WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Nobody’s Perfect
0,0
Bewertung für Nobody’s PerfectBewertung für Nobody’s PerfectBewertung für Nobody’s PerfectBewertung für Nobody’s PerfectBewertung für Nobody’s Perfect

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Nobody’s PerfectMaking Of Nobody’s Perfect
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Nobody’s Perfect TrailerNobody’s Perfect Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Nobody’s Perfect

RC 2 FSK ohne Altersbeschränkung
DVD-Typ: DVD
Medium: DVD
Genre: Dokumentarfilm
Bildformat:
16:9 Widescreen
Verpackung: Amaray Case
Anbieter:
Indigo
Label:
good!movies
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Dokumentarfilm > DVD > Nobody’s Perfect

Nobody’s Perfect

Nobody’s Perfect bestellen
Titel:

Nobody’s Perfect

Label:

good!movies

Regie:

Niko von Glasow-Brücher

Genre:
Dokumentarfilm
FSK:
Keine Einschränkung
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Nobody’s Perfect bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Nobody’s Perfect DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Nobody’s Perfect:
Der als Contergankind geborene Filmemacher Niko von Glasow hat elf Schicksalsgefährten gesammelt, mit denen er zusammen für einen Fotoband nackt vor der Kamera posieren möchte: den neugierigen Blicken der Menschen offensiv entgegentretend und dabei mehr über sich selbst erfahrend. Irgendwann im Laufe der Films erfährt der Zuschauer nahezu beiläufig, warum sich Filmemacher Niko von Glasow („Edelweißpiraten“) dazu entschlossen hat, nackt vor eine Fotokamera zu stehen und seinen nicht der Norm entsprechenden Körper der Öffentlichkeit so zu präsentieren, wie er geschaffen wurde. Seinem Sohn Mandel erklärt der Regisseur, dass Menschen im Laufe von Gesprächen und dem damit verbundenen näheren Kennen lernen mit der Zeit immer vergessen, dass von Glasow mit zwei zu kurzen Armen auf die Welt gekommen ist. Je besser man das „nicht Normale“ kennt, desto weniger Ressentiments empfindet man dagegen. Mit seiner Fotoaktion möchte er sich und Menschen mit dem gleichen Schicksal ins Bewusstsein aller rücken und sich Gehör verschaffen. Nicht nur mit den Fotografien, auch mit dieser Dokumentation über das Projekt ist ihm das unzweifelhaft gelungen. Es erweist sich als großer Vorteil, dass der Regisseur sozusagen aus der Innenperspektive heraus berichten kann und nur zu genau weiß, wie man mit einer Contergan-Behinderung fühlt und mit welchen Problemen man tagtäglich zu kämpfen hat. Trotzdem tappt er nicht in die Falle, den Film für eine eitle Selbstdarstellung zu nutzen, sondern bleibt eher als selbstkritischer Beobachter und Kommentator im Hintergrund. Die Modelle, die er für seine Fotoaktion zusammentrommelt, findet Niko von Glasow sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien. Es handelt sich um die unterschiedlichsten Menschen, die als Schauspieler, Gärtner, Dressurreiterin, Politikerin oder Astrophysiker arbeiten und mit ihren teils zurückhaltenden, teils selbstbewussten Ansichten das Bild des Filmes prägen. Der Regisseur lässt die mitunter recht spontanen Gesprächsthemen die Struktur seiner Dokumentation übernehmen, was gelegentlich etwas konzeptlos wirken mag, durch die damit einhergehende Spontaneität aber auch große Unterhaltungsqualitäten besitzt. Auf ebenso logische Weise entsteht dabei die Auseinandersetzung mit dem Arzneimittelkonzern Grünenthal, den von Glasow aktiv in die Handlung einbeziehen möchte, was ihm nur indirekt gelingt. In jenen Segmenten erinnert seine Art des Filmemachens an den Guerilla-Journalismus eines Michael Moore, was fraglos ebenfalls für Kurzweil sorgt. Den Höhepunkt des Filmes stellen schließlich die Fotosessions und die Präsentation der ungewöhnlichen Aktaufnahmen dar, die neben ihrer künstlerischen Qualität auch eine gesellschaftliche Relevanz besitzen. Auf der DVD befindet sich als Bonusmaterial neben dem Kinotrailer noch der dreiviertelstündige Dokumentarfilm “Schau mich an!”, ebenfalls von Niko von Glasow inszeniert, der 2007 in der WDR-Reihe “Menschen hautnah” erstausgestrahlt wurde. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Land / Jahr: Deutschland 2008
Medien-Typ: DVD
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Dokumentarfilm:
DVD Nobody’s Perfect kaufen Nobody’s Perfect
DVD Deutschland 09 - 13 kurze Filme zur Lage der Nation kaufen Deutschland 09 - 13 kurze Filme zur Lage der Nation
DVD Marlene Dietrich - Her Own Song kaufen Marlene Dietrich - Her Own Song
DVD Marlene - Dokumentation von Maximilian Schell kaufen Marlene - Dokumentation von Maximilian Schell
DVD Behind the Couch - Casting in Hollywood kaufen Behind the Couch - Casting in Hollywood
DVD IMAX - Dolphins kaufen IMAX - Dolphins
DVD IMAX - The Living Sea kaufen IMAX - The Living Sea
DVD Fiona und die Seehunde kaufen Fiona und die Seehunde
Weitere Filme von Indigo:
Weitere Filme vom Label good!movies: