WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Culture Club - Live at the Royal Albert Hall
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Culture Club - Live at the Royal Albert HallMaking Of Culture Club - Live at the Royal Albert Hall
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Culture Club - Live at the Royal Albert Hall TrailerCulture Club - Live at the Royal Albert Hall Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Culture Club - Live at the Royal Albert Hall

RC 0 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Musik
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Musik: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
4028951890781 / 4028951890781
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Musik > DVD > Culture Club - Live at the Royal Albert Hall

Culture Club - Live at the Royal Albert Hall

Culture Club - Live at the Royal Albert Hall bestellen
Titel:

Culture Club - Live at the Royal Albert Hall

Laufzeit:
135 Minuten
Genre:
Musik
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Culture Club - Live at the Royal Albert Hall bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Culture Club - Live at the Royal Albert Hall DVD

3,01 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 08.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Culture Club - Live at the Royal Albert Hall:


- Intro 0`44 - Do You Really Want To Hurt Me 3`51 - Black Comedy/I`ll Tumble For You 4`40 - It`s A Miracle 3`18 Everything I Own 4`06 - Gimme A Sign 4`09 - I Just Wanna Be Loved 4`14 - Talk Amongst Yourselves 3`25 - That`s The Way 3`27 - Black Money 5`04 - Cold Shoulder 4`35 - Move Away 3`23 - Strange Voodoo 4`15 - Church Of The Poisened Mind 3`30 - Miss Me Blind 4`22 - Victims 5`29 - Starman 5`01 - Karma Chameleon 4`06 - Bow Down Mister 4`07 Culture Club - Live at the Royal Albert Hall stammt aus dem Hause SPV Schallplatten GmbH.


Culture Club - Live at the Royal Albert Hall Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Culture Club - Live at the Royal Albert Hall:
Darsteller:
Culture Club,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Culture Club - Live at the Royal Albert Hall:
Schon beim ersten Titel „Do you really want to hurt me“ brachen alle Dämme bei mir. Noch bevor man überhaupt den Sänger sieht und die ersten Zeilen des Songs gesungen sind, ist die Anlage aufgedreht, der Song im Kopf und beim besten Willen, den ganzen Tag lang nicht mehr aus selbigem rauszubekommen. Zusätzlich macht sich eine merkwürdig gute Lauten breit und man ist gewollt, sich allen Wiederständen zum Trotz der Huldigung des schlechten Geschmacks zu ergeben und singt dann spätestens beim Refrain auch gut gelaunt ein „Do you really want to hurt me“. Ungeachtet dessen, dass der Text eigentlich genau gegenteiliges ausdrückt. Tja und dann Auftritt Boy George. Rastalocken mit bunten Schleifchen drin, weiße Schlapperhosen, die jedem Billigjogginganzug zur Ehre gereichen, ein wirklich schlechtes Esoterik T-Shirt, ne verwaschene schwarze so komisch dreiviertel lange Weste, Plateauschuhe und ganz wichtig der Dandy Hut oder eher schon der Boy George Hut, sein Markenzeichen. Das er noch dazu im ganz im Stil der 80er mit viel Rouge, knallroten Lieben und noch mehr Lidschatten und Kajal als Kontrast zum weißen Teint geschminkt ist versteht sich da von selber.

Einfach cool und der Zuschauer merkt's, hier läßt sich keiner verbiegen und zelebriert ungeniert den Kitsch und Kommerz der 80er Jahre und gibt sich so wie er ist. Trash auf auf höchstem Niveau und das ist mir allemal lieber als all die zusammengecasteten Pseudopopstars, die sich, vielleicht mit Ausnahme der No Angels (aber auch die sind gescheitert) nie so wirklich befreien konnten um sie selbst zu sein. Sicherlich spielt hier auch eine Rolle, dass ich der „Generation MTV“ angehöre und MTV neben dem Musik- und Filmgeschmack auch den Geschmack in Fragen der Ästhetik, des Ästhetischen und des Stils prägte. Den bei allem Trash, die 80er waren ein verdammt „stylishes“ Jahrzehnt und hier hat das heutige „Stil ist alles“ seinen Ursprung. Umso amüsanter dann zu sehen, wie Culture Club, in dem sie sich eben nicht verbiegen aber trotzdem anpassen und mit der Zeit gehen, das ganze jetzt schon fast karikieren und parodieren.

Das ganze jetzt aber auf die nicht musikalischen Punkte zu beschränken würde dem Culture Club nicht gerecht. Hier präsentiert sich eine in unzähligen Liveauftritten eingespielte Band, der auch die Unterbrechung von 1987 bis 1998, nichts anhaben konnte. Noch immer geht die Musik ins Ohr, noch immer hat sie das gewisse Etwas und noch immer sind Boy George und seine Mitmusiker über jeden Zweifel erhaben. Sie spielen eingängige Popmusik mit Ska- und Reggaeeinschlag auf sehr hohem Niveau, die für spätere New Wave/New Romantica/Synthiepop Gruppen wie Duran Duran, Spandau Ballet und sicherlich auch The Cure und etwas entfernter Depeche Mode den Maßstab gesetzt und den Weg geebnet hat. Mag auch keiner ein Genie an seinem Instrument sein, beherrschen tun sie es alle mal. Definitiv eine der gelungeneren Reunions, die ja immer mal wieder seit Ende der 90er in Mode sind. Das ich außer den Radiohits und den auf wohl jeder 80er Jahre Kompilation enthaltenen Stücken kaum ein weiteres Lied kannte schmälerte das Konzerterlebnis nicht im geringsten. Vielmehr galt es diese Stücke noch zu entdecken und seine Perle zu finden, denn verstecken müssen sie sich hinter den Hits nicht und nicht immer ist der Hit / sind die Hits das beste/die besten Stück(e). So fand ich „Talk Amongst Yourselves“ das von Lynn Paul gesungen wurde eine beeindruckende Ballade. Eine gute Stimme, Keyboard, Bass und Gitarre als Begleitung mehr braucht es nicht um Gänsehaut zu erzeugen und den Zuschauer auf den Text hören zu lassen.

Dass der Fan sich wie live dabei fühlt ist sicherlich auch der außerordentlich guten Bildqualität zu verdanken. Die mag zwar eher daherkommen wie aus dem Heimvideobereich entlehnt, läßt aber absolut keine Wünsche offen und der Sound kommt sowohl in Stereo wie in Dolby Digital 5.1 knackig und im Falle von Dolby Digital sehr räumlich aus der Anlage. Richtig Feeling kam aber erst auf als ich zwecks Nachschauen für die Kritik „nur“ Stereo über die Fernsehlautsprecher nahm. Nostalgie und Erinnerungen an MTV wie es in den 80er bis Mitte der 90er mal war.

Wie es sich dann auch gehört, sind die Extras, das Sahnehäubchen der DVD und sollten jeden Fan zufrieden stellen, da sie deutlich persönlicher sind als ich erwartet hatte. Ärgerlich wird es lediglich für die Fans, die des Englischen nicht mächtig sind, das Bonusmaterial liegt ausschließlich in englischer Sprache vor.

Ebenfalls schön, dass hier, wie in in den Zeiten der großen Tourfilme übliche, die auf das Konzert wartenden Fans zu Wort kommen und ihre „Beziehung“ zu ihrem Star schildern dürfen. Das gibt zusätzlich Bonuspunkte und schafft eine gewisse Atmosphäre die für mich einfach dazugehört. Die fast schon ruhigen, klassischen Schnitte, die im Gegensatz zum nicht minder brillianten aber für meinen Geschmack fast zu hektische geschnittenen „What We Did Last Summer“ von Robbie Williams stehen, tun ein Übriges beim Genuß dieses Konzertes. ()

alle Rezensionen von Eric Hoch ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Culture Club - Live at the Royal Albert Hall
Land / Jahr: England 2003
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Interviews, Band History geschrieben von Boy George, Unveröffentlichte Fotos aus Boy George`s persönlichem Foto-Archiv, Filmmaterial aus dem Hit Musical Taboo
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Musik:
DVD Culture Club - Live at the Royal Albert Hall kaufen Culture Club - Live at the Royal Albert Hall
DVD The Who - Live at the Royal Albert Hall kaufen The Who - Live at the Royal Albert Hall
DVD Adele - Live At The Royal Albert Hall kaufen Adele - Live At The Royal Albert Hall
DVD Adele - Live At The Royal Albert Hall kaufen Adele - Live At The Royal Albert Hall
DVD Joe Bonamassa - Live from the Royal Albert Hall kaufen Joe Bonamassa - Live from the Royal Albert Hall
DVD Joe Bonamassa - Live from the Royal Albert Hall kaufen Joe Bonamassa - Live from the Royal Albert Hall
DVD The Killers - Live at the Royal Albert Hall kaufen The Killers - Live at the Royal Albert Hall
DVD Erasure - Live at the Royal Albert Hall kaufen Erasure - Live at the Royal Albert Hall
Weitere Filme von SPV Schallplatten GmbH: