WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Die Friseuse
0,0
Bewertung für Die FriseuseBewertung für Die FriseuseBewertung für Die FriseuseBewertung für Die FriseuseBewertung für Die Friseuse

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Die FriseuseMaking Of Die Friseuse
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Die Friseuse TrailerDie Friseuse Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Die Friseuse

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
EAN-Code:
4011976874287 / 4011976874287
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > Die Friseuse

Die Friseuse

Titel:

Die Friseuse

Label:

Constantin Film

Regie:

Doris Dörrie Doris Dörrie Biografie Interview mit Doris Dörrie: Bin ich schön?

Laufzeit:
102 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Die Friseuse bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Die Friseuse DVD

3,84 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Die Friseuse:


Ihre DDR gibt es nicht mehr. Ihr Mann, ihr Job, ihr Haus im Grünen sind auch weg. Die arbeitslose Friseuse Kathi König (Gabriela Maria Schmeide) lebt mit Tochter Julia (Natascha Lawiszus) in einer Plattenbausiedlung in Berlin-Marzahn. Sie will arbeiten, doch man lässt sie nicht. Eine sicher geglaubte neue Stelle im Friseursalon eines großen Einkaufcenters bleibt ihr verwehrt. Denn Kathi ist dick – sehr dick – und deshalb „nicht ästhetisch“. Das meint zumindest die Salonchefin Frau Krieger (Maren Kroymann). So leicht lässt sich die resolute Kathi aber nicht abspeisen. In einem leer stehenden Asia-Imbiss neben dem Salon Krieger will sie ihren eigenen Friseurladen eröffnen. Es beginnt ein Kampf gegen Behörden, Banken und Berater. Auf dem langen Weg zum erhofften Glück begegnen ihr Menschen, die attraktive Friseuse Silke (Christina Große), der halbseidene Schleuser Joe (Rolf Zacher) und der liebenswerte Vietnamese Tien (Ill-Young Kim). Erfolgsregisseurin Doris Dörrie („Kirschblüten – Hanami“) inszenierte in Berlin die amüsant bewegende Geschichte einer in doppelter Hinsicht starken Frau, die mit Wucht und Würde für ein besseres Leben kämpft. Die Friseuse stammt aus dem Hause Highlight Communications.


Die Friseuse Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Die Friseuse:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Die Friseuse:
„Man kann eine Sache immer von zwei Seiten sehen“, mit diesen Worten beginnt Friseurin Kathi König einer Kundin aus ihrem bewegten Leben zu erzählen. Gleichzeitig liegt in diesem Satz auch die Botschaft der von Doris Dörrie verfilmten Sozialkomödie „Die Friseuse“: In jeder Erfahrung die positive Seite sehen, bei seinen Träumen bleiben, sich nicht unterkriegen lassen. Die stark übergewichtige Kathi König ist frisch getrennt, alleinerziehende Mutter und zudem arbeitslos. Den Mann hat sie an die beste Freundin verloren. Die pubertierende Tochter begegnet ihr deswegen mit stummen Vorwürfen. Einer Anstellung als Friseuse steht ihre nicht den Konventionen entsprechende Figur im Wege.

Das alles lässt sie nicht kalt. Im Gegenteil Kathi weint, schimpft, isst aus Frust und lässt auch mal den Kopf hängen. Aber sie will sich nicht entmutigen lassen. Authentisch spielt Schauspielerin Gabriela Maria Schmeide eine ganz normale Frau mit einigen Pfunden zu viel, die an Wunder glaubt und mit Begeisterung Friseuse ist. Aus der spontanen Idee einen eigenen Frisörsalon zu eröffnen wird ein fester Entschluss. Der Weg dahin ist alles andere als einfach: kaum Startkapital, lange Schlangen beim Arbeitsamt, umständliche Behörden. Eine kurzfristige Beschäftigung als mobile Altenpflege endet tragisch. Der Deal mit einem Schlepper hat zur Folge, dass Kathi kurzfristig eine vietnamesische Flüchtlingsfamilie illegal in ihrer Wohnung beherbergt.

Weil bei alldem ihre Herzlichkeit und Offenheit nie ablegt, nimmt sie aus diesen Situationen immer auch eine positive Erfahrung mit. Über die Beschäftigung als mobile Altenpflege gewinnt sie eine neue Freundin. Kathis Sachbearbeiterin beim Arbeitsamt lässt sich auf ihren Rat eine neue Haarfarbe verpassen. Und tien, einer ihrer vietnamesischen Gäste zeigt tiefere Gefühle. Am Ende ihrer Geschichte ist alles ein bisschen anders gekommen als erhofft. Doch mehr denn je steht die Protagonistin mitten im Leben, mit ihrer Leidenschaft für den Friseurberuf, mit ihren vielen Pfunden zu viel und einem weiteren Päckchen, das sie zu tragen hat.

Mit ihrem neuesten Werk begibt sich Doris Dörrie mitten ins Leben. Das auf einer wahren Geschichte beruhende Skript spielt im Berliner Plattenbauviertel Marzahn. Weitere Schauplätze sind die Arbeitsagentur, ein stinknormales Einkaufszentrum und ein Altenheim. Aus der Protagonistin wird keine „superattraktive“ Karrierefrau, sondern eine, die um einige Erfahrungen reicher geworden ist. Denn Doris Dörrie geht es um den Blickwinkel. So wie besondere Lichteinfälle einen Plattenbau ästhetisch wirken lassen und sich ein ehemaliges Imbiss-Restaurant in einen kreativen Friseursalon verwandeln lässt, ermutigt die Regisseurin ihre Zuschauer das Leben von der humorvollen Seite zu betrachten. Das gilt nicht nur für Übergewichtige und Stigmatisierte, denen das sicherlich schwerer fällt, sondern für jeden.

Mit sehr berührenden und intimen Szenen vermittelt „Die Friseuse“, wie unfair und verkrampft unsere Gesellschaft mit Menschen umgeht, die von der Norm abweichen. Wenn die Freundin der Tochter über den BH in Übergröße lacht, passiert dies impulsiv und ungewollt, ist aber umso verletzender. Seltsam ungewohnt sind auch die Szenen, in denen man Kathi beim Baden oder mit Tien erlebt. Das Resultat ist ein berührender und bewegender Film, der allerdings nur zaghaft komische und lustige Szenen aufweist. Vielleicht wäre das für unsere Gesellschaft eine Nummer zu hoch gewesen! ()

alle Rezensionen von Julia Radonjic ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Die Friseuse
Land / Jahr: Deutschland 2010
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Blick hinter die Kulissen (ca. 3 Min.), Darsteller-Infos
Kommentare:

Weitere Filme von Doris Dörrie:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Die Friseuse kaufen Die Friseuse
DVD Die Friseuse kaufen Die Friseuse
DVD Full Speed kaufen Full Speed
DVD Magical Mystery kaufen Magical Mystery
DVD Magical Mystery kaufen Magical Mystery
DVD Tumbledown kaufen Tumbledown
DVD Vorstadtrocker kaufen Vorstadtrocker
DVD Daddy`s Home - Ein Vater zu viel - 4K kaufen Daddy`s Home - Ein Vater zu viel - 4K
Weitere Filme von Highlight Communications:
Weitere Filme vom Label Constantin Film: