WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Louis de Funès - Balduin Collection
0,0
Bewertung für Louis de Funès - Balduin CollectionBewertung für Louis de Funès - Balduin CollectionBewertung für Louis de Funès - Balduin CollectionBewertung für Louis de Funès - Balduin CollectionBewertung für Louis de Funès - Balduin Collection

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Louis de Funès - Balduin CollectionMaking Of Louis de Funès - Balduin Collection
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Louis de Funès - Balduin Collection TrailerKein Louis de Funès - Balduin Collection Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Louis de Funès - Balduin Collection

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 6 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
diverse
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono,Englisch: Dolby Digital 1.0 Mono,Französisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Verpackung: Schuber
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4006680055909 / 4006680055909
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > Louis de Funès - Balduin Collection

Louis de Funès - Balduin Collection

Titel:

Louis de Funès - Balduin Collection

Label:

Kinowelt Home Entertainment

Laufzeit:
524 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Louis de Funès - Balduin Collection bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Louis de Funès - Balduin Collection DVD

14,98 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Louis de Funès - Balduin Collection:


Balduin, das Nachtgespenst Da gehen dem Kunsthändler Balduin Mézeray fast die Augen über! Auf dem Rücken des betagten Legrain entdeckt er einen originalen „Modigliani“, vom Meistermaler persönlich tätowiert. Mézeray kann das große Geld förmlich riechen und möchte das „Bild“ unbedingt in seinem Besitz wissen. Balduin, der Ferienschreck Eine Fünf im Englischunterricht! Zur Strafe schickt Privatschuldirektor Balduin Bosquier seinen Filius zum Sprachurlaub nach Schottland ins Haus des Whiskymagnaten MacFarrell. Phillippe lässt indes seinen Freund Stephane in seine Rolle schlüpfen und brennt mit MacFarrells Tochter Shirley durch. Balduin, der Geldschrankknacker Nachdem Victor Garnier durch einen Aktientipp eines betrügerischen Bankiers um die Familienersparnisse gebracht worden ist, schmiedet er einen Plan: Samt Frau und Kindern möchte er einen Tunnel zum Tresorraum des Bankgebäudes graben und diesen um die Goldbarren erleichtern. Balduin, der Trockenschwimmer Werfteigner Fourchaume feuert im Eifer eines desaströsen Stapellaufs seinen Schiffsbauingenieur Castagnier. Dumm nur, dass dieser gerade mit einem eigens konstruierten Boot eine prestigeträchtige Regatta gewonnen hat. Nun setzt er alles in Bewegung, Castagnier wieder an Bord zu holen. Balduin, der Sonntagsfahrer Nachdem Straßenbauunternehmer Roubier eher widerwillig zwei junge Anhalter auf der Gebirgsautobahn mitgenommen hat, bringen die ihn in schlaganfallgefährdete Raserei. Die Folge: Er bricht durch die Straßenbegrenzung und der Wagen landet in einer Baumkrone an einer Steilwand hoch über dem Meer. Die Knallschote Wollüstige und betrunkene Frauen im Stadttheater! Als Sittenwächter Leboeuf davon Wind bekommt, entschließt er sich die Theaterproben zu überwachen. Pikanterweise findet er zunehmend Gefallen an der Aufgabe und wird immer stärker in die Produktion eingebunden. Louis de Funès - Balduin Collection stammt aus dem Hause Kinowelt Home Entertainment.


Louis de Funès - Balduin Collection Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Louis de Funès - Balduin Collection:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Louis de Funès - Balduin Collection:
Drei Filmen waren es, die felsenfest mit dem Namen Louis de Funès verknüpft wurden und werden – die ihn in den 60er Jahren über die Landesgrenzen Frankreichs hinaus berühmt machten und deswegen einen Etikettenschwindel sondergleichen nach sich zogen: „Die große Sause“, „Oscar (– der Korinthenkacker)“ und „Der Gendarm von Saint Tropez“. Erstgenannter musste dafür herhalten, dass de-Funès-Filme in Deutschland nun Titel wie „Der Brausekopf mit den Sausebeinen“, „Oscar ‚saust’ in Urlaub“, „Der kleine Sausewind“ oder „Oscar lässt das ‚Sausen’ nicht“ bekamen. Auch der Name ‚Oscar’ taucht hier wiederholt auf, obwohl de Funès in keinem der Filme so hieß, noch nicht einmal im Originalfilm, in dem nämlich Roger Van Hool in einem Kurzauftritt die Titelrolle verkörperte. Daran störte man sich auch dann nicht, wenn man seine Filme als „Oscar hat die Hosen voll“, „Oscar, der Zick-Zack-Fahrer“ oder „Bei Oscar ist `ne Schraube locker“ (wieder) in die Kinos brachte. Dass man de Funès auch mit einem gewissen Balduin assoziiert, geht schließlich auf seine „Gendarmen“-Reihe zurück. Hieß er im ersten Film der Reihe, „Der Gendarm von Saint Tropez“, noch genau wie in der Originalfassung Ludovic Cruchot, wurde daraus im dritten Film der Reihe, „Balduin, der Heiratsmuffel“, für die deutsche Fassung Balduin Cruchot. „Balduin, der Schrecken von Saint Tropez“ folgte, und mit ihm der Marketing-Trick, vielen der folgenden de-Funès-Streifen den Namen „Balduin“ beizumengen. Bis auf die beiden „Gendarmen“-Filme sind die fünf entsprechenden Filme nun alle in der dritten de-Funès-Box von Kinowelt versammelt. Am unterhaltsamsten dürfte davon wahrscheinlich „Balduin, der Geldschrankknacker“ sein, ein früher Ulk des beliebten französischen Grimassenkomikers, der bereits einen Star mit viel Kassenpotenzial offenbarte und durchgehend gefällig zu unterhalten versteht. Der unaufwändig produzierte Film lebt von den gelungenen Drehbucheinfällen, die die Handlung vorantreiben und vom mitreißenden Spiel der Darsteller. Wer sich noch mehr für eine Geschichte als für atemlose Kalauer interessiert, ist hier gut aufgehoben. Völlig untypisch kommt stattdessen „Balduin der Sonntagsfahrer“ daher, der vom Handlungsort her stark begrenzt ist, aber dennoch genügend groteske Situationen ersinnt, um vergnüglich zu unterhalten. Als Großindustriellen verschlägt es den Komiker hier nämlich samt Auto und Anhalterpärchen in die Baumkrone einer Pinie, aus der man sich nicht so schnell befreien und tagelang auf Rettung warten muss. Gegen Ende steigert sich das Ganze sogar in eine Satire auf Medienrummel und Sensationsgier hinein. Paul Préboist als ausgefuchster Reporter liefert hier eine seiner besten Charakterrollen ab. Der Film ist anders, als wohl die meisten erwarten werden, aber mit Sicherheit einer der besseren des Stars. Die Fans seiner klassischen Kapriolen kommen bei „Balduin, der Ferienschreck“ auf ihre Kosten. Voller Hektik und Turbulenzen wird diese de Funès-Klamotte heruntergespult, bei der man zwar keine Tiefgänge erwarten darf, dafür aber umso mehr Gags und rasantes Vergnügen. Der Film ist so kurzweilig, dass er schon zu Ende ist, bevor er richtig begonnen hat. Lediglich das Drehbuch darf man keiner allzu genauen Bewertung unterziehen. „Balduin, das Nachtgespenst“ ist (zumindest in der deutschen Fassung) ein reichlich konfuser und nur bedingt witziger Filmklamauk geworden. Jean Gabin verleiht der turbulenten Alberei zwar ein wenig Qualität und schauspielerisches Profil, doch die Inszenierung ist viel zu unausgereift, um kurzweiliges Vergnügen zu bereiten. Einzig die zitatenreiche Filmmusik bringt es zusätzlich noch fertig, den Zuschauer zu unterhalten. Am langatmigsten ist wohl „Balduin, der Trockenschwimmer“, und das trotz der Turbulenzen, die keinen Gag auslassen, um das Publikum zu unterhalten. Der Film zählt nämlich trotzdem zu den zahlreichen mittelprächtigen Louis-de-Funès-Klamotten, die ihren Witz ausschließlich aus klamaukigen Slapstickgags beziehen wollen und trotz großer Besetzung wenig komisch sind. Das größte Manko besteht hier wohl in einer eher mauen Inszenierung, die auf Radau anstelle von guten Einfällen setzt. Als Bonusfilm hat man noch „Die Knallschote“ mit in die Box gepackt, eine Rarität, aber auch ein ganz schön abgeschmacktes Filmchen! Als Revueunterhaltung präsentiert man hier jede Menge barbusiger Miezen, die sich sichtlich unwohl fühlen und wohl selbst nicht glauben konnten, dass solch ein Film 1954 regulär in die Kinos kam! Die Blödeleien von Louis de Funès und einiger weiterer bekannter Namen (vier der Darsteller aus „Balduin, der Trockenschwimmer“ haben auch hier schon mitgewirkt) sorgen dazwischen für ein wenig Abwechslung, langatmig ist der Film aber trotz alledem, was durch seinen sketchhaften Charakter noch unterstrichen wird. Für die DVD-Erstveröffentlichung der sechs Filme hat man wieder jede Menge interessanter Bonusmaterialien ausgegraben. So gibt es eigentlich zu fast jedem Film zwei kleine animierte Fotogalerien à jeweils ca. 20 Fotos sowie den Kinotrailer, manchmal nicht nur den französischen, sondern auch den deutschen. „Balduin, der Trockenschwimmer“ wartet sowohl mit der DDR-Synchro aus dem Jahr 1970 (Synchronstimme für Louis de Funès: Willi Narloch) als auch mit der von Rainer Brandt verantworteten BRD-Neusynchro aus dem Jahr 1976 (Louis mit der beliebten Stammstimme von Gerd Martienzen) auf. Lediglich die westdeutsche Erstsynchronisation aus dem Jahr 1968 fehlt. Dafür gibt es neben der französischen Originalversion erstaunlicherweise sogar eine englische Synchronfassung (ebenso bei „Balduin, das Nachtgespenst“). Bei „Balduin, der Geldschrankknacker“ gibt es zusätzlich eine Farbfassung des Films. Ansonsten ist mitunter auch der Werberatschlag als PDF-Datei aufgespielt. Hinsichtlich Bild und Ton kann sich diese Box durchaus ebenfalls sehen lassen und reiht sich ein in die vorbildliche Qualität, die Kinowelt bereits mit den ersten beiden Louis-de-Funès-Boxen vorgelegt hatte. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Drei der besten Louis-de-Funès-Filme erstmals als Einzelausgaben bei Kinowelt.
„Balduin“ lässt es krachen

Nicht nur in seiner französischen Heimat gilt Louis de Funès (1914-1983) als einer der erfolgreichsten Filmkomiker. Ab Mitte der 1960er Jahre löste der Sohn spanischer Einwanderer in Frankreich die Filmstars Fernandel und Bourvil ab. De Funès‘ Rollen als cholerischer Kleinbürger, der gegenüber den Autoritäten kuscht und seine Untergebenen tyrannisiert, kommen beim Publikum bestens an. Besonders wenn er als wertkonservativer oder staatstragender Bürger auftritt, zum Beispiel als Gendarm Cruchot oder als Gegner von „Fantômas“ Jean Marais, zieht er diese Tugenden ins Lächerliche. Im Lauf der Zeit perfektionierte Louis de Funès seinen spezifischen Charakterstil eines hektischen, jähzornigen, Grimassen schneidenden kleinen Cholerikers, der wie ein Tour-de-France-Fahrer nach oben buckelt und nach unten tritt, dabei immer wieder Rückschläge erleidet und dadurch sympathisch wird. Seine Mitspieler sind oft nur Stichwortgeber oder schmückendes Beiwerk. Hohe Auszeichnungen wie „Ritter der Ehrenlegion“ oder der „Ehren-César“, der französische „Oscar“, bestätigen seine große Wertschätzung in Frankreich. Privat galt Louis de Funès eher als stiller und bescheidener Mensch, der sich für den Naturschutz einsetzte und Rosen züchtete.

In seinen produktivsten Jahren drehte er bis zu drei Filme im Jahr. So ist es nicht verwunderlich, dass viele seiner Komödien eher kommerzielle Massenproduktionen ohne besonderen künstlerischen Anspruch sind. Für Film-Enthusiasten und Sammler ist es daher nicht ganz leicht, die Spreu vom Weizen zu trennen und die wirklich guten Filme dieses Ausnahmekomikers herauszufiltern. StudioCanal hat jetzt erstmals seine besten Filme als „Balduin“ auf Einzel-DVDs veröffentlicht. Der Name „Balduin“ ebenso wie „Louis“ in anderen Funès-Filmen ist eine Erfindung der deutschen Vermarkter und hat nichts mit den Originaltiteln zu tun. Als Zugabe gibt es „Die Knallschote“ von 1954 (Originaltitel „Ah! Les belles bacchantes“), in dem sich bereits das große Talent des berühmten Filmkomikers zeigt. Als der Sittenwächter Leboeuf von wollüstigen und betrunkenen Frauen im Stadttheater erfährt, überwacht er selbst die Theaterproben. Pikanterweise findet er zunehmend Gefallen an der Aufgabe und wird immer stärker in die Produktion eingebunden.

Die fünf „Balduin“-Filme stammen aus der Zeit von 1964 bis 1971, insgesamt haben die sechs Spielfilme eine Länge von 526 Minuten. Als Extras gibt es verschiedene Fassungen (Farbe und Synchronisation), Kinoaushangsätze, Fotogalerien, Werberatschläge als PDF, Trailer und Wendecover. Neben Louis de Funès glänzen Stars wie Jean Gabin und Geraldine Chaplin. Alle Filme wurden mit einem neuen verbesserten Bildmaster aufgezeichnet. Auch wenn Funès-Filme öfter im Fernsehen wiederholt werden, bietet eine DVD entscheidende Vorteile. In den deutschen Synchronfassungen werden dem Starkomiker oft Worte in den Mund gelegt, die er nicht gesagt hat, und viele Szenen sind herausgeschnitten. Auf den DVDs gibt es immer die Originalfassungen und manchmal sogar mehrere Synchronfassungen zum Vergleich.

In seinem frühesten „Balduin“-Film als Geldschrankknacker (Originaltitel „Faites sauter la banque“) von 1964 schmiedet Victor Garnier einen Plan, nachdem er durch einen Aktientipp eines betrügerischen Bankiers um seine Ersparnisse gebracht worden ist. Mit Frau und Kindern möchte er einen Tunnel zum Tresorraum des Bankgebäudes graben und diesen um die Goldbarren erleichtern. Als besonderen Bonus gibt es die Farbfassung des Films, die von der ursprünglichen Schwarz-Weiß-Fassung später koloriert wurde. In „Balduin, der Ferienschreck“ (Originaltitel „Les grandes vacances“) schickt der Privatschuldirektor Balduin Bosquier seinen Filius wegen einer Fünf in Englisch zum Sprachurlaub nach Schottland ins Haus des Whiskymagnaten MacFarrell. Phillippe lässt indes seinen Freund Stephane in seine Rolle schlüpfen und brennt mit MacFarrells Tochter Shirley durch.

In „Balduin, der Trockenschwimmer“ (Originaltitel „Le petit baigneur“) feuert Werfteigner Fourchaume nach einem desaströsen Stapellauf seinen Schiffsbauingenieur Castagnier. Dumm ist dabei, dass dieser gerade mit einem eigens konstruierten Boot eine prestigeträchtige Regatta gewonnen hat. Nun setzt Fourchaume alles in Bewegung, um Castagnier wieder an Bord zu holen. Das besondere an diesem Film sind zwei deutsche Synchronfassungen, eine bei Sammlern sehr begehrte mit Gerd Martienzen (1976) aus der Bundesrepublik und eine mit Willi Narloch (1970) aus der DDR. Zum Vergleich sind auf der DVD beide zu hören.

In „Balduin, das Nachtgespenst“ von 1968 (Originaltitel „ Le tatoué) spielt de Funès den Kunsthändler Balduin Mézeray, der auf dem Rücken des betagten Legrain einen originalen „Modigliani“, vom Meistermaler persönlich tätowiert, entdeckt. Mézeray kann das große Geld förmlich riechen und möchte das „Bild“ unbedingt in seinem Besitz wissen. Allmählich wird Mézeray seine Gier immer mehr ausgetrieben. Nachdem der Straßenbauunternehmer Roubier in „Balduin, der Sonntagsfahrer“ (1971, Originaltitel „Sur un arbre perché“ eher widerwillig zwei junge Anhalter auf der Gebirgsautobahn mitgenommen hat, verleiten die ihn zu ungewohnter Raserei. Als Folge bricht sein Wagen durch die Straßenbegrenzung und landet in einer Baumkrone an einer Steilwand hoch über dem Meer. Erst nach einer längeren Wartezeit mit haarsträubenden Situationen und viel Slapstick kommt Rettung. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Land / Jahr: Frankreich 1954 - 1980
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Deutsche Synchronfassungen mit Gerd Martienzen und Willi Narloch, Kinoaushangsatz, Werberatschlag als PDF, „Balduin - der Geldschrankknacker“ (Farbfassung), Fotogalerie, 6 Wendecover
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Louis de Funès - Balduin Collection kaufen Louis de Funès - Balduin Collection
DVD Balduin, der Heiratsmuffel - Louis de Funès Collection kaufen Balduin, der Heiratsmuffel - Louis de Funès Collection
DVD Balduin, der Schrecken von St. Tropez - Louis de Funès Collection kaufen Balduin, der Schrecken von St. Tropez - Louis de Funès Collection
DVD Wenn Louis eine Reise tut - Louis de Funès Collection kaufen Wenn Louis eine Reise tut - Louis de Funès Collection
DVD Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe - Louis de Funès Collection kaufen Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe - Louis de Funès Collection
DVD Louis` unheimliche Begegnung mit den Außerirdischen - Louis de Funès Collection kaufen Louis` unheimliche Begegnung mit den Außerirdischen - Louis de Funès Collection
DVD Louis und seine verrückten Politessen - Louis de Funès Collection kaufen Louis und seine verrückten Politessen - Louis de Funès Collection
DVD Louis de Funès Collection kaufen Louis de Funès Collection
Weitere Filme von Kinowelt Home Entertainment: