WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Das dritte WunderMaking Of Das dritte Wunder
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Das dritte Wunder TrailerDas dritte Wunder Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Das dritte Wunder

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround,Englisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
4260041330047 / 4260041330047
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Das dritte Wunder

Das dritte Wunder

Das dritte Wunder bestellen
Titel:

Das dritte Wunder

Regie:

Agnieszka Holland

Laufzeit:
114 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Das dritte Wunder bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Das dritte Wunder DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 06.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Das dritte Wunder:


Ein Konvent in Chicago. Eine Marienstatue weint an jedem Todestag der Nonne Helen O’Reagan Tränen aus Blut. Diese Tränen können unheilbar erkrankte Menschen heilen. Eine Heiligsprechung wird beantragt. Der Priester Frank Shore wird beauftragt, das Wunder zu untersuchen. Frank, der „Wunder-Killer“, hat schon so manches vermeintliche Wunder als Täuschung enttarnt. Doch dieser Fall ist anders. Frank wird bis an die Grenze der Belastbarkeit gefordert: Da ist sein Glaube, an dem er zweifelt. Da ist eine Frau, die seine Gefühle verwirrt: Roxanne, die Tochter von Helen. Da ist das zweite Wunder, das sich ereignet. Und da ist Erzbischof Werner. Dieser versucht mit allen Mitteln, die Heiligsprechung zu verhindern, denn es braucht dazu drei Wunder. Was der Erzbischof jedoch vergessen hat – er selbst war Augenzeuge, als es passierte: Das dritte Wunder... Das dritte Wunder stammt aus dem Hause Planet Media Home Entertainment.


Das dritte Wunder Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Das dritte Wunder:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Das dritte Wunder:
Frank Shore zweifelt, er ist von einer Skepsis erfüllt, die stets kurz davor ist, in Verbitterung umzuschlagen. Er ist vom Glauben abgekommen und wird dennoch damit beauftragt, ein Wunder zu untersuchen. Zwar praktiziert er nicht mehr als Priester, hatte aber vor einigen Jahren als „Wunder-Killer“ zweifelhaften Erfolg. Damals enttarnte er ein vermeintliches Wunder als Täuschung und nahm einer ganzen Gemeinde den Glauben, denn obwohl das Wunder nicht wirklich existierte, wurden Menschen von ihren Leiden geheilt. Dieses Ereignis stürzte Frank in eine schwere Sinnkrise. In grobkörnigen Rückblenden wird diese Geschichte von der Entlarvung des Wunders und dem schleichenden Verlust des Glaubens erzählt. Jetzt ist wieder ein vermeintliches Wunder aufgetaucht und Frank soll es untersuchen, um herauszufinden, ob es sich wirklich um ein Wunder handelt, dass nach Rom gemeldet werden muss: Eine Marienstatue weint an jedem Todestag der Nonne Helen O’Reagan blutige Tränen. Frank gibt zunächst nur widerwillig sein Wort, das Wunder genauer zu untersuchen, doch allmählich verliert er immer mehr seine Skepsis und sieht gleichzeitig eine Chance gekommen, Buße zu tun.

Bereits in der eindrucksvollen Eröffnungssequenz des Films, zu der der Film in einer kunstvollen Schleife zurückkehrt, wird deutlich, dass die Regisseurin Agnieszka Holland eine wichtige Geschichte mit großer Bedächtigkeit und leisen Tönen erzählen möchte, was ihr nicht immer reibungslos gelingt. Gelegentlich wird die Handlung überdramatisiert, was die Wirkung des Films aber kaum beeinflussen kann. Dafür sorgen die exzellenten Darsteller, allen voran Ed Harris als desillusionierter Priester und Armin Mueller-Stahl, der mit allen Mitteln die Heiligsprechung verhindern möchte. Ed Harris hat sich bei der Entwicklung seines Charakters wieder sehr viel Mühe gegeben und beweist einmal mehr, dass er zu den talentiertesten Schauspielern Hollywoods gehört, auch wenn er sein Können erst in späten Jahren beweisen durfte. Nach „ The Truman Show“, „Pollock“ und „The Hours“ ein weiterer Film, der entscheidend von Harris’ ambivalenter Darstellung getragen wird. Spielte er in „The Truman Show“ und „The Hours“ lediglich Schlüsselfiguren, die ihm zwei Oscar-Nominierungen einbrachten, so dominiert er in „Das dritte Wunder“ in fast jeder Szene; nur Armin Mueller-Stahl ist im stets ebenbürtig, während Anne Heche als Tochter der Nonne Helen an seiner Seite verblasst.

Durch das geschlossene Spiel und die sorgfältig entwickelte Handlung, die auch vor unangenehmen und essenziellen Fragestellungen nicht zurückschreckt, entstand ein kleiner, aber sehenswerter und beeindruckender Film über einen Priester, der um seinen Glauben kämpft. Stück für Stück entwickelt sich in ihm die Bereitschaft, Wunder als das zu erkennen, was sie wirklich sind: Wunder. Diese Botschaft ist einfach, wird aber von der Inszenierung eindringlich vermittelt und nicht plakativ transportiert (bis auf einige grobe Schnitzer), sondern subtil und wohltuend serviert. Die musikalische Untermalung von A.P. Kaczmarek unterstützt den Film auf unauffällige Weise und hält sich mit einer emotionalen Beeinflussung angenehm zurück. Dadurch, dass der Film lange Zeit eine objektive und zuweilen kritische Sichtweise einnimmt, werden auch Skeptiker sich auf den Film einlassen können und sicherlich nicht enttäuscht werden. „Das dritte Wunder“ verknüpft auf sehenswerte Art und Weise den Verlust des Glaubens, die Zweifel eines Priesters an der Kirche und seine Rückkehr zum inneren Frieden mit einer zeitlosen Botschaft. Einige Zugeständnisse an die Konventionen des Unterhaltungsfilms nehmen dem Film kurzzeitig den Wind aus den Segeln, was verhindert, dass der Film sich dauerhaft einen Platz im Film-Olymp sichern kann. Als glänzend besetztes und wohltuend unaufgeregt inszeniertes Drama mit der richtigen Prise Anspruch und Tiefgang aber sehr empfehlenswert. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
4 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Third Miracle
Land / Jahr: USA 1999
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Bildergalerie, Hintergrundinformationen
Kommentare:

Weitere Filme von Agnieszka Holland:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Das dritte Wunder kaufen Das dritte Wunder
DVD Das dritte Wunder kaufen Das dritte Wunder
DVD Das dritte Wunder kaufen Das dritte Wunder
DVD L-Shorts - Die Dritte kaufen L-Shorts - Die Dritte
DVD Die dritte Dimension kaufen Die dritte Dimension
DVD Wer an Wunder glaubt kaufen Wer an Wunder glaubt
DVD Das Wunder von Kärnten kaufen Das Wunder von Kärnten
DVD Das Wunder von Fatima kaufen Das Wunder von Fatima
Weitere Filme von Planet Media Home Entertainment: