WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Shahada
0,0
Bewertung für ShahadaBewertung für ShahadaBewertung für ShahadaBewertung für ShahadaBewertung für Shahada

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of ShahadaMaking Of Shahada
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Shahada TrailerShahada Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Shahada

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case im Schuber
Anbieter:
WVG Medien GmbH
Label:
Polyband
EAN-Code:
4006448758257 / 4006448758257
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Shahada

Shahada

Titel:

Shahada

Label:

Polyband

Regie:

Burhan Qurbani

Laufzeit:
88 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Shahada bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Shahada DVD

3,48 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Shahada:


Die lebenslustige und sehr westlich orientierte Maryam ist Vedats Tochter, deren Leben zwischen Partys und Männerbekanntschaften aus den Fugen gerät, als sie ungewollt schwanger wird.Der Nigerianer Samir erkennt, dass er seinem Arbeitskollegen Daniel mehr als nur einen guten Freund sieht. Für Samir, dem streng gläubigen Muslim, steht plötzlich sehr viel auf dem Spiel.Ismail, ein türkischstämmiger Polizist und Familienvater aus der Mitte der deutschen Gesellschaft, begegnet bei einem Einsatz der Bosnierin Leyla - der Frau, die vor drei Jahren von einem Querschläger aus seiner Waffe lebensgefährlich verletzt wurde. Ismails heile Welt gerät durch dieses Wiedersehen völlig aus den Fugen.Der Titel SHAHADA bezieht sich auf die erste Säule des Islam – das Glaubensbekenntnis. Shahada ist die Entscheidung für einen Weg. Die Hauptfiguren des Films ringen, jeder auf seine Art, mit der Suche nach dem richtigen Weg. Sie müssen sich entscheiden, woran sie glauben, wen sie lieben und wer sie letztlich sind. SHAHADA gibt dem Zuschauer Einblicke in die muslimische Alltagswelt in Deutschland. Er nimmt ihn mit in die Moschee, in den Club, zur Arbeit, in die Wohnung, und wirft einen neuen, unmittelbaren und frischen Blick auf muslimisch geprägtes Leben in der Hauptstadt.Der Film ist modern und traditionell zugleich und zieht den Zuschauer in seinen Bann, ohne jemals ins Klischeehafte abzurutschen. Mit eindrucksvollen Bildern inszeniert Regisseur Burhan Qurbani das oftmals widersprüchliche, komplexe Verhältnis von Religion und Kultur, vom Islam im 21. Jahrhundert und der bunten Gesellschaft im heutigen Berlin.Regie-Entdeckung und Drehbuchautor Burhan Qurbani überraschte bei den 60. Internationalen Filmfestspielen Berlin mit einem starken, emotionalen Wettbewerbsbeitrag. SHADADA wurde auf zahlreichen Festivals erfolgreich gespielt und erhielt viele Auszeichnungen. Shahada stammt aus dem Hause WVG Medien GmbH.


Shahada Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Shahada:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Shahada:
Bei der Pressekonferenz anlässlich des Screenings von „Shahada“ im Wettbewerb der letztjährigen Berlinale brachte der Debütfilmer Burhan Qurbani die Problematik treffsicher auf den Punkt: Viele Erstlingsfilme sind thematisch derart überladen, weil die jungen Filmemacher so viel zu erzählen haben und befürchten, dass sie keine zweite Chance erhalten. Schaut man sich die Startlisten hiesiger Filme an, findet man diese Annahme häufig bestätigt: Immer wieder schaffen es Debütfilme in die Kinos, zweite oder dritte Filme sind dagegen eine Seltenheit. Erstlingsfilme entstehen häufig als Abschlussarbeit einer Filmhochschule und erfahren deswegen die besseren Vermarktungswege, alles danach Kommende hingegen hat es vergleichsweise schwer. Deswegen also hat sich der Moslem Qurbani in „Shahada“ dazu entschieden, gleich drei Geschichten auf einmal zu erzählen. Sie alle befassen sich mit dem Leben von Muslimen in Deutschland, hin- und hergerissen zwischen traditionellen Wertevorstellungen und den profanen Verlockungen der westlichen Welt. Die stärkste der drei Geschichten handelt von der Schülerin Maryam (Maryam Zaree), die von ihrem Freund schwanger geworden ist, diese Tatsache aber vor ihrem allein erziehenden Vater, einem Imam, verschweigt. Von ihrer Freundin erhält sie Pillen, die zu einem Schwangerschaftsabbruch führen sollen, doch Maryams Schmerzen und Blutungen hören einfach nicht mehr auf. Die verzweifelte junge Frau projiziert ihre Schuldgefühle auf ihren Vater und wandelt sich zu einer religiösen Fanatikerin. Samir (Jeremias Acheampong) ist Moslem mit afrikanischem Migrationshintergrund. In der Markthalle, in der er arbeitet, zeigt sein deutscher Kollege Daniel (Sergej Moya) Interesse an ihm. Samir würde die Gefühle gerne erwidern, gerät dabei aber in einen Gewissenkonflikt, weil der Koran Homosexualität verbietet. Qurbanis dritte Geschichte befasst sich mit illegalen Einwanderern, mit denen sich der Polizist Ismail (Carlo Ljubek) täglich befassen muss. Als er bei einer Razzia auf Leyla (Marija Skaricic), eine Frau aus Kroatien, trifft, der er schon einmal begegnet ist, brechen alte Wunden auf, die schließlich sogar Ismails Familie aus der Bahn werfen. In allen Episoden, die gleich einem Ensemblefilm miteinander verwoben sind und in fünf Unterkapitel aufgeteilt wurden, beschäftigt sich der junge Filmemacher mit Fragen der Integration und mit Konflikten, die aus dem Gegensatz zwischen Tradition und modernen Lebensauffassungen erwachsen. Bei der Zeichnung des Immigrantenalltags ist er durchweg sehr glaubwürdig vorgegangen, die Probleme werden auch in dieser verdichteten und gekürzten Darstellung authentisch vermittelt. Auch Qurbanis Filmsprache ist interessant und in ihrer symbolischen Überhöhung diskussionswürdig. Bleibt zu hoffen, dass ihm das Schicksal vieler seiner Kollegen erspart bleibt, und er in weiteren Filmen beweisen kann, welche Geschichten noch in ihm schlummern. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Der Spielfilm zeigt drei Muslime, die unterschiedlich nicht sein können und in der deutschen Hauptstadt ihr Leben so leben wollen wie sie wollen. Da ist die 19jährige aufgeschlossene und lebenslustige Maryam (Maryam Zaree), die von ihrem Freund Sinan Schwager ist. Ihr Vater Vedat (Vedat Erincin) hat das Ganze schon vorausgeahnt und verurteilt das Leben und die Einstellung seiner Tochter. Die Sache ist um so schwierige, weil Vedat Imam einer Berliner Moschee ist. Um ihren Vater milde zu stimmen, versucht Maryam durch eine Abtreibungspille ihr Kind wegzubekommen. Doch die Folgen sind fatal. Ein anderer Muslime ist der junge Nigerianer Samir (Jeremias Acheampong), der auf dem Großmarkt arbeitet. Er ist ein regelmäßiger Moscheebesucher, der seinen Glauben nach innen und nach außen lebt. Doch er wird erschüttert als er seinen Gefühlen mit seinem besten Freund und Arbeitskollegen Daniel (Sergej Moya) auslebt. Daniels Nähe will Samir und sucht ihn auch auf. Doch passt das mit seinem Glauben? Samirs Mutter weiß um ihren Jungen, aber sie will nichts davon wissen. Sie will mit und um ihn beten. Während Samir und Daniel der Arbeit nachgehen, wird ihre hübsche Arbeitskollegin Leyla (Marija Skaricic) vom gewissenhaften Polizisten Ismail (Carlo Ljubek) kontrolliert. Er steht fest, dass ihre persönlichen Papiere bereits abgelaufen sind. Normalerweise müsste er diesen Umstand weitermelden. Doch…er hat sich in die schöne Leyla verliebt. Aber was auch nicht sein darf, denn Ismail ist glücklich verheiratet. Durch seinen Gefühlswirrwarr sucht er Halt und Rat in seinem Glauben. –

Bei der Weltpremiere auf der Berlinale 2010 wurde „Shahada“ mit dem Preis der Gilde deutscher Filmkunsttheater ausgezeichnet. Der Eröffnungsfilm des Filmfestivals „Spirit of Islam“ der Ruhrtriennale 2010 erhielt von der FBW das Prädikat besonders wertvoll eingestuft. Regisseur und Drehbuchautor Burhan Qurbani drehte seinen dramatischen Debütfilm in Berlin 2009 und kam als Independent Film in den ausgesuchten Kinos. Seine Schauspielerriege hat er viel zu verdanken. Bis in die kleinste Rolle formen die Schauspieler ihre Möglichkeiten aus: Maryam Zaree, Jeremias Acheampong, Carlo Ljubek, Marija Skaricic, Sergej Moya, Vedat Erincin, Anne Ratte-Polle, Nora Rim Abdel-Maksoud, Burak Yigit, Yolette Thomas, Alexandros Gehrckens und Gerdy Zint. Was ist Shahada? Das bedeutet: das islamische Glaubensbekenntnis und die erste der fünf Säulen des Islam. Es handelt sich um ein kurzes Gebet, in dem man bekennt, dass es keinen Gott gibt außer Allah – die so ziemlich wichtigsten Worte in dieser Religion, jeder Muslim kennt sie. Ein Film mit Titel „Shahada“ kann nur als Zitat zu verstehen sein oder als ein sich aus der Geschichte entwickelnder Untertext. Burhan Qurbani erzählt in Episoden von drei Figuren Maryam, Samir und Ismail, deren Wege sich hin und wieder kreuzen und die, jeder für sich, durch eine Krise gehen. Qurbani arbeitet viel mit Tiefenschärfe, lässt den einen oder die andere häufig einen sinnierenden Blick ins Leere werfen und führt die Kamera bedeutungsvoll an Häuser- oder Zimmerwänden entlang. Am stärksten ist der Spielfilm nicht als emotionales Drama, sondern als Einblick in muslimisches Alltagsleben. Zum Schluss mein Fazit: 6 Sterne! ()

alle Rezensionen von Nils Grundmann ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Shahada
Land / Jahr: Deutschland
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Shahada kaufen Shahada
DVD Der Wein und der Wind kaufen Der Wein und der Wind
DVD Der Wein und der Wind kaufen Der Wein und der Wind
DVD Die Gustloff kaufen Die Gustloff
DVD Crash Pad kaufen Crash Pad
DVD Innen Leben kaufen Innen Leben
DVD Innen Leben kaufen Innen Leben
DVD Love finds you in Charm - Entscheidung für die Liebe kaufen Love finds you in Charm - Entscheidung für die Liebe
Weitere Filme von WVG Medien GmbH:
Weitere Filme vom Label Polyband: