WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08Making Of Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08 TrailerStraßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08 Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
Medium: DVD
Genre: Kriminalfilm
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Anbieter:
Alive AG
Label:
ARD Video
EAN-Code:
4031778960070 / 4031778960070
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Kriminalfilm > DVD > Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08

Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08

Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08 bestellen
Titel:

Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08

Label:

ARD Video

Regie:

Peter Hagen

Laufzeit:
609 Minuten
Genre:
Kriminalfilm
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08 DVD

31,00 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 24.02.2017 00:38:02.
Inhaltsangabe zu Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08:


Unter dem Decknamen Achim Detjen spioniert Stasi-Agent Werner Bredebusch (Armin Müller-Stahl) „imperialistische Verschwörer“ aus. Getarnt als gefallener Jagdflieger in der BRD, setzt er sich tödlichen Gefahren aus. Er ist einer Organisation in Südamerika auf den Fersen, die deutschen Naziverbrechern Unterschlupf gewährt. Um Pläne über Atomraketen aufzudecken, schleust er sich unter lebensbedrohlichen Umständen in die Bundeswehr ein. Kühn und gewitzt umgeht der Ost-James-Bond geschmeidig die Fallen der „Westmächte“. Er benutzt häufiger seinen Verstand als seine Fäuste. Einen Fiesling gibt es nicht. Das Böse ist ein System aus Faschisten, Rüstungsfanatikern und CIA-Spitzeln. Der Kalte Krieg, einmal aus DDR-Regime-Sichtweise betrachtet, macht die Story aus heutiger Sicht umso spannender. Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08 stammt aus dem Hause Alive AG.


Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08 Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08:
Die deutsche Fernsehserie „Das unsichtbare Visier“ wurde in den Jahren 1973 bis 1979 gedreht. Bei der Produktion dieser Serie hat das Ministerium für Staatssicherheit mitgewirkt. Inzwischen sind die Staffeln dieser Serie auf DVD erhältlich. Hier sind nun die ersten acht Folgen zu sehen, in denen Armin Mueller-Stahl in der Hauptrolle zu sehen ist. Schon viele Fälle hat Stasi-Agent Werner Bredebusch unter dem Namen Achim Detjen gelöst. Und doch hatte alles auch mal einen Anfang genommen. So kommt er nach dem Ende des zweiten Weltkrieges von der Ostfront zurück. Alle Soldaten sitzen in einem Zug, wo Werner am Fenster steht. Die Zeit ist nicht leicht, da er nicht weiß, wo er in der Heimat hin soll. Da kommt Soldat Born zu ihm ans Fenster und versucht ihn zu trösten. So gibt er ihm auch die Adresse von seiner Frau, an die er sich wenden kann. Dann fährt der Zug auf einem Bahnhof ein, wo die Soldaten in der Bundesrepublik begrüßt werden. Sie erhalten weitere Instruktionen, so dass sich die Wege von Born und Bredebusch erst einmal trennen. Schließlich muss Born einmal verschwinden, wobei er sich jedoch mit einem anderen Offizier trifft. Bei dieser Besprechung erfährt er, was man mit ihm vorhat. So soll er in der Bundesrepublik an der Seite eines Oberstleutnants bleiben. Dabei kommt das Gespräch auch auf Werner Bredebusch, den man nun auf seine Seite zu holen versucht. Eines Abends wird er abgefangen und hat schon bald seinen ersten Einsatz. Zu sehen sind in den Hauptrollen Armin Mueller-Stahl, Jessy Rameik und Wolfgang Greese. Für die Deutsche Sprache ist bei dieser DVD die Tonspur Dolby Digital 2.0 Mono gegeben. Präsentiert wird das Bildformat mit 4:3 Anamorph 1.33:1. Die vier Disks haben eine Laufzeit von 609 Minuten. Produziert wurden die Folgen im Jahr 1975. Herausgegeben werden die DVDs, denen eine Altersfreigabe ab 12 Jahren erteilt wurde, durch das Studio Hamburg (ALIVE). Zum Bonusmaterial gehören unter anderem der Einblick in die Hintergründe zur Serie sowie ein Bericht zum Hauptdarsteller Armin Mueller-Stahl. Das ist eine Serie, die neugierig auf mehr macht. Geschickt wird die Handlung eingefädelt, in dem gezeigt wird, wie der Hauptdarsteller zum Spion wird. Als Top-Agent löst er nun wirklich die brisantesten Fälle und weiß sich auch in den schwierigsten Situationen zu helfen. Allerdings kann er auch genießen – nämlich dann wenn eine schöne Frau in seine Nähe kommt. Brillant und charmant spielt dabei Armin Mueller-Stahl die Hauptrolle des Achim Detjen und zeigt Facetten auf, wie Dinge von Seiten der DDR einst gesehen wurden. Manchmal hat mich Armin Mueller-Stahl in einigen Situationen an einen ganz bekannten Kommissar. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
Straßenfeger 12: Das unsichtbare Visier (Folge 1-8)
Armin Mueller-Stahl als James Bond des Ostens

Die DVD-Edition „Straßenfeger“ von Studio Hamburg präsentiert wertvolle Schätze aus den Fernseharchiven. Mit viel Aufwand wurde das Ausgangsmaterial digital restauriert und mit Bonusmaterial und zusätzlichem Informationsmaterial versehen. Es sind durchweg wertvolle Filme und Serien aus den 1960er und 1970er Jahren, als das deutsche Fernsehen noch in den Starlöchern stand. Damals gab es zwei Programme und traumhafte Einschaltquoten, die heute noch nicht einmal bei großen Fußballspielen erreicht werden. Einige Krimi-Mehrteiler nach Francis Durbridge erreichten Traumergebnisse von bis zu 90 Prozent. Das Fernsehen lockte eine ganze Nation vor die Bildschirme und sorgte für leere Straßen. Die „Straßenfeger-Edition“ möchte in mehreren Phasen an diese gute alte Zeit des Fernsehens erinnern.

Die erste Phase („Eine Nation hält den Atem an“) widmet sich besonders Francis Durbridge mit seinen raffiniert konstruierten Fällen. In der zweiten Phase („Vom Kammerspiel zum Krimireißer“) stehen Actionfilme und Thriller im Mittelpunkt. Vor allem der Kalte Krieg mit Themen wie Spionage, Sabotage, Geiselnahme und politischer Mord sorgen für neuen Krimistoff in der BRD und DDR. Die dritte Phase („Klassiker und Remakes“) zeigt Vorläufer der aktuellen Krimireihen wie „Das Kriminalmuseum“, aber auch Parodien wie die Geldfälscher-Komödie „Millionen nach Maß“ mit Curd Jürgens oder ein Remake von „Die zwölf Geschworenen“ mit Mario Adorf. Die vierte Phase („Ermittler, Exotik & illegaler Grenzverkehr“) bringt ein Wiedersehen mit „Privatdetektiv Frank Kross“ und Superdetektiv „Cliff Dexter“ oder sorgt mit „Das grüne Ungeheuer“ für exotische Abenteuerstimmung. Schmuggel und Zollbetrug führen bei „Es geschah an der Grenze“ und „Eurogang“ zu illegalem Grenzverkehr. Die erfolgreichste ARD-Krimi-Serie „Sonderdezernat K1“ ist ebenso dabei wie der erste deutsche Krimi-Mehrteiler „Gesucht wird Mörder X“.

Einer der beliebtesten Spionage-Mehrteiler des DDR-Fernsehens erscheint jetzt in einer Box mit vier DVDs. Nummer 12 der „Straßenfeger“-Edition enthält die ersten acht Folgen von „Das unsichtbare Visier“, erstmals im DDR-Fernsehen gesendet von 1973 bis 1976. Unter dem Decknamen Achim Detjen spioniert Stasi-Agent Werner Bredebusch, dargestellt von dem sehr charismatischen Armin Mueller-Stahl, „imperialistische Verschwörer“ aus. Getarnt als ehemaliger Fliegeroffizier der deutschen Wehrmacht, setzt er sich tödlichen Gefahren aus. Er ist einer Organisation in Südamerika auf den Fersen, die deutschen Nazi-Verbrechern Unterschlupf gewährt. Um Pläne über Atomraketen aufzudecken, schleust er sich unter höchster Lebensgefahr und in perfekter Tarnung ins Bonner Verteidigungsministerium ein. Nur die aparte und mondäne Frankfurter Fotografin Winnie Winkelmann (Jessy Rameik) kennt in Westdeutschland die wahre Identität Detjens. Sie unterstützt ihn zuverlässig bei der Lösung seiner geheimdienstlichen Aufgaben. Kühn und gewitzt umgeht der James Bond des Ostens geschmeidig die Fallen der Westmächte. Er benutzt dabei häufiger seinen Verstand als die Fäuste. Das beginnt bereits damit, dass er sich in der Bundeswehr als gefallener Jagdflieger Achim Detjen ausgibt. In Argentinien macht er ehemalige Nazi-Militärs ausfindig, die noch aktiv sind. Unter Einsatz seines Lebens enthüllt er den Kontakt zwischen Nazi-Offizieren in Südamerika und dem „Amt Blank“ in Bonn. Sein Auftrag lautet, die verdeckt stattfindende Machtergreifung der alten Nazi-Größen in der Bundesrepublik Deutschland zu verhindern. Seine mögliche Enttarnung schwebt stets über ihm wie ein Damoklesschwert. Detjen schleust sich sogar in streng geheime politische Tagungen ein und bekommt dabei brisantes Material in die Hände. Immer wieder gerät er in große Gefahr. Als er gerade knapp einem Mordanschlag entkommen ist, setzt er abermals sein Leben aufs Spiel. In einer in Lissabon abgestürzten Maschine ist Lüders, ein Informant des Waffenhändlers und ehemaligen SS-Offiziers Born (Wolfgang Greese), tödlich verunglückt. Born setzt nun auf Detjen, der ihm die entführten Koffer aus den Händen der Konkurrenz besorgen soll. So gerät der Geheimagent zwischen die Fronten zweier amerikanischer Multikonzerne. Beide sind hinter einer Formel für biochemische Kampfstoffe her, die 1945 in einem Fjord versenkt worden waren.

Wie so oft im DDR-Fernsehen wird hier eine perfekte Schwarz-Weiß-Sicht geboten. Der böse Westen ist ein System aus Faschisten, Rüstungsfanatikern und CIA-Spitzeln. Dem gegenüber steht der moralische sozialistische Osten, der es nur gut mit seinen Menschen meint. Der Kalte Krieg, einmal aus der Sichtweise des DDR-Regimes betrachtet, macht die Story aus heutiger Sicht umso spannender. Diese großangelegte Serie entstand mehr oder weniger im Auftrag und unter Mithilfe des berüchtigten Ministeriums für Staatssicherheit der DDR und beschreibt somit ziemlich genau dessen Vorstellungen und Wünsche von einer perfekten Spitzeltätigkeit und den üblichen Feindbildern des Kalten Krieges. Zusätzlich zu den 609 offiziellen Spielminuten kommen noch interessante Extras, besonders über das gesamtdeutsche Gesamtkunstwerk Armin Mueller-Stahl, der neben der Schauspielerei auch aktiv Musik und Malerei betreibt. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Straßenfeger
Land / Jahr: DDR 1973 - 1975
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Dokumentation über Armin Mueller-Stahl (ca 52 Min), `Zwischenstück` Hintergründe zum unsichtbaren Visier (10 Min.), Audiobeitag: James Bond Made in GDR? (35 Min.)
Kommentare:

Weitere Filme von Peter Hagen:
Weitere Titel im Genre Kriminalfilm:
DVD Straßenfeger - 26 - Das unsichtbare Visier - Folge 09 - 16 kaufen Straßenfeger - 26 - Das unsichtbare Visier - Folge 09 - 16
DVD Straßenfeger - 26 - Das unsichtbare Visier - Folge 09 - 16 kaufen Straßenfeger - 26 - Das unsichtbare Visier - Folge 09 - 16
DVD Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08 kaufen Straßenfeger - 12 - Das unsichtbare Visier - Folge 01 - 08
DVD Das unsichtbare Netz kaufen Das unsichtbare Netz
DVD Wallander - Der unsichtbare Gegner - Krimi Edition kaufen Wallander - Der unsichtbare Gegner - Krimi Edition
DVD Straßenfeger - 22 - Das Kriminalmuseum - Box 2 kaufen Straßenfeger - 22 - Das Kriminalmuseum - Box 2
DVD Straßenfeger - Das Kriminalmuseum - Box 3 kaufen Straßenfeger - Das Kriminalmuseum - Box 3
DVD Straßenfeger - 21 - Das Kriminalmuseum - Box 1 kaufen Straßenfeger - 21 - Das Kriminalmuseum - Box 1
Weitere Filme von Alive AG:
Weitere Filme vom Label ARD Video: