WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino)
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino)Kein Making Of Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino)
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino) TrailerChéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino) Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino)

RC 2 FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Mediabook
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4260170490247 / 4260170490247
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino)

Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino)

Titel:

Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino)

Regie:

Stephen Frears Stephen Frears Biografie

Laufzeit:
91 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino) bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino) DVD

5,49 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 06.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino):


Kann eine unmögliche Liebe ihre Erfüllung finden? Die schöne Edelkurtisane Léa de Lonval (Michelle Pfeiffer) kommt langsam in ein gewisses Alter und hat sich aus dem Geschäft der käuflichen Liebe zurückgezogen. Im Paris der Jahrhundertwende lebt sie in unbeschreiblichem Luxus. Auf Wunsch ihrer ehemaligen Kollegin und Rivalin Madame Peloux (Kathy Bates) soll Léa deren hübschen, verwöhnten Sohn Chéri (Rupert Friend) zum Mann machen und in die Geheimnisse der Liebe einweihen. Was als Flirt beginnt, wird zu einer leidenschaftlichen Beziehung … Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino) stammt aus dem Hause EuroVideo Medien GmbH.


Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino) Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino):


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino):
Die Prostituierte Léa hat sich Anfang des 20. Jahrhunderts zur Ruhe gesetzt. In Chéri, dem Sohn einer ehemaligen Kollegen, findet sie einen knapp halb so alten treuen Liebhaber. Doch dann hat Chéris Mutter andere Pläne mit ihrem Sohn, die Hochzeit mit einer Gleichaltrigen. Diese Kombination hat es vor rund zwanzig Jahren schon einmal gegeben: Nach einem Drehbuch des talentierten britischen Dramaturgen und Schriftsteller Christopher Hampton realisierte Stephen Frears eine Romanverfilmung, in der Michelle Pfeiffer eine der Hauptrollen übernahm. Nun hat sich das eingespielte Team, das seinerzeit mit „Gefährliche Liebschaften“ Kritik und Publikum gleichermaßen zu begeistern verstand, abermals zusammengetan, um einen Roman zu verfilmen, der dieses Mal zu Beginn des 20. Jahrhunderts, in der Belle Époque, angesiedelt ist. Wenngleich beide Filme mit beeindruckendem Einfallsreichtum in Szene gesetzt wurden und trotz ihrer Geschichten, die in vergangenen Epochen angesiedelt sind, heutige Zuschauer in jeder Minute zu fesseln verstehen, könnten sie in ihrem Grundton eigentlich kaum unterschiedlicher sein. Die Choderlos-de-Laclos-Verfilmung von 1988 war ein spannungsreiches Sittengemälde, „Chéri“ ist ein luftig-leichter Gefühlsreigen mit jeder Menge trefflicher Bonmots und gepfefferten Dialogen zwischen herrlich aufspielenden Darstellern.

In der Beschreibung einer Gesellschaftsschicht, die es mit dem horizontalen Gewerbe zu einem beachtlichen Reichtum gebracht hat, liegt natürlich auch eine Menge Potenzial für eine solche satirische Beleuchtung einer vergangenen Zeit. Ansehen geht hier natürlich einher mit Reichtum, doch es bleibt auch ein Beigeschmack, denn die Herkunft des Geldes spielt in gewissen Kreisen ebenfalls eine Rolle. Christopher Hampton, der schon für andere Zeitgemälde wie „Carrington“ oder „Der stille Amerikaner“ seine spitze Feder für geschliffene Dialoge wetzte, konnte sich hier mal so wieder richtig austoben. Schon die Literaturvorlage, zwei Romane aus der Feder Colettes (am bekanntesten für „Gigi“, der ebenfalls verfilmt wurde), haben einen derb-sarkastischen Witz, den Hampton nun in sein Drehbuch einfließen ließ. Am besten werden diese Highlights im Dialog von Kathy Bates rübergebracht, die als Chéris Mutter, eine resolute, übergewichtige und kein Blatt vor den Mund nehmende Ex-Dirne, wieder einmal sämtliche Register ziehen darf. Neben ihr muss Michelle Pfeiffer fast ein wenig verblassen, aber die Selbstironie, mit der sich der Star über das Altern und das Vergehen der Schönheit lustig macht, ist seinerseits bemerkenswert. Überhaupt ist Stephen Frears einmal mehr ein überzeugender Schauspielerfilm gelungen, bei dem alle Mitwirkende vor der Kamera ihre Dialoge auf geschliffenste Weise präsentieren, keine falsche Betonung durchrutscht und sich deswegen die hohe Professionalität in einem großen Unterhaltungswert niederschlägt. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Belle Époque in Frankreich: die schöne und redegewandte Kurtisanen Léa de Lonval (Michelle Pfeiffer) ist mit der Madame Peloux (Kathy Bates) gut befreundet. Beide verbindet nicht nur eine Freundschaft, sondern sie sind auch unermesslich reich. Madame Peloux hat einen 19-jährigen Sohn namens Chéri (Rupert Friend). Sie macht sich Sorgen um ihren Sohn, der ein eigenwilliges und ausschweifendes Lebens führt. Chéri weiß wie er bei den Damen ankommt und weiß auch genau dies für seine Zecke und Bedürfnisse auszunutzen. Er lebt in Saus und Braus und hat zahlreiche Affären, lebt gut vom Reichtum und Luxus seiner bekannten Mutter. Chéri und die wesentlich ältere Léa de Lonval lernen sich kennen und verlieben sich unsterblich ineinander. In den folgenden sechs Jahres habben die beiden Verliebten als Paar ein sorgenfreies Leben. Eines Tages fädelt Chéris Mutter Madame Peloux die Heirat mit der reichen und jungen Kurtisanentochter Edmée (Felicity Jones) ein. Nur mit Zähneknirschen fügt sich Chéri und verlässt seine geliebte Léa. Unter diesem Umstand leiden beide sehr darunter. Um Ablenkung zu erfahren, reist Léa nach Biarritz. Hals über Kopf stürzt sie sich in eine kurze Affäre mit einem jungen Mann. Doch er kann kein Ersatz für ihren schönen Chéri sein. Gegenüber ihrer Freundin Madame Peloux spielt sich Léa als stolze Verführerin, gibt aber ihren Liebeskummer nicht preis. Sie ist der festen Meinung, dass die junge Ehe von Chéri und Edmée nur von kurzer Dauer sein kann. Es dauert auch nicht lange als die Ehe der jungen Leute rasch in eine Krise gerät. Das freut Léa sehr. Der schöne Chéri gibt sich wieder dem Nachtleben in Paris hin. Obwohl Paris groß ist, kreuzen sich die Wege von Chéri und Léa. Beide sind erfreut und ihre Liebe entfacht von neuem. Chéri kann seine Ehefrau Edmée nicht einfach so verlassen und schlägt eine Dreierbeziehung vor. Léa will ihn nicht teilen, sie will ihn ganz und gar. Wird sich das Paar wieder trennen? Kehrt Chéri zu seiner Frau zurück? Werden sich Léa und Edmée aussprechen? Wird Chéris Mutter von der Liebschaft erfahren? ...

Dieser britisch-deutscher Spielfilm Chéri – Eine Komödie der Eitelkeiten aus dem Jahr 2009 vom Regisseur Stephen Frears entstand nach dem gleichnamigen Roman von „Colette“. Das Drehbuch zum ca. 90minütigem Film schrieb Christopher Hampton. Als Kritik kann man nur ein Zitat der FAZ unterstützen, der da heißt: „Bissige Dialoge, hinterhältige Floskeln, bösartige Komplimente, das sind so die Umgangsformen im Kreis der alternden Kurtisanen, die einander Gesellschaft leisten, weil die andere Gesellschaft mit ihnen öffentlich zumindest keinen Umgang pflegt - und das ist, neben den Kostümen und der prächtigen Ausstattung, die ganze harmlose Attraktion des Film.“ Der Film ist prächtig ausgestattet und mit einer gewissen Eleganz gefilmt. Die US-Schauspielerin Michelle Pfeiffer ist schön, erotisch, intelligent und bezaubernd. Ein ironischer Blick auf den Jüngling, dem sie die Liebe lehren soll, ein wissendes Lächeln um die Regeln der Verführung, ein nacktes Gesicht voller Schmerz und Entsagung. Ihr Filmpartner Rubert Friend ist wunderbar launisch und leidenschaftlich. Und Hollywood-Legende Kathy Bates geht in ihrer Rolle wie gewohnt glaubhaft auf und ist über alles erhaben. Allein schon wegen ihr lohnt sch der Film. Das Erfolgsduo Stephen Frears und Christopher Hampton knüpft an ihren großen Erfolg „Gefährliche Liebschaften“ (1988) auch mit Michelle Pfeiffer locker an. Zum Schluss noch mein Urteil: 5 Sterne! ()

alle Rezensionen von Nils Grundmann ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Chéri
Land / Jahr: Großbritannien / Deutschland 2009
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Deleted Scenes
Kommentare:

Weitere Filme von Stephen Frears:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino) kaufen Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten (Prokino)
DVD Eine Komödie im Mai kaufen Eine Komödie im Mai
DVD Der kleine Tod - Eine Komödie über Sex kaufen Der kleine Tod - Eine Komödie über Sex
DVD Der kleine Tod - Eine Komödie über Sex kaufen Der kleine Tod - Eine Komödie über Sex
DVD Finding Bliss - Eine Hardcore Komödie kaufen Finding Bliss - Eine Hardcore Komödie
DVD Finding Bliss - Eine Hardcore Komödie kaufen Finding Bliss - Eine Hardcore Komödie
DVD Verflixt verliebt - Eine abgedrehte Komödie kaufen Verflixt verliebt - Eine abgedrehte Komödie
DVD Ritter Jamal - Eine schwarze Komödie kaufen Ritter Jamal - Eine schwarze Komödie
Weitere Filme von EuroVideo Medien GmbH: