WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of TRON LegacyMaking Of TRON Legacy
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein TRON Legacy TrailerTRON Legacy Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu TRON Legacy

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph,16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo,Französisch: Dolby Digital 5.1,Türkisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Türkisch, Holländisch, Französisch
EAN-Code:
8717418296612 / 8717418296612
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > TRON Legacy

TRON Legacy

Titel:

TRON Legacy

Label:

Walt Disney Studios Home Entertainment

Regie:

Joseph Kosinski

Laufzeit:
121 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! TRON Legacy bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: TRON Legacy DVD

3,28 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 07.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu TRON Legacy:


Im Mittelpunkt dieses Abenteuers steht eine Vater-und-Sohn-Geschichte, deren Auswirkungen sowohl im Raster wie auch in der realen Welt spürbar sind. Sam Flynn (Garrett Hedlund), ein rebellischer 27-Jähriger, wird von den Erinnerungen an das mysteriöse Verschwinden seines Vaters Kevin Flynn verfolgt und gequält. Oscar®- und Golden-Globe®-Preisträger Jeff Bridges spielt diesen Mann, der einst weltweit als größter Computervisionär galt. Als Sam den Ursprung eines merkwürdigen Signals untersucht, das aus der alten Spielhalle seines Vaters kommt und nur von ihm stammen kann, wird er plötzlich in eine digitale Welt hineingezogen, deren Gefangener sein Vater seit zwei Jahrzehnten ist. Unterstützt von der furchtlosen Kriegerin Quorra (Olivia Wilde), begeben sich Vater und Sohn auf eine Reise, die beide in Lebensgefahr bringt und sie durch eine visuell verblüffende digitale Welt führt. Eine Welt, die von Kevin Flynn selbst erschaffen wurde und sich enorm weiter entwickelt hat – mit bisher unvorstellbaren Fahrzeugen, Waffen, Landschaften und einem skrupellosen Bösewicht, der nichts unversucht lässt, um ihre Flucht zu verhindern. TRON Legacy stammt aus dem Hause Walt Disney Studios Home Entertainment.


TRON Legacy Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in TRON Legacy:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu TRON Legacy:
Im Jahr 1982 entstand unter der Federführung der Disney-Studios der amerikanische Spielfilm Tron. Entwendete Computerspiele und die Frage des Urheberrechts standen im Mittelpunkt dieses Filmes. Programmierer Kevin Flynn verschwand damals. Zwei Jahrzehnte später geht das Abenteuer mit seinem Sohn in dem Film „Tron Legacy“ weiter.

Sam erinnert sich nur zu Gut an die Zeit, als sein Vater ihm noch Geschichten erzählt hat. Doch dann ist er eines Tages verschwunden, so dass er ohne ihn groß werden musste. Dieser hört, als er längst erwachsen ist, ein Signal. Dabei begibt er sich auf die Suche nach dem Ausgangspunkt dieses Signals. Es dauert nicht lange, bis er den Pager gefunden hat. Schon bald wird er nun in die digitale Welt hineingezogen. Völlig perplex erlebt er, wie ihm die Kleidung vom Körper abgenommen wird. Stattdessen bekommt er eine Kleidung, die der Welt angepasst worden ist. Schon bald geht er auf ein erstes Motorradrennen durch die Computerwelt, bevor er anschließend das erste Mal auf seinen Vater trifft. Nun erfährt er, dass das von seinem Vater erschaffene Wesen die Macht an sich gerissen hat. Bei seinem Vater trifft er auch auf das Programm Quorra, bei dem es sich um eine Frau handelt. Alle zusammen beschließen nun, dass es Zeit ist, dieser Welt den Rücken zu kehren. Da gibt es nur das Problem, dass es Clu auch darauf abgesehen hat. Er möchte die Flucht der drei auf jeden Fall verhindern.

Zu sehen sind in den Hauptrollen Jeff Bridges, Garrett Hedlund, Bruce Boxleitner, Olivia Wilde und James Frain. Joseph Kosinski war dabei für die Regie verantwortlich. Für die deutsche und die englische Sprache ist die Tonspur Dolby Digital 5.1. Auf dem Bildformat von 16:9 Anamorph 2.35:1 können Untertitel in Deutsch, Französisch, Englisch, Türkisch und Niederländisch angewählt werden. Durch die FSK wurde der jetzt von Walt Disney veröffentlichte Film jetzt ab 12 Jahren freigegeben. Der Film hat eine Laufzeit von etwa 121 Minuten.

Zum Bonusmaterial gehört der Punkt Design von TRON: LEGACZ sowie die Stars des Filmes. Außerdem gibt es das Preview zur Disney XD Animationsserie TRON:UPRISING. Ergänzt wird das Bonusmaterial von dem Punkt „Entdecke Blu-ray 3D“ mit Timon & Pumbaa“.

Das Cover wurde sehr ansprechend gestaltet. Es ist jedoch nur schade, dass es kein Wendecover ist. Ich fand die ganzen Effekte, als Sam in der digitalen Welt angekommen war, schon ziemlich beeindruckend. Gefallen haben mir dabei unter anderem die Motorradrennen, aber auch die Waffen, die mich so ein bisschen an die Lichtschwerter erinnert haben. Doch auch die Kombination von Audio und Visualität, zum Beispiel bei den Motorradrennen, beeindrucken wirklich. Außerdem wurde die Geschichte spannend gestaltet, wenn zum Beispiel Kevin seinem erschaffenen Wesen Clu gegenübersteht. Daher überzeugt Jeff Bridges vollkommen, wenn er in seinen drei Rollen zu sehen ist. TRON: Legacy gehört zu den Werken, die man sich gern immer wieder anschaut. Das dürfte nicht nur bei Fans so sein, die einen großen Hang zu digitalen Effekten haben. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
1982 inszenierte Steven Lisberger mit „Tron“ für Disney einen Film, der seiner Zeit um Jahre voraus war. Ein Programmierer wurde darin Teil seines Computers und musste sich gegen feindliche „Programme“ erwehren und zwischen den digitalen Datenströmen einen Überlebenskampf ausfechten. Fast dreißig Jahre hat man sich mit der Fortsetzung Zeit gelassen, das Original ist mittlerweile längst Kult und die Computertechniken um Lichtjahre weiterentwickelt. In „Tron Legacy“ ist es der nun mittlerweile erwachsene Sohn Sam (Garrett Hedlund) von Kevin Flynn (Jeff Bridges), der auf der Suche nach seinem vor Jahrzehnten verschollenen Vater selbst in die Computerwelt gesogen wird und seinerseits in tödliche Gefahr gerät. Denn ein Programm Flynns (ebenfalls Bridges) ist außer Kontrolle geraten und ist bestrebt, alles Unperfekte auszumerzen – wozu natürlich auch alle Menschen gehören. Im Vergleich zum Original, das relativ simpel gestrickt war und deswegen in seiner überschaubaren künstlichen Welt auch ganz passabel funktionierte, hat man sich hier deutlich übernommen. Die Abläufe sind so kompliziert, verdreht und teilweise auch unlogisch, dass man nur durch einige Erläuterungen im Dialog dahinter kommt, was sich hier gerade abspielen soll. Das ist ziemlich schade, denn wenn eine Fantasiewelt in sich nicht funktioniert, gerade wenn es sich dabei um eine perfekte, von einem Computerprogramm erschaffene Welt handeln soll, dann stößt einem das schon unangenehm auf. Optisch kann „Tron Legacy“ hingegen schon an seinen Vorgänger heranreichen, hier hat man den Look von 1982 angemessen ins 21. Jahrhundert gerettet. Dazu gehört auch die Verjüngung von Jeff Bridges’ Antlitz, der als Computerprogramm noch aussieht wie vor 30 Jahren, dessen Gesichtsmimik in diesen digital animierten Sequenzen allerdings ähnlich unbeweglich bleibt wie sie es nach einer realen Botoxbehandlung wohl ebenso wäre. Als Effektspektakel hat der Film durchaus eine gewisse Daseinsberechtigung, der Kultfaktor seines Vorgängers wird ihm aber sicherlich versagt bleiben. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Tron Legacy
Land / Jahr: USA 2011
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Das Design von TRON: LEGACY, Die Stars von TRON: LEGACY, Preview zur Disney XD Animationsserie TRON: UPRISING, Entdecke Blu-ray 3D™ mit Timon & Pumbaa
Kommentare:

Weitere Filme von Joseph Kosinski:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD TRON Legacy - 3D kaufen TRON Legacy - 3D
DVD TRON Legacy kaufen TRON Legacy
DVD TRON Legacy kaufen TRON Legacy
DVD TRON Legacy - 3D kaufen TRON Legacy - 3D
DVD TRON Collection kaufen TRON Collection
DVD TRON Collection kaufen TRON Collection
DVD Tron - Deluxe Edition kaufen Tron - Deluxe Edition
DVD Tron - Das Original - Steelbook Edition kaufen Tron - Das Original - Steelbook Edition
Weitere Filme von Walt Disney Studios Home Entertainment: