WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard
0,0
Bewertung für Guru - Bhagwan, His Secretary & His BodyguardBewertung für Guru - Bhagwan, His Secretary & His BodyguardBewertung für Guru - Bhagwan, His Secretary & His BodyguardBewertung für Guru - Bhagwan, His Secretary & His BodyguardBewertung für Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Guru - Bhagwan, His Secretary & His BodyguardMaking Of Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard TrailerGuru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard

RC FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD
Medium: DVD
Genre: Dokumentation
Bildformat:
16:9 anamorph
Tonformat:
Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Alive AG
EAN-Code:
4042564121889 / 4042564121889
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Dokumentation > DVD > Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard

Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard

Titel:

Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard

Regie:

Sabine Gisiger

Laufzeit:
98 Minuten
Genre:
Dokumentation
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard DVD

6,71 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard:


Die wilden siebziger Jahre. Die Suche nach einem neuen Bewusstsein, nach Spiritualität und sexueller Befreiung. In England hört der junge Hugh auf einer Audiokassette den spirituellen Lehrer Bhagwan Shree Rajneesh. Er reist auf der Suche nach sich selbst nach Indien. Die junge Inderin Sheela wird von ihrem Vater zum charismatischen Guru gebracht und weiß mit einund-zwanzig: Bei diesem Mann zu sein ist alles, was sie will. In seinem Ashram in Poona hält Bhagwan seine Jünger zu Meditation und tantrischer Sexualität an, um sie zu höherem Bewusstsein zu führen. Hugh erlebt den Aufstieg des Gurus als Leibwäch-ter. Sheela wird zur persönlichen Sekretärin und zur mächtigen Chefin von Bhagwans Modell-kommune, die in den achtziger Jahren in den Bergen Oregons entsteht: 5000 junge Menschen wollen eine ideale Lebensgemeinschaft bilden, die der Welt als Beispiel dienen soll. Der Guru, in der westlichen Presse der siebziger Jahre als Sex-Guru verpönt, macht nun mit seinen Rolls-Royces Schlagzeilen. Der Traum endet in einem Alptraum, für Hugh in einem seelischen Zusam-menbruch, für Sheela im Gefängnis. Wann begann es schief zu laufen? Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard stammt aus dem Hause Alive AG.


Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard:
In den 70ern und frühen 80er Jahren war die Bewegung um Bhagwan Shree Rajneesh ein internationales Phänomen mit tausenden Anhängern. In seinem Ashram predigte der Guru für ein Leben in Frieden, sexuellem Einklang und Harmonie. 1981 zog der spirituelle Führer mit einer überschaubaren Zahl seiner treuesten Anhänger nach Oregon in den USA, wo er nach Zwischenstationen in Bangladesch und Poona, beides in Indien, den neuen Sitz seiner Organisation aus dem Boden stampfen wollte. Doch das Unternehmen scheiterte. Der Sammler von teuren Rolls-Royce-Luxuslimousinen zog sich immer mehr aus der Leitung seiner Kommune zurück, die nach abstrusen Kurswechseln schließlich gänzlich in sich zusammenbrach. Mit einem Abstand von rund dreißig Jahren rollen die Schweizer Filmemacher Sabine Gisiger und Beat Häner das Geschehen von damals wieder auf. Zwei der engsten Vertrauten des 1990 gestorbenen Bhagwans konnten sie für ihren Film vor der Kamera zu Interviews bewegen. Hugh Milne war in der Hochphase des Bhagwans dessen persönlicher Bodyguard, der auf fast allen Fotos zur Rechten des Lehrmeisters sitzt und dessen großes Vertrauen genoss. Bis er nach dem Umzug nach Oregon mehr und mehr an Rajneesh zu zweifeln begann und die Gemeinschaft verließ, in der er daraufhin im Nachhinein als Verräter und Gewinnsüchtiger verschrien wurde. Auch Sheela Birnstiel, die Privatsekretärin des Gurus, ist mittlerweile eine Hassfigur unter den letzten Anhängern von Bhagwans Bewegung, der sich in seinen letzten Lebensjahren in Osho umtaufte. Sie wird von vielen für das Auseinanderbrechen der Gemeinschaft verantwortlich gemacht. Eigentlich sollten diese beiden langjährigen Augenzeugen gut genug sein, um mit Hilfe von Archivaufnahmen eine interessante Dokumentation zu zimmern. Aber die beiden Filmemachern lassen den beiden ehemaligen Vertrauten zu große Freiräume, weswegen die wirklich interessanten Einblicke größtenteils ausbleiben. Immer dann, wenn es spannend geworden wäre, gehen die Interviewten in die Defensive, um selbst nicht allzu schlecht dazustehen. Für Einsteiger in den Themenkomplex religiös oder spirituell motivierter Gemeinschaften liefert „Guru“ sicherlich einige entlarvende Einblicke. Für eine umfassende Dokumentation bleiben allerdings zu viele Fragen offen, zu viele Zusammenhänge werden nicht wirklich erläutert, zu wenige Hintergrundinformationen geliefert. Da hätte man doch deutlich nachbessern können. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Die Bezeichnung Guru steht für einen spirituellen Lehrer in den verschiedenen Religionen, wie beispielsweise dem Hinduismus. Er besitzt eine Vielzahl von Schülern, die er inspiriert, da diese den Weg zur Erlösung suchen. Der Film „Guru – Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard“ beleuchtet nun die Entwicklung dieser Zeit.

Dieser Film zeigt eine spirituelle Reise in die Zeit, wie die Entwicklung der Bhagwan-Bewegung einst begonnen hat. Und am Anfang war ja die Welt für die Menschen, die dem Guru zugetan waren, noch in Ordnung. In Scharen liefen sie ihm hinterher und waren vollkommen euphorisch. Der Film zeigt dann sehr, wie die sexuelle Befreiung verlief und alle nackt in den Räumen oder auf freiem Gelände herumtanzten. Doch es wird auch gezeigt, dass die Lehren des Bhagwans eine etwas raue Seite hatten. Vor allem gab es dann auch unter den Schülern Liebesbeziehungen, wenn diese auch nur wenige Tage dauerten. Was am Anfang noch friedlich anfing, wuchs sich praktisch im Laufe der Zeit zu einem strengen Regiment aus.

Die Verantwortung für die Regie lag in den Händen von Sabine Gisiger und Beat Häner. Komponiert wurde die Musik von Marcel Vaid.

Angeschaut werden kann der Film in Englisch, wobei die Tonspuren Dolby Digital 2.0 und Dolby Digital 5.1 zur Verfügung stehen. Deutsche Untertitel begleiten den Film. Das Bildseitenformat liegt bei dem Film bei 16:9 Anamorph 1.77:1.

Durch die FSK wurde der Film ab 12 Jahren freigegeben. Verantwortlich für die Veröffentlichung war die Alive – Vertrieb und Marketing/DVD. Der im Jahr 2010 produzierte Film hat eine Laufzeit von 98 Minuten.

Als Extra gibt es eine Trailershow.

Sie akzeptierten, dass er der Erleuchtete war und zeigen am Anfang eine große Faszination. Und doch sind manche Bilder schon bald sehr erschreckend, wenn sie auf dem Boden liegen und rumschreien. Ebenso kurios mag es erscheinen, dass es manchen einfach nur ausreichte, wenn sie einfach nur vom Bhagwan berührt worden sind. All diese und noch viele weitere Bilder bieten einen intensiven Eindruck aus der Zeit mit dem Bhagwan. Es ist eben ein Einblick in eine Zeit, die eine große Idee zu einem Alptraum werden ließ. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
Gerade im asiatischen Raum kommt dem Guru eine hohe Bedeutung zu. Er lehrt den Sikhismus, den tantrischen Buddhismus und den Hinduismus. Zum einen ist das Suchen nach Wissen von Bedeutung. Andererseits wollen Schüler auch auf den Weg zur Erlösung gebracht werden. Wichtig war dabei auch der Bhagwan, über den jetzt in dem Film „Guru – Bhagwan, his secretary & his Bodyguard“ berichtet wird. Spirituell geht es in dem Film zu, der in eine Zeit führt, als die Menschen dem Bhagwan noch unbedenklich gefolgt sind. Voller Begeisterung sind sie durch die Straßen gelaufen und haben gejubelt. Sie hielten das in Ordnung, was der Bhagwan ihnen gesagt hat und zogen weitere Menschen mit ihrer Begeisterung für ihn an. Ein ganz besonderer Aspekt, die das Leben beim Guru bestimmt hat, war die sexuelle Befreiung. Man sieht die Menschen nackt tanzen und auf dem Boden liegend. Nackt haben sie dann auch ihre Übungen gemacht, bei denen mitunter der Bhagwan dabei war. Doch was einst friedlich anfing, entwickelte sich irgendwann zu einer strengen Herrschaft. So hat er dann auch keine Liebesbeziehungen unter seinen Leuten geduldet. Eine Beziehung, die nur wenige Tage gedauert hat, wird in dem Film genauer beleuchtet. Regie führten bei dieser Dokumentation Beat Häner und Sabine Gisiger. Für die Komposition der Musik war Marcel Vaid zuständig. Für die englische Sprache sind die Tonspuren Dolby Digital 5.1 und 2.0 ausgewählt worden. Auf Wunsch können deutsche Untertitel angewählt werden. Bei 16:9 Anamorph 1.77:1 liegt das Format des Bildes. Freigegeben wurde die Dokumentation durch die FSK ab 12 Jahren. Durch die Alive – Vertrieb und Marketing/DVD wurde der Film veröffentlicht. Die Laufzeit des im Jahr 2010 produzierten Filmes liegt bei 98 Minuten. Eine Trailershow wurde dem Film als Extra beigefügt. Für seine Anhänger war er der Erleuchtete. Alles was er sagte, war für sie ein Gesetz. Daher kommen die Bilder am Anfang noch ziemlich harmonisch rüber. Auch die sexuelle Unbeschwertheit war halt zu dieser Zeit so. Und doch hat sich die Stimmung irgendwann geändert. Dann zog die Strenge in das Leben vom Bhagwan und seinen Anhängern ein. Teilweise sind diese Bilder schon ein wenig erschreckend, weil sie zeigen, wie sich Menschen verändern können, wenn sie einem Guru folgen. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
Mit nackter Meditation und freiem Liebesleben erregten die Jünger des „Bhagwan" aus Poona einst Aufsehen. Im Jahre 1974 gründete der Inder Rajneesh Chandra Mohan (1931 - 1990) mit dem Ashram in Poona (Indien) die Neo-Sannyas-Bewegung, auch bekannt als Bhagwan- oder Osho-Bewegung. Mohan studierte Philosophie und schloss das Studium als Magister ab. Er lehrte 9 Jahre lang Philosophie an der Universität von Jabalpur. Nach eigenen Angaben fand er 1953 zur Erleuchtung. Er sammelte Schüler um sich, zog 1974 nach Poona. Ein großer Teil seiner Anhänger bestand aus jungen Intellektuellen aus dem Westen. Mohan ließ sich „Bhagwan" (der Göttliche) nennen. Auf der Flucht vor Gegnern und indischen Steuerbehörden ging Mohan 1981 nach Oregon (USA), um mit seinen Anhängern Rajneeshpuram, die Stadt der neuen Menschen zu errichten, die allerdings zunehmend totalitäre Züge annahm. Dort arbeiten die Mitglieder wie Sklaven, während Bhagwan sich eine Rolls Royce-Flotte zulegt, Entsagung predigt und Dekadenz lebt, in Rausch- und Beruhigungsmitteln versinkt. 1985 aus den USA ausgewiesen, kehrte er 1987 nach Poona zurück. Oshos Gesundheitszustand wurde zunehmend schlechter, im April 1989 hielt er seinen letzten öffentlichen Vortrag. Ende 1989 starb seine Gefährtin Vivek, anscheinend von eigener Hand. Bhagwan starb sechs Wochen später, am 19. Januar 1990, im Alter von 58 Jahren. Nur Stunden später wurde sein Leichnam im Beisein von Hunderten schockierter, aber feiernder Sannyasins verbrannt. Der Dokumentarfilm „Guru – Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard“ der Schweizer Filmemacherinnen Sabine Gisiger und Beat Häner zeichnet die Geschichte der Bhagwan-Bewegung nach. Um einen besseren Einblick zu bekommen, haben die Regisseure die beiden wichtigsten Personen aus Bhagwans Umfeld aufgespürt: Bhagwans Sekretärin Sheela Brinstiel, die mit 21 zum Guru kam und in den 80er Jahren die Kommune in Oregon aufbaute, und sein Leibwächter Hugh Milne, der sich als 25jähriger der Bewegung anschloss. Zwischen dem Interview der Beiden, wurde Archivmaterial aus der Geschichte Bhagwans geschnitten. Dadurch entsteht eine chronologisch aufgebaute Erzählung, die sehr gut zu unterhalten weiß. Sheela und Hugh, die sich später unter zum Teil dramatischen Umständen (Milne geriet in eine tiefe seelische Kriese und versuchte sich umzubringen, Brinstiel landet nach ihrem Bruch mit Bhagwan dreieinhalb Jahre im Gefängnis) von Bhagwan und der Bewegung lossagten, lassen einerseits das ehrliche Bemühen um eine akzeptable Wahrheit spüren, andererseits halten beide auch an ihren Erinnerungen fest, stehen dazu, dass sie einst völlig den Traum gelebt hatten, ohne Rücksicht und mit wenig Einsicht. Fazit: Der beiden Schweizerinnen ist mit ihrer Dokumentation ein Film gelungen, der das Thema unterhaltsam und spannend öffnet, seine Zeugen reden lässt, sie gezielt befragt und schließlich, für seinen Betrachter, den Raum offen lässt für eigene Schlüsse. Kurz und gut, sehr sehenswert. Die DVD zeigt die Dokumentation in der Originalfassung (Englisch) mit deutschem Untertitel. Das Bild (16:9) ist als gut zu bezeichnen, nur die Archivaufnahmen lassen natürlich zu wünschen übrig. Der Ton (Dolby Digital 5.1/ 2.0) ist klar und deutlich zu verstehen. Bonusmaterial ist nur in Form von einer Trailershow vorhanden. Hier hätte man sich noch Interviews mit den beiden Schweizer Regisseurinnen gewünscht. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
4


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Dokumentation:
DVD Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard kaufen Guru - Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard
DVD Sagenhaft - Die Mecklenburgische Ostseeküste kaufen Sagenhaft - Die Mecklenburgische Ostseeküste
DVD Ausgesetzt in der Wildnis - Abenteuer Survival - Collector`s Edition kaufen Ausgesetzt in der Wildnis - Abenteuer Survival - Collector`s Edition
DVD Hitler - Verführer der Massen kaufen Hitler - Verführer der Massen
DVD Hitler - Verführer der Massen kaufen Hitler - Verführer der Massen
DVD Terra X - Edition Vol. 2 kaufen Terra X - Edition Vol. 2
DVD Terra X - Edition Vol. 3 kaufen Terra X - Edition Vol. 3
DVD Terra X - Edition Vol. 4 kaufen Terra X - Edition Vol. 4
Weitere Filme von Alive AG: