WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of The ExecutorMaking Of The Executor
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein The Executor TrailerThe Executor Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Executor

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-5
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
EAN-Code:
7613059200104 / 7613059200104
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > The Executor

The Executor

Titel:

The Executor

Regie:

Giuliano Carnimeo

Laufzeit:
80 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Executor bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Executor DVD

17,83 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 11.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Executor:


Wir schreiben das Jahr 3000. Nach einem atomaren Krieg ist die Erde verseucht und hat sich in eine Wüste verwandelt. Es gibt nur wenige Überlebende die in alten Minenschächten leben. Um weiter existieren zu können gibt es aber nur eine Hoffnung, ein Wasserdepot in der endlosen Wüste, aber dass suchen nicht nur sie! Ein kleiner Trupp, der Einzelgänger Alien und dessen Gefährtin Trash sowie der Mechaniker John, macht sich mit einem waffenbestückten Superauto auf die Suche nach dem Wasser. Der zehnjährige Tommy, dessen künstlicher Arm die wirkungsvollste Waffe im Kampf ums überleben ist, er hat übermenschliche Kräfte und kann damit die tollkühnsten Tricks vollbringen, schmuggelt sich in den Truck um nicht zurück zu bleiben. Weit kommen sie aber nicht, denn sie werden von Crazy Bull`s brutaler Motorrad-Gang, die für jeden Tropfen Wasser töten, überfallen. Tommy kann entkommen. Auf der Flucht vor Crazy Bull trifft er einen mysteriösen Fremden, „Tiger“, und bittet ihn um Hilfe. Gemeinsam machen sich die beiden auf den Weg, das kostbare Wasser zu finden. Doch Crazy Bull sitzt ihnen schon im Nacken... The Executor stammt aus dem Hause Splendid Entertainment.


The Executor Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Executor:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Executor:
Wie gut, dass jeden Monat mindestens zwei oder drei richtig schlechte Filme auf DVD erscheinen, die uns wieder daran erinnern, dass es so viele gute Filme gibt, die es wert sind, immer und immer wieder angeschaut zu werden. Der heißeste Anwärter auf den schlechtesten Film des Monats hört diesmal auf den bezeichnenden Titel „The Executor“ und handelt von einem gnadenlosen Kampf um ein paar Tropfen Wasser. Dabei fließt reichlich Wasser in Form von Tränen aus den Augen all jener, die sich vollkommen ahnungslos ins Verderben stürzen und diesen Film ausgeliehen oder, schlimmer noch, gekauft haben. Unter verschiedenen Titeln geistert dieser kaum kaschierte „Mad Max“-Verschnitt seit Jahren durch die dunklen Ecken der Regale und war unter anderem schon als „Death Warriors“, „Exterminators of the Year 3000“ und „Der Vollstrecker“ ein Schandfleck für jede Fantasy- und Science-Fiction-Ecke in den Videotheken von Garmisch-Partenkirchen bis Kiel. Die dilettantische Regie von Giuliano Carnimeo ist noch nicht mal für unfreiwilligen Humor, sondern nur zum Haareraufen zu gebrauchen. Der Regisseur wählte für „The Executor“ nicht ohne Grund ein Pseudonym; manche Quellen geben als Namen des Regisseurs auch Jules Harrison an. Wenn ein Regisseur, der für Filme wie „Kennst du das Land, wo blaue Bohnen blühn“ oder „Flotte Teens und Sex nach Noten“ verantwortlich ist, für einen seiner Filme ein Pseudonym wählen muss, dann ist über die Qualität des Zelluloidschrotts schon alles gesagt. Würden die Autos bei den langweiligen Verfolgungsjagden wenigstens mit quietschenden Reifen durch den Sand jagen wie in Dutzenden anderer Endzeitfilme von ähnlich gelagerter Qualität, dann könnte man „The Executor“ noch Freunden abseitigen Humors ans Herz legen. Aber so bleibt als Zielgruppe nur jenes kleine Grüppchen unverbesserlicher Z-Movie-Fans übrig, die solche Filme herbeisehnen wie die Helden in „The Executor“ das lebensrettende Nass…

Fazit: Gnadenlos schlechter Endzeit-Trash im Fahrwasser von „Mad Max“, der noch nicht einmal als unfreiwillige Komödie funktioniert, sondern nur abschreckendes Beispiel dienen kann. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
3 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Executor
Land / Jahr: USA 1983
Buch: Elisa Briganti
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl
Kommentare:
Kommentar von Anonymous
Ich finde den Film klasse.

Ordentlich Bier und Pizza gehören aber dazu...


Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Giuliano Carnimeo:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD The Executor kaufen The Executor
DVD The Executor kaufen The Executor
DVD Cinema Treasures: The Executor - Der Vollstrecker kaufen Cinema Treasures: The Executor - Der Vollstrecker
DVD Cinema Treasures: The Executor - Der Vollstrecker kaufen Cinema Treasures: The Executor - Der Vollstrecker
Weitere Filme von Splendid Entertainment: