WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5
0,0
Bewertung für Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5Bewertung für Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5Bewertung für Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5Bewertung für Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5Bewertung für Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5Making Of Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5 TrailerKojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5 Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 5 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: TV-Serie
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono,Englisch: Dolby Digital 2.0 Mono
Verpackung: DVD-Box
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0886978332592 / 0886978332592
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > TV-Serie > DVD > Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5

Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5

Titel:

Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5

Label:

Universum Film

Regie:

Edward M. Abroms, Noel Black, Daniel Haller

Laufzeit:
990 Minuten
Genre:
TV-Serie
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5 DVD

14,88 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5:


Entzückend Baby, heißt es auch in Staffel 5 des beliebten Ermittlers. Lieutenant Kojak (Telly Savals) löst seine Fälle auf seine ganz eigene Art und Weise. Mit sprödem Charm, zynischem Humor und natürlich seinem legendären Lolli, schafft er es jedem Verbrecher auf die Spur zu kommen. Dabei ist er sich für nichts zu schade, um in den Straßen von New York für Gerechtigkeit zu sorgen. Von Erpressung, über Diebstahl und Korruption, bis hin zu kaltblütigen Morden, Theo Kojak hat es in New York mit Verbrechen verschiendster Art zu tun und entwickelt dabei eine ganz eigene Strategie der Auflösung. Schwierige Fälle warten auf Kojak auch in der 5. Staffel der beliebten Krimiserie. Bei seinen Ermittlungen muß Kojak einen Versicherungsbetrug aufdecken. Zudem gibt es Ärger mit einem inkompetenten Staatsanwalt, der Kojak schwer zu schaffen macht. Im New Yorker Stadtteil Manhattan geht die blanke Angst um. Ein professioneller Mörder treibt sein Unwesen und Kojak muß den Täter so schnell wie möglich dingfest machen. In gewohnt souveräner Weise ermitteln Kojak und sein eingespieltes Team vom 13. Bezirk im Manhattan South District. Ständig sind sie gefordert, Verbrechen zu vereiteln oder gefährlichen Gangstern auf die Spur zu kommen. Mit seiner Schlagfertigkeit und seinem Charme, schafft es Lieutenant Kojak jedes Verbrechen aufzuklären, auch wenn es noch so aussichtslos erscheint. Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5 stammt aus dem Hause Universum Film.


Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5 Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5:
Fünfte Staffel der Krimiserie „Kojak - Einsatz in Manhattan“ auf DVD. Die letzten 22 Folgen mit über 16 Stunden Spielzeit.

Auch über 30 Jahre nach seiner weltweiten Fernsehausstrahlung hat die US-amerikanische Krimiserie „Kojak“ - in der deutschen Version „Einsatz in Manhattan“ - nichts von ihrer Faszination verloren. Sie zählt trotz vieler Nachahmer noch immer zu den beliebtesten und besten Krimiserien. Die fünfte und letzte Staffel der 1973 bis 1978 in der ARD ausgestrahlten Serie mit den Folgen 98 bis 119 ist jetzt bei Universum Film auf fünf DVDs mit über 16 Stunden Spielzeit erschienen. Neben der Verfügbarkeit aller Folgen bietet die DVD den Vorteil, den beliebten kahlköpfigen Lieutenant Theo Kojak, gespielt von Telly Savalas (1922-1994), von der Mordkommission des 13. Bezirks in Manhattan Süd mit seiner originalen Stimme hören zu können.

Schwere Kapitalverbrechen beschäftigen Kojak und seine Mitarbeiter: Erpressung, Diebstahl, Korruption, Rauschgifthandel, Morde teilweise sogar in Serie und Bandenkriege. Dennoch schafft es die Regie, im Gegensatz zu anderen derartigen Serien, nie exzessiv Gewalt zum Selbstzweck zu inszenieren. Kojak kämpft besonders mit List und Worten. Psychologische Aspekte bei den Vernehmungen, die oft zynisch-ironischen Bemerkungen Kojaks und dramatische Verfolgungsjagden in den Straßenschluchten oder auf den Dächern Manhattans bieten reichlich Unterhaltung. Selbst die schwierigsten Fälle bringen den gewieften Kriminalisten nicht aus der Ruhe. Mit manchmal etwas zweifelhaften Methoden ohne die strikte Einhaltung der Dienstvorschriften schafft er es immer wieder, der Gerechtigkeit zum Sieg zu verhelfen. Gerne setzt Kojak Lockvögel ein, um so an die Gangster heranzukommen. Sein Chef Captain Frank McNeal (Dan Frazer) hält immer zu ihm, die Kollegen Detective Bobby Crocker (Kevin Dobson), Detective Stavros (Savalas‘ Bruder George), Detective Saperstein (Mark Russell) und Detective Rizzo (Vince Conti) stehen ihm zur Seite bei der Ermittlungsarbeit, damals noch ohne die technische Unterstützung von heute. Statt Computer und Mobiltelefonie gab es Telefonzellen und Sprechfunk. Kojaks sichere Intuition ist wichtiger als gerichtsmedizinische Indizien.

Viele ähnliche Verbrechensmuster kommen in verschiedenen Varianten immer wieder vor. Dennoch gleicht keine Folge der anderen, wenn es auch bessere und weniger spannende gibt. Das liegt in der Natur einer Serie. Oft hat es Kojak mit Kollegen, Verwandten oder Bekannten zu tun, die auf die schiefe Bahn geraten sind, weil sie dem Alkohol verfallen sind oder in Verbrechen hineingezogen wurden. Immer wieder treten bekannte Gaststars auf, in dieser Staffel Shelley Winters (1920-2006), die zwei Oscars für „Das Tagebuch der Anne Frank“ und „Träumende Lippen“ bekam, außerdem in „Red River“ oder „Die Nacht des Jägers“ mitwirkte. Sie spielt die Schwägerin von Kojaks Vorgesetztem McNeal, die sich ins illegale Glücksspiel hineinziehen ließ. Kojak deckt sie, solange er kann, doch dann muss er eingreifen und die Hintermänner dingfest machen. Neben organisierten Verbrecherbanden gibt es öfters psychisch kranke Einzeltäter, von denen viel Gefahr ausgeht. Manchmal muss Kojak auch außerhalb New Yorks ermitteln oder Jahre zurückliegende Fälle aufarbeiten. Im letzten Fall bekommt er Ärger mit einem neuen Vorgesetzten. Die Serie endet jedoch unspektakulär und nicht mit dem Heldentod, wie er Siegfried Lowitz in „Der Alte“ beschieden war. Kojaks letzten Worte in der deutschen Synchronfassung lauten: „Die Sache hätte mir nur beinahe den Hals gekostet.“

Vor allem durch Edgar Otts unverwechselbare Stimme wurde Kojak in Deutschland so beliebt. Typische Sprüche wie „Ist es wahr?“ oder das spöttisch-ironische „Entzückend“ werden Kojak immer wieder in den Mund gelegt, obwohl Telly Savalas im Original etwas ganz anderes sagt. Wie bei Louis de Funès wird hier das Originaldrehbuch ziemlich großzügig übersetzt. Hier ist die DVD mit den Originalstimmen klar im Vorteil. Man sollte den amerikanischen Slang jedoch gut verstehen, denn Untertitel sind keine einzublenden. Auch die bei DVDs sonst übliche Unterteilung in Kapitel ist innerhalb der einzelnen Folgen nicht vorhanden. Auffallend sind bei den 22 Fällen der fünften Staffel mehrere Vor- und Nachspanne und unterschiedliche Laufzeiten zwischen 43 und 47 Minuten pro Folge. Etwas Bonusmaterial über die Dreharbeiten oder Informationen zu den Hauptdarstellern hätten der letzten Staffel dieser Kultserie nicht geschadet. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
Im Oktober 1973 hatte der amerikanische Schauspieler Telly Savalas damit begonnen, die amerikanischen Fernsehzuschauer zu erobern. Nur knapp ein Jahr später war die erste Folge in Deutschland zu sehen. Viele weitere Länder sollten folgen, die dem Reiz der Geschichte nicht wieder stehen konnten. Einen besonderen Kultstatus erreichte er in Deutschland unter anderem auch mit seinem Spruch „Entzückend Baby“. Nun ist die fünfte und letzte Staffel auf DVD erschienen.

Theo spielt mit einigen Kollegen eine Form von Poker. Plötzlich ist kein Bier mehr da. Der Kollege, der zuschaut, wird zum Bierholen geschickt, obwohl er eigentlich nicht will. Er geht in den Stammladen und plaudert ein wenig mit dem Besitzer. Dann verlässt er, während noch ein weiterer Kunde im Laden ist, das Geschäft. Dieser Kunde geht dann auf den Besitzer zu und beginnt mit seinem Überfall. Er erschießt den Besitzer, was der Polizist hört, da dieser noch nicht allzu weit weg. Also beginnt er den Räuber zu verfolgen, was ihm bis zu einer Garage gelingt. Dort kommt es in Anwesenheit zweier Zeuginnen zu einer Schießerei, bei der der Polizist getroffen wird. Eine Frau kann den Gangster, der zwischenzeitlich eine Geisel genommen hat, durch Hupen verscheuchen. Nun ruft sie die Polizei und versucht dem Polizisten zu helfen. Dann ereilt Theo und seine Kollegen die Nachricht von der Verletzung eines Kollegen. Als sie zum Unglücksort kommen, ist es jedoch leider zu spät. Nun machen sie sich mit großem Eifer daran, den Schuldigen zu finden. Doch sie müssen sich auch auf die Suche nach der zweiten Zeugin begeben, die sich aus gutem Grund vom Ort des Geschehens entfernt hat. In einer anderen Folge freut sich Francesca, die inzwischen Karriere gemacht hat, auf die Entlassung von ihrem Vater. Der soll nämlich in diesen Tagen aus dem Gefängnis kommen. Doch seit Tagen ist es in der Umgebung von Francesca komisch. Dann hat ein Mann ihre Wohnung durchsucht. Bei einem Anruf im Gefängnis erfährt sie, dass ihr Vater schon seit zwei Tagen frei ist.

Enthalten sind auf den Disks die folgenden Episoden:

Disk 1
Folge 98 Herzdame
Folge 99 Der Mörder ist auf Sendung
Folge 100 Zwischen zwei Feuern
Folge 101 Ein jugendlicher Killer

Disk 2
Folge 102 Rückkehr eines Schattens
Folge 103 Millys Millionenv Folge 104 Briefe aus dem Jenseits
Folge 105 In der Falle

Disk 3
Folge 106 Tödlicher Irrtum Teil 1
Folge 107 Tödlicher Irrtum Teil 2
Folge 108 Der Schnüffler
Folge 109 Der Anwalt

Disk 4
Folge 110 Die Versuchung
Folge 111 Die Maus
Folge 112 Doppeltes Spiel
Folge 113 Unglücksrabe
Folge 114 Mord auf Bestellung

Disk 5
Folge 115 Diagnose: Mord
Folge 116 Krumme Touren mit Francesca
Folge 117 Alle Rechte bei Joe Paxton
Folge 118 Crocker als Geisel
Folge 119 Brokaws letzter Fall

In der Hauptrolle ist als Lieutenant Theo Kojak Telly Savalas zu sehen. Die Rolle seines Vorgesetzten, Captain Frank McNeil, wird von Dan Frazer gespielt. Außerdem sind Kevin Dobson und George Savalas, Telly’s Bruder, in weiteren Rollen zu sehen. Bezüglich der Regie für die Folgen lag die Verantwortung in den Händen von Edward M. Abroms, Daniel Haller und Noel Black. Durch John Cacavas und Billy Goldenberg erfolgte die Komposition der Serienmusik.
Zu sehen sind die Folgen in Deutsch und in Englisch, wobei jedes Mal die Tonspur Dolby Digital 2.0 gegeben ist. Das Format des Bildes liegt bei 4:3 Anamorph 1.33:1. Insgesamt besitzen die fünf Disks eine Laufzeit von etwa 990 Minuten. Produziert wurden die Folgen um das Jahr 1977. Herausgegeben wurde die DVD-Box jetzt vor kurzem durch die Universum Film GmbH.

Auf der Rückseite des Covers gibt es eine Kurzbeschreibung des Inhaltes der Folgen der fünften Staffel.

Irritierend ist ein wenig, dass es auf der zweiten Disk schon eine Folge gibt, die den neuen Vorspann und eine andere Melodie besitzt. Dieser Vorspann und auch die Musik sind meiner Meinung nach nicht ganz so gelungen wie der Vorspann in Kombination mit der Musik der ersten Folgen. Der hat einfach besser gepasst. Doch schadet es den Folgen nicht so gravierend. Wer mag denn schon auf solche Sprüche wie „Hey Micheangelo, hey DaVinci“ (seine Leute streichen gerade Fenster an!) verzichten. Das zeichnet doch die Serie neben den spannenden Geschichten noch einmal ganz besonders aus. Mit insgesamt 22 Folgen ist hier auch ein randvolles Powerpaket amerikanischer Serienkrimis gegeben, das lohnenswert ist. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Kojak
Land / Jahr: USA 1977 - 1978
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Titel im Genre TV-Serie:
DVD Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5 kaufen Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 5
DVD Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 4 kaufen Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 4
DVD Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 3 kaufen Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 3
DVD Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 2 kaufen Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 2
DVD Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 1 kaufen Kojak - Einsatz in Manhattan - Staffel 1
DVD Manhattan - Staffel 1 kaufen Manhattan - Staffel 1
DVD Manhattan - Staffel 1 kaufen Manhattan - Staffel 1
DVD Third Watch - Einsatz am Limit - 1. Staffel kaufen Third Watch - Einsatz am Limit - 1. Staffel
Weitere Filme von Universum Film: