WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Unsere Ozeane - Special Edition
0,0
Bewertung für Unsere Ozeane - Special EditionBewertung für Unsere Ozeane - Special EditionBewertung für Unsere Ozeane - Special EditionBewertung für Unsere Ozeane - Special EditionBewertung für Unsere Ozeane - Special Edition

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Unsere Ozeane - Special EditionKein Making Of Unsere Ozeane - Special Edition
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Unsere Ozeane - Special Edition TrailerUnsere Ozeane - Special Edition Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Unsere Ozeane - Special Edition

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Dokumentation
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Französisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Digipak
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0886976837792 / 0886976837792
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Dokumentation > DVD > Unsere Ozeane - Special Edition

Unsere Ozeane - Special Edition

Titel:

Unsere Ozeane - Special Edition

Label:

Universum Film

Regie:

Jacques Perrin, Jacques Cluzaud

Laufzeit:
96 Minuten
Genre:
Dokumentation
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Unsere Ozeane - Special Edition bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Unsere Ozeane - Special Edition DVD

14,96 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Unsere Ozeane - Special Edition:


Die außergewöhnliche Naturdokumentation mit noch nie dagewesenen, faszinierenden Bildern über das Leben in unseren Ozeanen. Ein sinnliches und besonders emotionales Erlebnis. Bis heute sind die Meere für den Menschen eine Welt voller Geheimnisse und Schönheit geblieben. Jenseits der Meeresoberfläche und bis in unberührte Tiefen hinein, entführt UNSERE OZEANE in eine Welt der Vielfalt und Harmonie des Lebens. Von den majestätischen Walen, über die schillernden Heringsschwärme bis hin zu den bizarr geformten Lebewesen der Tiefsee, folgt UNSERE OZEANE den Bewohnern der Weltmeere: denjenigen, die wir kennen, denjenigen, über die wir bislang nur wenig wissen und den vielen, die wir nun erst entdecken. Der Film macht die Unterwasserwelt aus einer Perspektive erlebbar, die bislang unzugänglich war und öffnet den Blick für die großen Zusammenhänge des Lebens. Nach den Publikumserfolgen Nomaden der Lüfte und Mikrokosmos begeben sich die Regisseure Jacques Perrin und Jacques Cluzaud mit ihrer Dokumentation auf eine Entdeckungsreise in die noch weitgehend unerforschte und faszinierende Welt der Ozeane. Vier Jahre befanden sie sich mit einem Team von Tauchern, Technikern und Wissenschaftlern auf einer einzigartigen Entdeckungsreise, immer auf der Suche nach dem Unerwarteten. Dank modernster Ausrüstung und Kameratechnik sind dabei beeindruckende Bilder über das geheimnisvolle Innenleben der Ozeane entstanden, dem größten und artenreichsten Lebensraums unseres Planeten. Bilder, die noch nie so zu sehen waren und deren atemberaubende Schönheit man nicht so schnell vergessen wird. Unsere Ozeane - Special Edition stammt aus dem Hause Universum Film.


Unsere Ozeane - Special Edition Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Unsere Ozeane - Special Edition:
Der Pionier der Unterwasserfotografie, Jacques Cousteau, erhielt 1956 für seinen Film „Die schweigsame Welt“ den Oscar. Danach galt der Naturfilm lange Zeit nicht mehr interessant genug. Bernhard Grzimek bekam zwar für „Serengeti darf nicht sterben“ 1960 ebenfalls einen Oscar, doch die wirkliche Renaissance des Naturfilms erfolgte erst 2001 mit dem Vogelzugfilm „Nomaden der Lüfte“ von Jacques Perrin. Ab jetzt wurden Naturdokumentationen mit atemberaubenden Bildern aus bisher nicht gesehenen Perspektiven richtig tauglich für großes Kino. Besonders die britische BBC („Deep Blue“, „Unsere Erde“) und französische Filmemacher („Mikrokosmos“, „Die Reise der Pinguine“) taten sich in diesem Genre seitdem hervor und betrieben für ihre sensationellen Bilder einen nie dagewesenen Aufwand. Die Franzosen Jacques Perrin und Jacques Cluzaud haben sich nach „Nomaden der Lüfte“ und „Mikrokosmos“ auf die Fußstapfen ihres berühmten Landsmannes Jacques Cousteau begeben und mit „Unsere Ozeane“ einen packenden Film über die die Faszination der Weltmeere präsentiert. Die jetzt erschienene DVD-Version bietet reichhaltiges Bonusmaterial von über zwei Stunden: Making of, Interviews mit den Regisseuren, Entstehungsgeschichte und entfernte Szenen.

Bis heute sind die Meere für den Menschen eine Welt voller Geheimnisse und Schönheit. Jenseits der Meeresoberfläche und bis in unberührte Tiefen hinein entführt „Unsere Ozeane“ in eine Welt der Vielfalt und ästhetischen Harmonie des Lebens. Von den riesigen Walen, Delfinen und dem weißen Hai über die Heringsschwärme bis zu fremdartigen Lebewesen der Tiefsee mit ihren bizarren Formen und leuchtenden Farben folgen die Kameras und Mikrofone den Bewohnern der Weltmeere. Der Film macht die Unterwasserwelt aus einer Perspektive erlebbar, die bislang unzugänglich war. Auch die Jagd der Vögel auf Fische oder junge Schildkröten wird gezeigt. Der Überlebenskampf des ewigen Fressens und Gefressenwerdens ist in den Meerestiefen genau so brutal wie an der Wasseroberfläche und an den Küsten.

Vier Jahre lang war ein Team von Tauchern, Technikern und Wissenschaftlern auf der Suche nach dem Unbekannten. Dank modernster Ausrüstung und hochauflösender Kameratechnik sind dabei beeindruckende Bilder vom geheimnisvollen Innenleben der Ozeane entstanden, dem größten und artenreichsten Lebensraums der Erde. Drei Jahre Vorbereitung, vier Jahre Dreharbeiten, über 50 Drehorte an Küsten, in Polarregionen, auf hoher See und tief unter dem Meeresspiegel, 70 Expeditionen, zwölf Teams mit teilweise selbst gebauten Spezialapparaturen waren vonnöten, um rund 100 verschiedene Arten von Meeresbewohnern auf zum Teil noch nie gesehene Weise zu zeigen. Mit traditionellen 35-mm-Kameras und hochauflösenden HD-Digitalkameras wurden insgesamt etwa 470 Stunden Filmmaterial gedreht. Bei der Filmlänge von 100 Minuten mussten somit über 99% des Materials herausgeschnitten werden.

Wie einst Jacques Cousteau will auch „Unsere Ozeane“ die Schönheit der Natur zeigen, ohne jedoch ihre Verletzlichkeit zu verschweigen. Denn die Lage des Planeten nimmt immer bedrohlichere Ausmaße an. Nach dem Scheitern der Weltklimagipfel, zuletzt in Kopenhagen, ist es den Regisseuren ein besonderes Anliegen, mit diesem Film nicht nur schöne Bilder der Meere und seiner Bewohner zu zeigen, sondern vor allem das Bewusstsein für den Schutz der Natur zu schärfen. Dazu bedarf es auch abschreckender Bilder, wenn etwa Robben um den Müll am Meeresgrund schwimmen oder in Fischernetzen gefangene Delfine qualvoll verenden. Schlimmere Bilder wie das bestialische Abschlachten von Robben und Walen bleiben erspart, wahrscheinlich um die Ästhetik der übrigen Bilder nicht zu sehr zu kontrastieren. Es bleibt zu hoffen, dass die Botschaften zur Erhaltung der Biodiversität (Artenvielfalt) in den Weltmeeren auch bei den Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft mit ihren unterschiedlichen Interessen ankommen.

Als Kinofilm will „Unsere Ozeane“ zwar auch informieren, jedoch kein Lehrfilm sein. So beschränkt sich der spärliche insgesamt nur acht Minuten dauernde Kommentar - in der deutschen Fassung gesprochen von Matthias Brandt - vor allem auf einige mahnende Worte. Bereits die ersten Sätze drücken das ganze Anliegen des Filmes aus: „Das Leben auf dem Planeten hat sich in Abermillionen Jahren ausgebreitet. Doch innerhalb einer kurzen Zeitspanne, der Dauer eines Menschenlebens, ist das Gleichgewicht der Natur verändert worden.“ Seit Beginn des Lebens auf der Erde sind etwa 97% aller Arten ausgestorben. Das große Sterben, das sich seit Mitte des 20. Jahrhunderts stark beschleunigt hat, wurde von einer einzigen biologischen Art verursacht. Durch viele oft irreversible Eingriffe setzt der Mensch dem wichtigen Ökosystem Ozean schwer zu: Überfischung und Raubbau, Verschmutzung mit Öl und Schadstoffen, Nährstoffanreicherung, Zerstörung ganzer Lebensräume etwa durch Fischernetze, Versauerung durch erhöhtes CO2 in der Luft, Anstieg des Meeresspiegels, Temperaturanstieg und Lärm durch die Schifffahrt. Dabei sind die Ozeane essenziell für alles Leben auf der Erde. Sie enthalten fast 97% des Wassers, speichern zehnmal mehr Wärme als die Luft- und Landmassen, dämpfen die globale Erwärmung, puffern CO2, produzieren 70 bis 80% des Sauerstoffs durch Phytoplankton und liefern einen bedeutsamen Teil unserer Nahrung.

„Unsere Ozeane“ ist kein gewöhnlicher Dokumentarfilm, sondern eine filmische Sinfonie mit dramatischer Musik und technisch verstärkten O-Tönen. Zu den gezeigten Arten und Drehorten wird im ganzen Film kaum ein Wort verloren, der Zuschauer soll dieses Gesamtkunstwerk ohne Wissensballast auf sich einwirken lassen und emotional berührt werden. Für die Botschaft zur Erhaltung der Biodiversität werden kleine Spielszenen eingestreut, wenn Regisseur Jacques Perrin mit seinem Sohn Lancelot durch ein riesiges Naturkundemuseum mit Modellen ausgestopfter Meerestiere geht und feststellt, dass diese alle schon ausgestorben sind. Am Ende bleibt die Mahnung: „Es gibt keinen Ersatzplaneten. Die Erde gehört uns nicht allein, wir müssen sie mit anderen teilen. Darin liegt unsere Hoffnung.“ Es wäre zu wünschen, dass von „Unsere Ozeane“ wie bei „Nomaden der Lüfte“ noch ein Mehrteiler für das Bildungsfernsehen mit mehr Kommentaren und Erläuterungen produziert wird. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Océans
Land / Jahr: Frankreich 2009
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Audiokommentar
Kommentare:

Weitere Filme von Jacques Perrin, Jacques Cluzaud:
Weitere Titel im Genre Dokumentation:
DVD Unsere Ozeane - Special Edition kaufen Unsere Ozeane - Special Edition
DVD Unsere Ozeane kaufen Unsere Ozeane
DVD Unsere Ozeane kaufen Unsere Ozeane
DVD Die unbequeme Wahrheit über unsere Ozeane kaufen Die unbequeme Wahrheit über unsere Ozeane
DVD Die unbequeme Wahrheit über unsere Ozeane kaufen Die unbequeme Wahrheit über unsere Ozeane
DVD Ozeane dieser Welt - Special Edition kaufen Ozeane dieser Welt - Special Edition
DVD Deep Blue - Entdecke das Geheimnis der Ozeane - Special Edition kaufen Deep Blue - Entdecke das Geheimnis der Ozeane - Special Edition
DVD Die Erde von Oben - GEO Edition - Vol. 4 - Seen und Ozeane kaufen Die Erde von Oben - GEO Edition - Vol. 4 - Seen und Ozeane
Weitere Filme von Universum Film: