WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Das Fischkind
0,0
Bewertung für Das FischkindBewertung für Das FischkindBewertung für Das FischkindBewertung für Das FischkindBewertung für Das Fischkind

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Das FischkindMaking Of Das Fischkind
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Das Fischkind TrailerDas Fischkind Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Das Fischkind

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-5
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4040592003757 / 4040592003757
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Das Fischkind

Das Fischkind

Titel:

Das Fischkind

Label:

Salzgeber & Co Medien GmbH

Regie:

Lucía Puenzo

Laufzeit:
96 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Das Fischkind bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Das Fischkind DVD

13,21 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Das Fischkind:


Lala, ein Mädchen aus dem reichen Vorortviertel von Buenos Aires, hat eine Liebesbeziehung zu Guayi, dem 20 Jahre alten Hausmädchen der Familie. Sie träumen davon, zusammen nach Paraguay abzuhauen, in Guayis Heimat am Ufer des Ypoá-Sees. Der Mord an Lalas Vater kommt ihnen dazwischen. Eine Flucht beginnt, über den Highway, der den Norden von Buenos Aires mit Paraguay verbindet. Während Guayi in einem Kinderheim festgehalten wird, wartet Lala in Ypoá auf ihre Freundin. Gerüchte sind dort über sie im Umlauf, von einer Schwangerschaft und der Legende eines Fischkindes, das die Ertrunkenen zum Grund des Sees führt. Ein Verbrechen kommt ans Tageslicht, das Guayi seit langem geheim hielt... Das Fischkind stammt aus dem Hause Salzgeber & Co Medien GmbH.


Das Fischkind Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Das Fischkind:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Das Fischkind:
Die Erwartungen an den neuen Film von Lucía Puenzo hätten wohl kaum höher ausfallen können, hat die argentinische Regisseurin mit ihrem Debütfilm „XXY“ 2007 doch ein kleines Meisterwerk abgeliefert. Äußerst behutsam und ohne jegliche Effekthascherei erzählte sie darin das Schicksal einer Intersexuellen, die von ihren Eltern mit 15 Jahren gezwungen werden soll, durch Operation ein eindeutiges Geschlecht zugewiesen zu bekommen. In „Das Fischkind“ hat Puenzo nun abermals einen Roman verfilmt, dieses Mal allerdings einen aus ihrer eigenen Feder. Vielleicht liegt darin das Hauptproblem, warum der Film nicht so recht funktionieren mag. Erzählt wird die Liebesgeschichte der Richter-Tochter Lala (Inés Efron, die talentierte Hauptdarstellerin aus „XXY“) zu dem Hausmädchen Ailín (Mariela Vitale). Die beiden kennen sich von Kindesbeinen an und haben nun als junge Frauen ihre Liebe zueinander entdeckt. Doch die Beziehung steht unter einem schlechten Stern, denn Lalas Vater liegt eines Morgens tot im Zimmer. Lala flieht von Argentinien nach Paraguay, kurz danach wird Ailín in Jugendhaft genommen. Was genau passiert ist, klärt der Film nur nach und nach auf, genauso wie sich die Bedeutung des Titels erst ganz am Ende entschlüsselt. Doch Lucía Puenzo überfordert den Zuschauer mit ihrer Verhackstückelung der Chronologie der Ereignisse. Ständig springt sie in der Zeit hin und her, zeigt Szenen vor dem gewaltsamen Tod des Richters, Szenen von der Flucht, Szenen aus den glücklichen Tagen davor, Szenen von der Heimkehr nach Argentinien, alles bunt durcheinander und ohne offensichtliche zeitliche Verortungen durch Einblendungen oder Ähnliches. Anstatt damit die Spannung zu schüren, passiert das genaue Gegenteil: Man verliert das Interesse an der wirren Geschichte, die sich auch am Ende als nicht sonderlich aufregend erweist. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Land / Jahr: Frankreich / Spanien / Argentinien 2009
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Lucía Puenzo:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Das Fischkind kaufen Das Fischkind
DVD Marshall kaufen Marshall
DVD Die Liebenden kaufen Die Liebenden
DVD Schlafes Bruder - Special Edition Mediabook kaufen Schlafes Bruder - Special Edition Mediabook
DVD Schlafes Bruder kaufen Schlafes Bruder
DVD Schlafes Bruder kaufen Schlafes Bruder
DVD Der Tod von Ludwig XIV. kaufen Der Tod von Ludwig XIV.
DVD Jeder stirbt für sich allein kaufen Jeder stirbt für sich allein
Weitere Filme von Salzgeber & Co Medien GmbH: