WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Jean Reno Edition
0,0
Bewertung für Jean Reno EditionBewertung für Jean Reno EditionBewertung für Jean Reno EditionBewertung für Jean Reno EditionBewertung für Jean Reno Edition

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Jean Reno EditionKein Making Of Jean Reno Edition
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Jean Reno Edition TrailerKein Jean Reno Edition Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Jean Reno Edition

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 3 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
diverse
Tonformat:
diverse
Verpackung: Schuber
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch
EAN-Code:
4006680058801 / 4006680058801
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Jean Reno Edition

Jean Reno Edition

Titel:

Jean Reno Edition

Label:

Kinowelt Home Entertainment

Laufzeit:
325 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Jean Reno Edition bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Jean Reno Edition DVD

29,00 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Jean Reno Edition:


Frankreichs Actionstar Nummer 1 entdeckt als Profikiller Gefühle, jagt selbst einen Serienkiller und prügelt sich mit Amazonas-Indianern! Mit den zwei größten Erfolgen seiner Filmkarriere: „Léon – Der Profi“ (im 22 Minuten längeren Director’s Cut) und „Die purpurnen Flüsse“! Die purpurnen Flüsse Jaguar Léon - Der Profi / Director`s Cut Jean Reno Edition stammt aus dem Hause Kinowelt Home Entertainment.


Jean Reno Edition Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Jean Reno Edition:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Jean Reno Edition:
Sollte man heutzutage einen französischen Filmschauspieler von internationalem Renommee benennen, fiele die Wahl vielleicht auf Gérard Depardieu, vielleicht auf Jean Reno. Viele Alternativen gibt es sicherlich nicht. Beide haben bereits in den unterschiedlichsten Genres geglänzt, beider Karriere dauert schon seit Jahrzehnten an, beide haben Starpotenzial und dienen vielen Menschen in etlichen Ländern als Anreiz, sich einen neuen Film anzuschauen. Dem 1948 in der seinerzeit unter französischer Regierung stehenden Kolonie Marokko geborenen Jean Reno hat Kinowelt nun eine DVD-Box gewidmet, die drei sehr unterschiedliche seiner Werke versammelt, die die Bandbreite des Mimen eindrucksvoll zur Geltung bringen. Seit über 30 Jahren ist Reno vor der Kamera aktiv, seinen Durchbruch verdankt er den Filmen von Luc Besson. So war er bereits 1985 in dessen Neon-Thriller „Subway“ in einer Nebenrolle zu sehen, bevor er schließlich in „Im Rausch der Tiefe“ zu den Hauptdarstellern aufrückte. Auch in „Nikita“ war er wieder dabei, bis er dann in „Léon – Der Profi“ in der Titelrolle nachhaltig von sich reden machte. Dieser Film ist in der „Director’s Cut“-Version der chronologisch erste in dieser „Jean Reno Edition“. Der Schauspieler überzeugt hier als lakonischer Auftragskiller, der ohne viele Worte seinem Job nachgeht. Eines Tages werden in der Nachbarwohnung wegen einer Drogengeschichte vier Mitglieder einer Familie ausgelöscht, die 12jährige Tochter Mathilda (Natalie Portman in ihrer ersten Kinorolle) entgeht dem Massaker, weil ihr Léon Zuflucht gewährt. Sie gibt sich vor ihm als 18jährige aus und will ihn dazu überreden, ihr den Umgang mit Waffen beizubringen, damit sie ihre Familie rächen kann. Eine ungewöhnliche Liebesbeziehung nimmt ihren Lauf. Luc Besson schildert in diesem gekonnt inszenierten Porträt eines Profikillers die Welt dieses Mannes als eine alltägliche, die sich im Tagesablauf kaum von dem eines Arbeiters unterscheidet. Zu den trotzdem oftmals brutal ausfallenden Szenen fügt der Regisseur sehr poetische und gefühlvolle Momente hinzu und schafft es auch immer wieder, den Erzählfluss ironisch zu brechen. Für nicht allzu zart Besaitete eine Offenbarung, zumal der Film durch exzellente Darstellerleistungen und eine grandiose Kameraarbeit von Thierry Arbogast besticht. Von seiner komischen Seite erlebt man Reno dann im Film „Jaguar“, den der versierte Gaggarant Francis Veber („The Birdcage“, „Dinner für Spinner“) 1996 mit ihm im brasilianischen Amazonasgebiet drehte. Ein Schamane (Harrison Lowe) aus dem Dschungel macht in dem Film in einem Aufzug in Paris die Bekanntschaft mit dem eher unscheinbaren François Perrin (Patrick Bruel), dessen Leben danach vollkommen auf den Kopf gestellt wird. Die spirituelle Bindung zwischen den beiden Männern führt schließlich dazu, dass sich Perrin in Brasilien wieder findet, wo er in einen von übersinnlichen Kräften betriebenen Kampf zwischen Gut und Böse gerät. Reno ist in dem Film als Vermittler Jean Campana zu sehen, ein Rollenname übrigens, den auch schon Gérard Depardieu tragen durfte – in dem Francis-Veber-Film „Der Hornochse und sein Zugpferd“ aus dem Jahr 1981. Im Jahr 2000 stand Reno schließlich wieder für den exzellenten DoP Thierry Arbogast vor der Kamera, der in Mathieu Kassovitz’ Thriller „Die purpurnen Flüsse“ faszinierende Bilder schuf. In der Verfilmung des Bestsellerromans von Jean-Christophe Grangé (der zusammen mit dem Regisseur auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnete) ermittelt Reno als Kommissar Niémans in einem mysteriösen Mordfall an einer abgelegenen Berguniversität in Guernon. Dem Opfer wurden die Augäpfel entfernt und die Hände abgehackt. Kommissar Kerkérian (Vincent Cassel) untersucht derweil 200 Kilometer entfernt die Schändung der Gruft eines vor 20 Jahren ums Leben gekommenen kleinen Mädchens. Die Spur führt ebenfalls nach Guernon, wo sich die beiden unkonventionellen Ermittler begegnen und fortan zusammen an den rätselhaften Ereignissen forschen. Mathieu Kassovitz hat seinen Thriller mit einer eigenständigen Dynamik inszeniert, deren Dramatik sich im Laufe der Ereignisse zuspitzt und den Zuschauer in einer Atmosphäre der Bedrohung gefangen hält. Zusammen mit seinem Kameramann Thierry Arbogast findet er stets aufs Neue faszinierende Bilder, die die Essenz der Geschichte visuell unterstreichen. Von dem allzu konventionellen und auch nicht sonderlich logischen Finale abgesehen bietet der Film somit überaus spannende Unterhaltung mit herausragenden Darstellern. Die drei Filme sind allesamt schon einzeln veröffentlicht worden, die Ausstattung entspricht den jeweiligen Einzeldisc-Erscheinungen. So gibt es bei „Léon – Der Profi“ neben dem englischen und deutschen Trailer auch einen Isolated Music Score und einen Fact-Track, bei dem man sich zum kompletten Film interessante Hintergrundinformationen in Untertitelform einblenden lassen kann. Hier fehlt allerdings die zweite DVD der 2005 erstveröffentlichten Steelbook-Edition mit einem Großteil weiterer Bonusmaterialien. Die deutsche Synchronfassung und das englische Original des Films gibt es in Dolby Digital 5.1-Ton, die Originalversion zusätzlich noch in DTS-Sound. Bei „Jaguar“ sind sämtliche Features der 2005er Version vorhanden, ein dreiminütiges Behind-the-Scenes-Feature, Kurzinterviews mit Jean Reno (4 Minuten) und Patrick Bruel (3 Minuten) sowie der deutsche und französische Kinotrailer. Der Hauptfilm ist hier nur in der französischen Fassung in Dolby Digital 5.1 vorhanden, die deutsche Synchronfassung gibt es lediglich in einfachem Stereoton. „Die purpurnen Flüsse“ ist sowohl in der deutschen als auch der französischen Fassung in Dolby-Digital 5.1-Sound enthalten, der sehr ausgewogen abgemischt wurde und einen sehr dynamischen, räumlichen Klang aufweist. Zu den Hauptdarstellern und dem Regisseur gibt es Informationen in Form von Texttafeln, zu Reno auch ein kleines Promotion-Interview. Zudem sind ein 52minütiges Making Of, ein 27minütiges Special zu den Spezialeffektszenen, ein 3minütiger Film/Storyboard-Vergleich sowie weitere Storyboards als Galerie vorhanden. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Land / Jahr: Frankreich/USA 1996-2000
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Behind the Scenes, Entstehung der Pathologieszene, Film-Storyboard-Vergleich, Verfolgungsszene, Storyboardabbildungen, Cast & Crew Informationen, Fact Track, Isolated Music Score
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Jean Reno Edition kaufen Jean Reno Edition
DVD Last Exit Reno kaufen Last Exit Reno
DVD Evilenko - 2 Disc Special Collector`s Edition - Limited Edition kaufen Evilenko - 2 Disc Special Collector`s Edition - Limited Edition
DVD Tokio Dekadenz - Blue Edition - limited Edition kaufen Tokio Dekadenz - Blue Edition - limited Edition
DVD The Fan - Limited Edition kaufen The Fan - Limited Edition
DVD The Bet - 2 Disc Edition kaufen The Bet - 2 Disc Edition
DVD The Bet - 2 Disc Edition kaufen The Bet - 2 Disc Edition
DVD 21 - Steelbook Edition kaufen 21 - Steelbook Edition
Weitere Filme von Kinowelt Home Entertainment: