WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für The Wanderers - Director’s Cut Edition
3,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of The Wanderers - Director’s Cut EditionMaking Of The Wanderers - Director’s Cut Edition
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
The Wanderers - Director’s Cut Edition TrailerKein The Wanderers - Director’s Cut Edition Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Wanderers - Director’s Cut Edition

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: DVD-5
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 / 1,85:1 Widescreen
Tonformat:
D: Dolby Digital 5.1
D: Dolby Digital 2.0
E: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Keine Untertitel
EAN-Code:
4260030000000 / 4260030000000
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > The Wanderers - Director’s Cut Edition

The Wanderers - Director’s Cut Edition

The Wanderers - Director’s Cut Edition bestellen
Titel:

The Wanderers - Director’s Cut Edition

Regie:

Philip Kaufmann

Laufzeit:
113 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Wanderers - Director’s Cut Edition bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Wanderers - Director’s Cut Edition DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 06.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Wanderers - Director’s Cut Edition:


Ein Spiegelbild New Yorks voller Action, Dramatik und heißen Rhythmen jener Zeit, unter anderem dem legendären Song ´The times are changing´ von Bob Dylan.

Philip Kaufmanns („Die Körperfresser kommen“, „Quills“) kongeniale Verfilmung des gleichnamigen Romans von Richard Price verschmelzt den Geist der US-Jugendkultur mit den Elementen der klassischen Romantik und der brutalen Trostlosigkeit der sechziger Jahre. Heraus kam ein Film, der mit seiner gewagten Mischung aus Drama, Comedy, Gewalt und Spannung den Zuschauer fest bei der Hand nimmt, um ihn in ein Jahrzehnt zurückzuführen, in dem Freundschaft und loyale Verbundenheit die Grundwerte des Zeitgeistes bestimmten. Garniert mit einem eingängigen Rock- / Pop-Soundtrack, frischen Darstellern und einer umwerfenden Kameraarbeit wurde „The Wanderers“ zu einem All-Time-Kult-Klassiker, der über Jahre hinweg nichts von seiner Intensität und seinem Charme eingebüßt hat und bis heute in Form und Inhalt unerreicht blieb.

New York 1963. In der Bronx bekriegen sich Jugendgangs aus verschiedenen Kulturkreisen. Der junge Perry wir von seinen Schulfreunden Richy und Joey in die Gruppe der WANDERERS aufgenommen. Jenseits von kriminellen Aktivitäten durchlebt man gemeinsam die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens mit all seinen guten und schlechten Seiten. Als es zum offenen Bandenkrieg mit einer verfeindeten Gang kommt, explodiert die Gewalt auf den Straßen. Perry und seine Freunde müssen erkennen, dass die Zeit der Unschuld endgültig vorbei ist….
The Wanderers - Director’s Cut Edition stammt aus dem Hause Splendid Entertainment.


The Wanderers - Director’s Cut Edition Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Wanderers - Director’s Cut Edition:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Wanderers - Director’s Cut Edition:
„Menace II Society“ und „Boyz in the Hood“ haben Anfang der 90er Jahre für Furore gesorgt, da sie eindringlich vor Augen geführt haben, welche Umstände und Bedingungen in den zumeist schwarzen Ghettos Amerika herrschen. Bereits 1979 drehte Regisseur Philip Kaufman „The Wanderers – Terror in der Bronx“, der jetzt im Director’s Cut vorliegt. Darin schildert er das Leben in den Bronx aus Sicht eines Teenagers, der in dieser Zeit seine Unschuld verliert und die ersten Narben durch das Leben erhält. Der Film wurde oft mit „The Warriors“ verglichen, der im gleichen Jahr in den Kinos startete. Doch während „The Warriors“ mehr durch Brutalität, Action und genüssliche ausgespielte Schlägereien sein Publikum zu beeindrucken versuchte, wählte der Regisseur bei „The Wanderers“ einen anderen Weg. Kaufman verdient Respekt dafür, dass er sich angemessen mit Gewalt und Rassismus auseinandersetzt und dabei dezidiert auf das Verhalten von Jugendlichen in der Gruppe eingeht. Der Gruppenzwang, der sich verselbständigende Vorgänge startet, wird von Kaufman in „The Wanderers“ dazu genutzt, um durch einen Schleier aus Nostalgie den Verlust einer Zeit betrauern, in der die Protagonisten noch unschuldig waren. Regisseur Philip Kaufman hat in seiner über 3 Dekaden umfassenden Karriere stets ein Faible für anspruchsvolle Stoffe besessen und Filme wie „Die Körperfresser kommen“, „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ oder zuletzt „Quills“ inszeniert. „The Wanderers“ besitzt wie seine anderen Werke neben den unterhaltsamen Story-Aspekten eine zweite Ebene, die durchaus reizvoll umgesetzt ist, auch wenn die ersten sexuellen Erlebnisse von Perry mehr an „Eis am Stiel“ erinnern und deshalb nur bedingt ernst zu nehmen sind. Doch durch die vergleichsweise subtile Herangehensweise, die an reinen Oberflächenreizen interessierte Filme wie „The Warriors“ deutlich verblassen lässt, kann „The Wanderers“ überzeugen.

Der Director’s Cut enthält keine neuen, unbekannten Szenen, da der Film in dieser Version bereits unter einigen Umständen in Deutschland erhältlich war. Die offiziell erhältliche Video-Fassung von Marketing-Film wies allerdings einige Schnitte und nicht nachvollziehbare Kürzungen auf, so dass die DVD jedem Fan ans Herz gelegt sein soll.

Fazit: Gelungene Mischung aus Milieuschilderung und anspruchsvoller Auseinandersetzung mit den Themen Gewalt und Fremdenhass ohne die in neueren Gangfilmen üblichen pseudocoolen Attitüden. Dabei wird insbesondere geschildert, wie Jugendliche in der Gruppe auftreten und der Gruppenzwang deutlich gemacht, dem sich viele Jugendliche kaum entziehen können. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
New York 1963:
In der Bronx bekriegen sich Jugendgangs aus verschiedenen Kulturkreisen. Der junge Perry wir von seinen Schulfreunden Richy und Joey in die Gruppe der WANDERERS aufgenommen. Jenseits von kriminellen Aktivitäten durchlebt man gemeinsam die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens mit all seinen guten und schlechten Seiten. Als es zum offenen Bandenkrieg mit einer verfeindeten Gang kommt, explodiert die Gewalt auf den Straßen. Perry und seine Freunde müssen erkennen, dass die Zeit der Unschuld endgültig vorbei ist?Auf den ersten Blick ist dem Film sofort anzusehen, dass er schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat. Größter Schwachpunkt der Bildqualität ist die unbefriedigende Schärfe. Bei ganz ruhigen Szenen, ist diese gerade noch ausreichend, sobald sich aber irgendetwas im Bild bewegt ist sie jedoch ungenügend und alles wirkt verwaschen. Die Farben sind ziemlich blass gehalten, was aber auch ein Stilmittel gewesen sein könnte, um die Bronx so richtig trostlos wirken zu lassen. Fehler und Verschmutzungen der Vorlage sind offensichtlich relativ wenige vorhanden, weshalb sich Dropouts und ähnliches in erträglichem Rahmen halten. Ein mittelstarkes Rauschen und einige Kompressionsartefakte ziehen die Gesamtwertung noch weiter nach unten, leider reicht es nur für...Wieder einmal hat man es geschafft zu einem mittlerweile richtig alten Film eine 5.1 Tonspur aus dem Hut zu zaubern. Das ist jedoch deutlich misslungen. Zwar ist der Ton auf allen fünf Lautsprechern zu hören, jedoch ist es fünfmal genau das gleiche Signal. Bei Musik und Umgebungsgeräuschen mag das noch gut gehen und hört sich sogar ganz passabel an. Sobald jedoch Dialoge hinzukommen und die Stimmen der Darsteller aus allen fünf Richtungen kommen, dann klingt das schon sehr merkwürdig.Wer jetzt gedacht hat, schlimmer kann es nicht mehr kommen, den muss man bei den Extras eines besseren belehren. Den absoluten negativen Höhepunkt dieser DVD bilden nämlich die Extras. Filmographien zu zwei Darstellern und dem Regisseur, der Original Trailer und ein paar Trailer zu anderen Filmen. Das war es auch schon, lediglich diese paar Alibi-Extras, mehr nicht...Wieder einmal ein Kultklassiker, der auf einer dem Film unwürdigen DVD auf den Markt geworfen wurde. Das Bild kommt nicht über VHS-Qualität hinaus und den Ton könnte man als Mono 5.0 bezeichnen. Mit den Extras ist man schneller durch als man eine DVD aus der Verpackung nehmen und in den Player legen kann. Bei schönem Wetter hat dies wenigstens den Vorteil, dass man nach dem Hauptfilm ruckzuck nach draußen kommt und das Wetter genießen kann, anstatt sich über eine durchweg misslungene DVD zu ärgern. Wenigstens hat Splendid den Film im ca. 25 Minuten längeren Director’s Cut veröffentlicht. Den Ärger über die miese Qualität kann jedoch höchstens der relativ günstige Preis etwas mildern. ()

alle Rezensionen von Thomas Trauth ...
3 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Wanderers
Buch: Richard Price
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Trailer, Trailershow, Filmographien
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Action:
DVD The Wanderers - Director’s Cut Edition kaufen The Wanderers - Director’s Cut Edition
DVD The Wanderers - Director`s Cut kaufen The Wanderers - Director`s Cut
DVD The Wanderers - Director`s Cut kaufen The Wanderers - Director`s Cut
DVD The Wanderers - Director`s Cut - Neuauflage kaufen The Wanderers - Director`s Cut - Neuauflage
DVD The Wanderers kaufen The Wanderers
DVD Troja - Director`s Cut - Special Edition - Steelbook-Edition kaufen Troja - Director`s Cut - Special Edition - Steelbook-Edition
DVD Hellboy - Director`s Cut - Steelbook-Edition kaufen Hellboy - Director`s Cut - Steelbook-Edition
DVD Tombstone - Director`s Cut - Limited Edition kaufen Tombstone - Director`s Cut - Limited Edition
Weitere Filme von Splendid Entertainment: