WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für The Outlaw - Geächtet
0,0
Bewertung für The Outlaw - GeächtetBewertung für The Outlaw - GeächtetBewertung für The Outlaw - GeächtetBewertung für The Outlaw - GeächtetBewertung für The Outlaw - Geächtet

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of The Outlaw - GeächtetMaking Of The Outlaw - Geächtet
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein The Outlaw - Geächtet TrailerThe Outlaw - Geächtet Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Outlaw - Geächtet

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Western
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono,Englisch: Dolby Digital 2.0 Mono
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
4260157714076 / 4260157714076
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Western > DVD > The Outlaw - Geächtet

The Outlaw - Geächtet

Titel:

The Outlaw - Geächtet

Label:

HMH - Hamburger Medien Haus

Regie:

Howard Hughes, Howard Hawks

Laufzeit:
113 Minuten
Genre:
Western
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Outlaw - Geächtet bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Outlaw - Geächtet DVD

0,85 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Outlaw - Geächtet:


Kurz nach seiner Ankunft in Lincoln, New Mexico begegnet der Spieler und Revolverheld Doc Holliday seinem alten Freund Pat Garrett, der in dieser Stadt Sheriff ist. Als Holliday ihm erklärt, dass er sein gestohlenes Pferd „Red“ sucht, führt ihn Garrett zur Praxis des Zahnarztes, vor dessen Tür das Pferd angeleint steht. Ein junger Mann will das Pferd besteigen, doch Holliday stellt ihn zur Rede. Der junge Mann ist William Bonney. Er behauptet, das Pferd von einem Fremden gekauft zu haben, doch Holliday glaubt ihm nicht. Dennoch bewahrt er Bonney, den man auch Billy the Kid nennt, vor der Festnahme durch Garrett. Dieser fordert beide auf, die Stadt bis Sonnenuntergang zu verlassen. Die beiden halten sich jedoch nicht an seine Aufforderung und spielen stattdessen Poker in einem Saloon. Holliday gewinnt jede Partie. Um Bonney zu beruhigen, macht er ihm das Pferd zum Geschenk. In einem unbeobachteten Moment schleicht Holliday hinaus, um das Pferd zurückzustehlen, wird aber ertappt. Als Bonney das Pferd besteigt, wird er von der Kugel eines Heckenschützen verletzt. Bonney kann den Angreifer stellen, der sich als die hübsche Rio McDonald entpuppt. Sie beschuldigt Bonney des Mordes an ihrem Bruder und will ihn deshalb aus Rache töten. Im Laufe der Geschichte entbrennt zwischen den Rivalen ein heftiger Wettstreit um Rio und die Besitzrechte des Pferdes „Red“. Im erbitterten Kampf gegeneinander sind beide zusätzlich gezwungen vor dem Sheriff zu flüchten, was so manche wilde Verfolgungsjagd mit sich bringt. The Outlaw - Geächtet stammt aus dem Hause HMH - Hamburger Medien Haus.


The Outlaw - Geächtet Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Outlaw - Geächtet:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Outlaw - Geächtet:
Kurz nach seiner Ankunft in Lincoln, New Mexico begegnet der Spieler und Revolverheld Doc Holliday seinem alten Freund Pat Garrett, der in dieser Stadt Sheriff ist. Als Holliday ihm erklärt, dass er sein gestohlenes Pferd „Red“ sucht, führt ihn Garrett zur Praxis des Zahnarztes, vor dessen Tür das Pferd angeleint steht. Ein junger Mann will das Pferd besteigen, doch Holliday stellt ihn zur Rede. Der junge Mann ist William Bonney. Er behauptet, das Pferd von einem Fremden gekauft zu haben, doch Holliday glaubt ihm nicht. Dennoch bewahrt er Bonney, den man auch Billy the Kid nennt, vor der Festnahme durch Garrett. Dieser fordert beide auf, die Stadt bis Sonnenuntergang zu verlassen. Die beiden halten sich jedoch nicht an seine Aufforderung und spielen stattdessen Poker in einem Saloon. Holliday gewinnt jede Partie. Um Bonney zu beruhigen, macht er ihm das Pferd zum Geschenk. In einem unbeobachteten Moment schleicht Holliday hinaus, um das Pferd zurückzustehlen, wird aber ertappt. Als Bonney das Pferd besteigt, wird er von der Kugel eines Heckenschützen verletzt. Bonney kann den Angreifer stellen, der sich als die hübsche Rio McDonald entpuppt. Sie beschuldigt Bonney des Mordes an ihrem Bruder und will ihn deshalb aus Rache töten. Im Laufe der Geschichte entbrennt zwischen den Rivalen ein heftiger Wettstreit um Rio und die Besitzrechte des Pferdes „Red“. Im erbitterten Kampf gegeneinander sind beide zusätzlich gezwungen vor dem Sheriff zu flüchten, was so manche wilde Verfolgungsjagd mit sich bringt. FARBFASSUNG:
Das Bild (1,33:1) macht keine sehr gute Figur. Die Schärfe ist mangelhaft, der Kontrast unausgewogen. Der Bildstand ist unruhig, das Bild verrauscht und mit analogen Defekten versehen. Dazu kommen kompressionsbedingte Unruhen und Blockbildung. Die Farben sind aufgrund der nachträglichen Kolorierung naturgemäß alles andere kräftig oder gar natürlich.


S/W-FASSUNG:
Die Bildqualität ist im Grunde dieselbe. Von einem restaurierten Film hätte man mehr erwarten können. FARBFASSUNG:
Beide Tonspuren liegen in DD 2.0 vor. Sie weisen beide ein gewisses Maß an Rauschen, Knistern und Unsauberkeiten in den Dialogen auf. Die deutsche Synchro klingt zwar sauberer, weil sie moderner und jünger ist, sie ist aber auch steril und wirkt alles andere als natürlich, inklusive diverser Geräusche, die es in der OF nicht gibt oder weitaus leiser sind.

S/W-FASSUNG:
Der Ton ist hier derselbe, NUR: hier ist die Tonspur des englischen Originals asynchron. Die Synchro stimmt wieder. Es gibt keinerlei Untertitel bei beiden Versionen. Als Extra wird hier eine restaurierte Schwarzweiß-Fassung angeboten. Diese Version ist aber die eigentliche Kinoversion. Die per Computer kolorierte Farbfassung ist dagegen ein unnötiges Kuriosum. Ärgerlich ist, dass die Fassung im Original asynchron ist. THE OUTLAW (Originaltitel, USA; 1941/43) ist ein Western, der mehr wegen seiner Skandale, denn wegen seines Inhaltes bekannt wurde. Um diesen Film ranken sie deshalb viele Legenden, Mythen und Anekdoten. Einige dieser Geschichten kann man auch in Martin Scorseses Howard Hughes BioPic THE AVIATOR sehen.

Howard Hawks (in den Credits ungenannt) war der ursprüngliche Regisseur, schmiss aber nach Streitereien mit Produzent Howard Hughes nach zwei Wochen wieder hin. Hughes übernahm, mit dem neuen Kameramann Gregg Toland (u.a. CITIZEN KANE), die Regie und drehte diverse Szenen neu. Manchmal führte aber auch der Drehbuchautor Jules Furthman Regie.

Jane Russell bekam die Rolle nach einem landesweiten Casting, bei dem Howard Hughes eine Schauspielerin mit großer Oberweite suchte. Für sie entwarf er einen BH, der ihre Vorzüge noch mehr zur Geltung bringen sollte, auch wenn sie ihn im Film letztendlich nie trug.

Obwohl bereits 1941 abgedreht, wurde der Film erst 1943 aufgeführt, weil er zuvor heftige Probleme mit der Zensurbehörde, dem Hays Office Code, hatte und diverse Schnitte und Veränderungen durchmachte. Es gab Aufführungsverbote und überhaupt viel Ärger, wo auch immer der Film vorgeführt wurde (z.B. Kinobesitzer wurden verhaftet). Die MPAA warf z.B. Hughes vor, die Kinokopien ausgetauscht zu haben und eine unzensierte Version vorgeführt zu haben.

Trotz oder gerade wegen all des Ärgers war der Film sehr erfolgreich und spielte viel Geld ein. Dabei ist er inhaltlich das Gerede kaum wert. Im Grunde ist dies ein recht langsamer Western ohne viele Action-Momente. Stattdessen wird sehr viel geredet. Das Drehbuch spielt mit der bekannten Story um Billy the Kid, Pat Garrett und Doc Holliday. Dazu kommt ein ‚love interest’, verkörpert von Jane Russell, das allerlei Probleme in die Männerrunde infiziert. Die verschiedenen Annäherungen führen zu einer Dreiecksbeziehung, die viel Ärger mit sich bringt. Der ganze Film hat einen deutlichen sexuellen Unterton und darüber hinaus auch einen homosexuellen Subtext. Aufgrund dieser Thematik und der freizügigen Darstellung von Russell, kann man sich die damaligen Probleme gut vorstellen.

Der in Deutschland als “Geächtet” gelaufene THE OUTLAW ist ein durchschnittlicher Western, der vorwiegend aufgrund seiner filmgeschichtlichen Stellung, hervorgerufen durch die widrigen Produktionsumstände, interessant ist.

ANMERKUNG: Der Film wurde eigentlich in Schwarzweiß gedreht. Das auf der DVD die S/W-Fassung als Bonus betrachtet wird und die kolorierte Farbversion als Hauptfassung ist schlicht weg falsch. ()

alle Rezensionen von Dennis Meihöfer ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Outlaw
Land / Jahr: USA 1943
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, schwarz-weiß Fassung (113 Min.)
Fehler in der deutschen s/w-Fassung: ab 106:35 Min. fehlt der Ton bis zum Filmende.
Kommentare:

Weitere Filme von Howard Hughes, Howard Hawks:
Weitere Titel im Genre Western:
DVD The Outlaw - Geächtet kaufen The Outlaw - Geächtet
DVD Pidax Western-Klassiker: Geächtet - Branded kaufen Pidax Western-Klassiker: Geächtet - Branded
DVD The Last Outlaw kaufen The Last Outlaw
DVD Outlaw Kill kaufen Outlaw Kill
DVD Outlaw Justice Collection kaufen Outlaw Justice Collection
DVD SchleFaZ 3 - Zwiebel-Jack r?umt auf kaufen SchleFaZ 3 - Zwiebel-Jack r?umt auf
DVD SchleFaZ 2 - Knochenbrecher im wilden Westen kaufen SchleFaZ 2 - Knochenbrecher im wilden Westen
DVD Pidax Western-Klassiker: Am Fu? der blauen Berge - Vol. 7 kaufen Pidax Western-Klassiker: Am Fu? der blauen Berge - Vol. 7
Weitere Filme von HMH - Hamburger Medien Haus: