WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Avatar - Aufbruch nach Pandora
0,0
Bewertung für Avatar - Aufbruch nach PandoraBewertung für Avatar - Aufbruch nach PandoraBewertung für Avatar - Aufbruch nach PandoraBewertung für Avatar - Aufbruch nach PandoraBewertung für Avatar - Aufbruch nach Pandora

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Avatar - Aufbruch nach PandoraMaking Of Avatar - Aufbruch nach Pandora
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Avatar - Aufbruch nach Pandora TrailerAvatar - Aufbruch nach Pandora Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Avatar - Aufbruch nach Pandora

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Science-Fiction
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Italienisch
EAN-Code:
4010232049841 / 4010232049841
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Science-Fiction > DVD > Avatar - Aufbruch nach Pandora

Avatar - Aufbruch nach Pandora

Titel:

Avatar - Aufbruch nach Pandora

Label:

20th Century Fox Home Entertainment

Regie:

James Cameron James Cameron Biografie

Laufzeit:
155 Minuten
Genre:
Science-Fiction
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Avatar - Aufbruch nach Pandora bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Avatar - Aufbruch nach Pandora DVD

3,14 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Avatar - Aufbruch nach Pandora:


Als dem gelähmten Jake Sully (Sam Worthington) angeboten wird, Teil eines faszinierenden Projekts auf dem entfernten Planeten Pandora zu werden, erhält sein Leben wieder Sinn. Jakes Bewusstsein wird unter der Leitung der Wissenschaftlerin Dr. Grace Augustine (Sigourney Weaver) in das eines genetisch manipulierten Körpers übertragen, der aus der DNS der Ureinwohner erschaffen wurde. Als Jake in dem blau schimmernden Na`vi-Körper erwacht, beginnt für ihn das größte Abenteuer! Auf seinen Streifzügen lernt er die schöne Na`vi-Frau Neytiri (Zoe Saldana) kennen, die Jake mit ihrer Kultur vertraut macht. Doch das Avatar-Projekt hat vor allem einen wirtschaftlichen Hintergrund: Jake soll das Vertrauen der Bewohner gewinnen und für einen Konzern die Lagerstätten des wertvollen Minerals Unobtainium auskundschaften. Jake muss sich entscheiden, auf welcher Seite er steht – in einem Kampf, in dem es um das Schicksal einer einzigartigen Welt geht... Avatar - Aufbruch nach Pandora stammt aus dem Hause 20th Century Fox Home Entertainment.


Avatar - Aufbruch nach Pandora Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Avatar - Aufbruch nach Pandora:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Avatar - Aufbruch nach Pandora:
Im Dezember 2009 startete mit Avatar ein Science Fiction Film, der innerhalb nur weniger Monate zum erfolgreichsten Kinofilm aller Zeiten wurde. Jetzt ist der Film vor wenigen Tagen auf DVD erschienen.

Der Film führt ins Jahr 2154, als es keine Vorkommen an Rohstoffen auf der Erde mehr gibt. Also müssen andere Wege gefunden werden und die führen in die Tiefen des Weltalls. Möglich, dass es dort wertvolle Güter gibt, die als Alternative zu den einstigen Rohstoffen der Erde eingesetzt werden können. Die Arbeit erfolgt unter der Federführung des Konzern Resources Development Administration (kurz RDA), bei dem es sich um ein Raumfahrt-Konsortium handelt. Im Mittelpunkt steht dabei der Mond Pandora, auf dem Tagebau betrieben wird. Doch nicht immer ist der Abbau von Stoffen wirklich einfach, zumal Menschen nicht einfach auf dem Planeten atmen können. Ebenso leben hier gefährliche Tierarten sowie die Spezies humanoider Art mit dem Namen Na’vi.

Zahlreiche Soldaten waren über fünf Jahre eingefroren und werden jetzt wieder aufgeweckt. Auf Pandora angekommen, erfahren die zahlreichen Soldaten eine Unterweisung durch den Sicherheitsoffizier. Sie, unter ihnen Ex-Soldat Jake Sully, sollen auf Pandora an einem Experiment teilnehmen. Doch als er die leitende Wissenschaftlerin kennen lernt, geht das erste Treffen erst einmal schief. Allerdings kann er am Programm für Avatare teilnehmen und wird am nächsten Tag zunächst in einen Avatarkörper versetzt. Dieses Gefühl genießt er über alle Maßen, da er endlich wieder einmal laufen kann. Dann ist er wieder zurück und wird vom Corporal zum Gespräch gerufen. Der bittet ihn um Mithilfe, da er Informationen benötigt. Als er beim nächsten Mal in ein Avatar verwandelt wird, geht es mit dem Hubschrauber in die Region des Waldes. Dabei lernt er allerdings auch die Schrecken des Waldes kennen, als monströse Avatare den Erkundungstrupp bedrohen. Eines Tages trifft er auf Neytiri, als er gerade im genetisch manipulierten Körper unterwegs ist. Prompt verliebt er sich in sie, wobei das Abenteuer nun erst richtig losgeht. Schließlich steckt er zwischen allen Fronten und ist gezwungen, eine Entscheidung zu treffen.

Als Hauptdarsteller wurden hier Sam Worthington, Zoe Saldana, Sigourney Weaver, Stephen Lang sowie Michelle Rodriguez verpflichtet. Sie folgten den Anweisungen von Regisseur James Cameron, der auch als Produzent zusammen mit Jon Landau tätig war.

In Deutsch und Englisch kann der 155minütige Spielfilm angeschaut werden, wobei hier das Tonsystem Dolby Digital 5.1 zur Verfügung steht. Außerdem ist die DVD mit Untertiteln in sieben Sprachen ausgestattet worden. Dies sind Deutsch, Englisch, Italienisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch und Schwedisch. Als Bildseitenformat wurden hier 16:9 beziehungsweise 1.78:1 zur Verfügung gestellt.

Die DVD erscheint durch das Studio Twentieth Century Fox Home Entertainment. Bei liegt der DVD noch ein Blatt mit Registrierungscode, um das Avatar-Programm zu erleben.

Bei einigen Szenen ist die Perfektion der neuen Kameras ganz deutlich zu merken. Teilweise sind sensationelle Aufnahmen dabei. Und auch die Figuren der Avatare sind genial gelungen. Schon aufgrund der technischen Effekte ist es empfehlenswert, den Film einmal gesehen zu haben. Ebenso kommt das Gefühl nicht zu kurz, wie an der Geschichte von Jake und Neytiri zu sehen ist. Das macht den Film ebenfalls interessant, da es einfach sehenswert ist, wie die beiden zusammen agieren. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
Erst erlebte das Kino sein blaues Wunder, jetzt kommt der DVD- und Blu-ray-Markt dran:

"Avatar", der aktuell erfolgreichste Film aller Zeiten am Kino-Box-Office, ist nun für zu Hause zu haben. Und auch hier bricht der Streifen alle Rekorde. So sollen an den ersten beiden Tagen laut des Filmvertriebs Fox insgesamt weit über 700.000 DVDs und Blu-ray-Discs (davon ca. 250.000 Blu-ray-Versionen) über die Ladentheke gegangen sein. Somit ist der erfolgreichste Kino-Film aller Zeiten nun auch der meistverkaufteste Film auf Blu-ray und DVD am ersten Verkaufstag sowie der meistverkaufteste Film auf Blu-ray und DVD am ersten Verkaufswochenende.

Bei 10 Millionen Kinobesuchern allein in Deutschland, kann man an dieser Stelle wohl auf eine Inhaltsangabe verzichten. Jeder wird wohl mitbekommen haben, das „Avatar“ eine Art Öko-Abenteuer ist, bei dem der Soldat Jake (Sam Worthington) auf dem Planeten Pandora ein neues Leben beginnt und die Bewohner im Kampf um den Erhalt ihrer Heimat unterstützt.

Wie man an dieser kurzen Beschreibung schon merkt, gibt „Avatar“ von der Story nichts Neues her. Hier zählt die Schönheit der am Computer erstellten Welt mehr als der Inhalt, auch wenn sich „Avatar“ große Mühe gibt seine Geschichte größer aussehen zu lassen. Die Geschichte, eine Moral-Story mit Ethno-Kitsch, ist einfach und sehr vorhersehbar. Die Dialoge sind unausgereift und nicht besonders originell. Die Charaktere sind Klischee beladen und können nur in Maßen Emotionen entwickeln. Dennoch, wer sich darauf einlässt den erwarten Abenteuer, Spannung und 155 Minuten aufregende Zeit.

Der Film lebt halt von seinen spektakulären Bildern, die aber auch teilweise das Flair eines Video-Games haben. Tatsächlich erweckten die im Computer erzeugten Landschaften des Planeten Pandora den Eindruck eines abgefilmten Comic-Buches, wenn auch auf sehr hohem Niveau. Die Action-Szenen (natürlich auch im Computer entstanden) sind atemberaubend, ebenso wie die Kampf-Szenen mit Pandoras Ureinwohnern.

„Avatar" ist eine visuelle Reise, die das Publikum zu Kindern mit aufgerissenen Augen und Mündern macht. Allerdings nur im Kino! Denn mal ganz ehrlich, das Größte an „Avatar“ ist das sensationelle 3-D-Kinoerlebnis. Die spektakuläre Reise nach Pandora wird sich allerdings trotz der sehr guten Bildwerte der DVD, in 2-D und auf einem relativ kleinen Bildschirm, kaum wiederholen lassen. Am ehesten kommen die Oscar-prämierten visuellen Effekte wohl auf der Blu-ray zur Geltung.

Und damit kommen wir jetzt zur DVD selbst: der Film kommt als Single-DVD daher und besitzt keinerlei Bonusmaterial. Lediglich der blanke Film, ein Kapitelmenü sowie ein Einstellungsmenü sind auf der DVD zu finden. Das einzige Extra ist ein Zettel, der der DVD beiliegt, mit einem aufgedruckten Registriercode, mit dem man Online Bonusmaterial abrufen kann. Das Studio Fox begründet das damit, dass die Disc bereits vier Monate nach Kinostart in die Läden kam.

Wer jetzt glaubt, dass vielleicht die Blu-ray oder gar die Limited DVD Editon Extras enthalten, erlebt auch hier eine Enttäuschung. Auch diese Ausgaben enthalten nicht eine Spur von Bonis. Das einzige Extra der Limited Edition ist der Schuber! Zudem kommt, dass das eigentlich angekündigte Wendecover nicht existiert. So prangt das FSK-Logo schön auf dem Cover und kann nicht auf die Innenseite der DVD-Hülle verbannt werden (zumindest bei der vorliegenden Single-DVD).

Darum sollten alle, die nicht auf Bonusmaterial verzichten wollen bis November warten, denn dann wird laut Fox eine umfangreich ausgestattete Ultimate Edition in den Handel kommen, die außerdem um ein paar Minuten längen gehen soll.

Was die technische Umsetzung von „Avatar“ auf DVD angeht, so präsentiert sich der Film in einem nahezu perfekten Widescreen-Bild (1.78:1/ 16:9). Wunderschöne Farben, eine sehr gute Schärfe und frei von Artefakten, absolute Topwerte für eine heutige DVD. Auch der Ton (Dolby Digital 5.1) lässt keine Wünsch offen. Er ist sehr gut in den Kanälen differenziert und bietet einiges an Surround Effekten. Wer also nicht bis zum Ende des Jahres warten möchte, kann auch hier schon beherzt zugreifen.

Randnotiz: Der Film liegt auf der DVD im Widescreen Seitenformat 1:1,78 vor. Im Kino lief die 2D Version jedoch im Format 1:2,35, nur die 3D Version hatte ebenfalls das 16:9 Format in 1:1,78. Wer nun befürchtet, dass für die DVD das Bild beschnitten wurde an den Seiten, der irrt sich. Das Gegenteil ist nämlich der Fall. Die 2D Kinoversion war im Bild oben und unten beschnitten, auf der DVD sieht man nun aber das volle Bild. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Was ein Avatar ist, dürften mittlerweile die meisten Zuschauer wissen. Seit dem Aufkommen des Second Life im Web 2.0 führen auch in Deutschland viele parallel das Leben „ihres Avatars“, dem sie die unterschiedlichsten Eigenschaften zuweisen können. In James Camerons mit Spannung erwartetem erstem Spielfilm seit „Titanic“ (1997!) geht es auch um solche Avatare. Diese sind in der Zukunft aber aus Fleisch und Blut gezüchtet worden, indem man die DNS von Menschen mit der von den Bewohnern des Planeten Pandora kombiniert hat. Im 22. Jahrhundert ist die Erde ein zerstörter Lebensraum, und die Menschheit ist mit Hochdruck darum bemüht, auch den Heimatplaneten der Na’vi zu vernichten. Dort hat man nämlich ein unglaublich wertvolles Mineral gefunden, das von einem Großkonzern abgebaut werden soll. Dazu müssen allerdings die Ureinwohner vertrieben werden. Da man sich hier zunächst durch Infiltration und Verstehen der außerirdischen Rasse die größeren Chancen erhofft, werden Menschen mit Hilfe ihrer Avatare zu den Na’vi geschickt. Der ehemalige Marine Jake (Sam Worthington) spielt dabei ein doppeltes Spiel, weil er sich gleichermaßen der wissenschaftlichen Herangehensweise wie seinem militärischen Background verpflichtet fühlt.

Der Duktus von James Camerons Megaspektakel, das einen wahren Augenschmaus und einige der faszinierendsten Bilder seit Langem bietet, ist einigermaßen verwunderlich. Die ökologische Aussage, die sich mit Vehemenz gegen die Zerstörung eines natürlichen Lebensraumes ausspricht, hat man in dieser Form seit „FernGully“ in keinem Spielfilm mehr gesehen. Die Na’vi stehen in enger Verbindung mit allem, was sie umgibt, aber auch zu ihren verstorbenen Ahnen und zur „Mutter von allem“, ihrer Gottheit. Jakes Avatar muss ebenfalls auf diese Entwicklungsstufe gelangen, damit er von den Ureinwohnern anerkannt wird und ihr Vertrauen genießen kann. Bei dieser Weiterentwicklung lernt er selbstverständlich auch die Vorzüge dieses Einklangs mit der Natur kennen. Dass eine solche Aussage ausgerechnet mit einem Film transportiert wird, in dem fast nichts mehr echt ist, sondern jedes Körnchen der außerirdischen Natur komplett im Computer entworfen wurde, ist ein vieldeutiges Paradoxon. Neben dem unumstrittenen Unterhaltungsfaktor dieses Blockbusters verleiht diese Tiefgründigkeit dem Film aber auch einen Anspruch, den man bei den meisten anderen Hollywoodwerken dieses Kalibers vergeblich sucht. Dieser Mehrwert ist es, der „Avatar“ für ein breitest mögliches Publikum zu einem sehens- und empfehlenswerten Erlebnis macht. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
3


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Avatar
Land / Jahr: USA 2009
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
  • Avatar
  • Kommentare:

    Weitere Filme von James Cameron:
    Weitere Titel im Genre Science-Fiction:
    DVD Avatar - Aufbruch nach Pandora - 3D kaufen Avatar - Aufbruch nach Pandora - 3D
    DVD Avatar - Aufbruch nach Pandora - 3D kaufen Avatar - Aufbruch nach Pandora - 3D
    DVD Avatar - Aufbruch nach Pandora kaufen Avatar - Aufbruch nach Pandora
    DVD Avatar - Aufbruch nach Pandora kaufen Avatar - Aufbruch nach Pandora
    DVD Avatar - Aufbruch nach Pandora - Special Edition kaufen Avatar - Aufbruch nach Pandora - Special Edition
    DVD Avatar - Aufbruch nach Pandora - Extended Collector`s Edition kaufen Avatar - Aufbruch nach Pandora - Extended Collector`s Edition
    DVD Avatar - Aufbruch nach Pandora - Extended Collector`s Edition kaufen Avatar - Aufbruch nach Pandora - Extended Collector`s Edition
    DVD Avatar - Aufbruch nach Pandora - Extended Collector`s Edition kaufen Avatar - Aufbruch nach Pandora - Extended Collector`s Edition
    Weitere Filme von 20th Century Fox Home Entertainment: