WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Ein Königreich für ein Lama
4,0

JA  |  NEINFEATURES
BiografienKeine Biografien
Biographien
Close Captioning / UntertitelKeine Untertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Ein Königreich für ein LamaMaking Of Ein Königreich für ein Lama
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
MusikvideoKein Musikvideo
Musikvideo
Ein Königreich für ein Lama TrailerKein Ein Königreich für ein Lama Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow


Trailer im Flash-Format anschauen!

TECHNISCHE DATEN
zu Ein Königreich für ein Lama

RC 2 FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: DVD-9
Medium: DVD
Genre: Kinderfilm
Bildformat:
1:1.66 / 16:9
Tonformat:
D: Dolby Digita 5.1
E: Dolby Digital 5.1
T: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Deutsch für Hörgeschädigte
EAN-Code:
4011846001973 / 4011846001973
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Kinderfilm > DVD > Ein Königreich für ein Lama

Ein Königreich für ein Lama

Ein Königreich für ein Lama bestellen
Titel:

Ein Königreich für ein Lama

Regie:

Mark Dindal

Laufzeit:
75 Minuten
Genre:
Kinderfilm
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Ein Königreich für ein Lama bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Ein Königreich für ein Lama DVD

8,67 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 30.09.2016 00:38:02.

Ein Königreich für ein Lama Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Ein Königreich für ein Lama:
Darsteller:
Zeichentrick,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Ein Königreich für ein Lama:
Ein Königreich für ein Lama“ beginnt wie ein Märchen, vor langer, langer Zeit. Es wohnte ein Lama im Dschungel – ein sprechendes Lama. Es behauptet steif und fest früher ein König gewesen zu sein. Doch was war geschehen? Genau das will uns das Lama erzählen, oder eher gesagt König Kusco.

König Kusco war ein unumschränkter Herrscher. Sein Volk kümmerte ihn nicht sonderlich. Es ging ihm lediglich um sein eigenes Wohl. Doch eigentlich war er ein Trottel. Ihm gefiel nichts, sogar nicht die hübschesten Mädchen, die seine Diener ihm vorführten. Er machte aller nur lächerlich und verspottete sie. Sogar seine Ratgeberin warf er von ein auf den anderen Tag aus dem Palast. Doch diese herzlose Egoisten schwört Rache und braute Zaubertränke zusammen, um Kusco zur Strecke zu bringen.

Doch Kusco hat andere Sorgen. Er lässt den Bauern Patcha zu sich rufen um zu verkünden, dass sein „KuscoTopia“ auf seinem Dorf gebaut werden soll. „KuscoTopia“ soll Kuscos persönliches Schwimmbad werden und das Dorf von Patcha ist leider im Weg. Er will es kurzerhand zerstören. Doch Patcha hat Glück, denn die Beraterin Isma füllt Kusco mit einem Trank ab. Allerdings ist der Giftrank mit dem Lama-Trank vertauscht worden. Und wie der Zufall es so will, landet das Lama im Haus von Patcha. Das Teufels-Lama, denn es kann sprechen, sorgt im Haus von Patcha für eine gehörige Portion Schrecken.

Patcha allerdings ist bereit Kusco zu helfen, obwohl dieser sich keineswegs geändert hat. Er bleibt der egoistische, zerstörerische und ungehobelte König.

Der Film ist nicht nur für die kleinen ein Augenschmaus. Ich habe herzhaft gelacht, denn Kusco als Lama ist in einigen Szenen derart witzig, dass ein schallendes Lachen angebracht und nicht zu unterdrücken ist. Und doch zeigt der Film mehr. In kindlicher Manier erklären Kusco und seine Freunde, dass man im Leben Freunde braucht. Man kann mit den Menschen nicht umspringen, wie es einem beliebt. Jeder ist auf seine Mitmenschen angewiesen, besonders in schweren Zeiten.

Die DVD macht den Film perfekt. Neben den Tonformaten in Dolby Digital 5.1 gibt es jede Menge Untertitel der verschiedensten Sprachen. Doch dies ist noch nicht genug. Die Macher der DVD haben einige Features hinzugepackt, darunter Interviews, Lama-Spiele, ein Blick hinter die Kulissen und zusätzliche Szenen. ()

alle Rezensionen von Patrick Fiekers ...
"Ein Königreich für ein Lama" - dieser Titel einer noch ganz frischen Disney-Produktion ist wahrlich Programm. Der junge König Kusco führt in seinem Inka-Palast ein richtig schön faul-dekadentes Leben. Nur zu gerne würde seine Beraterin Isma aber selbst auf dem Thron Platz nehmen, um sich von den Lakaien und Schergen des Königreiches verwöhnen zu lassen. Doch wie wird sie den Grünschnabel wohl am besten los, der sich da König schimpft? Kein Problem: Sie verwandelt Kusco einfach in ein sprechendes Lama, das prompt auf wackeligen Hufen mitten im Urwald ausgesetzt wird. Das frischgebackene Lama bekommt es schnell mit den Widrigkeiten des Lebens zu tun, muss gegen blutrünstige Jaguar-Katzen antreten und rast dann auch noch einen reißenden Wasserfall herunter. Wie gut, dass sich bald der gutmütige Bauer Patcha des verängstigten Lamas annimmt. Erst durch den einfachen Mann lernt Kusco den Wert der Freundschaft kennen. Vielleicht besteht ja doch noch Hoffnung darauf, das eigene Königreich wieder zurückzuerobern?

Disney legt seinen Lama-Film sehr modern an. Schräge Zeichnungen, rasante Schnitte, grelle Farben und flotte Sprüche zeichnen den Film aus, der zwar keine Altersbeschränkung aufweist, besser aber erst von Kindern ab sechs Jahren gesehen wird - sonst gibt es doch noch Alpträume im Kinderzimmer. Inhaltlich legt Disney im Film ein enormes Tempo vor, das von der Story zum Glück mitgetragen hat. Ist das Abenteuer nach 75 Minuten ausgestanden, steht der Zuschauer mit wackeligen Knien und mit dem Gefühl auf, gerade eine wahre Achterbahnfahrt ausgestanden zu haben.

Gerade die moderne Umsetzung des Films mit seiner extrem hochauflösenden Grafik und den akustischen Schockeffekten kommen im Heimkino bestens zur Geltung. Die DVD überrascht aber auch mit vielen ausgefallenen Extras. So gibt es ein Interview mit Michael "Bully" Herbig, der im Film dem König Kusco seine Stimme leiht. Außerdem steht ein Original-Kommentar des Regisseurs mit deutschen Untertiteln bereit. Der Blick hinter die Kulissen lädt zu einer "Entdeckungsreise nach Peru" ein, erlaubt "Einblicke in die Technik" und erläutert die "Entstehung der Figuren". Mit "Die Zerstörung von Patchas Dorf wird geprobt" gibt es sogar eine zusätzliche Szene, die aus dem Film gestrichen wurde. Musikvideos zu "My Funny Friend and Me" und zu "Walk the Llama Llama" runden die Scheibe ab. © 2001 www.typemania.de ()

alle Rezensionen von Carsten Scheibe ...
"Fun und Groove bestimmen das Leben des abgefahrenen eitlen und arroganten Herrschers Kusco im Mega-Palast in mitten des geheimnisvollen Bergkönigreichs. Bis sein schönes Yuppiedasein eine plötzliche Wendung nimmt: Aus Herrschsucht und Machthunger verwandelt Isma, seine durchgeknallte Beraterin, ihn ausgerechnet in ein schnödes Nutztier: Kusco wird zum Lama!

Aus dem Palast verschleppt trifft Lama Kusco auf den herzensguten Bauern Patscha. Er bietet Lama Kusco die einzige Möglichkeit zurück in seine Luxushütte zu finden. Das ungleiche Paar begibt sich auf einen unglaublichen Trip voller Action und Spaß: unüberwindbare Wasserfälle, Pumaherden, Isma auf Verfolgungsjagd und vor allem aber ihre völlig unterschiedlichen Lebenseinstellungen machen die Reise für beide unvergesslich. Kuscos Sicht der Welt – bisher voller Luxus und Rücksichtslosigkeit - wird kräftig durcheinander gewirbelt.

Doch trotz aller scheinbarer Einsicht: Lama Kusco will den Wettlauf gewinnen: Wird es auf den Thron zurückzukehren, bevor es Isma gelingt, ihn aufzuspüren und endgültig aus dem Weg zu räumen? Wird es Patscha übers Ohr hauen oder hat es endlich gelernt, was wahre Freundschaft bedeutet.....?Was ist es bloß was hier nicht stimmt? Die Farben sind schön satt, die Schärfe ist ebenso makellos und auch der Kontrast lässt keine Wünsche offen, aber irgendwie ist der Gesamteindruck trotzdem nicht ganz perfekt! Das Gesamtbild wirkt immer etwas ""unrein"", was mit dem zarten, aber meist vorhandenen Hintergrundrauschen in großen Farbflächen zusammenhängen könnte. Dazu kommt ab und an ein leichtes Hell-Dunkel-Flimmern im oberen Bildbereich und ein Phänomen, das mir in dieser Form bis dato unbekannt war: den Kopf von Patcha und den von Ismas Laufburschen umgibt bei Bewegungen ein dunkler Schatten, der sich dann über den gesamten oberen Bildschirmteil von links nach rechts zieht?! Könnte natürlich ein Fehler der Vorlage und somit ein Fehler beim Übereinanderlegen der Zeichenfolien im Trickstudio sein, aber da ich nicht 100prozentig sagen kann, ob zumindest letzterer Umstand nicht vielleicht sogar playerbedingt ist, bekommt der Bildtransfer noch gerade die volle Punktzahl - den Award jedoch zücke ich aufgrund der anderen kleinen Schwächen nicht!

Für einen Trickfilm erwartet einen hier ein recht weiter Sound der allerdings scoredominiert ist! Der Score ist es auch, der vor allem über die Surrounds wahrnehmbar ist, aber auch kleinere Effekte sind etwas leiser zu hören. Die Dialoge kommen klar aus dem Center oder filmlogisch aus einer der Surroundboxen. Ortbarkeit der Effekte, Dynamik und Räumlichkeit sind insgesamt ausgeprägter als bei den älteren Disney-Titeln. Szenenweise findet sogar der Sub seine Anwendung. Insgesamt ein recht runder Mix, der sich von den typischen kindgerechten Abmischungen bei Trickfilmen positiv abhebt!

Auch bei diesem Disney-Titel gibt es leider wiederum eine gegenüber dem amerikanischen Pendant (Doppel-DVD) wesentlich abgespecktere Version, die so auch nicht wirklich zu überzeugen weiss. Erwartet einen zu Beginn nach den überflüssigen Abfragen und Trailern noch eine nette Eingangsanimation sowie ein animiertes und sounduntermaltes Hauptmenü, so gibt es nach animierten Menüübergängen dann nur noch sounduntermalte Standbilder (auch in der Kapitelauswahl)! Als Extras gibt es neben den schon erwähnten (vier) Trailern, die man auch aus einem Extramenü auswählen kann, den ""am Bild klebenden"" Audiokommentar mit immerhin sieben Filmbeteiligten und optionalen Untertiteln, eine zusätzliche Szene, ein sehr kurzes Promo-Interview mit Kusco-Sprecher Michael ""Bully"" Herbig, ein kurzes Behind-The-Scenes- Featurette, drei Kurzfeaturettes zu Technik, Figuren und ""Drehort"", die aber allesamt so kurz sind, dass der Infogehalt gerade ausreichend ist, ein Musikvideo von Sting (inkl. kurzem ""Vorabinterview"") und ein weiteres zum Song ""Walk the Llama Llama"" welches es auch mit Vortänzer zum Mittanzen gibt (!), den deutschen Trailer mit mässigem Bild sowie ein zweigeteiltes Spiel, dass zur Abwechslung mit etwas mehr Mühe und zusätzlichen Dialogen gespickt wurde. Alle Videofeatures (außer das Bully-Interview und das deutsche B-H-T-Featurette) sind optional untertitelbar wissen aber allesamt in punkto Bildqualität nicht zu überzeugen. Eigentlich eine ordentliche Auswahl aber alles in allem sind die Features viel zu kurz, um neben dem Audiokommentar noch viel Informationen zu transportieren!Der Film gehört zu meinen Trickfilm-Favoriten der letzteren Zeit und auch die DVD-Umsetzung in punkto Bild und Ton ist durchaus gelungen, aber in Sachen Extras und einigen weiteren Features wie DTS-Ton und THX-Zertifizierung hat die US-DVD soviel voraus, dass zu befürchten ist, dass uns wie schon bei Dinosaurier in absehbarer Zeit eine Neuauflage als Deluxe Edition (Doppel-DVD) ins Haus steht! Wer einfach nur den Film haben und geniessen will ist aber in jedem Fall auch mit dieser Ausgabe (sehr) gut bedient!!!" ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
4 von 50
3


Weitere Filminfos:

Produktion: Randy Fullmer
Musik: Sting, David Hartley
Ausstattung: Paul Felix
Schnitt: Pamela Ziegenhagen-Shefland
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
- Interview mit Michael ''Bully'' Herbig
- Lama Spiel
- Hinter den Kulissen: ''Entdeckungsreise nach Peru'', ''Einblicke in die Technik'', ''Entstehung der Figuren''
- Zusätzliche Szene: ''Die Zerstörung von Patchas Dorf wird geprobt'' (OmU)
- Original-Kommentar des Regisseurs mit deutschen Untertiteln
- Stings Musikvideo ''My Funny Friend and Me'' wie auf dem ''The Emperor`s New Groove''-Soundtrack
- Musikvideo: ''Walk the Llama Llama''
- Zum Mittanzen: ''Walk the Llama Llama''
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
Dirk Jasper (CyberKino): Action, Fun und Abenteuer, schräge Bilder und die coole Musik von Sänger und Songwriter Sting bringen in "Ein Königreich für ein Lama" nicht nur Kusco so richtig zum "Grooven"!

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Videostart: 2001-11-15. DVD: 2001-11-15.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Videostart: 2001-11-15. DVD: 2001-11-15.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Mark Dindal:
Weitere Titel im Genre Kinderfilm:
DVD Ein Königreich für ein Lama kaufen Ein Königreich für ein Lama
DVD Käpt`n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama kaufen Käpt`n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama
DVD Käpt`n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama kaufen Käpt`n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama
DVD König der Löwen 2 - Simbas Königreich kaufen König der Löwen 2 - Simbas Königreich
DVD Kids Dance Club kaufen Kids Dance Club
DVD Monster High - Willkommen an der Monster High kaufen Monster High - Willkommen an der Monster High
DVD Monster High - Willkommen an der Monster High kaufen Monster High - Willkommen an der Monster High
DVD Barbie - Das Sternenlicht-Abenteuer kaufen Barbie - Das Sternenlicht-Abenteuer
Weitere Filme von Buena Vista Home Entertainment: