WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Die Herrschaft des FeuersKein Making Of Die Herrschaft des Feuers
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Die Herrschaft des Feuers TrailerKein Die Herrschaft des Feuers Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Die Herrschaft des Feuers

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Griechisch, Hebräisch
EAN-Code:
4011846012023 / 4011846012023
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > Die Herrschaft des Feuers

Die Herrschaft des Feuers

Titel:

Die Herrschaft des Feuers

Label:

Touchstone Home Entertainment

Regie:

Rob Bowman

Laufzeit:
98 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Die Herrschaft des Feuers bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Die Herrschaft des Feuers DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
momox.de - DVD Sofort-Ankauf Ankauf bei Momox Ankauf bei Momox
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 31.07.2014 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Die Herrschaft des Feuers:


Der zwölfjährige Quinn begleitet seine Mutter (Alice Krige), eine Bauingenieurin, zur Arbeit, als er ein riesiges, Feuer speiendes Ungeheuer aus seinem Jahrtausende währenden Tiefschlaf weckt. Ein Ereignis mit katastrophalen Folgen ... Jahrzehnte später: Die Menschheit ist fast ausgerottet. Die Nachfahren des vor Jahren geweckten Drachen haben die Herrschaft über die Erde übernommen. Die gefährlichen Kreaturen, denen selbst modernste Waffen nichts anhaben können, sind extrem hoch entwickelt und erschreckend intelligent. Der mittlerweile 32-jährige Quinn (CHRISTIAN BALE) fühlt sich verantwortlich für die wenigen Menschen, die das Inferno überlebt haben, doch die Situation scheint aussichtslos. Als der Amerikaner Van Zan (MATTHEW MCCONAUGHEY) auftaucht und behauptet, er wisse, wie die übermächtige Bedrohung vernichtet werden kann, traut ihm Quinn zunächst nicht. Doch die Zeit drängt und der Kampf um das Überleben der Menschheit hat begonnen ... Die Herrschaft des Feuers stammt aus dem Hause Buena Vista Home Entertainment.


Die Herrschaft des Feuers Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Die Herrschaft des Feuers:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Die Herrschaft des Feuers:
Der Prolog spielt sich im London der Gegenwart ab, wo der Schuljunge Quinn seine als Ingenieurin tätige Mutter in einer U-Bahnbaustelle besucht. Dort entdeckt er in einer freigelegten Höhle einen riesigen Drachen, der bei seiner Flucht zur Oberfläche Quinns Mutter tötet. Anschließend dient eine Montage aus Zeitungsausschnitten und Tagebucheintragungen als Überblick über die folgenden Jahre, in denen die Drachen die Menschheit gnadenlos dezimieren und die Erde in Schutt und Asche legen.

Man schreibt das Jahr 2020. Inzwischen bilden hochentwickelte Drachen die dominante Spezies auf der Erde. Der erwachsene Quinn (Christian Bale) ist mittlerweile Anführer einer abgeschotteten Kommune, die ein mittelalterliches Schloss in Northumberland bewohnt.

Die fliegenden Drachen sind eine konstante Bedrohung für ihr Überleben, und zu allem Überdruss steht auch noch der rauhbeinige amerikanische Militarist Denton Van Zan (Matthew McConaughey) mit seiner hochtechnisierten Truppe vor ihrem Tor. Der tätowierte und muskulöse Glatzkopf, stets an einer Zigarre kauend, gebärdet sich wie ein Endzeit-Patton und liegt umgehend mit dem nachdenklichen Vernunftsmenschen Quinn im Clinch. Und doch erweist er sich als High-Tech-Drachentöter, was er in einer aufregenden Actionsequenz unter Beweis stellt. Doch eine anschließende Fehlentscheidung kostet ihn fast seine komplette Besatzung, was bedeutet, dass sich die einstigen Rivalen für das große Finale in London verbünden, wo es gilt, den einzigen männlichen Drachen der Welt den Garaus zu machen.

Pompöse Effekte, Actionszenen ohne Ende, überall Feuer und beeindruckende Kulissen zeichnen „Die Herrschaft des Feuers“ aus. Die Drachentöter-Thematik wurde diesmal nicht in der Vergangenheit, sondern in der nahen Zukunft angesiedelt, was dem Werk einen interessanten Stil verleiht. Mit Matthew McConaughey und Christian Bale ist dieser Film glänzend besetzt. ()

alle Rezensionen von Nils Laschet ...
"Fantasy goes Kriegsfilm: Nur so lässt sich das Krawallepos von Regisseur Rob Bowman beschreiben. Mitten im London unserer Tage erweckt der Junge Quinn aus Versehen einen urzeitlichen Drachen zu neuem Leben. Es dauert nicht lange und die Nachkommen der Feuer speienden Bestie haben die ganze Welt in Schutt und Asche gelegt. Im Jahre 2020 gibt es nur noch wenige vereinzelte Menschen, die sich vor den Drachen in Festungen verbarrikadiert haben und darauf hoffen, mit ihren kärglichen Gemüseanbauten durch den Winter zu kommen. Eine dieser Siedlungen wird vom inzwischen erwachsenen Quinn (Christian Bale) geführt. Als ein charismatischer Drachentöter (J.Lo-Küsser Matthew McConaughey in seiner ersten richtigen Action-Rolle) nach neuen Kämpfern für sein Team sucht, schließt sich Quinn der Truppe an, um den Muttersaurier zu töten. Zahlreiche Klischees und halbfertige Drehbücher wurden bei der ""Herrschaft des Feuers"" zu einem bildgewaltigen Actionfetzer zusammengerührt. Immerhin: In den Videotheken schaffte es der Streifen mühelos in die Top-5 der am häufigsten ausgeliehenen Filme. Die Drachen sehen zwar nicht besonders bedrohlich aus, verschaffen aber dem Special-Effekt-Team viel Arbeit, wenn ihr Feueratem halbe Häuser zerlegt oder ihre Schwingen die Luft zerteilen. Am beeindruckensten ist sicherlich eine lebensgefährliche Jagdszene: Mit einem Hubschrauber jagen die Drachenkiller den Leviathan durch die Wolken. Ein infernalischer DTS-Sound lässt es immer genau dann laut in den Boxen krachen, wenn die Logik wieder einmal außer acht gelassen wird. Kein Film zum Lachen, aber dafür einer, der allen Actionfreunden zur Ehre gereicht. Zu den DVD-Extras gehören ein Making of, eine Dokumentation der pyrotechnischen Effekte, Erläuterungen zum Film, Trailer und die Demo des PC-Spiels." ()

alle Rezensionen von Carsten Scheibe ...
"Der zwölfjährige Quinn begleitet seine Mutter (Alice Krige), eine Bauingenieurin, zur Arbeit, als er ein riesiges, Feuer speiendes Ungeheuer aus seinem Jahrtausende währenden Tiefschlaf weckt.

Ein Ereignis mit katastrophalen Folgen ...

Jahrzehnte später: Die Menschheit ist fast ausgerottet. Die Nachfahren des vor Jahren geweckten Drachen haben die Herrschaft über die Erde übernommen. Die gefährlichen Kreaturen, denen selbst modernste Waffen nichts anhaben können, sind extrem hoch entwickelt und erschreckend intelligent. Der mittlerweile 32-jährige Quinn (CHRISTIAN BALE) fühlt sich verantwortlich für die wenigen Menschen, die das Inferno überlebt haben, doch die Situation scheint aussichtslos. Als der Amerikaner Van Zan (MATTHEW MCCONAUGHEY) auftaucht und behauptet, er wisse, wie die übermächtige Bedrohung vernichtet werden kann, traut ihm Quinn zunächst nicht. Doch die Zeit drängt und der Kampf um das Überleben der Menschheit hat begonnen ...Im anamorphen Breitbildformat wirken die Drachen glatt noch grösser - und sehr detailliert! Das ist der absolut gigantischen Kanten- und Detailschärfe zu verdanken, die gepaart mit dem fehlerfreien Kontrast, selbst bei Bewegungen noch viele Details messerscharf erkennen lässt! Die Farbgebung ist in den Aussenszenen gemäß dem Endzeitszenario bewusst in vielen Grau- und Blaustufen gehalten worden, was einen farbreduzierten Eindruck hinterlässt! Szenen mit Feuer und in ""Räumen"" spielend (meist Höhlen) sind aber wieder knackigbunt!

So toll wie die Schärfe auch ist, so sehr ärgern die kleinen Fehler der Kompression, die leider auch in der Kaufversion geblieben sind: es kommt nämlich des öfteren zu Doppelkonturen und auch Treppenartefakte sind hin und wieder an scharfen Kanten erkennbar. Ein weiteres Problem, dass Buena Vista aber wissentlich schon mindestens seit der DVD-Veröffentlichung von ""Pearl Harbour"" mit sich rumschleppt, ist das merkliche Rauschen grosser heller Farbflächen (z.B. Nebel oder Himmel), das man sonst eigentlich eher im Kino erwartet! Aufgrund der aber insgesamt hervorragenden Haupteigenschaften gebe ich hier noch knappe...Der DTS-Ton auf dieser Scheibe ist ein heißer Anwärter für den ""Ton des Jahres"" - und das liegt sicher nicht nur an der THX-Zertifizierung mit der Buena Vista momentan grosszügig umherschmeisst (siehe ""Signs"" oder ""Pinocchio SC"")! Eine so detaillierte räumliche Umgebung mit etlichen direktionalen Effekten bekommt man ansonsten meist nur bei (Anti-)Kriegsfilmen auf die Ohren!

Immer wieder duckt man sich in den Szenen der Drachenkämpfe unbewusst ab und der Ton folgt immer schön der Kamera durch den Raum - herrlich! Auch der Score, der teils etwas zurückhaltend eingemischt ist, aber dennoch überzeugt, ist extrem räumlich wahrnehmbar! Die Dialoge sind dem Bild nach klar verständlich im Raum zu hören und auch die ambienten Effekte in den wenigen ruhigeren Szenen kommen zum Teil recht bassbetont aus allen Kanälen! Überhaupt bieten selbst die Reareffekte ein ordentliches Bassvolumen und die Töne aus dem Subwoofer gehen bis tief in die Magengrube - da kann man sich glatt vor den rein digitalen Drachen fürchten! Die DD 5.1-Spuren in Deutsch und Englisch können da erstaunlicherweise nicht ganz mithalten - sie bieten etwas weniger Druck (nicht nur Lautstärke) und die Räumlichkeit scheint etwas eingeschränkter bzw. undifferenzierter - dennoch sind auch diese Spuren über (fast) jeden Zweifel erhaben! Das schreit wie schon bei der Verleihversion auch bei der Kaufversion nach einem AWARD!Kommt man beim Bild fast, und beim Ton in jedem Fall ins Schwärmen, so fällt das Bonusmaterial erheblich dagegen ab! Lediglich zwei kurze Featurettes (vom Verleih prahlerisch ""Making Of"" benannt), die fast ausschliesslich die SFX erörtern sowie ein rund 11 minütiges Interview mit Regisseur Bowman haben es auf die Disc geschafft! Letzteres ist zwar durchaus aufschlussreich und erläutert z.B. wie Bowman es schafft seinen Film mindestens doppelt so teuer aussehen zu lassen, aber dennoch wäre ein filmlanger Kommentar oder ein ausführliches, ""echtes"" Making Of bei so einem Spektakel wünschenswert gewesen! Da können dann auch der Originaltrailer und der Trailer zum PC-Spiel (auf dem Backcover als ""Demoversion"" angekündigt) rein gar nichts mehr retten!

Immerhin sind alle Features sowie der Film optional in diversen Sprachen untertitelbar und Teile der Menüs wurden animiert und komplett sounduntermalt! Übrigens bietet die Szenenanwahl mit gerade mal 11 Kapiteln nicht gerade eine grosse Auswahl, um sehens-/ hörenswerte Szenen direkt anzuwählen - oder gibt es nur so wenige...?!

Leider hat sich ggü. der Verleihversion nichts an den Extras geändert und so bleibt es bei mageren...Ein spassiger Streifen mit leichtem Trashcharakter auf einer technisch gelungenen Disc. Lediglich das Bonusmaterial hätte umfangreicher und (noch) informativer ausfallen dürfen - hier kommen lediglich neugierige FX-Freaks einigermassen auf ihre Kosten! Die getestete Kaufversion ist übrigens in allen Belangen identisch mit der bereits erschienenen Verleihversion, was in punkto Bonusmaterial (fast) schon schade ist! Macht summasummarum erneut knappe..." ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
"Der zwölfjährige Quinn begleitet seine Mutter (Alice Krige), eine Bauingenieurin, zur Arbeit, als er ein riesiges, Feuer speiendes Ungeheuer aus seinem Jahrtausende währenden Tiefschlaf weckt.

Ein Ereignis mit katastrophalen Folgen ...

Jahrzehnte später: Die Menschheit ist fast ausgerottet. Die Nachfahren des vor Jahren geweckten Drachen haben die Herrschaft über die Erde übernommen. Die gefährlichen Kreaturen, denen selbst modernste Waffen nichts anhaben können, sind extrem hoch entwickelt und erschreckend intelligent. Der mittlerweile 32-jährige Quinn (CHRISTIAN BALE) fühlt sich verantwortlich für die wenigen Menschen, die das Inferno überlebt haben, doch die Situation scheint aussichtslos. Als der Amerikaner Van Zan (MATTHEW MCCONAUGHEY) auftaucht und behauptet, er wisse, wie die übermächtige Bedrohung vernichtet werden kann, traut ihm Quinn zunächst nicht. Doch die Zeit drängt und der Kampf um das Überleben der Menschheit hat begonnen ...Im anamorphen Breitbildformat wirken die Drachen glatt noch grösser - und sehr detailliert! Das ist der absolut gigantischen Kanten- und Detailschärfe zu verdanken, die gepaart mit dem fehlerfreien Kontrast, selbst bei Bewegungen noch viele Details messerscharf erkennen lässt! Die Farbgebung ist in den Aussenszenen gemäß dem Endzeitszenario bewusst in vielen Grau- und Blaustufen gehalten worden, was einen farbreduzierten Eindruck hinterlässt! Szenen mit Feuer und in ""Räumen"" spielend (meist Höhlen) sind aber wieder knackigbunt!

So toll wie die Schärfe auch ist, so sehr ärgern die kleinen Fehler der Kompression: es kommt nämlich des öfteren zu Doppelkonturen und auch Treppenartefakte sind hin und wieder an scharfen Kanten erkennbar. Ein weiteres Problem, dass Buena Vista aber wissentlich schon mindestens seit der DVD-Veröffentlichung von ""Pearl Harbour"" mit sich rumschleppt, ist das merkliche Rauschen grosser heller Farbflächen (z.B. Nebel oder Himmel), das man sonst eigentlich eher im Kino erwartet! Aufgrund der aber insgesamt hervorragenden Haupteigenschaften gebe ich hier noch knappe...Der DTS-Ton auf dieser Scheibe ist ein heißer Anwärter für den ""Ton des Jahres"" - und das liegt sicher nicht nur an der THX-Zertifizierung mit der Buena Vista momentan grosszügig umherschmeisst (siehe ""Signs"")! Eine so detaillierte räumliche Umgebung mit etlichen direktionalen Effekten bekommt man ansonsten meist nur bei (Anti-)Kriegsfilmen auf die Ohren!

Immer wieder duckt man sich in den Szenen der Drachenkämpfe unbewusst ab und der Ton folgt immer schön der Kamera durch den Raum - herrlich! Auch der Score, der teils etwas zurückhaltend eingemischt ist, aber dennoch überzeugt, ist extrem räumlich wahrnehmbar! Die Dialoge sind dem Bild nach klar verständlich im Raum zu hören und auch die ambienten Effekte in den wenigen ruhigeren Szenen kommen zum Teil recht bassbetont aus allen Kanälen! Überhaupt bieten selbst die Reareffekte ein ordentliches Bassvolumen und die Töne aus dem Subwoofer gehen bis tief in die Magengrube - da kann man sich glatt vor den rein digitalen Drachen fürchten! Die DD 5.1-Spuren in deutsch und englisch können da erstaunlicherweise nicht ganz mithalten - sie bieten etwas weniger Druck (nicht nur Lautstärke) und die Räumlichkeit scheint etwas eingeschränkter bzw. undifferenzierter - dennoch sind auch diese Spuren über (fast) jeden Zweifel erhaben! Das schreit nach einem AWARD!Kommt man beim Bild fast, und beim Ton in jedem Fall ins Schwärmen, so fällt das Bonusmaterial erheblich dagegen ab! Lediglich zwei kurze Featurettes, die fast ausschliesslich die SFX erörtern sowie ein rund 11 minütiges Interview mit Regisseur Bowman haben es auf die Disc geschafft! Letzteres ist zwar durchaus aufschlussreich und erläutert z.B. wie Bowman es schafft seinen Film mindestens doppelt so teuer aussehen zu lassen, aber dennoch wäre ein filmlanger Kommentar oder ein ausführliches Making Of bei so einem Spektakel wünschenswert gewesen! Da können dann auch der Originaltrailer und der Trailer zum PC-Spiel (auf dem Backcover als ""Demoversion"" angekündigt) rein gar nichts mehr retten!

Immerhin sind alle Features sowie der Film optional untertitelbar und Teile der Menüs wurden animiert und komplett sounduntermalt! Übrigens bietet die Szenenanwahl mit gerade mal 11 Kapiteln nicht gerade eine grosse Auswahl, um sehens-/ hörenswerte Szenen direkt anzuwählen - oder gibt es nur so wenige...?!Ein spassiger Streifen mit leichtem Trashcharakter auf einer technisch gelungenen Disc. Lediglich das Bonusmaterial hätte umfangreicher und (noch) informativer ausfallen dürfen - hier kommen lediglich neugierige FX-Freaks einigermassen auf ihre Kosten! Die getestete Verleihversion ist übrigens in allen Belangen identisch mit der im August erscheinenden Kaufversion! Summasummarum knappe..." ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
3 von 50
4


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Reign of Fire
Land / Jahr: Großbritannien / Irland / USA 2002
Buch: Matt Greenberg, Terry Hayes
Produktion: Gary Barber, Roger Birnbaum, Lili Fini Zanuck, Richard D. Zanuck
Musik: Ed Shearmur
Kamera: Adrian Biddle
Ausstattung: Simon Wakefield
Kostüme: Joan Bergin
Schnitt: Thom Noble
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Making Of: Die digitale Geburt einer Kreatur des Schreckens, Making Of: Das feurige Inferno gewinnt Gestalt - Pyrotechnische Special Effects erläutert von VFx Supervisor Dave Gauthier, Erläuterungen des Films und seiner Hintergründe von Rob Bowman, Demoversion des Videospiels Die Herrschaft des Feuers
  • Die Herrschaft des Feuers Website ;
  • Hinweis: Hauptfilm ist FSK 12
  • Kommentare:
    Kommentar von Anonymous
    Nette Effekte, haut aber nicht gerade um. Gut, die Geschichte ist natürlich Fantasy par excellence, aber: einige Handlungsabläufe wirken ziemlich unlogisch. Note : 3

    Kommentar lesen ...

    Weitere Filme von Rob Bowman:
    Weitere Titel im Genre Action:
    DVD Die Herrschaft des Feuers kaufen Die Herrschaft des Feuers
    DVD Die Herrschaft des Feuers kaufen Die Herrschaft des Feuers
    DVD 2 Filmhits - 1 Preis: Die Herrschaft des Feuers / End of Days kaufen 2 Filmhits - 1 Preis: Die Herrschaft des Feuers / End of Days
    DVD Ninja III - Die Herrschaft der Ninja kaufen Ninja III - Die Herrschaft der Ninja
    DVD Ninja III - Die Herrschaft der Ninja kaufen Ninja III - Die Herrschaft der Ninja
    DVD Indiana Jones - The Complete Adventures kaufen Indiana Jones - The Complete Adventures
    DVD G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra / Die Abrechnung kaufen G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra / Die Abrechnung
    DVD G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra / Die Abrechnung kaufen G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra / Die Abrechnung
    Weitere Filme von Buena Vista Home Entertainment:
    Weitere Filme vom Label Touchstone Home Entertainment: