WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Bis nichts mehr bleibt
0,0
Bewertung für Bis nichts mehr bleibtBewertung für Bis nichts mehr bleibtBewertung für Bis nichts mehr bleibtBewertung für Bis nichts mehr bleibtBewertung für Bis nichts mehr bleibt

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Bis nichts mehr bleibtMaking Of Bis nichts mehr bleibt
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Bis nichts mehr bleibt TrailerBis nichts mehr bleibt Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Bis nichts mehr bleibt

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Englisch
EAN-Code:
4260041334250 / 4260041334250
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Bis nichts mehr bleibt

Bis nichts mehr bleibt

Titel:

Bis nichts mehr bleibt

Regie:

Niki Stein

Laufzeit:
90 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Bis nichts mehr bleibt bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Bis nichts mehr bleibt DVD

7,45 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Bis nichts mehr bleibt:


Architekturstudent Frank jobbt als Taxifahrer und hat mit seiner Freundin Gine eine kleine Tochter. Die Versprechungen von Scientologen, sein Selbstbewusstsein und seine Durchsetzungskraft zu verbessern, locken den jungen Mann an. Er besucht Kurse und nimmt auch Gine mit zu der Sekte. Die anfangs skeptische Gine ist bald überzeugte Scientologin, sie steigt schnell auf und setzt ihre ganze Kraft und ihr Geld ein. Als das auch Auswirkungen auf seine Tochter Sarah hat, wird es Frank zuviel. Er versucht, Abstand zu bekommen, wird aber unter heftigen psychischen Druck gesetzt. Auch von Gine, die nicht bereit ist, sich von Scientology zu trennen. Hilflos muss Frank mit ansehen, wie Gine sich immer stärker verstrickt und Sarah von ihm entfremdet, bis er sie schließlich ganz zu verlieren droht ... Bis nichts mehr bleibt stammt aus dem Hause ASCOT ELITE Home Entertainment.


Bis nichts mehr bleibt Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Bis nichts mehr bleibt:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Bis nichts mehr bleibt:
Kirche oder Sekte? An Scientology scheiden sich die Geister. In Deutschland vom Verfassungsschutz überwacht, strömen der Organisation vor allem in den USA scharenweise Mitglieder zu, bekanntestes Aushängeschild ist natürlich Tom Cruise, die dann mit kuscheliger Emotionalität und Erfolgsdruck an den „Verein“ gebunden werden, und dabei jede Sitzung der Sekte teuer bezahlen müssen.

Doch was ist eigentlich das Ziel dieser Sekte? Ziel der Scientology-Organisation ist die Erschaffung eines neuen Menschen scientologischer Prägung und einer neuen ausschließlich nach scientologischen Richtlinien funktionierenden Welt. Scientology strebt die Weltherrschaft an. Die Notwendigkeit einer "Scientologisierung" der Gesellschaft wird damit begründet, dass die Welt in ihrer derzeitigen Erscheinungsform zum absoluten Untergang verurteilt sei. Die Errettung liege allein in der Anwendung scientologischer Technologie, womit die Organisation einen Absolutheitsanspruch auf den einzig wahren Heilsweg erhebt.

An wen dieses Ziel unwillkürlich erinnert, soll an dieser Stelle mal nicht erläutert werden, da dies Gott sei Dank schon 65 Jahre her ist. Wie dem auch sei, unter Geheimhaltung hat die ARD einen Film über Scientology gedreht. „Bis nichts mehr bleibt", so der Titel, zeigt die Geschichte einer Familie, die an Scientology zerbricht. In den Hauptrollen: Felix Klare, Kai Wiesinger, Robert Atzorn, Suzanne von Borsody.

Im Film kämpft der junge Familienvater Frank um das Sorgerecht für seine achtjährige Tochter Sarah. Frank ist ehemaliges Scientology-Mitglied und will Sarah aus den Fängen der Sekte befreien. Die Mutter hingegen ist noch immer eine glühende Verfechterin der scientologischen Lehre. Am Ende des Films entscheidet das Gericht in einem dramatischen Urteil, wo das Kind zukünftig leben darf.

Vorbild war der Fall des Hamburger Scientology-Aussteigers Heiner von Rönn, der 2002 und 2003 versuchte, das Sorgerecht für seinen Sohn zu bekommen. Der lebte bis dahin bei seiner Mutter, die bei Scientology geblieben war und den Sohn auf ein Scientology-Internat nach Dänemark schickte. Dennoch muss hier gesagt werden, dass der Film nicht die persönliche Geschichte von Scientology-Aussteiger von Rönn widerspiegelt, auch wenn der Film seinem Leben in vielen Punkten ähnelt. Die Filmemacher haben sich auf die Berichte von mehreren Scientology-Aussteigern und Informanten gestützt und damit eine fiktive Geschichte erzählt, die, laut von Rönn und Scientology-Expertin Caberta, der Realität erschreckend nahe kommt. Auch Scientology scheint die Brisanz des Films erkannt zu haben: Bereits vorab veröffentlichte die Sekte einen Gegenfilm - gezeigt wird er im Internet.

Ein wichtiger, mutiger Film, heißt es beim Sender, ein echtes "Event". Mehr als acht Millionen Zuschauer haben den ARD-Film über Scientology eingeschaltet. Die Geschichte wird mitreißend erzählt und wirkt realistisch. Was hier überrascht ist, dass der Film teilweise sogar erstaunlich neutral bleibt, aber dennoch ehrlich und erschreckend aufgezeigt, was Scientology für Gefahren mit sich bringt und vor allem auch welcher Idiotismus hinter all dem „Glauben" steckt. In wieweit die Story allerdings der Wahrheit entspricht, können nur echte Scientology-Aussteiger beurteilen. Die schauspielerischen Leistungen von Felix Klare, Silke Bodenbender und allen anderen Darstellern sind überzeugend, und machen diesen TV-Film zu einen der wenigen Empfehlungen, der heutigen deutschen Fernsehfilme.

Die Veröffentlichung auf DVD zeigt den Fernsehfilm, in Sachen Bild (16:9) und Ton (Dolby Digital 5.1), in guten TV-Niveau. An Bonusmaterial gibt es leider nur eine Bildergalerie. Hier hätte man sich gern mehr Extras gewünscht, wie z.B. die seinerzeit anschließende Diskussionsrunde der Frank Plasberg-Sendung „Hart aber fair“. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Bis nichts mehr bleibt
Land / Jahr: Deutschland 2010
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Bildergalerie
Kommentare:

Weitere Filme von Niki Stein:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Bis nichts mehr bleibt kaufen Bis nichts mehr bleibt
DVD Nichts mehr wie vorher kaufen Nichts mehr wie vorher
DVD Was bleibt kaufen Was bleibt
DVD Was bleibt kaufen Was bleibt
DVD Die Zeit, die bleibt kaufen Die Zeit, die bleibt
DVD The Promise - Die Erinnerung bleibt kaufen The Promise - Die Erinnerung bleibt
DVD The Promise - Die Erinnerung bleibt kaufen The Promise - Die Erinnerung bleibt
DVD Die Zeit, die uns noch bleibt kaufen Die Zeit, die uns noch bleibt
Weitere Filme von ASCOT ELITE Home Entertainment: