WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Knight and Day - Extended Cut
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Knight and Day - Extended CutMaking Of Knight and Day - Extended Cut
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Knight and Day - Extended Cut TrailerKnight and Day - Extended Cut Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Knight and Day - Extended Cut

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 (2.40:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Französisch: Dolby Digital 5.1,Türkisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch, Holländisch, Französisch, Arabisch
EAN-Code:
4010232051349 / 4010232051349
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > Knight and Day - Extended Cut

Knight and Day - Extended Cut

Titel:

Knight and Day - Extended Cut

Label:

20th Century Fox Home Entertainment

Regie:

James Mangold

Laufzeit:
112 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Knight and Day - Extended Cut bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Knight and Day - Extended Cut DVD

0,89 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 08.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Knight and Day - Extended Cut:


Als June Havens (Cameron Diaz) am Flughafen dem charmanten Roy Miller in die Arme stolpert, ahnt sie noch nicht, was für eine folgenreiche Begegnung ihr bevorsteht. Kaum an Bord kann sie gerade einmal Hallo sagen, bevor Miller im Handumdrehen die ersten, auf ihn angesetzten Killer umlegt, nonchalant die Boeing notlandet, June kurzerhand entführt und ab sofort nicht mehr von ihrer Seite weicht. Aber ist er wirklich der, der er behauptet zu sein? Oder treibt er ein doppeltes Spiel? Und ist June wirklich nur eine gewöhnliche Automechanikerin aus einer Kleinstadt? Kann sie mit zwei Maschinenpistolen in der Hand wirklich nicht bis drei zählen? Nichts und niemand - nicht einmal das flüchtige Paar selbst - sind so, wie sie scheinen. Roy und June, die so unterschiedlich wie Tag und Nacht sind, werden in eine atemberaubende, lebensgefährliche Verfolgungsjagd verstrickt - das FBI, die CIA und ein skrupelloser Waffenhändler sind ihnen dabei immer dicht auf den Fersen. Eine rasante, actionreiche und humorvolle Tour de Force um den Globus beginnt. Knight and Day - Extended Cut stammt aus dem Hause 20th Century Fox Home Entertainment.


Knight and Day - Extended Cut Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Knight and Day - Extended Cut:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Knight and Day - Extended Cut:
Regisseur James Mangold („Walk the Line“, „Todeszug nach Yuma“) lies in seiner 100-Millionen-Dollar-Budget-Agentenkomödie „Knight and Day“ Scientologe Tom Cruise und Spaßmacherin Cameron Diaz vor die Kamera treten. Der Film war als Comeback von Cruise konzipiert, floppte jedoch in den USA. Mit 20 Millionen Dollar spielte am Startwochenende kein Cruise-Film zuvor so wenig Geld an den Kinokassen ein. Nun ja, woran mag das liegen? Haben die Karrieren von Tom Cruise und Cameron Diaz ihren Zenit überschritten, oder liegt es am Film selbst? Wahrscheinlich ist es von beiden etwas. Doch erst einmal zur Handlung des Streifens: Als June Havens (Cameron Diaz) am Flughafen dem charmanten Roy Miller (Tom Cruise) in die Arme stolpert, ahnt sie noch nicht, was für eine folgenreiche Begegnung ihr bevorsteht. Kaum an Bord kann sie gerade einmal "Hallo" sagen, bevor Miller im Handumdrehen die ersten, auf ihn angesetzten Killer umlegt, nonchalant die Boeing notlandet, June kurzerhand entführt und ab sofort nicht mehr von ihrer Seite weicht. Aber ist er wirklich der, der er behauptet zu sein? Oder treibt er ein doppeltes Spiel? Und ist June wirklich nur eine gewöhnliche Automechanikerin aus einer Kleinstadt? Kann sie mit zwei Maschinenpistolen in der Hand wirklich nicht bis drei zählen? Nichts und niemand – nicht einmal das flüchtige Paar selbst – sind so, wie sie scheinen. „Knight and Day“ ist eine Mischung aus Stanley Donens „Charade" und Alfred Hitchcocks „Der unsichtbare Dritte". Er bietet kurzweilige und unbeschwerte Unterhaltung. Cruise und Diaz harmonieren gut miteinander, müssen sich allerdings manchmal durch ein etwas erzwungenes Drehbuch kämpfen, was der eigentlich gewollten Leichtigkeit des Films zu schaffen macht. Hinzu kommt, dass sie, wo sie doch schon mit ihren Filmen eher ins Charakter-Fach gewechselt waren, vielleicht nicht mehr ganz diesen jugendlichen Charme versprühen, der einen solchen Comedy-Aktion-Film erfordert. Man bedenke Tom Cruise ist ende vierzig und auch Cameron Diaz ist geht hart auf die 40. Wie dem auch sei, Action gibt es reichlich und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Zudem sind gibt es noch schöne Szenen aus Salzburg sowie Sevilla zu sehen. Fazit: „Knight and Day“ erfindet das Action-Rad nicht neu, aber für eine nette Feierabendunterhaltung bestens geeignet. Zur technischen Seite des Films auf DVD braucht man nicht viel zu sagen. Das Bild (2.40:1/ 16:9) sowie der Ton (Dolby Digital 5.1) sind sehr gut. Das einzige Manko ist das Fehlen von jeglichen Bonusmaterial. Als kleinen Ersatz handelt bei dem Film dafür um den Extended Cut, der 7 Minuten länger geht als die Kinoversion. Wer auf Bonusmaterial nicht verzichten möchte, der sollte dann zur Blu-ray greifen, hier sind ein paar Extras angekündigt. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Nach der Kurzgeschichte von Cornell Woolrich drehte Alfred Hitchcock 1954 einen seiner besten Thriller, und bot seinem Publikum mit „Das Fenster zum Hof“ Suspense pur. James Stewart spiel hier den Pressefotograf L. B. Jeffries der durch ein gebrochenes Bein für über einen Monat an den Rollstuhl gebunden ist und nichts zu tun hat, als von seiner Zweizimmerwohnung aus durch das Hinterhof-Fenster das Treiben der Nachbarn zu beobachten. Bald glaubt er, aufgrund des höchst verdächtigen Verhaltens des Herrn von gegenüber, einem Mörder auf der Spur zu sein. Seine Geliebte (Grace Kelly), seine Krankenpflegerin und sein Freund von der Polizei tun den Verdacht zunächst als Spinnerei ab, werden schließlich aber ebenfalls misstrauisch. Ein Meisterwerk des Thrillers, das den Zuschauer wie den Helden auch zum Voyeur werden lässt. Man setzt sich praktisch neben die Hauptfigur, man wird fast zur Hauptfigur und damit zum Voyeur, und nimmt die gleiche Schuld wie der Protagonist auf sich. 1998 gab es eine Neuverfilmung des Cornell-Woolrich-Romans, das man nicht unbedingt als Remake sehen darf, da die Handlung in diesem Film, wie auch vom Buch selbst, an einigen Stellen abweicht. Die Grundidee ist natürlich identisch. Regisseur Jeff Bleckner („Fürchtet euch nicht! Das Leben Papst Johannes Pauls II.“) drehte diese Neu-Verfilmung und schnitt die Hauptrolle ganz auf den ehemaligen „Superman“-Darsteller Christopher Reeve zu, der seit seinem tragischen Reitunfall vom Hals abwärts gelähmt war. Für seine ausdrucksstarke schauspielerische Leistung erhielt Reeve den Filmpreis der Screen Actors Guild. Er war außerdem für den Golden Globe Award/ Bester Nebendarsteller – Serie, Mini-Serie oder TV-Film nominiert. An Reeves Seite sind Daryl Hannah („Kill Bill“) und Robert Foster („Jackie Brown“) zu sehen. Fazit: Sicherlich, es ist nicht „der“ Hitchcock, aber sieht man diesen Film unabhängig vom großen Klassiker, so wird man angenehm überrascht. Stimmung und Schauspielleistungen sind wirklich mehr als in Ordnung. Kurz und gut: fast so spannend wie die Hitchcock-Version. Die von Universal Maketing nun neuaufgelegte DVD präsentiert den Film in ordentlicher Qualität. Man sollte allerdings nicht vergessen, dass es sich hier um eine TV-Produktion handelt und demnach die technische Umsetzung, was Bild (Vollbild/ 1.33:1) und Ton (bei dieser Neuauflage von DD 2.0 auf DD 5.1 aufgemotzt) betrifft, nicht mit aktuellen Blockbustern zu vergleichen ist. Dennoch zufrieden stellen. Was nicht zufrieden stellend ist, ist das Bonusmaterial, denn hier gibt es nichts. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Knight and Day
Land / Jahr: USA 2010
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Extended Cut inkl. Digital Copy
  • Knight and Day
  • Kommentare:

    Weitere Filme von James Mangold:
    Weitere Titel im Genre Action:
    DVD Knight and Day - Extended Cut kaufen Knight and Day - Extended Cut
    DVD Knight and Day kaufen Knight and Day
    DVD Woman Knight - 3D kaufen Woman Knight - 3D
    DVD Woman Knight kaufen Woman Knight
    DVD Woman Knight kaufen Woman Knight
    DVD The Underdog Knight kaufen The Underdog Knight
    DVD The Underdog Knight kaufen The Underdog Knight
    DVD Knight of the Apocalypse kaufen Knight of the Apocalypse
    Weitere Filme von 20th Century Fox Home Entertainment: