WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Polizeiinspektion 1 - Staffel 3
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Polizeiinspektion 1 - Staffel 3Making Of Polizeiinspektion 1 - Staffel 3
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Polizeiinspektion 1 - Staffel 3 TrailerPolizeiinspektion 1 - Staffel 3 Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Polizeiinspektion 1 - Staffel 3

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 3 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: TV-Serie
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Digipak
Anbieter:
Koch Media GmbH
EAN-Code:
4020628954161 / 4020628954161
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > TV-Serie > DVD > Polizeiinspektion 1 - Staffel 3

Polizeiinspektion 1 - Staffel 3

Polizeiinspektion 1 - Staffel 3 bestellen
Titel:

Polizeiinspektion 1 - Staffel 3

Regie:

Wolfgang Becker, Zbynek Brynych

Laufzeit:
321 Minuten
Genre:
TV-Serie
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Polizeiinspektion 1 - Staffel 3 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Polizeiinspektion 1 - Staffel 3 DVD

12,00 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 07.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Polizeiinspektion 1 - Staffel 3:


Die Kriminaler Schöninger, Heinl und Moosgruber gehen wieder auf Streife im Herzen Münchens. Wirtshausprügeleien, Diebe, explodierende Klohäusl - eigentlich gibt es nichts, womit es die Beamten von der Münchner Polizeiinspektion 1 nicht schon zu tun bekommen hätten. Doch mit Witz, Charme und auch mal einer Spur Sarkasmus schnappen sie jeden Gauner und können, ganz nebenbei, jederzeit zwischenmenschliche Beziehungen kitten. 13 Episoden Polizeiinspektion 1 - Staffel 3 stammt aus dem Hause Koch Media GmbH.


Polizeiinspektion 1 - Staffel 3 Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Polizeiinspektion 1 - Staffel 3:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Polizeiinspektion 1 - Staffel 3:
Zur waschechten Krimiserie wird „Polizeiinspektion 1“ auch in seiner dritten Staffel nicht. Wie schon in den vorangegangenen 26 Folgen stehen auch hier wieder die Herzlichkeit und das Einfühlungsvermögen der drei zentralen Polizisten der Münchner Dienststelle im Mittelpunkt. Franz Schöninger (Walter Sedlmayr) und seine Frau Elisabeth (Bruni Löbel) haben Probleme mit ihrem halbwüchsigen Sohn Karli (Philipp Seiser), der eine erste Freundin mit nach Hause bringt. Auch Schöningers Kollege Helmut Heinl (Elmar Wepper) hat Sorgen mit dem Nachwuchs, denn die einjährige Susie hält Heinls Ehefrau Ilona (Uschi Glas) auf Trab und verhindert die Ausübung gewisser ehelicher Verpflichtungen. Bertl Moosgruber (Max Griesser), der Dritte im Polizistentrio, ist zwar solo, aber auch das bringt so seine Schwierigkeiten mit sich. Schließlich hätte der Mittfünfziger auch nichts dagegen, wenn er Tisch und Bett mal wieder mit jemandem teilen könnte. Bei einem Einsatz bei einer überängstlichen Baronin (Susi Nicoletti) macht Bertl die Bekanntschaft mit deren pfiffigem Dienstmädchen (Margot Mahler) – doch die rasch aufkommende Romanze ist nur von kurzer Dauer. In 13 weiteren Episoden haben die Serienregisseure Michael Braun und Zbynek Brynych wieder einmal Drehbücher aus der Feder von Braun selbst, oder von Franz Geiger und Herbert Reinecker verfilmt. Darin rücken die privaten Erlebnisse der drei Protagonisten mehr und mehr in den Mittelpunkt, bei einigen Episoden sind die Polizeieinsätze nur noch schmückendes Beiwerk, um den Titel der Serie zu rechtfertigen. Doch das ist keineswegs als Kritik gemeint, denn die zwischenmenschlichen Episoden sind den Autoren dank ihrer ansprechenden Charakterzeichnung durchweg sehr gut gelungen. In den 25 Minuten, die jede Folge dauert, ist es ohnehin schwierig, eine Spannungsdramaturgie zu entwickeln, die einen komplexen Kriminalfall abdecken würde. So sind es wieder einmal die kleinen amüsanten Zwischenfälle und die illustren Gastauftritte, die die Reihe auch in ihrem dritten Jahr bereichern. Zu den Episodenstars zählen in der dritten Staffel u.a. der französische Charakterkomiker Jacques Marin („Charade“, „Fantomas gegen Interpol“), der seine Rolle übrigens sogar auf Deutsch spielte, der Schweizer Schlager- und Showstar Vico Torriani (als großzügiger Pizzabäcker) oder der erste „Tatort“-Kommissar Walter Richter, der in der Titelrolle der Folge „Nippa Johan“ mal eine andere Seite offenbart. Wie schon bei den ersten beiden Staffel-Boxen sind auch hier die 13 Folgen das Einzige, was man auf die drei Silberlinge gebrannt hat. Im Vollbildformat und mit einfachem Stereoton reißen die Folgen Heimkinobesitzer nicht gerade zu Begeisterungsstürmen hin, zumal die Bildqualität teilweise eher mittelmäßig ausfällt. Aber vielleicht gehören Kratzer im Filmmaterial und Bildflimmern ja auch irgendwie zu dieser nostalgischen Kultserie dazu. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Volkstümlichkeit ist Trumpf, wenn die Beamten der Polizeiinspektion 1 ihre Abenteuer in München erleben. Dabei stehen insbesondere die Beamten mit ihren Familien, aber auch die Menschen, die auf die Wache kommen im Vordergrund. Diese werden manchmal in Fälle verwickelt, wo halt ungewöhnliche Mittel zur Lösung eingesetzt werden. Zu sehen ist das jetzt auch wieder in der dritten Staffel der „Polizeiinspektion 1“, die inzwischen erschienen ist.

Gleich in der ersten Folge gibt es mehrere Sorgenkinder. Franz Schöninger muss nun lernen, dass sein Sohn langsam erwachsen wird. Schließlich trifft er ihn zum ersten Mal mit seiner Freundin an. Ausgerechnet dabei ist die Musik viel zu laut. Völlig überrascht erfährt er, dass dies schon drei Monate geht. Ein wenig in Unordnung ist die Welt auch beim Ehepaar Heinl. Helmut fühlt sich aufgrund seiner Tochter etwas vernachlässigt und lässt das auch seine Frau spüren. Diese ist sich aber noch nicht darüber im Klaren, dass sie sich gerade ein wenig gehen lässt. Während dessen macht ihr Mann Bekanntschaft mit einem Mann, dem er den Wagen abgeschleppt hat. Dieser behauptet zunächst, dass er den Führerschein verloren hat und anschließend, dass ihm 200 Mark gestohlen wurden. Heinl bekommt nun den Tipp, er solle doch mal bei ihm zu Hause vorbei schauen. Das wird ein Besuch mit einem erheblichen Überraschungseffekt, den in ähnlicher Form auch Heinl’s Frau erlebt. Sie bekommt nämlich Besuch von Frau Schöninger…….

Enthalten sind auf den Disks die folgenden Episoden:

Disk 1
Folge 01 Sorgenkinder
Folge 02 Die große Sommerfreiheit
Folge 03 Die Nachtigall
Folge 04 Der Huchen
Folge 05 Die Urlaubsreise

Disk 2
Folge 06 Sylvestern
Folge 07 Nippa Johan
Folge 08 Feueralarm
Folge 09 Katzen und Kassetten

Disk 3
Folge 10 Eine Art Freund
Folge 11 Die Abwerbung
Folge 12 Das Denkrohr
Folge 13 Die unangenehme Sache mit Berndi

In der Hauptrolle ist zunächst Walter Sedlmayr zu sehen. An seiner Seite spielen unter anderem Elmar Wepper, Max Grießer, Uschi Glas und Bruni Löbel mit. Gefolgt sind sie den Regieanweisungen von Zbynek Brynych, Dr. Michael Braun sowie von Günter Gräwert. Die Titelmusik wurde von Eugen Thomass komponiert.

Angeschaut werden können die Folgen in Deutsch mit der Tonspur Dolby Digital 2.0. Als Bildformat ist hier 4:3 Anamorph 1.33:1 gegeben.

Die drei Disks besitzen eine Gesamtlaufzeit von etwa 321 Minuten und wurden im Jahr 1979 produziert. Herausgegeben wurde die DVD-Box durch die Koch Media GmbH – DVD. Weiter geht es nun mit der Fortsetzung der gemütlichen Serie. Auch in der dritten Staffel wurde das Konzept der Serie weiter beibehalten, so dass die menschlichen Ebenen in der Serie zum Tragen kommen. Ob die kleinen oder die großen Probleme des Alltags, alle werden hier gemeistert. Jedoch kann manchmal auch ein Schuss Ironie die entscheidende Würze sein. Darauf versteht sich jedenfalls Franz Schöninger in der Serie ganz besonders gut. Doch auch die weiteren Charaktere sind besonders gut, wenn es an das Lösen der Fälle geht. Es ist eben eine Wache mit Polizisten, die zwar keine großen Fische fangen, doch mit den kleinen Fischen an Land brillant umgehen können. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Polizeiinspektion 1
Land / Jahr: Deutschland 1979 - 1980
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Wolfgang Becker, Zbynek Brynych:
Weitere Titel im Genre TV-Serie:
DVD Polizeiinspektion 1 - Staffel 10 kaufen Polizeiinspektion 1 - Staffel 10
DVD Polizeiinspektion 1 - Staffel 9 kaufen Polizeiinspektion 1 - Staffel 9
DVD Polizeiinspektion 1 - Staffel 8 kaufen Polizeiinspektion 1 - Staffel 8
DVD Polizeiinspektion 1 - Staffel 7 kaufen Polizeiinspektion 1 - Staffel 7
DVD Polizeiinspektion 1 - Staffel 6 kaufen Polizeiinspektion 1 - Staffel 6
DVD Polizeiinspektion 1 - Staffel 5 kaufen Polizeiinspektion 1 - Staffel 5
DVD Polizeiinspektion 1 - Staffel 4 kaufen Polizeiinspektion 1 - Staffel 4
DVD Polizeiinspektion 1 - Staffel 3 kaufen Polizeiinspektion 1 - Staffel 3
Weitere Filme von Koch Media GmbH: