WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Five Minutes of HeavenMaking Of Five Minutes of Heaven
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Five Minutes of Heaven TrailerFive Minutes of Heaven Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Five Minutes of Heaven

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Koch Media GmbH
EAN-Code:
4020628950569 / 4020628950569
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Five Minutes of Heaven

Five Minutes of Heaven

Titel:

Five Minutes of Heaven

Label:

Koch Media GmbH

Regie:

Oliver Hirschbiegel Interview mit Oliver Hirschbiegel: Der Untergang

Laufzeit:
86 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Five Minutes of Heaven bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Five Minutes of Heaven DVD

1,73 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 26.02.2017 00:38:02.
Inhaltsangabe zu Five Minutes of Heaven:


Lurgan, Nordirland, 1975. Der Bürgerkrieg zwischen der katholischen Irish Republican Army (IRA) und der protestantischen Ulster Volunteer Force (UVF) bestimmt das tägliche Leben der Einwohner. Auch der 16-jährige Alistair will sich am Kampf beteiligen und tritt der UVF bei. Als er den Auftrag bekommt, den Katholiken James Griffin als Warnung an die Gegenseite zu töten, zögert er keine Sekunde. Und so muss der 11-jährige Joe mit ansehen, wie sein großer Bruder James mit einem Kopfschuss hingerichtet wird. 30 Jahre später wird ein Treffen zwischen Alistair und Joe arrangiert. Die Begegnung soll vor laufender Kamera stattfinden und ein Zeichen der Versöhnung setzen. Das Fernsehteam ahnt jedoch nicht, dass Joe nicht an Versöhnung denkt. Er sinnt auf Rache. Five Minutes of Heaven stammt aus dem Hause Koch Media GmbH.


Five Minutes of Heaven Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Five Minutes of Heaven:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Five Minutes of Heaven:
DVD-Premiere „Five Minutes of Heaven“ von Oliver Hirschbiegel.
Nordirland-Drama aus der Sicht von Täter und Opfer

In dem kammerspielartigen BBC-Fernsehfilm „Five Minutes of Heaven“ hat Regisseur Oliver Hirschbiegel („Der Untergang“, „Das Experiment“) den noch immer schwelenden Nordirland-Konflikt stellvertretend aus der persönlichen Sicht eines Täters und eines Opfers dargestellt. Koch Media bringt diesen Film jetzt auf Blue-ray Disc und DVD heraus. Der Bürgerkrieg zwischen Katholiken und Protestanten forderte fast 4000 Tote. Man sollte nicht glauben, dass im 20. Jahrhundert unter Christen so etwas möglich ist, wo doch diese Religion so sehr auf Nächsten- und sogar Feindesliebe setzt. Hirschbiegel erwähnt im Interview, dass er allgemein traumatisierte Menschen zeigen wollte, die es auch in Bosnien oder Palästina gibt, wo sich Angehörige verschiedener Religionen bekämpfen. Das Drama ist in drei Episoden angelegt. Zunächst wird in Rückblenden der Bürgerkrieg im Jahr 1975 gezeigt, als sich die katholische IRA (Irisch Republikanische Armee) und die protestantische UVF (Ulster Volonteer Force) bitter bekämpften. Das gezeigte Attentat in Lurgan fand wirklich statt, auch die Namen der Personen stimmen. Der damals siebzehnjährige Protestant Alistair Little erschießt von der Straße aus durch das Fenster einen Katholiken mit drei Schüssen. Dessen elfjähriger Bruder Joe Griffins ist Augenzeuge und wird nur deshalb nicht erschossen, weil Little vermummt ist. Seit diesem Augenblick ist das Leben beider für immer zerstört.

Die zweite Episode, die frei erfunden ist, findet 33 Jahre später statt. In einer Fernsehshow sollen die beiden unter dem Motto „Wahrheit und Versöhnung“ erstmals wieder aufeinandertreffen. Alistair (Liam Neeson) hat 12 Jahre Haft hinter sich und arbeitet zur persönlichen Vergangenheitsbewältigung als Trainer für Konfliktberatung in anderen Krisengebieten. Das Opfer Joe (James Nesbitt) lebt in bescheidenen Verhältnissen mit seiner Frau und zwei Kindern. Lange musste er sich die Vorwürfe seiner Mutter anhören, dass er seinem Bruder nicht geholfen hat. Mit viel Spannung werden die Vorbereitungen des Zusammentreffens in einem alten Schloss inszeniert. Joe bekommt ein fürstliches Gemach, wird geschminkt und unterhält sich mit einer russischen Produktionsassistentin. Alistair kommt etwas später, doch es wird zu keinem Zusammentreffen kommen, zum Glück für Alistair. Denn Joe hat nicht Wahrheit oder Versöhnung, sondern nur Rache im Sinn, und will Alistair vor großem Publikum erstechen, um die „fünf himmlischen Minuten“ zu erleben, nach denen der Film benannt ist. Es ist ein psychologisches Spiel der beiden exzellenten Darsteller Neeson („Schindlers Liste“) und Nesbitt („Lang lebe Ned Devine!“). Sie sind auch deshalb authentisch, weil sie beide aus Nordirland stammen und den dortigen Dialekt beherrschen. Abwechselnde und getrennte Selbstreflektionen offenbaren, dass Täter und Opfer bis an ihr Lebensende gebrochene Menschen sein werden. Fernsehshows zur Offenbarung intimster privater Details vor einer großen Öffentlichkeit entsprechen ziemlich genau der Realität. Somit wird hier das Medium Fernsehen zu einer Plattform für Selbstkritik.

Die dritte Episode erreicht bei weitem nicht mehr diesen Tiefsinn und soll wohl nur diejenigen entschädigen, die in einem Bürgerkriegsdrama unbedingt Action sehen wollen. Denn wegen der vielen psychologisierenden Dialoge zuvor meint der Regisseur, unbedingt noch einen aktionsgeladenen Showdown bringen zu müssen, was gar nicht nötig gewesen wäre. Alistair und Joe treffen noch einmal am Ort der Tat aufeinander, mittlerweile eine kaum noch bewohnbare Ruine. Es kommt zum Zweikampf auf Leben und Tod. Sie fliegen dabei zusammen aus dem Fenster auf die Straße und überleben. Erst jetzt in der Not kommt es zu einem kurzen Gespräch zwischen den beiden. Alistair gibt zu, den Mord damals zur Selbstbestätigung gebraucht zu haben, weil er mal „jemand sein wollte“. Jetzt wird er aus der Gegend wegziehen. Joe besucht ein Selbsthilfeseminar, damit er ein guter Familienvater werden kann. Schließlich teilt er Alistair telefonisch mit: „Die Sache ist erledigt“. Die wichtige Frage nach dem Vergebungswunsch des Täters und dem Rachebedürfnis des Opfers ist dadurch noch nicht beantwortet. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
Der Konflikt in Nordirland scheint schon ewig zu schwelen. Immer wieder kommt es zu Zusammenstößen, die teilweise sehr schwerwiegende Folgen haben. Um diesen Konflikt geht es im Film „Five Minutes of Heaven“, der inzwischen auf DVD erhältlich ist. Es beginnt in der Zeit um das Jahr 1975 und spielt in der Ortschaft Lurgan. Dort leben einige Jugendliche, die den Kampf der IRA verfolgen. Gegner ist die Ulster Volunteer Force, die den Kampf täglich durchführt. Sogar Kinder, die noch nicht einmal volljährig sind, wollen mitkämpfen. Dazu gehört auch Alistair, der der UVF beitritt. Schließlich ist ihr Alltag eher langweilig und was soll man sonst machen. Denn der Kampf der UVF gegen die IRA bildet die einzige Abwechslung. Eines Tages bekommt Jimmy einen besonderen Auftrag, wobei es um Jimmy Griffin geht. Also erledigt Alistair den Auftrag. Dabei macht es ihm nichts aus, dass er von dessen Bruder beobachtet wird. Joe ist starr vor Schreck und geht nachdem, der damals noch unbekannte Mann weg ist, in die Wohnung. Das ist ein Bild, das er nicht so schnell vergessen wird. Doch der Täter in Person von Jimmy wird gefunden und muss für Jahre hinter Gitter. Fast zweieinhalb Jahrzehnte später soll nun eine Versöhnung herbeigeführt werden. Dabei werden beide Männer in getrennten Wagen zum Studio gebracht. So kann keiner der Konfrontation ausweichen. Joe insbesondere ist ganz verbittert und weiß nicht, wie er mit der Situation umgehen soll. Obwohl das Fernsehteam ihnen helfen will, kommt es zur handfesten Auseinandersetzung. So lange sucht er nach einem Ausweg und erst der Blick auf seine Töchter öffnet ihm die Augen. Die Hauptrollen werden von Liam Neeson, James Nesbitt und Anamaria Marinca verkörpert. Sie folgten den Regieanweisungen von Oliver Hirschbiegel. Zuständig für die Komposition David Holmes und Leo Abrahams. Zum einen kann der Film in Deutsch und Englisch mit der Tonspur Dolby Digital 5.1 angeschaut werden. Außerdem steht für beide Sprachen noch die Tonspur DTS 5.1 zur Verfügung. Anwählbar sind die deutschen Untertitel. Für das Bild steht das Format 16:9 Anamorph 1.85:1 zur Verfügung. Der im Jahr 2009 produzierte etwa 86minütige Film wurde durch die FSK ab 12 Jahren freigegeben. Veröffentlicht wurde die DVD durch die Koch Media GmbH. Als Bonusmaterial sind der deutsche und der englische Trailer vorhanden. Außerdem gibt es Interviews mit dem Cast und der Crew. Komplettiert wird das Bonusmaterial vom Making of. Am Anfang dachte ich, der Prolog dauert aber ewig lange. Doch ist er notwendig, um die ganze Geschichte besser zu verstehen. Nach etwa 20 Minuten können beide Männer auf dem Weg ins Studio beobachtet werden. Beide stehen vor verschiedenen Konflikten und gehen auf ihre eigene Weise damit um. Dabei werden beide Männer deutlich gezeigt, welche Ängste sie haben. Auch mit der handfesten Konfrontation scheint sich das Ende noch nicht abzuzeichnen. Und genau hier liegt der Überraschungseffekt, als Joe feststellt, was ihm am allerwichtigsten ist. Es lohnt sich, in den Film einmal reinzuschauen. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Five Minutes of Heaven
Land / Jahr: Großbritannien 2009
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Oliver Hirschbiegel:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Five Minutes of Heaven kaufen Five Minutes of Heaven
DVD Five Minutes of Heaven kaufen Five Minutes of Heaven
DVD 88 Minutes kaufen 88 Minutes
DVD 88 Minutes kaufen 88 Minutes
DVD Five Minutes to live kaufen Five Minutes to live
DVD Seeing Heaven kaufen Seeing Heaven
DVD A little Trip to Heaven kaufen A little Trip to Heaven
DVD Earthquake + Heaven`s Fire - Double Movie Edition kaufen Earthquake + Heaven`s Fire - Double Movie Edition
Weitere Filme von Koch Media GmbH: