WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für The Kids are all right
0,0
Bewertung für The Kids are all rightBewertung für The Kids are all rightBewertung für The Kids are all rightBewertung für The Kids are all rightBewertung für The Kids are all right

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of The Kids are all rightKein Making Of The Kids are all right
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein The Kids are all right TrailerThe Kids are all right Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Kids are all right

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch
EAN-Code:
5050582822687 / 5050582822687
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > The Kids are all right

The Kids are all right

Titel:

The Kids are all right

Label:

Universal Pictures Germany

Regie:

Lisa Cholodenko

Laufzeit:
107 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Kids are all right bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Kids are all right DVD

2,30 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Kids are all right:


Familie ist so eine Sache – erst recht, wenn man mit zwei Müttern lebt! Nic (Annette Bening) und Jules (Julianne Moore) leben den sonnigen Traum des klassischen Familien­glücks im Süden Kaliforniens – zwei Kinder, ein hübsches Haus und höchstens ein paar völlig normale Beziehungsproblemchen. Als ihr 15-jähriger Sohn Laser (Josh Hutcherson) und seine 18-jährige Schwester Joni (Mia Wasikowska) allerdings den Kontakt zu ihrem biologischen Vater suchen, gerät das traute Heim ins Wanken. Der frühere Samenspender Paul (Mark Ruffalo) ist ein überaus charmanter und cooler Junggeselle und wird nicht nur eine Bereicherung für seine Kinder, sondern löst dazu in der Beziehung der beiden Moms einen Erdrutsch aus, als er eine Affäre mit Jules beginnt … The Kids are all right stammt aus dem Hause Universal Pictures Germany.


The Kids are all right Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Kids are all right:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Kids are all right:
Lisa Cholodenko dürfte bislang nur eingefleischten Arthouse-Liebhabern ein Begriff sein. Gleich mit ihrem Debütfilm „High Art“ aus dem Jahr 1998 ging die lesbische Filmemacherin neue Wege und erzählte auf ausgeklügelte Weise einen lesbischen Beziehungsfilm, der mit den Erwartungshaltungen zu brechen verstand. Mit ihrem nächsten Werk, „Laurel Canyon“, konnte sie schon ein etwas größeres Publikum gewinnen und erwies sich als ausgesprochene Schauspielerregisseurin. Diesem Anspruch wird sie auch in „The Kids Are All Right“ wieder vollauf gerecht, der auf der Berlinale 2010 mit dem Teddy als bester schwul-lesbisch-transidentischer Spielfilm ausgezeichnet wurde. Die Prämisse für ihren Film ist einmal mehr ungewöhnlich und geht einen guten Schritt weiter, als man es aus vergleichbaren Werken gewohnt ist. Die Homosexualität ihrer beiden Protagonistinnen ist ein selbstverständlicher Fakt, der nicht mehr großartig problematisiert werden muss. Nic (Annette Bening) und Jules (Julianne Moore) sind seit Ewigkeiten ein Paar und haben gemeinsam zwei Kinder mit Hilfe eines Samenspenders gezeugt und danach großgezogen. Da Joni (Mia Wasikowska) und Laser (Josh Hutcherson) nun erwachsen werden, interessieren sie sich für ihren biologischen Vater und nehmen Kontakt zu ihm auf. Die Sympathie ist auf beiden Seiten von Anfang an da, denn der Lebemann Paul (Mark Ruffalo) ist begeistert, nun auf einmal eine Familie zu haben, und auch die beiden Teenager finden Gefallen an dem neu gewonnenen Vater, wobei Laser ein paar Vorbehalte gegen Paul hegt. Als auch die beiden Mütter den Samenspender persönlich kennen lernen, lässt sich Jules sogar auf eine Affäre mit Paul ein, was die etablierte Familiensituation gehörig ins Wanken bringt. Lisa Cholodenko hat die zunehmend aktuell werdende Thematik des Films wohlweislich in eine publikumswirksame Geschichte verpackt und mit großen Namen besetzt. Damit kann sie sicher sein, ihre bislang breiteste Publikumsschicht anzusprechen. Dementsprechend zurückhaltend geht sie mit den lesbischen Sexszenen um, die im Vergleich zu den heterosexuellen Seitensprüngen geradezu stiefmütterlich behandelt werden. Stattdessen hat sie die Konflikte immer wieder mit einer gehörigen Portion Humor aufgelockert, was den Zugang auch für Zuschauer jenseits der offensichtlichen Zielgruppe des Queer Cinemas deutlich vereinfachen wird. Mit Annette Bening und Julianne Moore hat die Regisseurin zwei vorzügliche Hauptdarstellerinnen an der Hand, die keinerlei Berührungsängste kennen und zwei menschlich berührende Charaktere erschaffen, die in ihren komplexen Gefühlsregungen durchweg glaubwürdig bleiben. Cholodenko interessiert sich sowohl für die Beziehungsfragen der beiden Frauen als auch für die Auswirkungen ihres Verhaltens und ihrer Familienstrukturen auf die beiden Kinder, die von ihnen großgezogen wurden. Auf diese Weise wird ihr Film zu einer vielschichtigen Tragikomödie, die jede Menge interessanter Denkansätze liefert. Auf der DVD liegt der Film sowohl in Deutsch als auch Englisch in Dolby Digital 5.1 vor. Die Extras lesen sich zunächst recht üppig, sind jedoch weitgehend ein Etikettenschwindel. Das so genannte „Making Of“ dauert gerade mal drei Minuten, auch die Features „Der Weg zur Familiengründung“ (5 Minuten) und „Der Arbeitsablauf des Autors“ (2 Minuten) sind bestenfalls Featurettes, die einen oberflächlichen Einblick in die Ideen und in die Zusammenarbeit gewähren. Interessanter ist da schon der Audiokommentar von Lisa Cholodenko, die in ihren Ausführungen nah an der Umsetzung ihrer (zusammen mit Stuart Blumberg erdachten) Drehbuchideen und am Arbeitsablauf mit den Schauspielern bleibt. Ein gleichermaßen unterhaltsamer wie informativer Einblick, den die Filmemacherin hier gewährt. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Kids are all right
Land / Jahr: USA
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Die Reise eine Familie zu bilden, Der Prozess des Schreibens, Filmkommentar mit Regisseurin/ Co-Autorin Lisa Cholodenko
Kommentare:

Weitere Filme von Lisa Cholodenko:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Sex after Kids kaufen Sex after Kids
DVD Sex after Kids kaufen Sex after Kids
DVD The Kids are all right kaufen The Kids are all right
DVD The Kids are all right kaufen The Kids are all right
DVD Friends with Kids kaufen Friends with Kids
DVD Friends with Kids kaufen Friends with Kids
DVD New Kids Nitro kaufen New Kids Nitro
DVD New Kids Nitro kaufen New Kids Nitro
Weitere Filme von Universal Pictures Germany: