WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
BiografienKeine Biografien
Biographien
Close Captioning / UntertitelKeine Untertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Weißer OleanderMaking Of Weißer Oleander
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Weißer Oleander TrailerKein Weißer Oleander Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow


Trailer im Flash-Format anschauen!

TECHNISCHE DATEN
zu Weißer Oleander

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: DVD
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
1,85:1 (16:9 anamorph codiert)
Tonformat:
D: Dolby Digital 5.1
E: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
EAN-Code:
0828765004190 / 0828765004190
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Weißer Oleander

Weißer Oleander

Weißer Oleander bestellen
Titel:

Weißer Oleander

Regie:

Peter Kosminsky

Laufzeit:
105 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Weißer Oleander bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Weißer Oleander DVD

4,04 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Weißer Oleander:


Als die exzentrische Künstlerin Ingrid erfährt, dass ihr Lebensgefährte Barry sie verlassen will, dreht sie durch: Sie vergiftet den Geliebten mit einem tödlichen Oleander-Extrakt. Hauptleidtragende dieses Verbrechens aus Leidenschaft ist ihre Tochter Astrid, die nach der Inhaftierung der Mutter halt- und orientierungslos von einer Pflegefamilie zur nächsten weitergereicht wird. Erst unter der liebevollen Obhut der unglücklich verheirateten Claire findet Astrid die Kraft und Reife, sich aus dem Schatten der übermächtigen Mutter zu befreien, die sogar vom Gefängnis aus mit Argusaugen über ihre Tochter wacht... Weißer Oleander stammt aus dem Hause UFA Home Entertainment.


Weißer Oleander Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Weißer Oleander:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Weißer Oleander:
Ingrid und ihre Tochter Astrid sind Wikinger, zumindest aus Ingrids Sicht. Sie hält sich und ihre Tochter für Genies, deren Intellekt und Empfinden weit über dem Durchschnitt angesiedelt sind. Verantwortung und gesellschaftliche Verpflichtungen lehnt Ingrid ab, da nach ihrer Ansicht jeder Mensch nur für sich selbst verantwortlich ist. Astrid ist deshalb bald auf sich allein gestellt, kann aber dem omnipräsenten Einfluss ihrer Mutter niemals entkommen. Die Situation verschärft sich noch, als Ingrid zu 35 Jahren Haft verurteilt wird, weil sie ihren Exfreund Barry mit einem Extrakt aus weißem Oleander vergiftet hat. Obwohl der gesamte Film aus Astrids Perspektive erzählt wird und Ingrid nur stellenweise auftaucht, gelingt es Regisseur Peter Kosminsky, die Dominanz von Ingrid den ganzen Film über glaubhaft spürbar zu machen. Immer wieder sät Ingrid Zwietracht zwischen Astrid und den Pflegefamilien, in die sie nach der Verhaftung ihrer Mutter gebracht wurde. Kosminsky setzt geschickt Rückblenden ein, die in keiner chronologischen Reihenfolge stehen und enthüllt dadurch immer mehr die Widersprüche und emotionalen Risse im Charakter von Ingrid, die meisterhaft von Michelle Pfeiffer verkörpert wird. Doch so stimmig und gelungen die Glaubwürdigkeit und Motivation der beiden Hauptfiguren wirkt, so unglaubwürdig und blass sind manche der Nebenfiguren angelegt, worunter die Qualität des Films leidet. Doch der immanenten Spannung, die er aus dem Mutter-Tochter-Konflikt kreiert, wird dadurch kein Abbruch getan, weshalb „Weißer Oleander“ ein empfehlenswertes Melodram mit beeindruckenden schauspielerischen Leistungen und einer subtilen Musikuntermalung aus der Feder von Thomas Newman geworden ist. Die literarische Vorlage lieferte Janet Finch, die zwar wesentlich emotionsreicher als der Film ist, dem Film aber unterlegen ist bei der schwierigen Verdeutlichung der Balance zwischen Freiheit, Verantwortung und Selbstverwirklichung.

Fazit: Faszinierendes Melodram, das dem üblichen Hollywood-Kitsch entkommt und stattdessen auf ein differenziertes und psychologisches stimmiges Spiel der Darsteller setzt, während die Nebenrollen allerdings lediglich als bloße Staffage und Stichwortgeber fungieren. Nur in den letzten Minuten kann sich Regisseur Peter Kosminisky der Kitsch-Allmacht nicht entziehen, dennoch ist das Ende von „Weißer Oleander“ weit vom Konsens eines Happy Ends entfernt. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
4 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: White Oleander
Land / Jahr: USA 2002
Produktion: John Wells, Hunt Lowry
Vorlage: Roman "Weißer Oleander" von Janet Fitch
Musik: Thomas Newman
Kamera: Elliot Davis
Ausstattung: Donald Graham Burt, Anthony R. Stabley
Kostüme: Susie DeSanto
Schnitt: Chris Risdale
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Laufzeit Bonusmaterial ca. 40 Minuten, Kinotrailer, TV-Spots , Interviews mit Cast & Crew, Biografie & Filmografie, Kommentar von Janet Fitch, Hinter den Kulissen, Deleted Scenes, Bildergalerie
Kommentare:
Kommentar von Lola Malibu
dieser film war einer der besten den ich je gesehen habe,denn er handelt von einem 13.jährigen mädchen,Astrid genannt,das von jedem Menschen verlassen wird.Da ist erst mal ihre dominante egoistische mutter (gespielt von Michel pfeiffer).Da ihr mann ihr fremd geht,vergiftet sie ihn mit weissem oleander.Die polizei bekomt wind davon,dass sie ihn wegen eifersucht vergiftet und somit ermordet hat,und sie kommt so von einem Tag auf den anderen ins gefängnis.So muss ihre Tochter Astrid in eine Pflegefamilie gehen.Am Anfang läuft immer alles bestens in den Pflegefamilien,aber nur oberflächlich,denn es gibt viele Geheimnisse und probleme.So wird sie von jeder Pflegefamilie wieder abgeschoben und kommt dann wieder in ein internat,um so aufs neue auf eine Familie zu warten.Sie geht noch oft ihre Mutter ins Gefängnis besuchen,die sie dort stark beeinflusst,sie sagt zu Astrid,dass sie bleiben sollte wie sie ist,und sich nicht verändern solle.Die Mutter mischt sich sosehr in ihre Beziehungen zu ihren Pflegfamilien ein,dass es Astrid zu viel wird und ihre mutter èberhaupt nicht mehr besuchen geht.Sie verändert sich drastisch von einer Familie in die andere,am Anfang ist sie das nette Mädchen von nebenan,sie wird zur Nutte und dann zum Vamp,Gothic.Sie gerät auf die falsche Bahn...
Dieser Film muss man einfach anschauen,ein Drama,krass,traurig und realistisch gestaltet!


Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Regisseur Peter Kosminsky engagierte für sein behutsam inszeniertes Schicksalsdrama, das auf dem gleichnamigen Bestsellerroman von Janet Fitch basiert, mit Michelle Pfeiffer, Robin Wright Penn und Renée Zellweger einige der zur Zeit begehrtesten Hollywood

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
film-dienst 2003-03: Ein intelligent entwickelter Film, der durch zahlreiche Rückblenden die ständige Anwesenheit der Mutter sinnfällig macht. Durch brillante Darstellerleistungen unterstützte Psycho-Studie, die nur zum Ende mit ein wenig Hollywood-Kitsch

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Peter Kosminsky:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Weißer Oleander kaufen Weißer Oleander
DVD Weißer Oleander kaufen Weißer Oleander
DVD Weißer Oleander - MC One Classic Edition kaufen Weißer Oleander - MC One Classic Edition
DVD Weißer Jäger Schwarzes Herz kaufen Weißer Jäger Schwarzes Herz
DVD Weißer Jäger Schwarzes Herz kaufen Weißer Jäger Schwarzes Herz
DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
DVD Ein Sommernachtstraum kaufen Ein Sommernachtstraum
Weitere Filme von UFA Home Entertainment: