detectives Joe Miller (Peter Krause) und Lou Destefano (Christoph Bauer) zu einem Tatort gerufen werden, finden sie die Leichen zweier Männer, die völlig verkohlt sind. Was ist passiert? Die beiden Polizisten nehmen die Verfolgung auf. Als Joe Miller auf den „alten“ Bekannten Iggy trifft, übergibt er einen Schlüssel mit der Anhängeraufschrift „Room 10“. Joe Miller kommt mit Hilfe seiner kleinen Tochter Anna (Elle Fanning) hinter das Geheimnis des Schlüssels: er passt in jedes Türschloss und teleportiert die Person in den gewünschte Ort. Bei einem Einsatz ist Anna in dem Raum als die Tür zufällt, als Joe sie wieder öffnet, ist Anna weg…damit beginnt die Suche nach der Kleinen. Schnell findet Joe Miller heraus, dass das Zimmer im Sunshine Motel befindet. Im Krankenhaus lernt er Wally Jabrowski (Peter Jacobson) kennen, der das Objekt Busfahrkarte besitzt. Dieser erklärt Joe die Bedeutung der verschiedenen Objekte, die aus dem Motelzimmer mit der Nummer 10 kommen. Jedes dieser über 100 Objekte haben andere Eigenschaften. Nach und nach kommt Joe auf das Geheimnis des Zimmers, das stets ordentlich aufgeräumt ist. Die Geschichte beginnt am 4.Mai 1961 als das Unheil seinen Lauf nimmt. Er lernt Jennifer Bloom (Julianna Margulies) kennen, sie ist Mitglied der Legion: eine Organisation, die die Objekte aufspürt und vernichten will. Zunächst lehnt er eine Zusammenarbeit ab. Er schließt sich Karl Kreuzfeld (Kevin Pollak) an. Dessen Sohn Issac (Benjamin Petry) ist an Leukämie erkrankt und versucht mit Hilfe einiger Objekte, Heilung für seinen Sohn zu verschaffen. Joes Vorgesetzter Dr. Martin Ruber (Dennis Christopher) macht ihm zunehmend immer mehr Schwierigkeiten…später schließt er sich dem Orden der Heiligen Objekte an. Als Joe von Karl schwer reingelegt wird, schließt er sich nun doch der Legion an. Immer mehr verdichtet sich das Vergangene mit der Gegenwart. Bis Joe Miller die letzte Entscheidung treffen und letztlich gehen muss. Wird er den Objekten trotzen? Wird Anna wieder aus dem Zimmer befreit werden? Welche Organisation wird Joe doch helfen, die Legion oder der Orden? Was geschieht mit dem todkranken Issac?

Dieser zweiteiliger Fernseh-Mysterythriller „The Lost Room – Das verschwundene Zimmer“ wurde von Graeme Campbell grandios, wortwitzig und atmosphärisch dicht in Szene gesetzt. Das Drehbuch stammt von Keith Ross Leckie. Unglaublich clever, verworren, spannend und fesselnd von der ersten Minute bis zum Schluss. Aber Vorsicht, dass macht süchtig! Das deutsche Fernsehpublikum konnte den Zweiteiler auf RTL II am 4.April 2008 sehen. Ich habe den Sendetermin damals leider verpasst, oder Gott sei Dank, denn die Werbeblöcke hätten nur genervt. So konnte ich auf DVD ungestört die zweiteilige Mini-Serie auf drei Silberlinge genießen. Das Thema des Unwirklichen ist hochinteressant und absolut suchterzeugend. Das Erzählte bezieht ihren Spannungsbogen nicht zuletzt aus der Tatsache, dass SciFi-Elemente perfekt miteinander verbunden wurden. Das diese Serie so großen Anklang beim Publikum findet, liegt sicher nicht zuletzt an der Tatsache, das der Autor nach der goldenen Regel „In der Kürze liegt die Würze!“ verfahren ist. Die sechs einzelnen Kurzgeschichten mit der Laufzeit von 45 Min., weisen keine überflüssigen Längen auf und wecken gerade deshalb die Lust am Dranbleiben. Die Story ist so konzipiert, dass man einfach genau wissen will, wie es weiter geht. Bei einer Gesamtlaufzeit von 4½ Stunden, kann sich das ganze durchaus auch in einem Rutsch ansehen und sich so einen grandiosen, spannenden Fernsehabend machen. Diese Miniserie wurde mehrfach Emmy-nominiert und preisgekrönt, für ihre undurchsichtige und spannende Story über eine geheimnisvolle Parallelwelt, die den Zuschauer bis zuletzt den Atem raubt. Deshalb meine absolute DVD - Kaufempfehlung. Fazit: 6 Sterne!! ()

alle Rezensionen von Nils Grundmann ...
5 von 50
2


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD
Kommentare:

Weitere Filme von Craig R. Baxley:
Weitere Titel im Genre TV-Serie:
DVD The Lost Room - Das verschwundene Zimmer kaufen The Lost Room - Das verschwundene Zimmer
DVD Zimmer frei! - 15 Jahre - 15 Lieblingssendungen kaufen Zimmer frei! - 15 Jahre - 15 Lieblingssendungen
DVD Hallo Robbie 1 - Seelöwin sucht Zimmer kaufen Hallo Robbie 1 - Seelöwin sucht Zimmer
DVD E.R. - Emergency Room - Staffel 9 kaufen E.R. - Emergency Room - Staffel 9
DVD E.R. - Emergency Room - Staffel 7 kaufen E.R. - Emergency Room - Staffel 7
DVD E.R. - Emergency Room - Staffel 3 kaufen E.R. - Emergency Room - Staffel 3
DVD E.R. - Emergency Room - Staffel 15 kaufen E.R. - Emergency Room - Staffel 15
DVD E.R. - Emergency Room - Staffel 14 kaufen E.R. - Emergency Room - Staffel 14